United States
New York County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

788 travelers at this place

  • Day9

    911 Memorial and Bar 65

    January 3 in the United States ⋅ ☁️ 7 °C

    Went to the 911 memorial museum which was unbelievable. Milks paid his respect to a fellow Brighton fan who worked on the 107th floor of the north tower. Started the night going to the Rockefeller center (Bar 65) before meeting up with mark who showed us a bar with over 100 beers on tap!Read more

  • Day150

    New York (2)

    September 3, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Am zweiten Tag in New York haben wir zuerst eine Tour durch den Hauptsitz der Vereinten Nationen gemacht, was sehr cool war und waren danach an der bekannten Grand Central Station und in der New York Public Library. Nach unserer Mittagspause zwischen lauter Business New Yorkern im Bryant Park waren wir am Empire State Building und am Times Square. Das eigentliche Highlight war aber der Top of the Rock, eine Aussichtsplattform auf dem Rockefeller Center von dem man auf der einen Seite perfekt das Empire State Building und Lower Manhatten und auf der anderen Seite den Central Park und Uptown sehen kann.
    Den Nächsten Tag haben wir dann im Central Park und der Upper East Side verbracht, wo ich ganz viele Drehorte aus meiner Lieblingsserie Gossip Girl gesehen habe. Wir waren im Guggenheim Museum und New Yorker Pizza essen.
    Am letzten Tag sind wir mit der Staten Island Ferry hin und her gefahren, weil diese kostenlos ist und man gut di Freiheitsstatue und die Skyline von Downtown sehen kann. Danach sind wir durch die Wall Street zum 9/11 Memorial und One World Trade Center gelaufen.
    Am Nachmittag sind wir noch durch die Viertel SoHo, West Village und Greenwich Village gelaufen. Hier gibt es viele süße Cafés, Straßen und Läden. Am Washington Square Park saßen wir zwischen vielen Studenten der NYU, die mitten drin liegt. Zum Abschluss des Tages sind wir noch zum High Line Park, eine stillgelegte Zugstrecke die jetzt zum Spazierweg umgestaltet wurde und von wo aus man auch schön die Stadt und die Menschen beobachten kann. Insgesamt hat mir New York sehr gut gefallen, es gibt natürlich auch dreckige und weniger schöne Ecken, aber die Atmosphäre ist auf jeden Fall so toll wie man es sich vorstellt.
    Read more

  • Day244

    New York

    November 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 0 °C

    In Nuuuw yoohoork🎶, da wanderte ich heute durch die Straßen und schaute mir die Stadt an. Sehr interessant so eine Stadt mit eigenen Augen mal gesehen und erlebt zu haben. Viele neue Eindrücke und Sau kalt hier. Morgen gehts dann auch schon wieder ins warme nach Miami...Read more

  • Day3

    Rockefeller Center

    December 9, 2019 in the United States ⋅ 🌧 9 °C

    Wir sind heute trotz des schlechten Wetters noch hoch aufs Top of the Rock. Zwischenzeitlich waren die Sichtverhältnisse so gut das man relativ gute Fotos machen konnte. Uns wurde zwar vom Personal geraten nicht hochzufahren, aber ich für meinen Teil fand, es war genau die richtige Entscheidung. Grad der Nebel gab eine mystische Stimmung und brachte die Lichter der Stadt ganz anders zur Geltung.Read more

  • Day3

    Hop on-Hop off

    February 4 in the United States ⋅ ☁️ 11 °C

    Good morning, New York grüßt den Rest der Welt👋👋👋 Gestern war es traumhaft sonnig, heute nieselt es. Das heißt, wir fahren Bus und besichtigen was sich uns bietet und gefällt.....
    Guggenheim Museum, Ground Zero.... Ohne Worte. Ein Spaziergang zeigte sich als sehr lohnenswert, Skyline👍
    Read more

  • Day70

    New York

    October 25, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 16 °C

    5 Tage haben wir in New York- auch Big Apple genannt- verbracht. Eine sehr schöne Stadt mit vielen coolen Stadtvierteln und Sehenswürdigkeiten. Wir haben das übliche Touri-Programm gemacht wie Rockfeller Center (billiger als das Empire State Buidling und so hat man auch gleich eine tolle Aussicht auf dieses), Brooklyn Bridge, Brooklyn Brewery, Times Square, Broadway, Manhatten, Joggen im Centralpark, Eishockeymatch, 9/11 Museum und Memorial (dies war sehr eindrücklich und stimmte traurig) etc.

    Was uns sehr aufgefallen ist, wie gestresst alle Mensche durch die Stadt hetzen. Dieser Stress überträgt sich fast auf einem. Vielleicht fiel uns dies auch auf weil wir zurzeit sehr relaxt sind 🙈.

    Sicherlich könnten wir bei einem weiteren Besuch (Anina mit Schwestern?😍 und Kusi wolltest du nicht schon lange mit Jungs gehen😚) noch viele weitere tolle Sachen erkunden.

    Die Stadt ist sehr cool für einen Besuch- jedoch hier wohnen möchten wir nicht🙈, zu grosse Landeier😅

    Eines der Highlights von Remo war der Einshockeymatch zwischen den New York Islanders und den Philadelphia Flyers (siehe Video). Die Stimmung war super. Eigentlich wollten wir ein Spiel der Rangers besuchen, jedoch waren die Ticketpreise völlig übertrieben.

    Die Highlights für Anina waren sicherlich Manhatten selber, Brooklyn und das Joggen im Centralpark- ein riesiger,wunderschöner Park.

    Nun geht es mit dem Mietauto über Cape Cod in Richtung Boston 🤙
    Read more

  • Day36

    nyc 2.0

    April 7, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.. New York macht einen fertig 🌚 ich sitze jetzt um 0 Uhr nach einem 16 Stunden Tag im Auto und schreibe schon mal vor. Posten kann ich erst morgen im walmi, wo es bekanntlich Wlan gibt.

    heute sind wir nach einer sehr kurzen Nacht erstaunlich früh aufgebrochen, haben uns auf einer Toilette an einem Parkplatz gewaschen und sind dann wieder rüber nach New York gefahren. Nach einer bustour zur Haltestelle des New York wassertaxis haben wir eine Tour zur Brooklyn Bridge und zur Freiheitsstatue gemacht. Von da aus ging es zum Central Park, in dem wir mit Fahrrädern rumgedüst sind. Wider Erwarten war das extrem anstrengend, da der Park nicht nur mega lang sondern auch extrem hügelig ist. Zwischendurch waren wir noch in dem Guggenheim Museum das Nico einfach nur langweilig fand. Immerhin konnte es ihn dazu animieren jetzt selber Bilder zu malen weil er das viel besser kann als Picasso oder dahli- sagt er.

    Nachdem die Räder wieder abgegeben worden sind haben wir nochmal eine Aussichtsplattform, top of the Rock, gestürmt. Um 9 haben wir uns für eine weitere Bustour angemeldet also mussten wir Zeit totschlagen indem wir mal etwas warmes Essen gegangen sind. Das Angebot war „$10,99 / lb“. Dass wir $45,00 zahlen hätte mir eigentlich klar sein müssen 😂😂😂

    Danach gab es noch einen Kaffee (da ging aber nur noch der billige Filterkaffee) und von da aus zu der Bustour. Irrenhaus 2.0, aber Todes lustig ich habe so schmerzen vom lachen gehabt.

    Vollkommen erledigt, überall schmerzen, verbrannt im Gesicht von der New Yorker Sonne, absolut überfordert und überwältigt ging es dann um 23 Uhr noch zum Fitness Studio in dem man uns Gott sei dank - auch im Sinne der übrigen Bevölkerung versteht sich, denn die Radtour hat sich dann doch bemerkbar gemacht - hat duschen lassen.

    Wie es nach New York weiter geht wissen wir noch nicht aber es wird bestimmt lustig. Morgen steht jedenfalls noch ein Sightseeingtag an, danach ist unser New York pass, der uns das alles ermöglicht, nicht mehr gültig.

    Jetzt gehts aber erstmal in die Koje, schlafen morgen nämlich aus 🥰🖖🏼🌚
    Read more

  • Day110

    Welcome to New York

    February 24 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    Nachdem wir H&H zum Flughafen auf Kauai brachten und uns verabschiedeten 😥, ging es für uns zum letzten Ziel unserer Reise weiter: New York! Mit Verspätung kamen wir Abends beim Zwischenstopp in San Franciso an, somit hieß es wieder einmal Gas geben um den Flug zum JFK Airport zu erwischen... ✈️🌉🏃🏻‍♂️😓✈️🏙😀

    Im Hotel hatten wir großes Glück da wir schon um 9 Uhr einchecken und uns erholen konnten. 😴😴

    Am Nachmittag ging es dann bei traumhaftem Wetter zu Fuß durch New York: Shake Shack Burger 🤗🍔🍟, Broadway, Flatiron und Empire State Building, St. Patrick‘s Cathedral, Rockefeller Center, Times Square...
    Danach war auch Andrea‘s anfängliche Skepsis gegenüber NY verschwunden! 😉😊

    A&C
    Read more

  • Day2

    Sightseeing

    February 3 in the United States ⋅ ☀️ 8 °C

    Good morning aus der riesigen Stadt. Ohne Ohrstöpsel wäre an schlafen kaum zu denken gewesen, aber zum Glück kenne ich mich nicht erst seit gestern. Wir genießen den ersten Kaffee und dann starten wir unsere Besichtigungstour...
    Nach 19 Kilometern Fußmarsch, vielen überwältigenden Eindrücken, viel Lärm, Geschwindigkeit und Reizüberflutung durch Angebote und Lichtreklamen brauchten wir eine Auszeit im Central Park. Ein aufregender und interessanter Tag macht Lust auf noch mehr, jetzt brauchen unsere Füße und auch unser Kopf aber Ruhe.
    Read more

  • Day27

    Summerstreets, Central Park und KingKong

    August 10, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute ist die Park Avenue zwischen Brooklyn Bridge und Central Park für Autos gesperrt und man darf genüsslich auf der Straße flanieren, Fahrrad fahren, rollerscaten oder joggen. Ich nutze die Gelegenheit, um zu Fuß zum Central Park zu laufen und die besondere Atmosphäre zu genießen. In den gesperrten Seitenstraßen gibt es zahlreiche Angebote wie z.B. kostenlos ausleihbare Fahrräder, Familienaktionen oder die Werbeaktion eines neuen Museums. Letzteres macht mich neugierig, da sie "Aurafotografie" anbieten. Ich bekomme vier Fotos zu sehen und soll spontan emotional drauf reagieren. Gesagt, getan... Ergebnis sind vier Fotos, auf denen ich drei mal glücklich und einmal nicht so glücklich bin - sichtbar gemacht durch die Farbe meiner Aura -, was man aber auch einfach an meinem Gesichtsausdruck erkennen kann... 🤔 dafür hätte ich keine Aurafotografie gebraucht. 😂 Aber es war eine witzige Erfahrung und gut gelaunt laufe ich weiter.
    Den riesigen Central Park besichtige ich nur teilweise, da ich für abends eine günstige Karte für das Musical King Kong ergattert und deshalb nicht ganz so viel Zeit habe. Zwischendurch esse ich noch eine fettige Pizza (irgendwie ist hier alles sehr fettig... 😬) und freue mich dann auf das Musical, was mich 90 Minuten mit offenem Mund staunen lässt. Die King Kong Puppe ist riesig und wird von ca. 15 Menschen gespielt/bewegt/synchronisiert. Das Musical wurde für diese Leistung mit einem Tony Award ausgezeichnet, was ich absolut berechtigt finde. Zum Schluss dürfen Fotos und Videos gemacht werden, was ich dann auch schnell mache. Auf dem Rückweg treffe ich auf lustige Gestalten in der Metro, da komme ich mir doch gleich vor wie in zu Hause. 🤣
    Read more

You might also know this place by the following names:

New York County, Comté de New York

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now