Thailand
Samphanthawong

Here you’ll find travel reports about Samphanthawong. Discover travel destinations in Thailand of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

40 travelers at this place:

  • Day4

    One day in Bangkok ...

    February 25 in Thailand

    Nach einer Nacht Zwischenstopp in Singapur sind wir gestern Abend in Bangkok gelandet. Heute ging es daher dann zeitig los auf Sightseeing-Tour durch Bangkok.
    Nach einem kurzen Fussmarsch und einer kurzen und etwas dubiosen Tuck-Tuck-Fahrt sind wir zunächst mit der Fähre zum Startpunkt unseres Fussmarsches gefahren. Von dort ging es dann bei 35 Grad und praller Sonne zusammen zu den großen Sehenswürdigkeiten .... Wat Poh, Grand Palace, Khao San Road, China Town ....
    Nach einigen Stunden und ettlichen Kilometern zu Fuss mussten wir kurz vor der Unterkunft einkehren, da es, wie oft in Bangkok, regnete. Kurz aber heftig.
    Zur Entspannung haben wir uns dann vor dem Abendessen eine traditionelle Thaimassage gegönnt.
    Den Abschluss des Tages bot das leckere Essen bei der “Queen of Curry“.... bevor die Reise dann Morgen weiter geht zum Khao Sok Nationalpark.
    Read more

  • Day126

    Tuk Tuk und Shopping

    January 5, 2017 in Thailand

    Wir schauen, welches Highlight in der Nähe ist und versuchen uns am Tuk Tuk chartern. Der nette Fahrer ist auch allzu gerne bereit, uns für wenig Geld (1,33 €) durch die Stadt zu kurven, bringt uns allerdings geradewegs zum großen Touristenshoppingcenter und erklärt uns wortreich, dass es total gut für ihn, seine Familie und überhaupt für alle ist, wenn wir hier etwas kaufen. Das machen wir, denn ich brauche sowieso ein Tuch. Allerdings war unser Chauffeur nicht so begeistert, er hat vermutlich eher an Goldschmuck o.ä. teure Sachen gedacht als an ein Tuch für 2,76 €. Er ist sauer und wir um eine Erfahrung reicher. Trotzdem bringt er uns zum Jim Thompson Haus. Ein reicher Ami hat nach dem Krieg die thailändische Seidenherstellung wieder aufgebaut und allerlei Kunst in seinen sechs Häusern gesammelt. Laut Reiseführer ein must see in Bangkok, aber wir haben keine Lust, eine Stunde auf eine englische Führung zu warten. Daher gucken wir nur von außen und bummeln lieber an einem Klong (=Kanal) entlang. Da können wir schon mal sehen, wie manche Thais so wohnen. Später bei der Bootsfahrt erleben wir das noch intensiver!
    Weil wir schon in der Nähe von Bangkoks moderner Innenstadt sind, werfen wir einen Blick auf Siam Paragon - ein gigantisches Einkaufsparadies. Hier gibt es alles, was man so braucht oder auch nicht. Alles ist vom Feinsten und die Preise mindestens so wie zu Hause. Wir bemerken das leider erst beim Kaffee, den wir so dringend gebraucht haben 🙁!
    Read more

  • Day63

    Lebua State Tower - Hangover

    October 29, 2016 in Thailand

    Der letzte Abend mit Sabina kam schneller als gedacht. Echt krass wie schnell vier Wochen vergehen könne. Vier aufregende, erlebnisreiche, lustige und wunderschöne Wochen. 😊👍
    Heute waren wir nochmal ganz hoch oben, über Bangkok. Als wir oben ankamen fing es prompt an zu regnen. Daher konnten wir tolle Aussicht über Bangkok nur von drinnen genießen. Die Cocktails waren dafür wirklich super lecker. 👍Read more

  • Day3

    Fahrradtour durch das "echte" Bangkok

    September 5, 2016 in Thailand

    Flower Market, China Town, Kokosnuss Plantagen, Klongfahrt und die Skyline Bangkoks :)
    Wir sind heute morgen früh aufgestanden und 5h durch Bangkok gefahren. Es hat sich echt gelohnt!! Abseits der bekannten Touriziele in einer kleinen Gruppe. Ein wenig Wind um die Ohren, perfekter Start in den Tag :)

  • Day95

    Bangkok

    August 27, 2017 in Thailand

    Nach stundenlangen Tempelbesichtigungen mit tausenden, schwarz gekleideten Thais, welche dem im letzten Oktober verstorbenen König gedenken, machen wir uns auf den Rückweg zu unserem Hostel. Oh natürlich nicht ohne vorher das Orakel zu befragen! Dazu schüttelt man ein Becher mit Holzstäbchen so lange, bis eines herausfällt. Auf dem Stäbchen findet man eine Nummer und zu jeder Nummer gibt es eine Prophezeiung (in Thai, Chinesisch und Englisch).
    Meine Nummer 11 lautet wie folgt:
    Just like a full moon, covered by cloud for some moment, then shine again. Past conduct will yield reasonable results. Future wok will be improving. Existing mate is a good match. Outstanding debts or disputes could be compromised. Good lucks approaching. Legal case defensible. Overall, things are favorable.
    Frei übersetzt: Alles läuft super. Bei Vollmond sollte ich nicht raus, da ich sonst nicht scheine. Karma ist die Antwort! Mein zukünftiger Wok wird besser und besser. Ryan ist gut im Feuer machen. Alle, die Schulden bei mir haben, sollten diese zurück zahlen...! Glück nähert sich. Ich gewinne einen Rechtsstreit (wahrscheinlich weil jemand die Schulden nicht zurück zahlen wollte... ha!)
    Okee, aber nun zurück zu unserem Nachhauseweg.. Wir laufen zurück nach China Town und hören Musik von einer Bühne aus einer Seitenstraße. Neugierig wie wir sind, gucken wir um die Ecke und befinden uns mitten in einer riesigen Party. An den Seiten stehen Polizisten und Militärleute, auf der Bühne singt eine Band eine Mischung aus englischen und thailändischen Songs, vor der Bühne tanzen Männer im Kreis, jeder ein Bier in der rechten und linken Hand und dahinter sitzen Familien an Tischen mit einer riesigen Auswahl an Gerichten, Weinflaschen und Jack Daniels darauf. Als wir uns durch die Menschenmenge schlängeln, drückt jemand Ryan ein Bier (Hoegarden) in die Hand. Wir schauen dem Geschehen eine Weile lang zu, bis wir merken, dass sich einige Personen extra vor uns stellen und Fotos mit uns im Hintergrund machen. Wir schauen um uns.. ja, wir sind die einzigen Farangs (Foreigner) hier. Was ist dies wohl? Ein Festival? Ein Straßenfest? Eine Firmenfeier? Nein.. es stellt sich heraus, dass wir auf einer Geburtstagsparty gelandet sind. Und zwar ist es sein (wie schlecht, aber ich habe keine Ahnung wie er heißt..) 39. Geburtstag. Dazu hat er 300 Gäste eingeladen, welche seit morgens um 10.00 Uhr essen, trinken und Musik hören, für sage und schreibe 100'00 USD! Na Prost. Wir erhalten mehr und mehr Bier, bis es aus ist und bedanken uns herzlich für alles.. Kop kun ka!
    Read more

  • Day21

    Erster Tag in Bangkok - Teil 2

    September 30, 2016 in Thailand

    Nach der 15km Fahrradtour, die sehr angenehm und durch die Erklärungen von Arne, unserem Guide, auch sehr interessant war, ging es auf die Khao San, der Einkaufsstraße und Backpackerviertel in Bangkok - ein bisschen bummeln, shoppen und handeln 😁👜 und lecker Streetfood essen 🍛🍈🍉
    Abends sind wir auf Empfehlung den Sky tower hoch, mit einer 360° Panoramaplattform. Nicht so beeindruckend wie die Skyline von Shanghai, aber auch ganz cool und immer wieder interessant eine Stadt von oben zu sehen 😉Read more

  • Day4

    Bangkok's Chinatown

    April 1, 2016 in Thailand

    We walked about an hour to a flower market that had hardly any flowers but a ton of produce. It was a treacherous walk. Bangkok is crazy!

    We then took a tuk tuk to the Chinese market which are tiny alleys with shops sellig the weirdest things.

    After that we went to Wat Traimit, a temple that houses the largest golden Buddha in the world.

  • Day116

    Lebua Sky Bar

    August 4, 2017 in Thailand

    Nach Kuala Lumpur und Ho Chi Minh gehört auch in Bangkok eine Rooftop Bar dazu! Die Frage, auf welche man hier geht, hatte sich von Anfang an erübrigt: die Lebua Sky Bar! Dieser Name sagt einem natürlich gar nichts, allerdings ist diese Bar auch eher unter dem inoffiziellen Namen 'Hangover Bar' bekannt. Szenen aus dem zweiten Teil der 'Hangover' Filmreihe wurden dort oben gedreht. Wahrscheinlich sind die Besucherzahlen der Bar seit diesem Film überproportional nach oben, denn schließlich wäre sie sonst ja auch nur eine Rooftop Bar wie jede andere. Wobei man zugeben muss, dass die goldene Kuppel auf dem Dach dann doch ganz schön beeindruckend aussieht!
    Die Bar befindet sich auf dem Dach eines Luxushotels, demnach auch die Cocktails ziemlich teuer - selbst für Thailand-Verhältnisse. Wahrscheinlich aber auch bedingt durch die Bekanntheit durch den Film. Wir haben uns alle einen gegönnt und für eine ganze Zeit lang die gewaltige Aussicht genossen. Egal auf welcher Seite man hinausschaut, bis zum Horizont einfach nur Stadt, Stadt, Stadt - gefühlt endlos!!!
    Wieder auf dem Erdboden angekommen haben wir uns erst einmal nach einem Abendessen umgeschaut. Um uns der örtlichen Kultur anzupassen haben wir mexikanisch gegessen... Nach über einem viertel Jahr in Asien kann man uns ja nicht vorwerfen, hier dann auch lokal essen zu müssen. Sonst landet ja meistens zwei Mal und in der Regel sowieso mindestens ein Mal am Tag ein asiatisches Gericht auf dem Teller.
    Danach waren wir noch etwas in den Straßen Bangkoks unterwegs und haben auch noch einen Night Market unsicher gemacht.
    Die Heimfahrt wieder klassisch per Tuk Tuk! Hiermit war auch die zweite Nacht in Bangkok zu Ende.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Samphanthawong, สัมพันธวงศ์

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now