United States
San Francisco County

Here you’ll find travel reports about San Francisco County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

394 travelers at this place:

  • Day2

    Goldenes San Francisco

    May 3 in the United States

    Vorweg: Was für eine Stadt.
    Wie kann eine Großstadt bloß so bergig sein?

    Nach einem ausgewogenen Frühstück im Hotel ging es für uns los die Stadt zu erkunden. Wir hatten uns vorgenommen einen "kleinen" Spaziergang zur Golden Gate Bridge zu machen. Dieser sollte uns also durch Chinatown, an den Piers entlang durch fisherman's wharf führen.

    Chinatown ist eigentlich genau wie man es sich vorstellt und gefühlt in jeder Großstadt der USA vertreten. Viele, viele Chinesen mit massig kleinen Läden auf zu wenig Platz. Der Klassiker...
    Schon auf den ersten Kilometern scheint das Gefälle der Straßen willkürlich. Geht man eine Straße leicht bergab, folgt darauf eine weitere mit 35° Steigung. Die Waden danken.

    An den Piers wurde es dann sehr windig. Der Tag fing relativ bewölkt an, klarte gegen Mittag aber auf und bot eine super Sicht mit viel Sonne. Eine Jacke war bei 15-20 Grad mit ordentlich Wind trotzdem notwendig.
    An der Küste entlang gab es viele Parks und erste Blicke auf die Golden Gate Bridge und Alcatraz.
    An den besten viewpoints des Wahrzeichens San Francisco's verweilten wir dann, bevor es per Uber (für die Eltern: eine Art Taxi von Privatpersonen) zurück in die Stadt ging.

    Wir schauten uns noch die Lombard street an, die sich wie eine Schlange einen Hügel runterschlängelt und aßen etwas bevor wir ins Hotel zurückkehrten.

    Am Ende des Tages ist folgendes zusammenzufassen:
    Ca. 20km Fußmarsch samt Wadenschmerzen, Sonnenbrand im Nacken/Gesicht, ca. 300 Fotos und ein paar Biere beim Verfassen des Berichts.
    Außerdem weitere Eindrücke die wir niemals im Leben vergessen werden.
    Ein gelungener Tag also!

    Bis morgen, folks.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    23,4 km
    (14,54 Meilen)

    Mit dem Auto:
    -
    Read more

  • Day1

    USA - San Francisco

    May 21 in the United States

    Hello and welcome to the USA🇺🇸

    Am Montag startete unser Amerika-Roadtrip. Von Maui aus flogen wir nach San Francisco und trafen spät am Abend in unserem Hotel ein. Todmüde gingen wir direkt ins Bett. Auf den nächsten Tag freute ich mich besonders, denn endlich sah ich wieder einmal ein bekanntes Gesicht - meine Freundin Anna😍 Sie ist Flightattendant und hatte die Möglichkeit den Flug nach San Francisco zu bekommen. So trafen wir sie dort und verbrachten beinahe den ganzen Tag mit ihr, bevor ihre Arbeit wieder rief.😍😄

    Am nächsten Tag besuchten wir das berüchtigte Gefängnis Alcatraz. Dieses liegt auf einer Insel in der Bucht von San Francisco. Ab 1861 wurde das Gefängnis in Betrieb genommen, zunächst für Kriegsgefangene. Anfang der 1930er Jahre wurde die Befestigungsanlage zur Gefängnisinsel umgebaut und diente von 1934 bis 1963 als eines der zu der Zeit bekanntesten und berüchtigtsten Hochsicherheitsgefängnisse der USA.
    Aufgrund zu hoher Betriebskosten wurde das Gefängnis 1963 aufgegeben.

    Ins Alcatraz schafften es nur Schwerverbrecher. Unter anderem auch der Ex-Häftling William G. Baker. Wir haben ihn angetroffen und machten ein Foto mit ihm!😱 Zu diesem Zeitpunkt wussten wir noch nicht, was er verbrochen hatte, wir wussten nur, dass es sich hierbei um einen schlimmen Schwerverbrecher handeln musste.🙄

    Im Nachhinein haben wir dann erfahren, dass der mittlerweile 84-Jährige Mann (der letzte lebende ehemalige Alcatraz-Häftling) während über 50 Jahre seine Gefängnisstrafe(n) absass und im Jahr 2011 dann endlich in die Freiheit gelangte. William Baker war ein Betrüger und brach aus einem Gefängnis aus, was der Grund für seine Versetzung ins Alcatraz war.

    Um die Stadt San Francisco besser kennenzulernen, machten wir eine Sightseeingtour. Auf diese Weise haben wir uns an einem Nachmittag quasi die ganze Stadt angesehen, die Tour war super👍🏻🙏🏼

    Ein weiteres lustiges Erlebnis waren die Seelöwen am Pier 39. Wir hätten diesen sonderbaren Tieren am liebsten stundenlang zugeschaut.😍

    Nach drei Nächten San Francisco ging es auch schon wieder weiter. Die zwei darauffolgenden Tage waren nicht sonderlich spannend, denn wir fuhren sechs Stunden nach Mammoth Lakes, verbrachten dort eine Nacht, um uns auszuruhen und gingen von dort aus durch das Death Valley weiter nach Mesquite. Diese Fahrt dauerte um die sechs Stunden, was uns überhaupt nicht so vorkam, da die Umgebung wunderschön war.
    Read more

  • Day1

    30 Stunden und 11.000 km später.

    May 2 in the United States

    Gegen 18.30 Uhr Ortszeit haben wir in unserem Hotelzimmer in San Francisco eingecheckt. Zu diesem Zeitpunkt war es in Deutschland ca. halb vier Uhr morgens. Also ein mehr als langer Tag, wenn man bedenkt, dass wir am Vortag um zwei Uhr morgens losgefahren sind. Jetzt ist es bereits zehn Uhr und wir sind mittlerweile mehr als 30 Stunden auf den Beinen.

    Gerade waren wir noch in einem klassischen 50er Jahre Restaurant dinieren und hauen uns jetzt hin.

    Morgen wird San Fran erkundet!
    Tüdelü.
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:

    Zu Fuß:
    2,86 km
    (1,78 Meilen)

    Mit dem Auto:
    -
    Read more

  • Day18

    The City

    May 19 in the United States

    …Spitzname für San Francisco von den Locals - Stichwort für unsere Reise.
    Uns gefällt, von den Großstädten in denen wir dieses Jahr waren, diese Stadt einfach am besten.

    Obwohl es in San Fran häufig bewölkt/nebelig sein soll, haben wir scheinbar ein paar perfekte Tage getroffen. Lässt man den Wind weg, waren bei Sonnenschein durchgehend 15-20 Grad. Optimal um die Stadt zu erkunden.

    Zum Start sind wir heute in das Szeneviertel „The Castro“ gefahren und haben uns die Umgebung mal etwas angeschaut. Dieses Viertel ist für seine Toleranz zu Schwulen und Lesben bekannt und das spiegelt es auch wider. Überall sieht man die Regenbogenfarben und sogar die Zebrastreifen sind bunt gestaltet. Das Viertel wurde nach dem Kino „Castro Theatre“ benannt, was man sich unbedingt anschauen sollte. Das habe ich zumindest gerade gelesen, hätte ich das vorher gewusst, hätten wir das vielleicht auch getan. Hupsi.

    Weiter ging es zum Golden Gate Park. Vergleichbar mit dem Central Park in New York, wurde einfach ein rechteckiger Garten in eine Weltstadt gezimmert. Mit seinen Seen und Gehwegen aber dennoch wirklich schön anzusehen. Steht man in der Mitte des Parks und sieht um sich herum nur Natur, vergisst man für eine Minute fast, dass außerhalb nur Stress und Trubel herrscht.

    Der Hunger trieb uns dann an eine Essensmeile am Pier. Der „Ferry Building Marketplace“ bietet für hungrige wirklich einiges, allerdings war nach unserem Geschmack zu viel los. Dafür, dass man sich im Menschengedrängel das Essen reinzieht, hatten wir dann doch nicht genug Hunger gingen weiter.
    Richtung Downtown sind wir durch belebte Straßen gezogen und sind an einer der größten Shopping-Centern San Francisco’s geendet. Nach ein wenig Bummeln und Essen war der Tag dann aber auch schon fast wieder vorbei.
    Zurück in der Unterkunft verfasse ich gerade den Blog und bereite mich auf den Endspurt vor. Einen Eintrag werde ich wohl noch raushauen, aber jetzt gehen wir erstmal noch etwas trinken in dieser wunderschönen Stadt.

    Wenn ihr bis hierher noch lest, dann kann es ja nicht so uninteressant gewesen sein. Das ehrt mich - Danke!

    Cheers!
    ---------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:
    Zu Fuß:
    198,4 km (Ziel: 200 km)
    (123,28 Meilen)

    Mit dem Auto:
    4330,75 km
    (2691 Meilen)
    Read more

  • Day11

    Cable Car

    May 17 in the United States

    Die Cable Cars halten mitten auf der Straße an und man springt einfach auf 👍😉
    Wir hatten Glück, dass unsere Cable Car relativ leer war...so konnten wir die Fahrt ganz vorn und im Stehen richtig genießen!

    Die San Francisco Cable Cars sind die einzigen verbliebenen Kabelstraßenbahnen der Welt mit entkoppelbaren Wagen. 🚇

  • Day17

    San Francisco hat uns wieder

    May 18 in the United States

    Oakhurst - San Francisco
    https://goo.gl/maps/J5ATfv3JRJQ2

    Heute ging es für uns also zum letzten Ziel der Reise. Wir sind am Ende unseres Trips nun nochmal zwei Tage in San Francisco, um ein wenig runterzukommen. Wir waren die letzten Tage/Wochen wirklich viel unterwegs und brauchen nun einfach nochmal zwei ungeplante Tage in einer der, für uns, schönsten Städte Amerikas. Bisher hat mal wieder alles Geplante perfekt geklappt und wir werden die Erlebnisse die nächsten Tage hoffentlich vollends realisieren.

    Wir haben wieder eine sehr schöne Airbnb-Unterkunft und dieses mal sogar ein Haustier. Patches, die Hauskatze, leistet uns die nächsten Tage also Gesellschaft.
    Richtung Großstadt wird der Verkehr immer etwas chaotischer und so kam es, dass wir erst gegen 16 Uhr in San Francisco angekommen sind. Nachdem wir unser Auto abgegeben hatten, sind wir nur noch ein wenig durch die Stadt und letztendlich etwas essen gegangen. In der Cheesecake Factory gibt es übrigens nicht nur Käsekuchen, sondern auch wirklich gutes Mittag- und Abendessen. Sehr zu empfehlen!

    Morgen werden wir ein wenig ziellos durch die Stadt irren, ein paar Punkte haben wir aber doch noch auf der Wunschliste :)

    Bis morgen!
    ----------------------------------------
    Bisher zurückgelegte Distanzen:
    Zu Fuß:
    181,5 km
    (112,78 Meilen)

    Mit dem Auto:
    4330,75 km
    (2691 Meilen)
    Read more

  • Day40

    San Francisco

    May 10 in the United States

    Nachere 20 stündige Reis bini in San Francisco aacho und han mis Mietauto chönne abhole.
    Mit dem bini denn über d‘Golden Gate Bridge zu mim Dihei für di erste 3 täg gfahre.
    Es Hostel im Nationalpark gad nördlich vo de Stadt.
    Bin denn chli go laufe und han gad all möglich Tier gseh👏🎉 Vo dutzende Vogelarte zu Reh, Seehünd, eichhörnli etc😊
    S‘isch richtig schöön da!

  • Day11

    Golden Gate Bridge

    May 17 in the United States

    Heute haben wir einen Weg von 35 km zurückgelegt. Gegen Mittag sind wir zur Golden Gate Bridge - die Brücke über das goldene Tor - und darüber bis nach Marin County und dem weniger dicht besiedelten Napa- und Sonoma-Valley.
    Die Hängebrücke hat eine Gesamtlänge von 2737 m, eine Gesamthöhe von 227 m und lichte Durchfahrtshöhe von 67 m...ein tolles Gefühl, diese Brücke zu überqueren! 👫🌉😍

  • Day59

    USS Pampanito

    May 29 in the United States

    De ersti Tag da in San Francisco hani vorallem demit verbracht chli umenand z’laufe und z’esse 😄( In’N’Out Burger, Krispy Kreme).

    Usserdem bini na d‘USS Pampanito go besichtige. Es 2. Weltchriegs U-Boot wo da im Hafe als Museum umfunktioniert worde isch.

  • Day12

    Pier 39

    May 18 in the United States

    Der Pier 39, ein Teil vom Fisherman’s Wharf, ist eine ehemalige Bootsanlegestelle, die mittlerweile hauptsächlich aus Souvenirläden, Fahrgeschäften, Restaurants und einem Aquarium besteht.
    Bekannt ist der Pier 39 aber vor allem für die vielen Seelöwen, die sich auf den Plattformen rum tummeln... 😍

You might also know this place by the following names:

City and County of San Francisco, San Francisco County, Comté de San Francisco

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now