Kreuzfahrt in die Norwegischen Fjorde
  • Day9

    Bremerhaven

    August 25, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Das wars, die Reise ist zu Ende, wir laufen in unseren Zielhafen ein. Wir haben Sonne ☀️ satt und es ist angenehm warm. Die Nordsee war die ganze Zeit zurückhaltend. Wir haben die Fahrt überhaupt nicht gemerkt.
    Gestern Nacht noch beim Musikquiz gespielt und gewonnen, heißt es heute früh aufstehen, denn die Kabinen müssen um 8 leer sein. Kriegen wir hin und gehen dann zum Frühstück. Bis zum Anlegen sehen wir auf dem Außendeck zu, wie es im Containerhafen pulsiert.
    Zum Schluss dann noch ein Anlegemanöver auf engstem Raum, das ist Millimeterarbeit.
    Geschafft und schon geht es von Bord.
    Nur die Bahnfahrt klappt nicht wie vorgesehen. Unser Zubringer von Bremen nach Hamburg fährt nicht zur rechten Zeit, doch wir finden Ersatz und hoffen, dass die Berliner Verbindung klappt.
    Gruß und Kuss, hier ist Schluss 👋🤓😊
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day8

    Es geht zurück - Seetag

    August 24, 2019, North Sea ⋅ ⛅ 17 °C

    Es geht zurück, leider. In der Nacht haben wir das Fjordland und auch die norwegischen Gewässer verlassen und laufen bei absolut ruhigen und sonnigen Bedingungen direkt gen Bremerhaven. Die Nordsee zeigt sich auch auf der Rückfahrt als zahmes Gewässer 🤓. Wir schlafen aus und frühstücken entspannt bis wir zur Quizrunde aufbrechen „müssen“. Heute ist ein anstrengender Tag, angefüllt mit typischen Kreuzfahrtangeboten, die wir alle noch absolvieren wollen: Frühschoppen mit Tanz, Bingo, Dart, Shuffleboard, Tischtennis, sonstige Spiele, DVD-Präsentation, Showgala, Galaabend, Relaxen in der Sonne und immer wieder essen.
    Da es sonst nicht viel mehr zu berichten gibt, hier ein paar Infos zu unserem Schiff und unserer Reise:

    Schiff:
    - „Vasco da Gama“, Übernahmekauf der TransOcean Reederei (griechischer Eigner) unter der Flagge der Bahamas 🇧🇸
    - Länge: 219 m
    - Breite: 31 m
    - Tiefgang: 8 m
    - max. 1.150 Passagiere | 630 Kabinen

    Reise:
    - Auf südlicher Fjordfahrt - Entschleunigung auf Norwegisch
    - Abfahrt: Kiel
    - Ankunft: Bremerhaven
    - Gesamtdistanz: 2.044 sm (ca. 3.785 km)
    - durchschn. Geschw.: 15,25 kn (ca. 28,24 km/h)
    - Gesamtzeit in Häfen: 32:30 Stunden
    Read more

  • Day7

    Paddeln in Eidfjord

    August 23, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 12 °C

    Fjordnorwegen zeigt sich von seiner besten Seite, die Sonne 🌞 scheint und es ist sowas ähnliches wie warm. Den Eidfjord haben wir nachts weitestgehend durchfahren und unterqueren gerade die längste Hängebrücke Europas - die Hardangerbrücke. Zeit für FaceTime mit Peter, er hat heute Geburtstag 🎂 (29).
    Um 11.00 Uhr machen wir pünktlich an der Pier des Örtchens Eidfjord fest und sind das einzige 🚢 hier. Bei dem tollen Wetter schwanken wir kurz zwischen Wandern oder Kajak fahren. Da uns letzteres noch fehlt, entscheiden wir uns fürs Paddeln. Leider kann man keine geschlossenen Kajaks mieten. Es gibt ohne geführte Tour nur offene Seekajaks mit Stechpaddel. Machen wir trotzdem und mieten für zwei Stunden zwei Seekajaks. Marcus probiert es zuerst und und wir stellen fest, wir brauchen unbedingt „normale“ Paddel.
    Der örtliche Touranbieter leiht uns welche (natürlich gegen 20€ Leihgebühr) und wir ziehen los. Da es heute mal nicht regnet, schaufeln wir -und auch die Wellen - uns das Wasser eben selber ins Boot. Seekajaks sind sehr niedrig und daher leicht zu überschwemmen, doch wir halten durch und erpaddeln uns das schöne Fjordende. Zwei Stunden später und noch ein wenig nasser, sind wir wieder an Land. Nächstes Mal dann doch lieber die geführte Tour in geschlossenen Kajaks 🤓.
    Schnell umziehen und noch ein bisschen den Miniort erkunden, denn 16 Uhr legen wir wieder ab. Bei herrlichstem Wetter, jeder einen Cocktail of the Day in der Hand, schauen wir an Deck zu, wie die tolle Fjordlandschaft an uns vorbeizieht.
    Am Abend lassen wir uns massieren (fantastisch), schauen die Queen-Show (sehr gut) und tanzen in „The Dome“. Und schon ist Mitternacht 🕛
    Read more

  • Day6

    Schönste Radtour Norwegens

    August 22, 2019 in Norway ⋅ 🌧 8 °C

    Oben in Myrdal erwartet uns nun zum schlimmen Regen auch noch die Kälte und so sind wir nach 2,5 Minuten auch komplett nass 😬!
    Egal, wir besteigen unsere Drahtesel und begeben uns auf einen der schönsten Fahrradwege in ganz Norwegen. 20 Kilometer geht es - anfangs sehr sehr sehr steil (20% Gefälle und 18 Haarnadelkurven!!!), dann nur noch steil und später ein bisschen steil immer bergab durch die traumhafteste Landschaft! Wir machen Fotostopps wann immer wir wollen und genießen diese Tour trotz des Wetters. Auf einer Ziegenfarm legen wir eine Pause für heiße Schokolade und Käseverkostung ein und hier hört dann auch endlich der Regen auf. Der Rest des Weges ist sowas von entspannt und unglaublich schön - definitiv unser allerschönster Norwegentag!!! 👍🏼
    Im Ort haben wir noch Zeit für das kleine und feine Flåmbanen-Museum und einen Bummel und dann ruft uns wieder der Fjord 😉.
    Wieder an Bord verschwinden wir gleich zum Aufwärmen in die Sauna und bei einem Glas Rotwein auf unserem Balkon schwärmen wir wenig später vom schönen Tag, während der Sognefjord nochmals in schönster Ruhe an uns vorbeizieht - das ist URLAUB 😀!
    Read more

  • Day6

    Flåm

    August 22, 2019 in Norway ⋅ 🌧 10 °C

    Heute gibt sich unser Käptn André alle Mühe und legt das Schiffchen schon knapp zwei Stunden früher an die Pier von Flåm. Das ist super, denn wir haben schon zu Hause Fahrräder reserviert und die Fahrkarten für die Flåmbanen inklusive Bikes gekauft. Das hätte unter Umständen knapp werden können. So aber können wir alles ganz entspannt organisieren und sogar noch eine kurze Radtour durch das Örtchen wagen.
    Leider zieht das Wetter heute alle Register und schickt uns zum normalen Regen 💧noch ganz viel Regen 💦 und dann noch richtig viel andauernden Regen 💦💦 dazu - und Kälte 🥶.
    Trotzdem ziehen wir unseren Plan durch und fahren mit der Flåmbanen über 800 m in die Höhe. Eine einmalig schöne Landschaft zieht auf dem Weg nach oben an uns vorbei - wir beschließen: bei Sonne wäre diese Traumlandschaft sicher nicht zum Aushalten, also gut, dass sie nicht scheint 😉😉.
    In Myrdal endet die schöne, trockene und warme Fahrt, wir müssen raus ins Wetter 😯!
    Read more

  • Day5

    Loen, auf zum Briksdal Gletscher

    August 21, 2019 in Norway ⋅ ⛅ 10 °C

    In der Nacht fahren wir durch den Nordfjord nach Loen. Heute wird wieder getendert, denn in Loen gibt es keine Pier. Es gibt drei Attraktionen in Loen, die steilste Seilbahn zum Berg Hoven, eine der anspruchsvollsten Via Ferrata Klettertouren Europas am selben Berg oder die Fahrt zum Briksdal Gletscher. Es ist tatsächlich schönes Wetter und wir entscheiden uns für den Gletscher (norweg.: Briksdalsbreen). Der mächtige Gletscher gehört zum Nationalpark Jostedalsbreen, dem größten Festlandsgletscher in Europa. Von einer Höhe von 1.200 Metern fällt die Gletscherzunge steil ab zum engen Tal Briksdalen. Das sehen sich jedes Jahr ca. 300.000 Besucher aus der ganzen Welt an. Heute sind es drei mehr 😇.
    Im Netz haben wir gelesen, ein öffentlicher Bus fährt von Loen über Olden direkt zum Berggasthof Briksdal fjellstove im Gletschergebiet, morgens hin und nachmittags zurück. Supi, das passt genau in unseren Zeitplan 👍. Wir fragen am Pier nach der Abfahrtsstelle - irgendwo vor dem örtlichen Supermarkt „Joker“. Und ja, da ist eine Bushaltestelle, allerdings steht von unserem Bus nach Briksdalen nichts dran. Wir warten trotzdem und tatsächlich kommt pünktlich unser Bus. Mit zwei weiteren Personen sind wir die einzigen Fahrgäste. Jedoch nur bis Olden, denn dort liegen drei weitere Kreuzfahrtschiffe und viele der Passagiere hatten wohl den gleichen Blog gelesen 😳. Aber die Norweger sind vorbereitet und haben einfach 3 Busse organisiert.
    Um es gleich vorweg zu nehmen, die Tour hat sich gelohnt. Eine wunderschöne 50minütige Panoramafahrt, gefolgt von einer 2,5 km langen Wanderung, vorbei am mächtigen Wasserfall Kleivafossen (10.000 l/s), erleben wir einen regen- und nebelfreien Blick auf den Gletscher, sogar das blaue Eis leuchtet 😁. Norwegen zeigt sich von seiner besseren Seite.
    Zurück geht es gleichermaßen entspannt. Ab Olden sind wir dann Schulbus, doch rechtzeitig erreichen wir das letzte Tenderboot zum Schiff.
    Den Rest des Tages verbringen wir kreuzfahrttypisch mit Pool, Kaffee, Cocktail, Essen, Show, Schauen vom Balkon ...
    Read more

  • Day4

    Storsæterfossen

    August 20, 2019 in Norway ⋅ 🌧 9 °C

    Wir wollen wandern und nach kurzer Busfahrt gehts auch gleich los. Von Vesterås Gard (ein ehemaliger Sommerbauernhof, jetzt ein Café) führt ein toller Wanderweg stetig bergauf und über viele Steinstufen zum beeindruckenden Storsæterfossen (Sommerbauernhofwasserfall).
    Nach anfänglichen kleinen Regenschauerchen lässt uns das Wetter in Ruhe und wir haben sogar viele schöne Aussichten auf die umliegenden Berge.
    Zum Ende der Wanderung gibt es in Vesterås als Belohnung wieder leckere Waffeln.
    Die richtige Belohnung erleben wir aber auf der wunderschönen und romantischen Rückfahrt mit unserer Vasco da Gama durch den Fjord: die Sonne lässt sich blicken! ☀️
    Read more

  • Day4

    Geirangerfjord

    August 20, 2019 in Norway ⋅ 🌧 10 °C

    Heute ist nun unser erster „richtiger“ Fjord dran. Und um alles mitzukriegen, geht es auch schon früh raus - frei war gestern 😁. Bereits 6.00 Uhr fahren wir in die Sulafjorden ein, zu denen auch der Geirangerfjord gehört, der und eine Wanderung oberhalb von Geiranger sind unser Ziel. Leider regnet es schon wieder, doch die Berge rundum sind einfach beeindruckend. Teilweise weit über 1.000 m hoch und mit Gletschern gekrönt, bilden sie ein tolles Panorama. Gegen 9.00 Uhr erreichen wir den Geirangerfjord und ganz langsam und leise fährt unser Kapitän das Schiff an den hohen Felswänden vorbei. An Backbord wollen wir die 7 Sisters sehen, 7 nebeneinanderliegende Wasserfälle und die Naturattraktion hier. Bis zu 300 m Fallhöhe haben sie und bei ausreichend Schnee im Winter oder Regen, auch genug Wasser. Der letzte Winter war schneearm und so verstecken sich vier Schwestern und nur drei sind deutlich zu sehen. Egal, die Kulisse ist toll und es gibt viele andere schöne Wasserfälle.
    Per Tenderboot geht es an Land und auch gleich rein in Bus 6 - heute ist Ausflugstag.
    Den kleinen Ort Geiranger können wir nur vom Bus aus betrachten, für einen Bummel ist keine Zeit. Ist aber nicht schlimm, denn der Ort ist total überlaufen. Heute haben hier drei Kreuzfahrtschiffe ihre Gäste ausgespuckt 😱- wie an fast allen Tagen im Sommer.
    Read more

  • Day3

    Bryggen

    August 19, 2019 in Norway ⋅ 🌧 13 °C

    Mit der Bahn fahren wir wieder ins Tal und verbummeln den Nachmittag ganz gemütlich in Bergens Altstadt = das Hafenviertel Bryggen. Zur Belohnung (Wetter 💦) gibt’s dann noch ganz urig norwegische Waffeln mit Erdbeermarmelade und einem Heißgetränk unserer Wahl.
    Auf der Vasco da Gama macht uns ein entspanntes Bad im warmen Whirlpool wieder fit für den Abend. Auf dem Balkon sitzend lassen wir die wunderschöne Landschaft an uns vorbeiziehen. Da es seit dem Ablegen keinen einzigen Regenschauer mehr gab, können wir sogar alles gut erkennen😃!Read more

  • Day3

    Bergen

    August 19, 2019 in Norway ⋅ 🌧 13 °C

    Die Tour hat auch den Untertitel „Südliches Fjordnorwegen - Norwegen entschleunigt“. Und so startet unser Morgen heute nochmal ganz geruhsam - wir haben frei 😉. Wir bestaunen die schöne Fjordlandschaft von jeder Schiffseite ganz in Ruhe, leider immer wieder Regen, und zwar heftiger Regen. Das bleibt auch den ganzen Tag so 🤨.
    Mittags legen wir im wolkenverhangenen Bergen an und wir machen uns sogleich auf den Weg zur Fløien Bergbahn, um den Mitkreuzfahrern zuvor zu kommen. Das gelingt und wir erreichen den Berggipfel ohne Probleme. Hier haben wir einen ganz fantastischen Blick auf Bergen - wie muss das erst bei Sonnenschein ☀️aussehen!
    Trotz Wetter ☔️ machen wir eine kleine Rundwanderung durch den verwunschenen Troll-Wald.
    Read more