Thailand
Samnaksong Ko Tao

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

5 travelers at this place

  • Day19

    Koh Tao

    June 6, 2017 in Thailand ⋅ ☁️ 12 °C

    Having had my few days being on my own again, Luisa and Corrie came over to join me in Koh Tao after our break of each other whilst they went to go visit Koh Phi Phi.

    The first two day's were absolutely beautiful, the sky was blue and the beaches looked stunning. After my intense couple of days it was finally nice to enjoy some time relaxing on the beach and topping up the tan.

    However, unfortunately the next few days weren't so great with rain and overcast weather which sadly ruined our plans to go to a famous viewpoint over Koh Tao. We also wanted to visit another beach on the island called Shark Bay to go snorkelling, as apparently the sea life there is amazing. But, despite this we still had a fun time and enjoyed the night life the island had to offer, finishing the evening with a mandatory ham and cheese toastie.

    Through our lack of activities, we resorted to food as per. We discovered THE best burger restaurant called Hungry Hippo and after that meal I was certainly put in to a food coma. It was one of the biggest burgers I have ever eaten, unable to finish it was something for me, seeing as I am usually someone who can demolish anything put in front of her.
    On our last day, Luisa even took the plunge and got herself the tattoo she had wanted which turned out great and looked very good on her. Me and Corrie however only spectated, having heard the sound of the needle I was certain I would never be able to get a tattoo myself.

    So despite not having the best weather, we still occupied ourselves with food, tattoos and shopping. I even treated myself to a new bikini. 8 days later I was finally leaving Koh Tao, an island I had become very fond of and was very sad to leave. However I was extremely excited for Koh Phanghan where the full moon party was awaiting us.
    Read more

  • Day5

    Mein Hostel auf Tao

    September 26, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

    Heute früh gab es den ersten Moment, in dem ich nichts lieber wollte als nach Hause zu kommen - oder zumindest einfach nur weg von hier.

    Nach über 24 Stunden auf den Beinen und mit Flauem Magen vom Fähre fahren bin ich endlich im Hostel angekommen. Die Zimmer waren noch nicht bezugsfertig und ich musste knapp eine Stunde im Foyer warten. Dabei wollte ich doch nur unter die Dusche hüpfen.

    Endlich war etwas frei und ich konnte einchecken. Die Frau vom Empfang führte mich in einen Raum, dunkel, stinkend und voll mit Männern. Ein Schlafraum mit 20! Betten und ich konnte nur Männer sehen. Sie zeigte mir eins der oberen Betten und war verschwunden. Ich bin auf der Couch zusammengesackt und mir war klar: Hier werde ich nicht eine Nacht schlafen! Gebucht hatte ich eine Unterkunft mit 4 Betten -nicht 20. Also Handy raus und neue Unterkunft suchen. Ich hatte etwas mit den Tränen zu kämpfen, da ich mich völlig hilflos fühlte. Passend dazu begann es aus Eimern zu regnen.
    Am Empfang sagte ich dann, dass ich mich nicht wohlfühle und gerne in ein anderes Hotel möchte. Eine andere Mitarbeiterin mischte sich ein und hatte Verständnis. Ich bekam ein Zimmer in einem 4-Bett-zimmer, welches ich mir mit zwei Mädels teile. Der Regen hat nun auch aufgehört. Auch in dem Zimmer ist alles sehr einfach gehalten aber damit kann ich sehr gut leben. Die Mädels schliefen noch als ich das Zimmer bezog. Ich habe leise meinen Rucksack abgestellt, meine Wertsachen verschlossen und hab mich strandfertig gemacht.

    Alles nochmal gut gegangen.. puh.
    Read more

  • Day6

    Guten Morgen

    September 27, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 28 °C

    Nachdem ich gestern Abend ins Bett gefallen bin und geschlafen habe wie ein Baby bin ich heute früh Viertel 10 erwacht und hab damit erfolgreich das Frühstück verschlafen (Frühstückszeit 8.00-9.30 Uhr). Das Gute ist, hier gibt es an jeder Ecke irgendetwas leckeres zu Essen.

    Eigentlich hatte ich überlegt heute eine Schnorcheltour mitzumachen. Bei meinem Strandspaziergang habe ich dann die Boote gesehen und entschlossen, das ist nichts für einhändige Sannis. Außerdem sah der Wetterbericht für heute zu durchwachsen für einen ganzen Tag auf dem Boot aus. Stattdessen möchte ich heute zum John-Suwan Aussichtpunkt wandern.
    Read more

  • Day5

    Abendlicher Besuch

    September 26, 2019 in Thailand ⋅ ☁️ 27 °C

    Gestern Abend gab es noch einen kleinen Schock - aber nun kenne ich auch die Mädels aus meinem Zimmer 😂

    Zuerst: die Mädels, mit denen ich mir mein Zimmer teile heißen Antonia und Franziska und kommen aus Chile. Als eine der beiden duschen gehen wollte kam ein großer Schrei aus dem Bad. Sie hatte eine Kakerlake entdeckt. Alles soweit kein Thema. Bis ich das Vieh sah 🥺🥺🥺🥺 es war 5 cm lang und hatte ungefähr 8 cm lange Fühler 🤮🤮

    Aktion: bring das Vieh nach draußen startete!

    Mit einer Plastetüte bewaffnet zogen wir in den Kampf und haben dabei gefühlt die ganze Insel zusammengeschrien. Nachdem wir das Vieh draußen hatten konnten wir an unserer Hütte noch einen Gecko beobachten.

    Von der Kakerlake wollte keiner ein Foto machen und der Gecko war zu schnell.

    Nach so viel Aufregung ging es endlich schlafen.
    Read more

  • Day22

    Koh tao

    December 4, 2019 in Thailand ⋅ ⛅ 26 °C

    Der Weg zu unserem nächsten Ziel war der bislang anstrengendste. Wir sind erst mit dem Boot von Koh mak vier Stunden zum Festland „Trat“ gefahren. Von dort dann weitere sechs Stunden mit dem Bus nach Bangkok, um dann da den Bus zum Hafen zu nehmen, weitere 8 Stunden. Um 5 Uhr morgens ohne essen und mit wenig Schlaf mussten wir dort fast zwei Stunden auf unsere Fähre warten. Mit dieser Fähre ging es dann eigentlich innerhalb von drei Stunden nach Koh phangan, unser ursprüngliches Ziel. Nur sind wir, bedingt durch den zu dieser Zeit sehr starken Wind, seekrank geworden, wie eigentlich 80% des ganzen Bootes. Es wurde eine Tüte nach der anderen verteilt und man hörte nur ekelige Geräusche.... weil wir keine Lust mehr hatten weiter zu fahren, sind wir an einer anderen Insel ausgestiegen.
    Also ging es nicht nach Koh Phangan (bekannt für die Fullmoon-Party), sondern nach Koh tao, eine kleinere Insel eine Stunde nördlich von Koh phangan, zu der wir so oder so noch wollten.
    Koh tao bedeutet übersetzt „Schildkröteninsel“, da es relativ viele Wasserschildkröten um Koh tao gibt.
    Koh tao ist auch bekannt als „Taucherparadies“, da uns ein Tauchkurs allerdings zu teuer war, haben wir eine eintägige Schnorchel-Tour gebucht und konnten verschiedene Korallenriffe und bunte Fische sehen. Außerdem eine Meeresschildkröte, die einige Zeit um uns rum geschwommen ist, bis sie sich wieder verkrochen hat. 😊
    Bild 1&2: eine süße, etwas enge Straße, die sich konsequent vom Hafen bis zum Strand entlangzieht - hier findet man 1000 Geschäfte, Tauchschulen, Hostels usw
    Bild 2: das Hausschwein unseres ersten Hostels...
    Bild 3&4: der Strand, als die Sonne mal rausgekommen ist
    Read more

You might also know this place by the following names:

Samnaksong Ko Tao, สำนักสงฆ์เกาะเต่า

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now