United States
Gramercy Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

6 travelers at this place

  • Day2

    Müde in der Stadt, die niemals schläft

    February 12, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 0 °C

    Nach acht Stunden Flug wird unsere Geduld auf eine harte Probe gestellt... eine Stunde müssen am der Immigration warten, bis wir offiziell amerikanischen Boden betreten können. Unser Busticket für den Newark Airport Express, der uns von einem der 3 New Yorker International Airports nach Downtown Manhattan bringen soll, haben wir in Deutschland schon online gebucht. Nach ca. 1 Stunde Fahrt durch diese gigantische, überdimsionale Stadt, kommen wir an der Grand Central Station an, nehmen noch einen Bus die Lexington Ave runter und schon stehen wir vor unserem Hotel "The Marcel at Gramercy". In der Umgebung des Hotels finden sich viele einladende Restaurants, deren Bandbreite einmal um den Globus reicht. Rucksack und Koffer abgeworfen und schon geht's auf Nahrungssuche...Wir entscheiden uns für die Street Taco Bar und werden nicht enttäuscht. Die Tacos mit Hühnchen und Fisch sind fruchtig und köstlich, spicy, aber nicht zu scharf und munden uns vorzüglich. Unsere Bedienung ist ein Deutschlandfan und ist hoch erfreut als wir ihr berichten, aus Berlin zu kommen. Die Bar ist wunderbar gemütlich und verschafft uns einen perfekten Tagesausklang. Happy in NY 🤩Read more

  • Day7

    LOVE is all arround

    February 17, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 2 °C

    Am Nachmittag gehen wir nochmal ins 21st Century, um die letzten Mitbringsel zu besorgen und essen zu Abend in der von Anton heiß geliebten Steet Taco Bar. Die Nachos & Tacos sind homemade und wahrlich lecker. Auch die Kellnerinnen sind wie Anton feststellt nicht nur sehr hübsch 😉, sondern auch sehr hilfsbereit und freundlich.
    Das haben wir in den verschiedenen Restaurants nicht als selbstverständlich erlebt. Oft war der Service sehr gehetzt, ungeduldig und kurz angebunden. Da das Service-Personal hauptsächlich vom Tipp lebt, es sind 15 - 20% der meist auch recht hohen Rechnung verstehe ich das nicht so ganz. Ja, New York ist ein sehr teures Pflaster. Verglichen mit Berliner Preisen fühlt es sich an, wie der Wocheneinkauf im KaDeWe im Gegensatz zu dem bei Aldi... aber dafür ist sind wir ja auch in einer der tollsten Städte der Welt!!! Wir sind nach einer Woche irre verliebt in diese grandiose Stadt ❤
    Read more

  • Day6

    Relaxing & Shopping

    February 16, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 6 °C

    Den Nachmittag vertrödeln wir am Times Square mit Shopping und fahren dann zurück in unser Hotel. Unser Programm der letzten Tage fordert seinen Tribut. Wir sind kaputti... Der Explorer Pass, den ich bereits in Deutschland erworben habe für 10 New Yorker, zeitlich frei wählbare Attraktionen oder Touren, ist fast "abgearbeitet" (ein Schmankerl wartet morgen noch auf uns 😉) und hat sich gelohnt. Die Ersparnis war enorm!
    Nun noch im TapRoom um die Ecke etwas essen und dann... schlafen...
    Read more

  • Day20

    New York ade

    October 17, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 12 °C

    Der letzte Tag der Reise - ich habe ein weinendes und ein lachende Auge. Zum einen weil uns nur noch Stunden in NY bleiben, zum andern ist das Leben aus dem Koffer doch langsam anstrengend. Zudem haben wir alle Wäsche gebraucht und der Platz im Koffer wird eng😉 - wird Zeit nach Hause zu kommen. ☺️

    Also nahmen wir heute noch ein letztes Mal zusammen ein Frühstück mit feinen Croissants und Cappuccino bzw. heisser Schoggi ein.

    Danach ging Erwin in das weltgrösste Video Geschäft und zum Highline Park, wir fuhren mit der Subway zur 59th Strasse und kurz in den H+M und GAP saubere Pullis hohlen😂
    Anschliessend machten wir eine Fahrrad-Riksha Tour durch den Central Park. Das war sehr interessant und kurzweilig. Unser Guide und Fahrer war nett und wusste einiges über den Park.

    Erwin konnte leider nur einen kleinen Teil der Highline laufen, dann wurde der Park wegen Windböhen geschlossen - USA halt😉

    Später trafen wir uns am südlichen Rand des Parks und spazierten noch etwas gemütlich den Wegen des Parks entlang, durch die Alleen. Der Park ist an einigen Stellen schon sehr herbstlich eingefärbt und wunderbar gelb. Letztes mal im 2016 war es noch viel grüner.

    Wir verliessen dann ostwärts den Park und nahmen die U-Bahn Linie 6 die uns zum Freehand Hotel brachte. Wir nahmen noch letzte Eindrücke von NY, dem Chrysler Building, dem Empire und der Atmosphäre mit. 🗽

    Gegen 16.30 Uhr stiegen wir ins Taxi ein. Es war ein echtes "New Yorker Yellow Cab". Der Fahrer sagte uns, dass es ein grosses Taxi für 5 Personen sei, hinten hatte es eine Bank, aber nur 3 Gurte🤔
    Er sagte dass das i.O. sei. Wir fuhren ab und dann gings los! Das Auto röhrte extrem und dann fiengs auch noch an zu müffeln😣! Zudem fuhr er wie der Henker und nach einiger Zeit zog er auch noch einen Schuh aus und dann mievte es extrem!🤢 Erwin sass vorn (der arme) - wir hinten und Janis schloss die Plexiglasscheibe zwischen dem Fahrer und der Rückbank - aber das half auch nichts. Es war zu weilen fast zum 🤮.

    Doch auch die Fahrt ging vorbei und wir kamen am JFK an und nun warten wir auf den Piloten, der wird vermisst😜. Nun ist es schon 22.30 und nun starten wir endlich doch noch und müssen NY ade sagen. Ich hoffe der Flug verläuft besser als der Start, aber es sind schon Turbulenzen angesagt😭.

    Somit endet auch Tag 19 unserer Reise. Ein Fazit der Reise folgt morgen.

    Ende Tag 19.
    Read more

  • Day32

    New York City, New York

    June 27, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

    Holy cow New York City, you were awesome!! You were a bit overwhelming and noisy, but seriously awesome. We stayed for 3 nights in Manhattan at the Appalachian State Loft, which is only $40/night for alumni, and is right in the middle of the city. Can't get better than that!

    Since we were there such a short time and neither of us had ever been to the city, we really crammed as much as we could into our visit. The first day we checked into the loft in the afternoon, then got some NY pizza (delicious) and went to Central Park, then explored a bit. At that point it was raining and getting dark, so we got some Asian food to go and went back to the loft.

    The next morning, we went to Times Square all morning. We were originally hoping to get Broadway tickets at the discount TKTS booth early, but evidentially they don't open on Tuesdays until 2pm. So, we wandered around Times Square, got lunch, went to a pub, and got tickets later in the afternoon for Phantom of the Opera. Since Eric hadn't seen it and it was one of the few shows with discount tickets sitting next to each other, we nabbed them! We went back to the loft to freshen up, then went to the (awesome, of course!) show and dinner.

    The last full day, we got up early so that we could make it on the first or second ferry to the Liberty Island/the Statue of Liberty and Ellis Island. The statue was beautiful, and they had these audio tours that were included with the tickets that were really informative and well done. Eric's grandfather came to the US through Ellis Island, so the entire experience of seeing the Statue like they would have seen it, then seeing Ellis Island was really interesting. We had a late lunch at an Italian place we're 95% sure was owned by the mafia, then walked around Wall Street, the Federal Building, the 9/11 memorial park, then went to the 102 story at the top of the new One World Trade Center. We were dead on our feet by then!

    I really do get the appeal of NYC. The buildings are beautiful and diverse, as are the people. There is SO much to do and to see. You could practically live your whole life in a square block or two if you had to, and might not ever get tired of the things around you. Everything is fast and busy and interesting. It's easy to understand that feeling that you can be anything that you want to be there, because when you look around, you see someone who IS the thing you want to be. I liked visiting... But I also really liked leaving and getting back to the nice, quiet country! :)
    Read more

  • Day3

    Gramercy Park Hotel

    December 11, 2016 in the United States ⋅ ⛅ 0 °C

    This hotel is extremely cool. It's beautiful with a rough-hewn, rustic vibe. The floors in the rooms are wood, like real wood. There are lots of stylized bare light bulbs everywhere. I love it. Except for the art. What the actual f*** is up with the rabbit guy? Could you sleep with him staring at you all night?Read more

  • Day14

    Day 13 - Washington DC to New York

    May 28, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

    Today we caught the train to New York City. A very easy trip approximately 3hrs on the train.

    After arriving at the station catching a yellow cab, getting lost we finally found our apartment for the next 7 days on the corner of 23rd and 3rd.

    The subway is very confusing and not sure how anyone who lives here understands it. Caught the subway to close to Times Square but first passed Empire State Building and decided to cross it off our bucket list.

    It was very very windy at the top. The view was amazing.
    Read more

  • Day17

    Day 16 - New York City Day 3

    May 31, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

    As Gail and I headed off to Macys for a morning of shopping the boys headed off on their own.

    Tony headed off to Greenwich Village and then Spanish Harlem to find White Castle (a burger chain) to get one of their famous sliders.

    Stephen headed off to Central Park on his adventure
    Stephen Central Park. He walked around the park got lost but found many sites on his way like the famous Boathouse cafe/restaurant which appears in several movies. He said it was the best morning in NYC. Wonder if that was because he was women free.

    Meanwhile Gail and I were shopping up a storm in Macys shoe department. Our HVG mascot Kimberley got lost in the shoe department but 2 hrs later she was still waiting for us. It was Gail's fault.

    We all met up for lunch at a Celtic Pub near Time's Square. I had beef sliders - the best I've ever had.

    Tonight we went to see Kinky Boots at AL Hirschfield Theatre. AMAZING ABSOLUTELY LOVED IT.👢👢👠👠
    Read more

You might also know this place by the following names:

Gramercy Park, פארק גראמרסי, Gramercy

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now