United States
Morningside Heights

Here you’ll find travel reports about Morningside Heights. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

6 travelers at this place:

  • Day14

    Hot.

    September 9, 2016 in the United States

    Heute haben wir zum ersten mal ein wenig ausgeschlafen. Da nicht viel auf dem Tagesprogramm stand, haben wir uns gedacht, dass das auch mal nötig ist. Gegen Zehn Uhr sind wir also losgestartet und sind erstmal, wie eigentlich jeden Tag, nach Manhattan reingefahren. Unser Ticket für eine Bus-Tour war noch gültig, also haben wir diese gegen halb zwölf angetreten.

    Diese Tour führte uns westlich des Central Parks, über Harlem zur Upper East-Side. Der Tourguide erzählte uns währenddessen ein paar interessante Dinge über die jeweiligen Stadtteile. Um wenigstens ein bisschen was zu erzählen, schreibe ich etwas über Harlem.
    Ca. 70% Prozent der Einwohner sind Afro-Amerikaner. Da dieses Stadtviertel früher sehr arm war, wurde dort ein Projekt gestartet woraufhin viele große Wohnblocks entstanden, die noch heute für New Yorker Verhältnisse sehr billig sind. Mit einer Wartezeit von durchschnittlich fünf Jahren bekommt man also eine Ein-Zimmer-Wohnung für ca. 800 Dollar. Autsch :D
    Zum Vergleich: Andere Ein-Zimmer-Wohnungen in Manhattan liegen zwischen 1500-3000 Dollar, während zwei Zimmer bereits für günstige 3500-6000 Dollar zu haben sind.

    Nun zur Überschrift: wir hatten heute bereits morgens ca. 26 Grad und über den Tag kletterte das Thermometer auf ca. 34 Grad. Die Luft in einer Großstadt mit Hunderttausenden von Autos macht das nicht gerade besser. Härter kommt es dann wenn man U-Bahn fahren muss (so wie wir dauerhaft). In den Tunneln herrschen nochmal 3-4 Grad mehr und noch schlechtere Luft. Da heute unser Glückstag ist, haben wir bei einer ca. 15 minütigen Fahrt auch noch ein Abteil erwischt, wo die Klimaanlage ausgefallen war. Da kommt man schonmal ins schwitzen.

    Nach der Busfahrt waren wir im Restaurant "Raclette" essen. In diesem Lokal bekommt man heißen Käse am Stück direkt auf den Teller "geschoben". Wer sich das gerade nicht vorstellen kann gibt am besten bei Google mal "Raclette New York" ein und klickt dort auf den Reiter "Bilder". Delicious, sage ich nur.

    Anschließend sind wir weiter zum Chelsea-Markt gefahren.
    Ein ca. 300 Meter langes Gebäude, wo auf der untersten Etage Essensbude an Essensbude gereiht war. Da wir noch so viel Hunger nach unserer schönen Käse-Erfahrung hatten, haben wir dort noch richtig zugeschlagen... Nicht.
    Ein Bier als Absacker hat es aber auch getan :)

    Die letzten Tage sind wir an ein paar Läden vorbeigegangen, bei denen wir uns dachten, dass wir nochmal rein müssten. Allerdings hatten wir meist keine Zeit, also haben wir uns die Shops gemerkt und haben diese heute nochmal besucht.
    So ging also wieder ein langer Tag in Manhattan zu Ende. Im Moment sitzen wir um kurz nach zwölf auf unserer typisch amerikanischen Eingangstreppe vor dem Haus bei schönen 29 Grad und einem kühlen Bier.
    Gute Nacht nach Deutschland :)
    Read more

  • Day2

    Lower Manhattan

    September 20, 2017 in the United States

    Unser erster kompletter Tag in New York. Statue oft Liberty, Ellis Island und die Brooklyn Bridge standen auf dem Programm. Nach 8 Stunden und vielen zigtausend Schritten waren wir alle fertig. Abends noch zum Abendessen in das Outback Steak House nahe unserem Hotel in Edgewater und fertig waren wir fürs Bett.Read more

  • Day42

    2 x Sonntagsgottesdienst

    May 24, 2015 in the United States

    Erst um 7:30 in der First Corinthian Baptist Church mit Gospel und Allem, was dazu gehört und dann um 10:45 in der konfessionsunabhängigen Riverside Church, die 2.500 Plätze bei knapp 1.000 Mitgliedern hat und direkt neben dem Union Theological Seminary, der theologischen Fakultät, liegt.

You might also know this place by the following names:

Morningside Heights

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now