Spain
Villares de Órbigo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day22

    3 weeks today

    August 13 in Spain ⋅ ☀️ 13 °C

    Jinjoo (I learnt that this is the correct spelling) and I woke up at 4.30 so we could leave early. Jan refused to wake up before 5, but joined us for breakfast at 5.10.
    When Jinjoo and I were ready he said: you go, I'll catch you later, but he never did. Either I am walking faster, or the faster walkers are slowing down 😄
    Jinjoo was walking 20k only, so we walked that distance together and then I kept going alone.
    Today is 3 weeks since I started the Camino and I have less than 300k to go. It's a funny feeling, because I want to make it to Santiago but I don't want the experience to end yet.
    My feet have been getting better. So much so, that this morning I forgot to put on the arnica cream. But I am not fully recovered and I did remember to put the cream on in the afternoon, after a 32k walk.
    Read more

  • Day29

    Vill.de Mazarife - Hospital- Santibañez

    May 12 in Spain ⋅ ☁️ 18 °C

    Nein kein Krankenhaus, Hospital de Orbigo ist ein kleines Örtchen, da musste ich heute erstmal die Farmacia aufsuchen. Leider habe ich eine Schienbeinentzündung, die nach großer Anstrengung beim Gehen auftritt. Aber das scheint hier ein Camin-Phänomen zu sein, ich habe schon viel Schlimmeres gesehen. Um 10 Uhr öffnet also die Apotheke und ich stehe vor der Tür mit dem Gedanken an den Arztbesuch im Hinterkopf.
    Ich bin sehr beeindruckt von der klugen und sehr hilfsbereiten Apothekerin. Sie holt mir einen Stuhl und bittet mich, meine Socke auszuziehen. Mit den Cremes in der Hand geht sie auf die Knie und trägt sie auf meine wunden Stellen auf. Sie holt auch einen Knöchelstrumpf, Kompressionsstrümpfe und entzündungshemmende Tabletten. So, das wird wohl helfen. Ich beschließe dann weiter zu laufen und danke diese Apothekerin für ihre Zeit und großartige Hilfe, Dankbar, dass Menschen sich so viel Zeit nehmen. Weiter geht es, angekommen bin ich bei Gumersindo, der alten Mann gibt mir eine Banane und ein Stempel und erzählt von allen Besucher der ganzen Welt, zeigt Klumpchen aus NL und eine kolombianische Fahne, Beatriz strahlt. Er nimmt uns in die Arme, küsst uns auf beide Wangen und wir verlassen ihn, um im Regen weiterzugehen.
    Read more

    Jacqueline is walking22

    Marco & Josss🤍

    5/12/22Reply
    Jacqueline is walking22

    Unsere Buddies, Bill & Gina

    5/12/22Reply
    Jacqueline is walking22

    Die Apotheke in Hospital de Órbigo

    5/13/22Reply
    2 more comments
     
  • Day19

    Hospital de Orbigo - Tag für den Tanz

    May 11 in Spain ⋅ ☀️ 26 °C

    Der letzte Übernachtungsort war echt ein Ort mit Herz ♥

    Danke Olga für deine Aufnahme und Bewirtung, deine Massen an Haustieren und die Liebe die man in allem einfach spürte.

    Die Gesellschaft bestand aus zwei Südkoreanern, zwei Italienern, zwei Deutschen, einem Amerikaner, einem Niederländer und einem Franzosen. Ein Italiener fragte ob ich Leistungssportler sei und schätzte mich auf 35. 🥳🥳🥳 Läuft!!! 🤭🤭🤭🤭

    Nach einem leckerereren Frühstück bin ich mit Sonnenaufgang losgestöckelt und heute hat endlich mal die Stimmung für carmina burana gepasst. Wie schön doch an die Tanzpremiere 2005 in Neubrandenburg in der Konzertkirche mit live Philharmonieorchester, Opernsängern:innen, Kinderchor und über 100 Chorsängern:innen und wir Tänzer mittendrin. Sofort hatte ich wieder Gänsehaut wie eben damals als mich die gewaltige Akustik mit "Oh Fortuna" einhüllte und man als Tänzer dann gar nicht anders konnte als "abzugehen wie Fritz schnitzel, 😂😂😂😂

    Viel war ich heute in Gedanken in dieser so wunderbaren und vielseitigen Zeit, mit klassischem, modernen und zeitgenössischem Tanz, Tanztheater, bei Folklore, barocken und historischen Tanz, Gesellschaftstanz und argentinischem Tango, bei all den Kinderstücken wo ich Hänsel, der Hund in Bremer Stadtmusikanten, der Borstel im Sandmann Tanzkrimi oder Spitz und Müller in Max und Moritz war. Die ganze Tourneezeit überall in Deutschland und Ausland......

    Ich war in meiner Studienzeit wo ich auf so tollem Niveau Tanz und Choreographien erlernen und vorführen durfte, an die Woche Prag wo wir am Konservatorium mittrainieren durften. Ballett, modern, Jazz dance, Pas de deux, Folklore und Flamenco. Ich erinnerte mich an meine eigenen Choreografien in Mannheim und Hildesheim.

    ich war in der Zeit in Wilhelmshaven wo mich mit 21 Frau Stoffers entdeckte und zu mir sagte, aus dir wird ein Tänzer und ich meinen ersten Ballettschritt machte. Sie hat mich mehrmals von der Straße zurück in den Ballettsaal geholt, und treu nach dem Motto "Geht nicht, gibt's nicht" gefördert in vielerlei Hinsicht.

    Ich war in der Tekkno Zeit wo wir noch 1992 zu 13 Tausend über den Berliner Kudamm tanzten und später ich in Bamberg jedes Wochenende über 40 Stunden im Club abtanzte und kein Sonnenlicht sah........ Wie schön war doch die Raver Zeit Anfang der 90er, wo einfach jeder einfach überall tanzte tanzte tanzte 😍

    Tanzen tanzen tanzen und heute wieder tanzen auf dem Camino

    Und wo war der Tanz die letzten Jahre in Berlin? Ich vermisse dich so.

    Aber ich habe schon eine Idee für dich du schöner Tanz, wenn ich zurück in Berlin bin 😊😊😊♥️ 🕺💃und wenn der Plan aufgehen sollte, vielleicht mal wieder mit Bühnenluft 😍😍😍🥳🤪

    So widme ich diesen schönen Tag, und allen die den Tanz auch so lieben, DIR, dir dem Tanz.

    P. S. Hej Tom meen jutster, lass uns mal zusammen am Sonntag im Berghein tanzen gehen, vielleicht kann uns Nico ja an den Touristenmassen vorbei einschleusen 🤭🤭🤭🤪🥳

    Ansonsten hab ich heute mal nur bescheidene 24,8 km geschafft. Brauch n bisschen Erholung und in der Nacht wurde mir klar, Klaus einfach mal mehr genießen und auch mal ruhige Momente haben. Zudem soll zeitnah so ein Berg zum erklimmen kommen und da ist es wohl besser, vor allem bei über 30°C, sich mal zu schonen und Energie tanken. Stein zwei ist bereitet, Stein eins kommt noch heute oder morgen, Stein 3 geht mit nach Deutsche Land und dann hab ich zur Erinnerung für mich heute noch Stein 4 mit im Schlepptau 🥵😂😂😂

    Ach ja und zwei weitere Reisebegleiterinnen möchte ich in meiner Reise-Karawane herzlich begrüßen. Zwei liebe Oberfranken: Hallo Ursula 😬😘 und hallo Britta 😍😊.

    Liebe Grüße an euch alle und ganz viele drücks und bis bald

    😘 😘 😘 😘 😘 😘 😘 😘
    Read more

    Gadczi

    Für mich das bisher schönste Bild der Reise , obwohl schon so viele tolle dabei waren. Ich freue mich, dass du einen so schönen Tag hattest 💙🕺🏿

    5/11/22Reply
    Daniela Behrendt

    Ein Buch zu lesen schaffe ich kaum,aber dein Tagebuch fesselt mich und deine Bilder dazu sind einfach toll! Danke das du uns teilhaben lässt 😘 mach weiter so!!

    5/11/22Reply
    Engel Michaela

    👍👍😊❤️... Sehr schön....

    5/11/22Reply
    5 more comments
     
  • Day5

    El Puente de Orbigio

    May 23 in Spain ⋅ ⛅ 64 °F

    In 1434 a Leonese knight by the name of Don Suero de Quinones found himself hopelessly in love with the lady Leonor de Tovar. A love that she did not return. Somehow, Don Suero convinced himself that if he and his friends could “defend” the Puente (bridge) at the Orbigio River by breaking 300 lances. Leonor would realize that he was the knight for her and return his love. He let the challenge be known far and near and was said to have booked 700 jousts.
    He and his friends broke 166 lances, but incurred injuries so serious they couldn’t continue. Defeated, he sought penance for his failure by pilgrimage to Santiago. To this day, they have a terrific yearly festival with jousts. Everyone is dressed in Medieval costume and La Puente is adorned in banners, flags, and pennants.
    Read more

    The World is Out There

    The competition field for the jousts is in the field to the left

    5/23/22Reply
    The World is Out There

    I tried to get these guys to joust with me down on the field but they thought I was nuts. I had visions of Monty Python trotting with my hiking stick as lance

    5/23/22Reply
    Michelle Fitzgerald

    And the clanking half coconuts???

    5/23/22Reply
    The World is Out There

    Too migratory!

    5/23/22Reply
    4 more comments
     
  • Day20

    Hospital de Orbigo

    July 20 in Spain ⋅ ☀️ 90 °F

    We trekked 20 miles today- cooler weather, feet are little achy, good time to put them up and blog. A little background about Orbigo: in 1432 a woman snubbed a knight. In order for him to be released from his prison of love and restore his honor, he had to joust and break 300 lances, near the Orbigo bridge. He succeed in his task, his honor restored, (get over it, already), and the old Roman bridge still stands, today. Signs seen along the way, since the beginning of the Camino: Castilla is crossed off many signs, signifying Leon's desire for autonomy; cute gender neutral shower/ bathroom signs; art in the park; two who met their demise in the Pamplona, Running of the Bulls; an invitation to my quilting sisters; good rules for any household; mural outside of a school; outside pooping area instructions for humans, you dog owners know the drill 😂; Socrates was right- the second bar WAS better😁; Just check out the name of the second bar!; Isn't it a shame that the free parking is perpetually Full? Oh wait, Full is the name of the hardware store!; An example of how the Basque language is so different from Spanish. I'll SIGN off for now. Love to you all!Read more

    Quilting is international! [Barbara Massa]

    LAURIE CAGLE

    Our next quilt hop! Great pictures makes an interesting collage. Hope you sampled your favorite bar. Are you tasting the different paellas along the way? It’ll be interesting to hear of the differences of the foods in each region. Taste on as you trek, you’re all doing fantastic! Tell Cyndee I’m cheering her on too

    Kathryn Alves

    20 miles and I think your feet deserve to be tired. Thanks for sharing the pictures and it looks like a pretty place. Glad it’s not so hot now. Love You

    Barb Hempel

    20 more miles down, way to go!!! Love the signs and commentary! Dad says Buen Camino and we send big hugs❤️

     
  • Day22

    Orbigo river

    August 13 in Spain ⋅ ⛅ 19 °C

    We passed through 3 nice villages built around the Orbigo river. The villages are small and close together, and very well developed, with nice cafes, modern houses, etc. I imagine it must be a holiday destination, not just a place for pilgrims.Read more

  • Day6

    Hospital Orbigio to Astorga

    May 24 in Spain ⋅ ⛅ 43 °F

    After a few miles of Maseta we’re in rolling hills. Very similar to the Santa Barbara back country, but with
    alternating planted forests, wheat, and scrub oak stands. A pilgrim run camp station saves the day. The best part was the guitarist.Read more

    The World is Out There

    Sr. Gumersindo Cortes waits patiently in his garage for the passing peregrino. Sella!? You stop for a stamp to you compostela passport. You need two a day. He asks where you are from? Seattle then takes to his postcard collection, right to the one of Mt. Rainier, then to each one from practically every major US city. He then gives you two cookies, pats you on the arm, Buen Camino!, then off to another new friend

    5/24/22Reply
    The World is Out There

    Not sure what this means…

    5/24/22Reply
    The World is Out There

    Saved by this little camino stop, run by peregrinos, gives you a chance to have a bite and recover

    5/24/22Reply
    2 more comments
     
  • Day21

    Die bessere Entscheidung

    September 18, 2021 in Spain ⋅ ⛅ 8 °C

    Heute hatte ich wieder die Wahl, welche Route ich gehe, und ich habe mich wegen des Pilgerführers für die längere entschieden. Daraus wurden 38 km. Mit vielen Pausen war ich um 15 Uhr da. Morgen entscheide ich spontan, wie weit ich gehe.

    Mein Zimmer sollte ich zunächst mit einem ungarischen Paar teilen, dass von der Idee nicht begeistert war und mich das auch spüren ließ. Ich sollte oben schlafen. Am späten Nachmittag kam dann ein Deutscher hinzu. Das Paar musste sich dann auf ein Etagenbett zurückziehen. Eigentlich Pilgerehre: Man nimmt, was man bekommen kann und stellt keine Extrawünsche. Das haben die beiden wohl nicht mitbekommen. Sebastian und ich haben uns jedenfalls bestens unterhalten :-)

    Schön auch, dass ich am Nachmittag Andrea aus Italien wiedergetroffen habe. Wir hatten ein tolles Abendessen zusammen. Pilgern macht wieder Spaß!
    Read more

    Heidi Mülder

    Schön, dass dir das Pilgern weiterhin gut gefällt. Wäre auch schlecht, wenn nicht. Dein langer ungewohnter Bart ist aber ganz schön weiß 😅😅😅… Gute Nacht 💤😴🌙. LG!

    9/18/21Reply
    Corina Hintsche

    lass dich bloß nicht ärgern... 😁

    9/19/21Reply
     
  • Day32

    Villar de Mazarife- Santibáñez

    May 22 in Spain ⋅ ⛅ 18 °C

    It was a bit of a noisy night as the heavy wooden bunks were loud whenever anyone rolled over in bed. But I was still up early and on the road by 6.30am. My foot takes a while to stop hurting when I begin but once I get moving it’s pretty good.

    It was 10kms to the first town and as it is Sunday I wasn’t expecting anything to be open. The first thing I saw was a water fountain and I was very happy with that. Then as I rounded the corner there was a cafe open. And then as I got closer there was Lesley talking to the couple who helped me up when I sprained my ankle! So it was great to catch up with them all. Onwards through Hospital de Orbigo which would have been a good place to stay - lots of open bars and cafes and that great bridge as you enter.

    But I kept on to my albergue in Santibanez de Valdeiglesias. I am in a room with three single beds with sheets and blankets already made up and a real towel and toiletries. When the owner saw my sore foot she gave me a bed that had an electric device that raised the foot and to keep my leg elevated. And made me some lunch because everything in town is closed. There is another Australian staying here, Nicole from Brisbane. And she’s a physio! So a great day!

    L'Abilleiru Albergue Rural
    18kms
    Read more

    Pilgrim at last

    I met Nicole from Brisbane in Leon 😊 hope your foot is feeling ok after today’s walk

    5/23/22Reply
    Narelle Campbell

    How many wonderful signs there that you should keep on trying. Sending lots of good strong ankle vibes your way. 🤗

    5/23/22Reply
    Lisa Welsman

    So many camino angels surround you on this journey Diane. Special moments every day . The way will carry you now if required ! Sending hugs and prayers your way xx

    5/23/22Reply
    7 more comments
     
  • Day23

    Hospital de Orbido

    June 9 in Spain ⋅ ☀️ 84 °F

    So I went out to take a look around the town a little bit didn't cross to the other side of that bridge; it does look pretty cool ... very old bridge in any case Arturo told me to go to eat in Los Angeles restaurant which I will do so shortly but meanwhile he said go to the owner and tell him that Arturo sent you and go ask to see the grandfather house which is almost like a museum now ....which is what I did 😁
    quite fascinating stuff 👍

    As far as the town goes this is some quite cool little place
    I wish I had a chance to explore some more
    I am including a link to Wikipedia and apparently this little place saw a lot throughout the history

    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Hospital_de_Órbigo

    ...and a door 😁
    Read more

    Bette Mayers

    Beautiful town.

    6/9/22Reply
    Nancy Ischinger

    Lovely doors!

    6/9/22Reply
     

You might also know this place by the following names:

Villares de Órbigo, Villares de Orbigo, 24288

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now