Thailand

Changwat Surat Thani

Here you’ll find travel reports about Changwat Surat Thani. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

265 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day29

    Kho tao was a great follow up to Phi Phi.

    While thr hostel wasn't the best in the world it was friendly and in the end I was able to meet some people. More importantly i was the only one in it for something like 3 days. Which honestly was pretty great.

    What made Koh Tao so nice was the diving. I went diving for the first time and after that figured since im here I might as well get certified. So my short trip got extended an extra 5 days. It was a lot of fun and with a great instructor I wanted to do it more and more! It wasn't a big deal but was definitely the most work and effort ive put into something on vacation. Everyday i came back exhausted!

    Great time though, would do it again if given the chance.
    Read more

  • Day135

    Anschließend sind wir noch in den Nordwesten der Insel gefahren, zur Three Sixty Bar, welche auf einem
    Berg liegt. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die kleine Insel Koh Ma, welche durch eine Sandbank mit dem Mae Haad Strand verbunden ist! Hier waren wir genau vor drei Jahren schon einmal und auch beim zweiten Mal hat uns der Ausblick umgehauen 😍😍

  • Day132

    Hier waren wir am bekannten Bottle Beach und noch einen anderen Strand ohne Namen im Osten der Insel.
    Der Weg zum Bottle Beach war ziemlich anstrengend, da die Straße dahin so schlecht war (es ging über 2km steil bergab auf einer Straße aus Erde und riesigen Steinen 🙈), sodass wir beschlossen hatten die letzten 1,5km zu Fuß zurückzulegen. Bei 35 Grad und Sonne war das gar nicht so ein entspannter Marsch 😄Read more

  • Day129

    Bei unseren Tauchausflug sind wir zum bekannten Sail Rock, welcher zwischen den Inseln Koh Tao und Koh Phangan liegt, gefahren. Insgesamt hatten wir zwei Tauchgänge, es hat richtig Spaß gemacht und wir haben so viele Fische gesehen 😍 😊🐟🐬🐙

  • Day29

    Liebe Leute,

    einen schönen Gruß aus dem Dschungel🌴🦇.

    Nachdem wir in Khao Lak noch einen überraschend schönen Sonnentag am Strand verbringen konnten und von unserer geliebten Beach Bar mit Lucky Balloons verabschiedet wurden, sind wir dann am Dienstag in Richtung Khao Sok Nationalpark aufgebrochen.
    Unsere Abfahrt verzögerte sich zwar etwas, da Jonna erst vom Bett gefallen ist und dann die Bezahlung unseres Bungalows am erreichten Kreditkartenlimit kurzfristig scheiterte😳. Nachdem wir unser Taxi zweimal nach hinten verschieben mussten, ging es dann aber doch los und in unserem kleinen Resort im Khao Sok haben unsere Berliner Reisebegleiter schon auf uns gewartet.
    Wir haben hier wieder eine gemütliche Anlage, mit lieben Eigentümern und ein tolles Baumhaus.. echt spannend mal in sowas zu schlafen!

    Die drei Tage haben wir hier voll ausgenutzt und ein tolles Programm gemacht.. Adventure pur🛶👏🏻!
    Mittwoch ging es los mit einer Kanutour auf dem Khao Sok River inkl. Tierbeobachtung von Affen, Schlangen, Spinnen und bunten Vögeln. War vor allem auch für die Kids ein tolles Erlebnis.

    Donnerstag haben wir dann eine Tagestour zum Ratchaprapha-Lake gemacht. Zuerst ging es mit dem Longtail-Boot über den See. Nach 10 Minuten drohte die Bootsfahrt schon zu enden, als der Motor auf einmal ausging („Something wrong with the engine“). Nach halbstündigem Rumgebastel am Motor hieß es erst, es geht nicht weiter. Als sich Unruhe in der Gruppe breit machte, war dann aber auf einmal doch wieder alles in Ordnung🙃🤣. Merkwürdig, aber egal... die Bootsfahrt ging weiter zu den Floating Houses auf dem See und hier gab es erstmal ein ordentliches Essen. Nächster Programmpunkt war dann eine dreistündige Dschungelwanderung. Nach langem Hin und Her haben wir uns entschlossen, die Wanderung mit beiden Kindern mitzumachen (Jonna im Manduca auf dem Rücken). Und das war dann sicherlich das bisher größte Abenteuer auf der Reise. Es ging mitten durch den Dschungel durch Geäst, Schlamm und Flüsse. Ziel war eine Tropfsteinhöhle, in die wir dann auch mit Stirnlampe reingegangen sind. Eine finstere und nasse Angelegenheit, da das Wasser teilweise bis auf Brusthöhe ging. Kinder Huckepack und durch da...🦇🕸😱.. die Abkühlung war allerdings auch sehr willkommen. Jonna und der kleine Lasse von den Berlinern waren vermutlich eine der wenigen Babys, die diese Höhle bislang von innen gesehen haben... Wieder zurück bei den Floating Houses sind wir dann alle nochmal in den See zur Abkühlung gesprungen und dann ging es wieder zurück. Ein super Tag und vor allem von Tom wiedermal eine tolle Leistung, wir sind echt stolz auf unseren Großen👏🏻😍!

    Den letzten Tag sind wir dann entspannt angegangen und haben den Khao Sok River nochmal mit Tubes (Reifen) erkundet und uns durch den Fluss treiben lassen. Natürlich wieder ein Riesenspaß für die Kinder.

    Wider Erwarten hatten wir bis auf einen kurzen, aber heftigen Schauer (der uns leider genau erwischt hat, als wir auf der Rückfahrt mit dem Longtailboat auf dem See waren🤣) auch super Wetter gehabt. Bei unserer Ankunft sagte man uns noch, dass es praktisch seit einem Jahr nur geregnet hat und man Sonnencreme hier nicht brauchen würde. Und wir haben drei Sonnentage gehabt. Endlich Wetterglück. Nur die permanent hohe Luftfeuchtigkeit macht uns bzw. dem Material zu schaffen. Es trocknet einfach nichts und Schimmel macht sich überall breit😱...

    Morgen geht es dann weiter. Unsere Route haben wir nochmal geändert. Eigentlich wollten wir nach Ko Tao weiter. Aber wir haben uns entschieden, die doch recht mühselige Anreise und dann Abreise Richtung Bangkok den Kindern zu ersparen und werden die letzte Woche auf Ko Samui verbringen. Ist nicht so weit draußen im Meer und es gibt eine Flugverbindung nach Bangkok...
    Auch wenn Ko Samui stark überlaufen sein soll, hoffen wir, eine ruhige Ecke am angeblich schönsten Strand der Insel anzusteuern🏝. Ko Tao soll sich in den letzten Jahren, nach Aussagen anderer Traveller, stark zum Negativen gewandelt haben, so dass es uns nicht so ganz schwer gefallen ist, darauf zu verzichten. Wollen wir mal hoffen, dass sich die Entscheidung als richtig erweist🙏🏻😬!? Wettertechnisch sieht es bis jetzt auf jeden Fall blendend aus😎☀️!! Wir werden unsere letzten Tage so gut es geht auskosten, auch dem Tom zuliebe, der so langsam dann doch Heimweh bekommt!

    War ne richtige coole Zeit im Dschungel, vor allem auch mit den Berlinern, von denen sich unser Weg nun trennt😔. Wir für unseren Teil freuen uns jetzt aber nochmal schön auf Beachtime😎!!
    Senden, wie immer, ganz liebe Grüße und lassen natürlich nochmal von uns hören! Genießt die Adventszeit.. bis ganz bald🤗
    Read more

  • Day14

    Koh Samui is het grootste eiland ten oosten van het schiereiland. We verblijven hier een dag en een half. Het is enorm afgestemd op Westers toerisme, nochtans gaan de Thai er graag zelf op reis. Wanneer we ‘s avonds naar een food market gaan voor het avondeten passeren we langs een prachtig shoppingcenter. De kerstmuziek en kerstversiering komen wat raar over tussen de palmbomen. We hebben enorm pech met het weer, het regent zowat de hele dag. Wanneer we naar het shoppingcenter trekken voor wat afleiding, merken we al snel de extreemhoge Westerse prijzen op. Het blijft dus bij window shoppen en een boek lezen op de hotel kamer.Read more

  • Day109

    In the jungle the mighty jungle Olivia sleeps tonight...
    Jawohl und zwar in einem Baumhaus!
    Nach der heißen Inselzeit brauchen wir etwas Abwechslung und landen im Nationalpark Khao Sok, welcher sich aus einem gigantischen Regenwald und einem riesigen Stausee zusammen setzt. Wir wandern durch den Dschungel, lassen uns auf Tubes den Fluss hinunter treiben und machen einen Tagesausflug zum See.

    Und dann heißt es Abschied nehmen. Unser Baumhaus-Besitzer bringt uns zur Hauptstraße und wir warten 45 Minuten auf den Bus. Nicht, dass er Verspätung hatte, es wusste eifach niemand, um welche Uhrzeit er genau vorbei fährt. Wir machen verständlich, dass wir zum Flughafen möchten und erhalten ein halbmeterlanges Ticket. Nach 90 Minuten Fahrt erreichen wir eine Kreuzung, scheinbar unser Stopp, denn der Bus fährt nicht direkt zum Flughafen sondern weiter in die Stadt. Da es nur etwa 6km zum Flughafen sind, überlegen wir uns, dies zu Fuß zu gehen. Doch das Hüttchen schräg gegenüber sieht aus wie eine Busstation und wir überqueren die Schnellstrasse um schnell nachzufragen. Leider spricht niemand wirklich Englisch, aber Airport verstehen sie und so werden wir in einen großen Bus eskortiert und der Fahrer meint: "Airport. 200 Baht." Wir erwidern, dass das zu teuer ist und wollen schon wieder aussteigen, doch er winkt ab: "No no", und fährt los. Auf dem Weg fragen wir uns, ob dies nun ein offizieller Bus ist oder ob er Taxi Service für uns macht und ob wir tatsächlich 200 Baht für diese kurze Strecke zahlen müssen. Es klärt sich, dass wir tatsächlich einen Taxibus oder ein Bustaxi hatten, da er uns ganz alleine zum Flughafen fuhr. Und als wir aussteigen und fragen, wie viel es kostet, winkt er nur ab und lächelt freundlich.. wie nett! :)Read more

You might also know this place by the following names:

Changwat Surat Thani, จังหวัดสุราษฎร์ธานี

Sign up now