United States
Fort Point Rock

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
5 travelers at this place
  • Day9

    Stadt der Extreme - San Francisco

    August 19, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 15 °C

    Mit zerrissenen Jeans gings dann also gestern in die hochgelobte Stadt San Francisco.
    Und nach 2 Tagen des Zentrum Durchkemmens und der Besichtigung von Pier 39 und Touristenkram ist klar : San Francisco wirkt an vielen Stellen wie eine Lego - oder Puppenstadt. Zahlreiche schnörkelige Häuser reihen sich zu einem homogenen Gesamtbild an geradelinige Straßen, die keine Kurven kennen, aneinander. Dazwischen fahren historische Straßenbahnen und berühmt berüchtigte Cable Cars. Am Pier 39 sieht sowieso alles aus wie im Disneyland. Unecht irgendwie.
    Hat aber was, dieses puppenartige.
    In der Nähe derartiger Wohnsiedlungen, die außerdem durch rustikal aussehende Feuerleitern an Hauswänden und durch glatt geleckte Bäume einer Baumart charakterisiert sind, befinden sich die tollsten Wälder und somit das einzige, was die sonst gartenlose Stadt für mich schmackhaft machte. Ach und die Golden Gate Bridge. Ähnlich wie beim australischen Ayers Rock hielt sich meine Begeisterung dazu in Grenzen, ähnlich wie der Rock sticht sie allerdings auch aus grüner und felsenfarbiger Landschaft in sattem antirostfarbenrot prächtig hervor und wirkt großartig! Das Getümmel auf der Brücke und damit einhergehende Beben, wenn man auf diesem imposanten Bauwerk steht, ist schon extrem cool.

    Extrem anders ist hingegen das Zentrum San Franciscos, welches von den Schiffen betrachtet eine Mordsskyline hergibt. Ganz andere als der Blick vom Wasser auf das sogenannte "Civic Center" vermuten lässt, ist dieses unglaublich unglamorös, nein sogar fürchterlich hässlich. Müll hier. Müll dort. Im Müll Suchende überall. An jeder Ecke sitzen Menschen, deren "Homeless, please help" Schilder leider genauso vorauszusehen sind wie der Geruch ihres Drogenkonsums. Gefühlt sitzt jeder dritte im Rollstuhl, jeder vierte ist entweder schizophren oder redet einfach nur mal mit sich oder imaginären Freunden und schreit Gebete durch die Gegend. Ich habe Angst, möchte kotzen und verliere bei dieser Masse perspektivloser Menschen meine Hoffnung an die Menschheit und das Gefühl, dass man hier helfen und etwas ausrichten kann. Innerlich schimpfe ich auf die Regierung, die solche Probleme zumindest eindämmen sollte, und auf Scott Mc Kenzie, der mir seit 1967 verspricht "gentle people" hier in"San Francisco" zu treffen.

    Na immerhin ein Straßenkünstler (wenn schon nicht die Bettler) am touristischen Pier 39 verdient sich mit seinem Kopfstand auf einer Rolle und mehreren Erhöhungen balancierend und mit seinem Humor 5$ von mir. Hier, wo die Welt noch in Ordnung ist... Größer könnten Extreme wohl kaum sein.

    FUNFAKT: Algen eignen sich hervorragend als Springseil (siehe Bild)
    FUNNY STORY: Gemäß Udo Jürgens Song "Ich war noch niemals in New York" hatte ich die brilliante Idee mir an Tag 1 in San Francisco zerrissene Jeans anzuziehen. Die sahen allerdings durch den Traumstrand am Highway No.1 schon so viel Salzwasser und im weiteren Verlauf des Tages so viele Flecken, dass ich sie am nächsten Tag nicht tragen konnte. Und am ersten versäumten wir doch tatsächlich jegliche Bilder zu knipsen, denen zugunsten ich sie ja tragen wollte.

    FRAGT EUCH MAL: Was wisst ihr von Francisco oder wie bastelt ihr es euch in euren Köpfen aus dem Vorwissen durch Filme und Lieder zusammen? Und, passt das etwa zu dem gerade Beschriebenen? 🙈
    Read more

You might also know this place by the following names:

Fort Point Rock