Bass Strait

Here you’ll find travel reports about Bass Strait. Discover travel destinations of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day41

    Auf auf nach Tasmanien

    December 1, 2018 ⋅ ☀️ 17 °C

    ▪️Sonne scheint, blauer Himmel und 30°C - endlich :D
    ▪️Ein vorerst letztes Bier mit meinen Französischen Freunden in der Sonne genossen - wollen nach Tasmanien zusammen Plätzchen backen, in St Kilda :D
    ▪️14Uhr - Backpack geschnappt und los gestiefelt zu Julias Hostel "Summerhouse Backpackers"
    ▪️Nach dem beladen des Autos, sind wir zu Woolworth einkaufen gegangen
    ▪️Auf dem Weg zur Fähre "Spirit of Tasmania", haben wir beim Türken was gegessen
    ▪️Kurz nach 18Uhr (3h vor Abfahrt) haben wir uns bei der Fähre angestellt und wurden durchsucht
    ▪️Mussten unser ganzes, gerade erst gekauftes Obst und Gemüse da lassen 🙈
    ▪️Es wird wie bei einem Flug gehandhabt - ärgerlich, aber es wird wohl Obdachlosen gespendet
    ▪️Wir waren zu geizig für Schlafkabinen, deswegen haben wir "nur" Schlafsitze, die wir 3h gesucht haben :P
    ▪️Haben die besten bekommen, sind in der ersten Reihe und zum Fenster ausgerichtet - richtig gut haha

    💡Es ist nicht üblich Trinkgeld zugeben, oft ist es im Preis mit inbegriffen. Man kann, aber bei besonders guten Service Trinkgeld liegen lassen.
    Read more

  • Day59

    T18 - Tasmanien Abreise

    December 19, 2018 ⋅ ⛅ 15 °C

    ▪️Nach dem Frühstück sind die Mädels nochmal heian gegangen - ich blieb wach und hab rumgewuselt :)
    ▪️Die Mädels sind gegen 14Uhr wieder aufgewacht
    ▪️Dann ging alles ganz schnell, denn wir mussten um 17Uhr bei der Fähre sein
    ▪️Haben abgebaut, danach fing es an zu regnen
    ▪️Sind Kopfhörer für Elisa und Lynn kaufen gegangen
    ▪️Während der Fahrt haben wir Pizzen bei Dominos bestellt - Margarita mit Cremé Fraiche und Avocado für 7AU$ :D
    ▪️Pizzen abgeholt, dann ab nach Devonport zur Fähre
    ▪️Auf dem Parkplatz innerhalb von 10min die Pizza gefuttert
    ▪️Der Check In auf die Spirit of Tasmania hat nur 5min gedauert - viel schneller als bei der Hinfahrt
    ▪️Mussten überhaupt nicht anstehen, nach der Zollkontrolle konnten wir direkt auf die Fähre fahren
    ▪️Haben wieder die Besten Schlafsessel in der ersten Reihe direkt am Fenster bekommen :D

    💡Auf Tasmanien gibt es viele Hybrid Toiletten. Da ist unter der Toilette ein Kompost. Das ist manchmal etwas windig am Po gewesen. :P
    Read more

  • Day26

    The Spirit of Tasmania 2

    February 27 ⋅ 🌬 19 °C

    We packed up then gave the caravan and car a vacuum ready to head off for the ferry terminal.
    We were worried that when we got there we would have to wait for hours to get on the pier so was pleasantly surprised to find the gates were open early and we could drive straight into the inspection bays (they checked to make sure that we were carrying raw fruit or vegetables also fresh fish is not allowed, they also inspect the gas cylinders and jerry cans) (also we had to show proof that we had given the pups Hydatid worm tablets within the last 14 days).
    I made a bit of a stuff up by following a car through the terminal when we realised that we were in the wrong lane, I tried to get back into the correct lane but misjudged the wide of a gap and ended up scrapping against a pole, the damage is not too bad but I’m not happy with myself for doing it.
    Read more

  • Day10

    Byebye Tasmanien

    February 15, 2018 ⋅ ☁️ 17 °C

    Wir sitzen gerade im Flugzeug Richtung Melbourne. Unsere erste Woche in Tasmanien ging schnell zu Ende.
    Die letzten Tage erkundeten wir Bruny Island und hatten den ersten Kontakt mit Kängurus im Bonorongo Wildlife Sanctuary, wo wir auch Wombats, Koalas und Tasmanische Teufel sehen konnten.

    In Port Arthur, einem ehemaligen Verurteiltenlager, erfuhren wir mehr über die Vergangenheit Tasmaniens. Heute Nachmittag waren wir noch im MONA, dem Museum of old and new Art. Es war sehr speziell aber auch eindrücklich. Es gab lebende Ausstellungsstücke wie den tätowierten Tim und auch erstaunlich viele Kunstwerke aus der Schweiz. (Gib uns ein "☝️" im Kommentar und du erhälst ein kurzes Einführungsvideo😊)

    Unseren kleinen Flitzer mussten wir auch wieder zurückgeben. Er hat in den 8 Tagen doch über 900 km zurückgelegt und hat die Schaummassage am Schluss verdient.

    Verluste dieser Woche: 1 Zahnbürste,
    1 Zahnpasta und 1 Shampoo.. ojjeh das ist noch optimierungsfähig😅
    Read more

  • Day5

    Geelong,Victoria

    March 20 ⋅ ☀️ 19 °C

    Geelong, Victoria.

    Today the sea side city of Geelong ,on the Barwon River in Corio Bay ,some distance from Melbourne ,perhaps 45 mins on a good day..a tender Port.[Our lifeboats]which are like big speedboats on the outside..These are quite up market…on a new ship of course. Geelong prospered in the days of the Wool industry ,and now its warehouses are made into galleries, and museums. Greeted by so many volunteers ,friendly, very helpful people ,excited as we were their 3rd cruise ship this year, and they welcome that.

    We have visited in depth in the past, but still nice things undiscovered .We chose to walk, in need of a good walk, along the waterfront and beaches, a distance to the Botanical Gardens, up a considerable amount of small steps ,avenues of my favourite Pepper Trees, soft and fern like, through a very arid Park, to the Gardens , lush and green, lots of interest. Onward to the centre of the city, along the Promenade above the beach, Cockatoos and Lorikeets in the trees, we love the birds…
    Haircut for Sam, [not shorn like the Alex lot]…Postcard for Mum, no mean feat, a thing of the past it seems, but with great guidance by friendly souls ,we found some… Coffee and onward ,spent several hours, looking around, one street with the smooth barked Gums ,in the centre ,very Australia, and their eucalyptus scent fills the air..
    Back in the afternoon ,to our tranquil surroundings ,we are almost sure we have smaller numbers than there could be, so will check that later..Another good Show last night ,the Abba Songbook ,and earlier entertained with such harmony from 3 resident girls singing, at our Cocktail gathering. The resident entertainers are good quality, for sure..

    We continue to meet memorable people, and as this is my Diary I need to note them. Today Dave and Lynn from Houston ,ex Law enforcement ,prisons, air marshals, and more ,who now run a Sanctuary for miss treated and animals in need, Lynn had many pictures of those in her care, and enthralled us for some time, with their history, that of Francis Bacon, the pig who helps her carry sticks to the fire pit, and has his own cat ,who he adores and she him ,He has a dressing gown for cold nights, wears it happily. She has Horses, their stories are harrowing, but also their resurrection is amazing. They have Autistic girls to assist ,and their progress is unbelievable ,they have children visit, who learn what animals actually are…I could go on..Needed tissues, and they invited us to come and stay ,amazing people.! Consider it a calling…
    Las Vegas residents last night, Connie and Art, who commiserated with us in gun tragedy, as of course they share our horror. Then Stephen and Alwyn, from Doncaster, with their son at The Austin, a Neurologist, Stephen not liking Ocean Cruising ,but comes because wee Alwyn loves it… Wondered if their son shared the riotous Austin Xmas Parties ,where all dress up ,Cetrece.?…Some treasures on board…
    I love that you are all here, and thought this is so good, to have all my favourite people in one place , so grateful for you all. !

    Have to say, as we bought a paper today ,that Australia is with us in our tragedy, presently ,the PM threatening to banish the Turkish representative for remarks made..he has been summoned…So much in the paper ,and some wise editorials. A comfort ,if there can be that.
    We sailed away on a warm evening ,in darkness, followed by flocks of tiny gulls, laughing… as we have a Wildlife chappie on board, Robyn and Wife,[eats tiny scraps of lentil stew.]Robyn eats lots.. they scan for every living thing, outside, waving in excitement ,if they spot anything ,and noting in a book ,the most minuscule of things…dedicated, He will be flat out tonight.!
    Bye now, Love from us on Viking Sun.
    Read more

  • Day123

    ROADTRIPLEBEN

    January 27, 2017 ⋅ ☀️ 22 °C

    Vergeblich habe ich versucht, die letzten Tage seit dem Start unseres Reiselebens mal Blog zu schreiben,was mir durch Internet- und Zeitmangel jedoch unmöglich war. Denn der Convoy aus jungen Reisenden deren Herkunft von Italien über Frankreich bis hin zu Wales und natürlich Deutschland reicht, wird von dem sehr ungeduldigen aber landeskundigen Australier Lee mehr oder weniger geleitet. So kommt Klassenfahrtfeeling auf und obwohl viele ein eigenes Auto und damit einhergehende Unabhängigkeit besitzen, macht man sich gerne von der lustigen Truppe abhängig. Die Morgende, an denen Ramona und ich meist von den anderen geweckt werden, sind zu kurzweilig, um Blog zu schreiben, die Tage zu erfüllt von Wanderungen, Nationalparks und Touren und die gemeinssmen Abende in Campingstühlen auf kostenlosen Campingplätzen zu kostbar um sich in sein Tablet zu vertiefen. Außerdem schlafen wir meist in the middle of somewhere :D wo es schon an ein Wunder grenzt, normalen Empfang zu haben. Oder eine Dusche. Oder Toilette. Demnach ist Pinkeln im Busch, Geschirr spülen im Meer und duschen in Tankstellentoiletten an der Tagesordnung. Ein herkömmliches Mc Donalds kann durch fließend Wasser, saubere Toiletten, unkomplizierte Essmöglichkeit und sogar kostenloses WLAN mal schnell zum Ort der Begierde werden.
    Ja, es ist ein kostensparsames Backpacker poorness life, was wir leben und auch ein erneuter enormer Umschwung zum vorherigen Lebensabschnitt in Perth, wenn man bedenkt, dass ich dort bis zu 2 heiße Duschen an einem Tag nahm, während man sich jetzt über eine kalte Strandusche nach Tagen freut. Auch können wir uns mit 15$ Shopping mittlerweile Mahlzeiten für mehrere Tage sichern, wohingegen einmal Essen gehen mit Esther in Perth dieses Budget schon gesprengt hatte. Die 3 Sekunden Regel wurde mal eben zur 10 Minuten Regel umfunktioniert. Hygenietüchern und Sagrotan sei Dank, dass wir wenigstens einen gewissen menschentypischen Sauberkeitsstandard beibehalten.
    Dennoch ist es erfüllender als man zu glauben vermag, was folgende Tatsache beweist; denn vergeblich versuchte ich eine Top 10 Liste von den Erlebnissen der letzten Tage zu erstellen, die jedoch schnell auf die Größe einer Top 15 dann Top 20 Liste anschwoll und letzlich zu dem Schluss führte, dass dieser Lebenstil schwierig in Momenten zu zerdenken ist und einfach alles als ein einziger toller Moment angesehen werden kann.
    Aber so viel kann gesagt sein, die Liste reichte von Jettyspringen und Inflatable Waterpark über das Klettern von 53m hohen Bäumen und das Bestaunen von Naturwundern bis hin zum gemeinsamen Spielen erlebnispädagogischer Spiele am Abend,wahlweise auch Flunkyball oder der Plumsack geht rum. Haha, ernsthaft.
    In den letzten Tagen sichteten wir Schlangen, passierten zig lebende und plattgefahrene Kangurus, erspähten Emus in freier Wildbahn, schnorchelten und streichelten Stachelrochen.
    Kein Weg ist uns zu weit, kein Berg zu hoch und kein Wasser zu tief. So besichtigen wir mit Let it go (oder auch abgewandelt let it grow) Gesängen unterschiedlische Sehenwürdigkeiten, bevor wir zu 80 s,90s oder Roadtripsongs wieder in die Karren steigen, die wir teilweise (4WD sei dank) gemeinsam durch Gewässer oder über den Strand quälen, kilometerweit über unendlich erscheinende Straßen jagen und anschließend beim Carwash klischeeträchtig zsm. waschen. Denn dass haben diese dann eben so wie wir mehr als nötig.
    Ansonsten gibt es nur noch zu sagen, dass meine Volleyballsehnsucht mit dieser aktiven Truppe endlich gestillt werden konnte. Und dass die letzte Rasur mich zu einem Avatar (die von der legende von aang mit dem pfeil auf dem kopf ) hat werden lassen. Element: Wasser und Nutella.

    FUNFAKT: Du möchtest um die 20 jungen Menschen aus 5 unterschiedlichen Ländern sich gegenseitig angrunzen oder anmiauen sehen? Gib ihnen good goon und schlage vor, erlebnispädagogisch wertvolle Spiele zu spielen.
    Ja, wir schrecken vor wirklich NICHTS zurück! ;) :D

    PS: Kauft euch niemals ein SONY XA, mein mittlerweile ausgetauschtes und 3 Wochen neues ist erneut wegen unvorhersehbaren Ladeproblemen nicht mehr einschaltbar, weswegen ich mal wieder einen Bilderverlust zu bedauern habe. Deswegen heute keine Bilder und Smileys..sorry.
    Read more

  • Day57

    Sea Day Lectures

    February 9, 2018 ⋅ 🌙 64 °F

    Today is a sea day. We are skirting around the southeast coast of Australia cruising from Melbourne to Sydney. Seas are very calm, and Captain Atle Knutsen has slowed the Viking Sun down to around ten knots. Everything is very smooth today. I attended a lecture this morning by a university professor on the current economics of Australia and New Zealand and their relationship to Asia and the Pacific. This afternoon I will go to another lecture on Australian use of nuclear energy, both for military uses and for the production of power. It seems that Australia has been very resistant to the use of nuclear energy for any purpose. They are very much in favor of ecological awareness and responsibility. The Australian people see global warming as a real threat. Yet, their over-dependence on coal for power production places Australia among the worst environmental polluters in this part of the world. It seems that there are no easy answers. Glenda has gone to a cooking class. Meanwhile, I am re-reading The Lord of the Rings. We love sea days!Read more

You might also know this place by the following names:

Bass Strait

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now