Thailand
Changwat Surat Thani

Here you’ll find travel reports about Changwat Surat Thani. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

609 travelers at this place:

  • Day135

    Ferien

    January 15 in Thailand ⋅ ☀️ 30 °C

    Nach einer 24 Stündigen Reise sind wir in unserem Hostel mit Pool angekommen.
    Die Reise beinhaltete einen Flug von Chiang Rai nach Bangkok. 4h in Bangkok. Danach eine Nachtbusfahrt von Bangkok zur Fähre. Wo wir um 4.30 morgens ankommen. Mit knapp 2-4h Schlaf. Dort nehmen wir um 7.30 die Fähre nach Koh Phangan. Zwei Stunden später kommen wir endlich an und nehmen ein Motorradtaxi zum Hostel.
    Erschöpft warten wir am Pool und beziehen um 14.00 unsere Zimmer und schlafen erstmal ein bischen. 😉

    Wir kommen am 28. Januar nach Hause. Bis dahin machen wir nun Ferien. Und da diese nicht sehr interessant sein werden lassen wir die täglichen Footprints sein. Wir sehen uns in zwei Wochen. 😉
    Read more

  • Day10

    Lamai Beach

    March 15 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Heute morgen war ich mal wieder laufen...bei 30 Grad eine Herausforderung...aber irgendwie müssen die vielen Chang ja wieder weg😫 der Strand ist immer noch sehr schön! Das schönste am Lamai Beach ist, daß man sich eigentlich den ganzen Tag nicht von der Liege wegbewegen müßte, wenn man nicht unbedingt wollte...
    Um halb zehn kommt die Dame mit den süßen Teilchen...ca 11.30 Uhr mein Lieblingsverkäufer mir frischer Mango, Ananas, Wassermelone und Maiskolben. Die Früchte alle in mundgerechte Stücke geschnitten, bringt er mir, was immer ich haben will, direkt an die Liege!!!...🤣 um ca 13.30 gibts dann Frühlingsrollen mit Chilisoße und nachm evtl nochmal Obst. Ach ja...den Eisverkäufer hätte ich fast vergessen...und den Mann mit der frischen Kokosnuss!!! Also verhungern muß man nicht 🤣
    Heut Abend war ich noch bei der Feuershow am Strand...schon toll, was die Jungs so machen...
    Read more

  • Day16

    Koh Phangan

    March 21 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute morgen wurde ich um 6.30 Uhr pünktlich vom Taxi abgeholt und zum Pier in Maenang gebracht. Kurze Wartezeit umd dann gings los nach Koh Phangan... ich war viele Jahre nicht mehr hier und unglaublich gespannt, wie der Strand, der damals der schönste ever war, sich verändert hat... 20 Minuten mit dem Speedboat und dann noch 35 Minuten mit dem Taxi über die Insel. Die erste Überraschung habe ich bereits auf der Herfahrt wahrgenommen...alle Straßen sind asphaltiert und es gibt sehr viele Autos... das Pier ist auch riesig! Beim letzten Mal standen vielleicht 3-5 Taxen da...heut waren es mind. 20!
    Da ich bereits um 9 uhr in meinem gebuchten Resort war, war mein Zimmer natürlich noch nicht frei... Mai pen rai - macht nix...ich geh am Strand spazieren... und ich kann nur sagen...es ist immer noch ein Traum! Totale Stille! Nur das Meer plätschert leise vor sich hin. Da es hier vorgelagerte Riffe gibt, ist hier praktisch kein Wellengang vorhanden...also Badewanne! FANTASTISCH! So liebe ich das! Continental Breakfast bestellt...Toast, Butter, Marmelade, frische Früchte und Tee... wunderbar. Da es das bei mir sonst nicht gibt, habe ich es genossen. Direkt am Meer... Jetzt ist auch mein Zimmer fertig! Die Spannung steigt... Und - ganz ehrlich - ich hab alles richtig gemacht. Mein kleines Reihenhaus ist das zweite vom Meer aus...von meiner Terrasse kann ich aufs Meer schauen und höre es plätschern. Direkt vor der Terrasse - der Pool...jetzt muß nur noch die Nacht passen ohne Thekla oder anderen Mitbewohnern...dann ist das hier meine letzte Station...
    Read more

  • Day9

    Koh Samui

    March 14 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Flug BKK - Samui... fast 45 Min Verspätung... Ankunft trotzdem fast pünktlich! Mit dem Flughafenbus nach Lamai gefahren. Der Busfahrer hat mich ca 50 Meter vor meinem Resort abgeladen. Zimmer ok. Jetzt erstmal Strand. Die Zeit der spannenden Berichte ist nun erstmal vorbei 🤣 heut Abend werde ich mal sehen, was sich alles verändert hat...Read more

  • Day12

    Walkingstreet in Lamai

    March 17 in Thailand ⋅ 🌙 29 °C

    Walkingstreet auf Koh Samui heißt Nachtmarkt. Dieser findet täglich in einem anderen Ort Samuis statt. Sonntags in Lamai. Dafür wird eine ganze Straße für den Auto-bzw. Mopedverkehr gesperrt und es gibt mal wieder alles zu kaufen...Souvenirs und Klamotten ebenso wie Essen und Getränke... auch die Thais essen gerne auf diesem Markt...Read more

  • Day17

    8. Kapitel

    January 3 in Thailand ⋅ 🌬 27 °C

    Moin allerseits

    Ja ihr seht richtig. Ich konnte mich doch noch dazu aufraffen etwas über meine Reise zu berichten. Die letzten Tage beziehungsweise Wochen vergingen für mich wie im Fluge. Nach meiner Ankunft in Bangkok erholte ich mich zuerst von den Reisestrapazen. Schliesslich war ich ungefähr 26 Stunden unterwegs. Wer günstig fliegen will, muss dementsprechend auch viel umsteigen. Thailand ist wie schon erwähnt ein sehr heisser Ort mit hoher Luftfeuchtigkeit. Nach meinem Dornröschenschlaf merkte ich dann auch gleich den Einfluss der hier sehr beliebten Klimaanlagen. Ich fing mir eine starke Erkältung inklusive leichtem Fieber ein. Dies setzte mich für weitere zwei Tage ausser Kraft. Ok, vielleicht war auch der erste Abend an der berühmt berüchtigten Khaosan road Schuld. Nichtsdestotrotz war meine Zeit in Bangkok somit stark beschränkt. Da die Einkaufszentren um die Ecke lagen, kaufte ich mir dort mal die nötigen Sachen für einen Inselurlaub ein. Dazu kam noch eine neue Powerbank. Airasia fand meine bisherige dermassen cool, dass sie diese gleich behielten. Bemerkt hatte ich das leider erst als ich im Hostel ankam. Mit Elefantenhosen, Powerbank und kleinem Lautsprecher ausgestattet, war ich bereit meine Weiterreise anzutreten. Zuerst mit dem Bus von Bangkok nach Chumphon und danach mit der Fähre nach Koh Tao. Auf der Insel angekommen fand ich dann auch ohne weitere Probleme mein im voraus gebuchtes Hostel. Ein toller Ort der mich gleich mit wummernder elektronischer Musik begrüsste. Die Leute waren super nett und hilfsbereit. Ich fühlte mich geborgen und beschloss meinen Aufenthalt hier bis nach Neujahr zu verlängern. Schliesslich wollte ich ja auch noch zum neuen Tauchprofi ausgebildet werden. Da ich nun Zeit im überfluss hatte, genoss ich zuerst mal das nichtstun, lesen, Strand besuchen, trinken, neue Freunde finden, trinken, Schnorchelausflug und weiteres feiern. Nach dem schnorcheln beschloss ich eine Tauchschule aufzusuchen und mich für einen Probetag einzuschreiben. Beim ausfüllen des Fragebogens kam dann die Stelle ob ich schon mal Probleme mit meinem Trommelfell hatte oder dieses schon mal beschädigt wurde. Als ehrlicher Schweizer Bürger beantwortete ich diese natürlich Wahrheitsgetreu mit Ja. Damit starben jedoch auch gleichzeitig meine letzten Hoffnungen auf einen Tauchschein. Die Tauchlehrer gaben mir zu Verstehen das ich es zwar probieren könnte, jedoch immer die Gefahr besteht einen erneuten Riss zu riskieren. Auf gut Deutsch, vergiss es! Da ich mich noch allzu gut an die Schmerzen erinnern konnte, löschte ich auch diesen Traum aus meinem Kopf. Wie ihr seht ist meine Reise nicht gerade von Glück überhäuft. Aber naja, kann man halt nichts machen.

    Weihnachten und Silvester feierte ich feuchtfröhlich in unserem Hostel. Mit den neugewonnen Freunden konnte ich auf ein hoffentlich erfolgreiches Neujahr anstossen. Das sind dann auch die Momente in welchen man seine Familie und Freunde am meisten vermisst. Trotzdem fühle ich mich immer noch bereit die Welt alleine zu erkunden. Mittlerweile habe ich mich auch prima ans alleine Rumreisen gewöhnt. Viele lustige Storys gab es leider nicht beziehungsweise sind nicht für die Öffentlichkeit gedacht. Diese werde ich gerne mal bei einem Bier mit euch austauschen. Ach ja, am 2. Januar verliess ich Koh Tao gerade noch rechtzeitig vor dem eintreffen des grossen Sturm. Bin somit doch noch vom Glück verfolgt.

    Derzeit befinde ich mich in Siem Reap, Kambodscha. Hier werde ich die nächsten Tage die Stadt und die umliegenden Tempel von Angkor Wat erkunden bevor es mich nach Thailand zurück verschlägt. Auf Koh Samet treffe ich dann Freunde und Familienangehörige aus der Schweiz. Ich freue mich jetzt schon auf lustige Abende und das Geschichten austauschen.

    Bis dahin,
    Sili
    Read more

  • Day25

    AOW - Day 2

    January 28 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Aujourd’hui est une journée pleine de plongées!
    3 plongées pour l’advanced open water:
    - Navigation Dive à Twins: apprendre à se repérer sous l’eau pour retrouver le chemin du bateau
    - Buoyancy Dive à Buoyancy World: apprentissage un plus approfondi des techniques de flottabilité
    - Night Dive à White Rock: apprendre les spécificités d’une plongée de nuit.

    La plongée de nuit était incroyable. C’est un monde complètement différent. Ma lampe de poche est tombée en panne donc j’ai fait la plongée en tenant le bras de mon instructeur. La lumière, les lumières des autres plongeurs venant de derrière les rochers, etc. Grandiose.

    Et cette plongée clôturait mon Advanced Open Water. Je suis officiellement certifiée!
    Read more

  • Day140

    Full Moon Party

    January 20 in Thailand ⋅ ☀️ 29 °C

    Wegen der grossen Nachfrage folgt hier unser Footprint zur grössten Party in Thailand.
    Jeden Vollmond wird der grosse Stand in Koh Phangan zur Partymeile.
    Nach einem total verregneten Samstag freuten wir uns am Sonntag über Sonnenschein. Da wir am Vorabend nicht an der Jungleparty waren, geht es uns blendend. Dem Rest eher weniger 😂.
    Bereits um zwei Uhr wird bereits Beer Pong gespielt. Schlussendlich ist es eine tolle Pool Party. Wir versuchen nicht jetzt schon zu trinken. Der Abend ist noch lang.
    In weiser Voraussicht gehen wir noch eine grosse Portion essen. Danach pilgern wir, wie viele andere, zu den Verkaufsständen und kaufen uns ein farbiges Full Moon Party Shirt. (Viel zu teuer natürlich) Im Hostel wird bereits gefeiert, getanzt und Trinkspiele gespielt. Auch Neonfarbe kann man sich noch ins Gesicht und auf den Körper schmieren. Darauf verzichten wir. Das haben wir zu Hause noch genug.
    Um 12 Uhr gehts dann zum Strand. Der Strand ist voll mit tanzenden, meist betrunkenen Menschen. Es hat waa von der Streetparade. Überall stehen Bars und es spielen verschiedene DJ's. Unse Leute verlieren wir in den 40'000 Leuten sofort. Und wenn wir sie wieder finden, ist es meistens nicht für lange. An einem Ort wird Limbo unter einer Feuerstange hindurch getanzt. Ab und zu wird auch ein grosses brennendes Springseil geschwungen. Was kann da schon schiefgehen 🙈.
    Alles in allem ist es ein grosser Rave am Meer. Es war lustig, aber auch anstrengend. Vom tanzen im Sand mit Flip Flops schmerzen irgendwann auch die Füsse. Nach Sonnenaufgang um 6.30 nehmen wir dann auch ein Taxi nach Hause. Die Heimfahrt ist anstengend und lange. Besonders weil zwei Holländer unbedingt im 7/11 noch etwas zu Essen holen müssen. Um 7:00 sind wir dann zu Hause. Viele andere kommen sogar erst gegen 10 Uhr zurück.
    Am nächsten Tag ist es erstaundlich still im Hostel. Am Abend wird sogar nur ein Quiz gespielt. 😂

    Ja das war die legendäre Party. Wie haben sie einmal gesehen und das reicht uns beiden auch. 😊
    Read more

  • Day17

    Tag 16 - Roller Tour nach Lamai

    April 17 in Thailand ⋅ ☀️ 32 °C

    Heute haben wir uns endlich mal dazu entschieden, einen Roller zu mieten, hauptsächlich weil die Taxipreise hier unverschämt hoch sich und wir gerne mehr von der Insel sehen wollten 🛵
    In unserer Unterkunft wurde alles problemlos für uns geregelt und 5min später stand unser 110ccm Roller parat.
    Eigentlich braucht man in Deutschland dafür einen Motorradführerschein, aber wir wurden nicht mal nach unserem Normalen gefragt, geschweige denn mussten wir eine Kaution hinterlegen.
    Dann ging es auch schon los. Anfangs noch in einem Tempo, mit dem uns wahrscheinlich jeder Fahrradfahrer überholt hätte, aber Alex hatte den Dreh schnell raus und der Linksverkehr ist weniger gewöhnungsbedürftig als man vielleicht denkt.

    Unser erster Stop war der Lamai Beach südlich von uns. Blaues Wasser, feiner Sand, Palmen 🌴🌊
    Danach ging es zum Lamai View Point. Der Anstieg war zwar ein wenig mühselig, aber wie man es aus Thailand schon gewöhnt ist, total liebevoll gemacht.
    Und die Aussicht oben war einfach unfassbar schön.
    Mit einer kalten Cola haben wir den Sonnenuntergang genossen bis es dunkel wurde und wir wieder zurück gefahren sind.

    Auf dem Rückweg haben wir ganz zufällig an einem Markt gehalten, weil wir es merkwürdig fanden, dass dort so viel los war. Also haben wir uns kurzfristig dazu entschlossen, uns den Mengen anzuschließen und hatten ein super leckeres Abendessen.

    Der Tag hat sich also mehr als gelohnt.
    Read more

  • Day4

    Reise nach Koh Samui

    April 25 in Thailand ⋅ 🌙 31 °C

    Sind am Donnerstag Abend nach Surat Thani aufgebrochen. Mit einer 12 Stündigen Nachtzugfahrt sind wir in Surat Thani angekommen. Man konnte im Zug schlafen oder die immer mehr Wilder werdende Gegend anschauen. Um 7 Uhr morgens kamen wir an und sind darauf mit dem Bus zum Hafen gefahren 30 Minuten. Anschließend kam die 2 Stündige Bootsfahrt auf die Insel Koh Samui. Nach fast 15 Stunden sind wir nun Endlich an unserem Hotel angekommen.Read more

You might also know this place by the following names:

Changwat Surat Thani, จังหวัดสุราษฎร์ธานี

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now