United States
San Francisco County

Here you’ll find travel reports about San Francisco County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

497 travelers at this place:

  • Day405

    Jetlag in San Francisco

    December 6 in the United States

    Der Jetlag hat uns voll im Griff. 😴🙄 Bis wir wieder einigermassen bei Sinnen waren, war es heute schon mittags,....und wir waren noch mächtig durcheinander, welcher Tag denn heute ist.🤔🗓
    Also gingen wir erst einmal los🚶‍♀️🚶‍♂️, um unsere Geister mit einem Cappuccino ☕☕und einem Croissant 🥐🥐 auf Vordermann zu bringen.😊😀
    Auf dem Weg zum Union Square bot sich uns wieder das Bild von gestern Abend, welches uns sehr nachdenklich stimmte.🤔 Wie kann es in einem reichen Land, wie den USA, möglich sein, dass so viele Menschen auf der Strasse leben, im Müll nach Nahrungsmitteln suchen oder auf Gaben von der Kirche hoffen.🤔🤔🤔 Bei 10 Grad in der Nacht erfriert man nicht gerade, aber warm ist auch etwas anderes.😖
    Wir kamen mit einem jungen Mann ins Gespräch, der weder betrunken oder auf Drogen war, der seine Arbeit in der IT Branche und seine Frau verloren hat und nun auf der Strasse lebt....Etwas, was er sich nie hätte vorstellen können.🤔 Er hofft, dass er in den nächsten Tagen ein Appartment und auch sein Leben wieder auf die Reihe bekommen wird.✊✊✊
    Wir drücken die Daumen,....und hatten auch das Gefühl, dass er sich nicht nur wegen der paar Dollar von uns gefreut hat. Das Thema Armut und Obdachlosigkeit, der Umgang des Staates und der Mitmenschen damit, als auch wie sieht es in anderen Ländern im.Vergleich damit aus, beschäftigte uns noch die ganze Zeit.🤔🤔🤔....und als wir den beiliegenden Artikel gelesen hatten, waren wir noch mehr geschockt....🤔
    https://amp-handelsblatt-com.cdn.ampproject.org/v/s/amp.handelsblatt.com/politik/international/san-francisco-armut-im-paradies/10703136.html?amp_js_v=a2&amp_gsa=1&usqp=mq331AQHCAFYAYABAQ==#referrer=https://www.google.com&amp_tf=Von %1$s&ampshare=https://www.handelsblatt.com/politik/international/san-francisco-armut-im-paradies/10703136.html
    ....Wir hatten mit so viel bitterer und menschen- entwürdigender Armut in solch einer reichen Stadt, in der Silikon Valley zu Hause ist, nicht gerechnet....😔😔😔, Eine Stadt, die sonst nur so im vorweihnachtlichen Lichterglanz erstrahlte....🎅🎄🎁🎆
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Silicon_Valley
    Diese weihnachtliche Lichterwelt schauten wir uns rund um dem Union Square an. Wir gingen noch etwas shoppen bei Levis und Arcrombie&Fitch,👔👖....schliesslich will Marc auf der AIDA nicht nur in T-Shirts rumlaufen.👕
    http://www.visitunionsquaresf.com/
    Am frühen Abend erfüllten wir uns noch unseren Wunsch, mit der alten Francisco Cable Car von der Powell Street bis zur Endstation in der Nähe von Fishermans Wharf zu fahren.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/San_Francisco_Cable_Cars
    Wir schlenderten etwas durch Fishermans Wharf, kehrten auf ein Glas Wein ein und fuhren am späteren Abend mit der Cable Car zurück,....dieses Mal waren wir, in der sonst immer recht vollen Bahn, nur drei Passagiere.😲😊😀
    Wir liefen zu unserem Hotel die belebte Marketstreet hoch, wo homeless people mit verschiedener Strassenkunst, wie Schlagzeug spielen auf Plastkeimern und leeren Flaschen, sich ein paar Dollar dazu verdienten.
    Kurz vor unserem Hotel bot sich uns ein sehr surreales Bild, als die Besucher des nahegelegenen Theaters in langen Kleidern, High Heels, teuren Schmuck und Schlips und Anzug an den Bewohnern der Straße vorbeigingen....😲...welch ein Kontrast....😳
    Read more

  • Day404

    Der grosse Sprung....

    December 5 in the United States

    ....zurück in die Vergangenheit😲,....und 10500 km nach San Francisco...
    Nachdem wir am 05.12.2018 um 23.30 Uhr in Taipeh gestartet und elf Stunden geflogen sind, sind wir am 05.12. um 18.30 Uhr in San Francisco angekommen.😲😲😲
    Zwischen Taiwan und San Francisco liegen 16 Stunden Zeitdifferenz. 🕦🕢
    ....the same procedure....😉😉😉??? Nein, wir gingen heute am 05.12. ein zweites Mal zum Abendessen,...dieses Mal in San Francisco beim Italiener🍕🥩🧀....Schon ein bißchen verrückt...😲😀😚
    ....und danach ging es nur noch auf direktem Weg in unser Hotel,... ein zweites Mal die Nacht vom 05.zum 06.12. schlafen.😴😴😴 Dieses Mal schön gemütlich im Bett.🛏
    Unser Warfield Hotel liegt direkt in der City nur ein paar Gehminuten vom Union Square entfernt.
    http://warfieldhotelsf.com/
    Auf unserem kurzen Weg zum Restaurant, sahen wir Strassenszenen, wo ich dachte, dass gäbe es nur in Filmen...🎬📹 Willkommen in der Realität...🤔😳 Wir sahen so viele Obdachlose zum Teil in Rollstühlen, "coole" Jugendliche mit grossen Bum-Boxen auf der Schulter,. Bekiffte, Betrunkene, crazy People, Prostituierte.....😲😲😲
    https://www.sanfrancisco4you.com/wichtige-informationen/obdachlose-san-francisco.html
    Willkommen in San Francisco. Die nächsten zwei Tage wollen wir uns die Stadt, die immer wieder als wunderschöne Stadt beschrieben wird, ansehen.
    Read more

  • Day9

    San Francisco

    September 9 in the United States

    Frisco ist eine tolle und sehr impulsive Stadt.
    Die Highlights konnte ich sicher sehen mit Bus, Schiff, Cable Car und viel laufen......
    Jetzt freue ich mich aber auf den Highway No.1 und eine paar gemütliche Tage....

  • Day84

    Leaving San Francisco

    September 3 in the United States

    Die Livecam der Golden Gate Bridge zeigt zwar Wolken, aber die Brücke ist komplett sichtbar. Also entschließen wir uns auf dem Weg Richtung Süden einen kleinen Umweg nach Norden und über die Brücke zu machen. Die Parkplatzsituation auf der Nordseite der Brücke ist in der Tat kein Spaß, doch mit etwas Glück wird ca. 1km von der Brücke entfernt gerade eine Lücke frei, als wir vorbeifahren. Wir empfehlen jedem, mit dem Rad hierher zu kommen, oder zu Fuß, leider war das für uns auf unserer Weiterfahrt heute nicht möglich 😕. Alternativ kann man noch auf dem Rastplatz auf der Nordseite der Brücke, aus SF kommend, halten.

    Nachdem wir die Brücke ausgiebig begutachtet haben machen wir uns auf den Weg durch die Stadt zu einem abgelegenen - wer hätte es gedacht - Boudin in einer Mall, um zu frühstücken. Da es jetzt allerdings schon 14 Uhr ist, entscheiden wir uns wieder für die Suppe im Brot. Heute ist Labor Day, also nationaler Feiertag, aber die Shopping Mall hat trotzdem geöffnet und die nicht arbeitende Bevölkerung strömt in Massen in den Konsumtempel. Gestärkt machen wir uns auf Richtung Sillicon Valley. Wir gucken uns die Hauptquartiere von Google, der Nasa (man lässt uns leider nicht rein, ich verstehe gar nicht wieso) und Apple (sehr sehr unspektakulär) an.

    Weiter geht es Richtung Süden, wo es hoffentlich wieder etwas wärmer wird.
    Read more

  • Day16

    Ohne Koffer

    October 5 in the United States

    Ohne Koffer stellt sich zumindest nicht die Frage was man anziehen soll. 😂🙈
    Nach ein bisschen Orga Kram, ging es erstmal zu Mall, Klamotten und sim Karte kaufen...
    Ansonsten lief ich heute nur noch durch die Stadt und vertrödelte den Tag...

  • Day3

    3. Tag - Lieber Radler als zu Fuß

    October 14 in the United States

    Am Vortag sind wir knapp 20 Kilometer durch San Francisco gelaufen. Also dachten wir uns heute, dass wir uns Fahrräder ausleihen.
    Am Vormittag ging es mit unseren zwei E-Bikes Richtung San Francisco Bay. Dort bogen wir aber direkt ab, da wir bei schönstem Wetter sofort zur Golden Gate Bridge fahren wollten. Durch einen schön angelegten Park kamen wir ihr immer näher. Und plötzlich war sie da. Nach einigen Fotostops und einem vollen Speicher bei Linda entschieden wir uns den Weg über die Golden Gate Bridge nach Sausalitos zu fahren. Zum Glück gibt es eine Straßenseite für Fußgänger und eine für Radfahrer. So mussten wir nicht im Slalom durch die Menschenmasse den Weg bestreiten.
    Wieder auf der "San Francisco Seite" angekommen fuhren wir den wunderschönen Weg des Pazifischen Ozeans und einem prachtvollen Villen Viertel entlang bis wir am Golden Gate Park ankamen.
    Dort lagen die verschiedesten Menschen mit ihren Decken auf der Wiese, hörten Musik oder spielten, was zum Verweilen einlud. Aber leider hatten wir dafür keine Zeit.
    Da die Painted Ladies gestern nur im Schatten zu sehen waren, wollten wir sie heute nochmal in der Sonne strahlen sehen.
    Der Weg dorthin führte uns durch das Hippie Viertel Haight Ashbury.
    Auf der Wiese vor den Painted Ladies ruhten wir uns nochmal aus, denn unsere Oberschenkel brannten langsam und wir genossen die sonnige Aussicht.
    Nachdem wir die Fahrräder wieder abgegeben hatten, schauten wir uns nochmal am Union Square um. Auf den Straßen war überall Musik zu hören und die Einkaufsläden waren voll.
    Nach einem "Feierabend-Bier" gingen wir noch einkaufen und beenden den heutigen Tag etwas früher.
    Read more

  • Day84

    San Francisco

    November 26 in the United States

    Jetzt gibt es endlich auch mal Bilder aus San Francisco. Die Stadt ist ganz nett und man kann ein paar Tage hier verbringen. Am Hafen entlang geht es sehr Touristisch zu. Der größte Teil wurde auf mehreren Bergen gebaut, die dank dem Schachbrettmuster der Amerikaner teilweise extrem steile Straßen haben.

    Am Dienstagmorgen haben wir uns dann von Mara verabschiedet die zurück nach Kanada geflogen ist. Dafür nimmt jetzt Chris ihren Platz ein. Wir werden Bis Las Vegas zusammen einige Nationalparks anschauen.
    Read more

  • Day19

    Haight Ashbury

    October 8 in the United States

    Cooles Hippie Viertel. Im Haight Street Market habe ich mir mein Mittagessen geholt, meine geliebten Thin Pretzels 🥨 und dazu Honey Goat 🐐 Cheese 🧀 😍😍😍 Lieb ich!
    Neben mir entdeckte ich dann den Hipster von 2019 - Mädel mit langen Achselhaaren 😳😳😳😳😷 manche Trends müssen auch nicht unbedingt wieder kommen 😷🙈🙈🙈Read more

  • Day1

    1. Tag - So fängt der Urlaub "super" an

    October 12 in the United States

    Unsere Reise startete um 04.45 Uhr in Holzwickede. Wir wurden zum Dortmunder Bahnhof gebracht und wollten von dort aus nach Frankfurt Flughafen fahren.
    Doch die Zugfahrt endete plötzlich schon am Kölner Hauptbahnhof. Dort mussten wir den Zug unplanmäßig verlassen, da ein anderer ICE auf dem Streckenabschnitt zwischen Köln und Frankfurt brannte.
    Da es keine weiteren Infos für uns gab, außer, dass es einen Feuerwehreinsatz auf den Schienen gäbe, entschieden wir uns für die teuerste Taxifahrt unseres Lebens.
    Aber auch damit standen wir auf der A3 in einer Vollsperrung aufgrund des ICE-Brandes.
    Doch unser Taxifahrer gab alles, damit wir nicht zu spät kommen. Er wurde geblitzt und wollte die Rettungsgasse ausnutzen.
    Trotzdem kamen wir zu spät in Frankfurt an und haben natürlich unseren Flug um 10.30 Uhr verpasst.
    Eine sehr nette Dame am Schalter der Lufthansa konnte, entgegen unserer telefonischen Info, dass wir neue Flüge für über 700 Euro buchen müssen, uns auf den nächsten Flug von United Airlines um 13.55 Uhr gegen Zahlung einer Gebühr umbuchen.
    Weil wir zu diesem Zeitpunkt schon völlig fertig aussahen, wurden uns beim Check In kostenpflichtige Plätze mit mehr Beinfreiheit kostenlos zugeteilt.
    Langsam konnten wir wieder durchatmen, waren mit den Nerven aber schon einmal komplett am Ende.
    Endlich im Flugzeug angekommen, konnten wir ein Menü zu uns nehmen und jeder hat seine Zeit für sich genutzt. Alina hat ein paar Filme geschaut und Linda die Augen für ein paar Stündchen zugemacht.
    In San Francisco angekommen, mussten wir ewig an der Passkontrolle anstehen, die aber dann reibungslos geklappt hat. Sodass wir danach die BART in Richtung Civic Center genommen und unser Hotel weiter zu Fuß gefunden haben. Heute Abend fallen wir nur tot ins Bett.
    Read more

You might also know this place by the following names:

City and County of San Francisco, San Francisco County, Comté de San Francisco

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now