Tanzania
Tarakea Motamburu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

8 travelers at this place

  • Day10

    Day 6: Hanglage...

    August 12, 2019 in Tanzania ⋅ ⛅ 10 °C

    Heute durften wir sogar bis 7.00 Uhr schlafen 😎.
    Nach dem üblichen Ritual ging es hoch... und hoch... uuuund hoch.... 😶

    Die Landschaft ist wieder karg und der Berg nicht mehr weit... Base Camp heute bei knapp 4.800m.
    Hier sind echt viele (komische) Leute und gefühlt noch mehr Raben, welche jegliche Audienz stören 🙄

    Das einzige noch voll funktionsfähige ist unser Appetit. Uns wurde gesagt, dass der Hunger in der Höhe verschwindet, aber wir werden hier vermutlich mit 5kg mehr herunterkommen als wir gestartet sind 😅

    Morgens immer erst Porridge, dann Eier, Toast und Pancakes (jeweils 1x).
    Mittags Brühe (wir sollten 4-5l Flüssigkeit täglich zu uns nehmen), dann Gemüse oder ähnliches.
    Abends Suppe, afrikanischer, gesunder Hauptgang und Obst 🥳🥳

    Aktuell sitzen wir bei einer Tasse Tee, bald gibt es Abendessen und um 18.30 Uhr geht es ins Bett, da wir heute Nacht um 12.00 Uhr zum Endspurt loslegen, d.h. megakalt und 1.000 Lagen Kleider 🏔

    Fazit: Erdbeersahnetörtchen oder Maultaschen wären jetzt fein... 😍
    Read more

  • Day59

    Tanzania Day 19 - Kilimanjaro Day 3

    September 22 in Tanzania ⋅ ⛅ 14 °C

    Another good night's sleep and no altitude sickness so we slept quite well at Horombo (although noticed the temperature had dropped about 10 degrees from last night).

    We set off at around 8am towards Kibo or base camp. The moorland shrubbery soon began to disappear and a more barren landscape materialised with almost moon like qualities! We also began to see clear views of the peak of Kili. It seemed hard to imagine that we had to get to the top of it!

    The first 4 hours of the hike were enjoyable and we were making good time. We stopped for lunch about an hour away from Kibo - we could actually see it in the distance. After lunch I began to feel really exhausted and had a head ache. I think the altitude was finally beginning to take its toll (understandably, we were nearly at 4,700m altitude). Luckily Craig was feeling completely fine so was providing all the moral support needed.

    William insisted on carrying my day pack for the last 30 minutes and assured me that I wouldn't believe what a difference a little less weight would make... and he was right! We reached Kibo, and the lovely porters and chefs bought all our food to our hut so we didn't have to use any energy unnecessarily!

    After dinner we had a briefing from William about the summit which would start at around midnight that very night...
    Read more

  • Day5

    Kikelewa

    July 9 in Tanzania ⋅ ⛅ 8 °C

    Im Simba Camp gestern Abend nach dem Update: Unser Guide überlässt nichts dem Zufall. In wissenschaftlicher Manier zückt Jonas ein Biox und Formulare um den Sauerstoffgehalt und Puls unserer Truppe zu messen. Wir wären zwar eher in Bierstimming und auch erst auf 2700müm, finden die Messung aber unterhaltsam und Bier gibt es sowieso keins. Nicole gewinnt den Puls Contest locker mit schläfrigen 54 😴.

    Der Koch, Namens Pantaleon - ein lustiger, leidenschaftlicher Kärli. Trägt jeden Tag ein anderes Kochtenu. Das Abendessen ist schlichtweg grossartig und lässt keine Wünsche offen. Alles frisch vom Markt in Moshi, viel Gemüse, Pasta, Gurkensuppe, Fleisch. Zum Frühstück Porridge, Omelette, Eier, frische Papayas. Bei unserem Hike zum Kikelewa Camp gab es nicht wie für uns Schweizer gewohnt Sandwich und Riegel zum z'Mittag, sondern Chicken mit Häpere, Gemüse und Wassermelone zum Dessert - alles mit gedecktem Tisch.

    Der Kili selber zeigte sich zuerst von seiner schönsten Seite und verschwand anschliessend scheu wieder in den Wolken. Der Weg hinauf entspricht einem von Zivilschützler hergerichteten "gelbenWanderweg" worauf sich die 12km und 1000hm Pole Pole mässig locker bewältigen lassen. Anstatt Kufladen trifft man hie und da auf Büffelfladen und obschon sich unser Camp auf 3600m befindet, ist weit und breit kein Schnee zu sehen.

    Hakuna Matata

    Wir freuen uns auf's z'Nacht.
    Read more

  • Day4

    Simba Camp

    July 8 in Tanzania ⋅ ⛅ 14 °C

    Endlich geht es los mit dem Kili Trekking. Nach einer 3-stündigen Fahrt durch afrikanische Käffer, treffen wir unsere Crew beim Rongai Gate wo wir eine Kili-Attrappe Probebesteigen und Gipfel Fotos üben:
    17! Porter
    1 Koch
    2 Guides

    Bei einem Zeltlager mit Schlafzelten, Ess- und Partyzelt, Küche und WC kommt so einiges zum Schleppen zusammen. Hier fliegt kein Heli wie bei einer SAC Hütte, die ohne Heli für den gleichen Komfort auch auf eine Karawane von Trägern angewiesen wäre.

    Beim kurzen Trip durch den Regenwald lernen wir die Familie Colobus kennen. Eine geschützte Art 4-Finger Affen.

    Das Tempo ist wirklich seeehr gemütlich - Pole Pole und nicht volle Polle. Der Rollator taugliche Weg würde ein rascher Aufstieg zwar erlauben, wir gehorchen brav, machen Pause und Trinken auf Befehl literweise Wasser.

    Nach 1h45 Minuten ist der Spuk von den ersten 400hm Höhenmetern am Kili vorbei und wir werden mit Karibu, Welcome und Popcorn im Simba Camp begrüsst.

    Wie schon in Moshi vermutet sind wir momentan tatsächlich die Einzigen am Berg oder zumindest an dieser Route.

    Asante
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tarakea Motamburu

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now