T-Dog around the world Message
  • Day20

    Fazit Mexiko

    May 19 in Switzerland ⋅ ⛅ 24 °C

    BEITRAG FOLGT ...

    Notizen:

    > Cenoten sind sehr eindrucksvoll und schön

    > Einkaufen nicht in kleinen Läden oder Marktständen (Touristenpreise),
    besser grosse Supermärkte suchen. Dort sind die Preise fix.

    > Taxifahren ist nicht günstig, Touristenpreise.

    > Meer ist voller Seegras (wenn das Wasser über 26°C ist, fängt die Sargassum-Plage an)

    > Achtung Saison beachten (je nach Region gibt es eine sehr heisse Zeit, eine eine Hurricane-Saison und eben eine optimale Reisezeit, in der es weder drückig heiss noch stürmisch ist).
    Read more

  • Day16

    Isla Holbox

    May 15 in Mexico ⋅ ☀️ 31 °C

    TEXT FOLGT . . .

    Notizen:

    - Schönes, türkisblaues Meer
    - Flachabfallender Stand - Punta Mosquito
    - Gemütlicher Inselgroove
    - Keine geteerten Strassen, sandig
    - Keine Autos, nur Golfcars
    - Essen, chillen, baden
    - "Beachclub" light
    - El Corazon Boutique Hotel
    Read more

  • Day13

    Valladolid

    May 12 in Mexico ⋅ ☀️ 33 °C

    Nach Valladolid kamen wir eigentlich um von dort aus ein Ausflug nach Chichen Itza zu machen. Mehr dazu in einem separaten Blogbeitrag.

    Das Städtchen ist nicht riesig, also eher ein gemütlicher Ort. Uns hat es hier sehr gut gefallen, keine Partytouristen und normale Preise. Wir hatten ein tolles Hotel, das Le Muuch (Frosch in der Maya-Sprache). Das Hotel war nicht weit vom Zentrum, hatte zwei Pools und sah aus wie eine Palmenoase. Die Mitarbeiter waren sehr freundlich und es roch überall sehr gut. Eine klare Empfehlung: www.lemuuchhotel.com

    Am Abend sind wir jeweils durch den Ort geschlendert und sind gut essen gegangen. Der Parque Principal Francisco Cantón Rosado im Zentrum von Valladolid liegt, ist quasi der Treffpunkt der Leute. Am Abend nach dem Essen, lassen viele Leute ihren Tag noch dort ausklingen.
    Read more

  • Day12

    Wunderschöne Cenoten

    May 11 in Mexico ⋅ ⛅ 33 °C

    Von Valladoild aus, konnten wir mit unserem Mietauto Ausflüge zu sehr schönen Cenoten machen. Wir entschieden uns für die Höhlencenote Xcanahaltun und die Cenote Secreto Maya mit einem kleinen Park rumdum.

    Es war wirklich magisch! Seht selbst:
    Read more

    Traveler

    Troumhafti Biuder vo däm Ärdloch-See 🤗😘

    5/26/22Reply
     
  • Day12

    Ek Balam anstatt Chichen Itza

    May 11 in Mexico ⋅ ⛅ 38 °C

    Da Chichen Itza gemäss Berichten völlig überlaufen ist von Besuchern, haben wir uns spontan für die Maya Ruinen von Ek Balam entschieden. Die Akropolis Ruine ist mit ihren 32 Metern ist sogar höher als das bekannte Bauwerk in Chichen Itza.

    Mit unserem Mietwagen welchen wir für 3 Tage in Valladoild gemietet haben, erreichten wir alle Ausflugsziele problemlos. In dieser Gegend sehr zu empfehlen, da es doch zu weite Strecken mit dem Scooter wären.

    Scooters And Cars Valladolid
    https://g.co/kgs/ebXPHJ
    Per Whatsapp schreiben: +52 985 858 9915

    Wir haben für 2 Tage MXN 2600 Pesos bezahlt.
    Read more

  • Day10

    Tulum

    May 9 in Mexico ⋅ ⛅ 36 °C

    Von Cozumel haben wir uns mit der Fähre und dem ADO Bus nach Tulum begeben. Wir haben uns für den Stadtteil La Veleta entschieden. In Tulum gibt es verschiedene Stadtteile. Das Centro, dort gibt es viele Bars und Restaurants und am Abend laute Musik. Es gibt den Beachbereich (Hoteleria) etwa 3 km vom Zentrum entfernt welcher sehr teuer und momentan voller Seegras ist. Dann gibt es noch den ganz neuen Teil, Aldea Zama. Dort herrschen eher Schweizer Preise und vieles ist noch im Bau.

    Angekommen in unserer Unterkunft Kaanal, bezogen wir unsere gebuchtes Appartment. An und für sich war es sehr modern, mit einem sehr schönen Pool. Leider war unser Appartment nicht wirklich gut gereinigt. Ausser dass das Bett frisch bezogen wurde, wurde wohl nicht viel gemacht. Am Boden lagen Zehennägel vom Vormieter und die Küche war schmutzig mit Essensresten und einer Staubschicht. Von der Dusche, welche extrem verkalkt war und den schmutzigen Teppichen, wollen wir gar nicht erst sprechen. Wir meldeten wir uns beim Portier der Wohnanlage, welcher sofort kam, um mit einem Haushaltspapier sauber zu machen. Als wir ihm irgendwie mit Händen und Füssen erklärt haben das die Putzfrau kommen sollte, kam diese mit einem alten Badetuch vorbei. Damit hat sie zuerst im Badezimmer herumgeschmiert und wollte danach mit dem selben Hudel die Küche putzen. Nun ja, am Ende haben wir selbst aufgewaschen und geputzt, was schade war, da die Unterkunft eigentlich schön ist. http://www.booking.com/Share-D2rIcRF

    Für unseren Aufenthalt in Tulum wollten wir ein Auto mieten. Da die Preise völlig überrissen waren (vier mal mehr als wenn man vorher online gebucht hätte), haben wir uns schlussendlich für einen Roller entschieden. Anzumerken ist auch, dass die Taxis 🚕 extrem hohe Preise verlangen (ab MXN 250 Pesos für eine kurze Kurzstrecke). Mit unserem Scooter haben wir die Umgebung erkundet und Cenoten besucht. Beispielsweise die Cenote Angelita, die 60m tief ist und beim Schnorcheln einfach einen Blick in die dunkle Tiefe bietet. Oder die Cristal und Escondido. Beide haben extrem klares Wasser und sind beliebt bei Touristen. Die Cenote Corazon wurde uns von Einheimischen empfohlen, da sie gemütlicher sein soll. Jedoch war sie geschlossen, als wir sie besuchen wollten.

    Foodtechnisch möchten wir zwei tolle Orte empfehlen. Das italienische Restaurant Il Bacaro (https://g.co/kgs/jfjkcH) gefiel uns sehr gut. Sowohl die Location wie auch das Essen waren super. Schön war auch der vielfältige Foodmarket Palma Central (https://maps.app.goo.gl/KPE6UQWHpTpbKUhx6). 🌮🍛🍜

    Im allgemeinen können wir sagen, dass uns Tulum am wenigsten aller Orte gefallen hat. Es ist einfach voll gestopft mit Touristen, welche abgezockt werden. 😱
    Read more

  • Day5

    Naturschutzgebiet Punta Sur

    May 4 in Mexico ⋅ ⛅ 34 °C

    Um einen Ausflug in das Naturschutzgebiet Punta Sur zu machen, haben wir ein Auto gemietet. Von unserer Unterkunft wurde unter anderem Fiesta Car empfohlen. Die Miete für einen Tag kostete uns USD 49$. hier in Mexiko kann man übrigens überall mit US-Dollar bezahlen, jedoch raten wir zu MXN, da der Preis in Pesos immer besser ist. Wir kriegten ein kleines Auto mit Aircondition, mit einigen Kratzern im Lack und Sand im Innenraum. Dies hat uns jedoch nicht gestört, denn so mussten wir nicht Angst haben etwas kaputt zu machen. Die Rückgabe am Ende des Tages verlief übrigens auch problemlos, das Depot wurde umgehend freigegeben (bezahlt mit der Kreditkarte), also können wir diese Autovermietung empfehlen: www.fiestacarrental.com

    Wir fuhren mit dem Auto ca. 30km ganz in den Süden der Insel. Beim Eingang in den Punta Sur Ecoparque, haben wir ca. MXN 300 Pesos p.P. bezahlt.

    Das Naturschutzgebiet bietet Strände mit feinem weissen Sand, eine Vielfalt an Flora und Fauna, eine spektakuläre Aussicht vom Leuchtturm von Celarain und eine spannende Bootsfahrt durch die Laguna de Colombia. Wir haben hier Krokodile, Waschbären, Leguane und Geier in komplett freier Wildbahn gesehen. Beim Leuchtturm war sogar ein Papagei. Eigentlich unterstützen wir keine Leute die Touristen Tiere wie z.B. Affen oder eben Papageien für Fotos halten lassen. Hier fanden wir es jedoch in Ordnung, da der Papagei weder eingesperrt noch angebunden war. Er wurde einfach mit Leckerlis bei Laune gehalten und schien seinen Besitzer zu mögen.

    Auf dem Weg durch das Gebiet, kamen wir an einem kleinen Aussichtsturm vorbei. Darunter war eher sumpfiges Gebiet, wo auch die Krokodile leben. Als wir über den Steg zum Turm liefen, sahen wir prompt ein Krokodil im Wasser unter uns chillen.

    Ganz in der Nähe, haben wir auch einige kleine Maya Ruinen gesehen.

    Der nächste Halt war der Leuchtturm. Der Rundumblick war atemberaubend. Der Aufstieg durch das Innere des Turmes ist zwar etwas eng, jedoch verpasst man etwas wenn man nicht hochgeht.

    Interessant war auch die Bootsfahrt durch die Laguna de Colombia, die übrigens im Eintrittspreis inklusive ist. Wir sahen noch mehr Krokis 🐊 und der Ranger erzählte uns viel über die Tiere und die Landschaft.
    Read more

    Traveler

    das si fantastischi Reiseerläbnis 🤗

    5/16/22Reply
     
  • Day4

    Isla Cozumel

    May 3 in Mexico ⋅ ☀️ 33 °C

    Heute sind wir mit der Fähre nach Cozumel gefahren. Wir haben uns für die Fähre des Unternehmens Ultramar entschieden, da diese moderner als die Konkurrenz Winjet sind. Wir haben uns für First Class Tickets entschieden, einfach weil wir es können. 🤣 Hier die Tarife: https://www.ultramarferry.com/en/fares wir empfehlen die Tickets immer online zu kaufen und nicht von einem Straßenstand (teurer) oder am Schalter (Wartezeit) am Hafen. Wenn, dann am offiziellen Schalter von Ultramar (Achtung, die Strassenverkäufer versuchen auch vor dem offiziellen Schalter ihre Tickets zu verkaufen, Preise vorher abchecken).

    Angekommen im Hafen von Cozumel, nahmen wir das Taxi für MXN 60 Pesos zu unserer Unterkunft. Hier haben wir endlich mal einen ehrlichen Taxifahrer erwischt. Sonst versuchen sie einem oft viel höhere Preise anzudrehen.

    Unser Apartment heisst Treetop (siehe www.treetopcozumel.com) und gehört einer Schwedin namens Elsa. Sie ist sehr hilfsbereit und stellt viele Informationen bereit. Die Unterkunft war super toll, es hat sogar einen kleinen Pool auf der Dachterrasse. In den Bäumen vor unserem Fenster, haben wir zwei schöne Leguane entdeckt und immer beobachten können. 😍🦎 Allgemein ist diese Unterkunft sehr sauber und es gab gratis Fahrräder zur Benutzung.

    Mit den Fahrrädern 🚲 haben wir die Umgebung erkundet und sind die ca. 2km bis ganz ins Zentrum geradelt. Dort haben wir jeden Morgen ein anderes tolles Lokal zum Frühstücken ausprobiert. Zu unserer Freude fanden wir hier sogar guten Kaffee. Eines davon war das Aqui Ahora Coffee (www.aqui-ahora.co). Hier gibt es sehr gutes Frühstück und eine coole Dachterrasse.

    Am Abend sind wir auch immer losgegangen und haben Restaurants ausprobiert. Da wir nicht immer Lust auf Tacos 🌮 und Burritos haben, sind wir auch mal Sushi 🍣 essen gegangen oder haben beim Italiener (https://maps.app.goo.gl/xn1Y9YjChtn6t11A9) vorbei geschaut.

    Für unsere Tauchgänge mit Scuba Life Cozumel hatten wir übrigens 10% mit der Erwähnung, dass wir Gäste des Treetop sind. Mit einem eher kleineren Boot fuhren wir jeweils nur wenige Minuten bis zu den Tauchplätzen. Gesehen haben wir einen schlafenden Nurse Shark, eine Muräne, einen grossen Grouperfish,einen Kugelfisch, einen Barracuda und viele andere Fische. 🐟🐠🐡🦐🪸🐚
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android