June - July 2020
  • Day22

    Herleshausen/nach Hause

    July 19, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 21 °C

    Das fällt mir jetzt doch schwer, aber nach 20 Tagen und über 550km entlang der alten innerdeutschen Grenze muss ich hier abbrechen. Magen- und Kniezwacken konnte ich überwinden, aber der Zahn braucht wohl professionelle Hilfe und Ibus wie M&Ms naschen will dann doch nicht. Ärgerlich, da es jetzt wohl weniger als 10 Tage bis zum Brocken sind und das Wetter sehr wanderfreundlich bleibt, aber das hole ich bald nach! Dann aber mit neuen Schuhen, die alten haben Löcher. Sie haben mich aber bis hier blasenfrei getragen.
    An alle, Danke sehr fürs mitlesen und bis zur Fortsetzung...
    Alex
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day21

    Herleshausen

    July 18, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Von Berka ging es heute durch den Gerstunger Forst auf den Armsbergen und all die kleinen Orte, die die Gemeinde Gerstungen bilden nach Herleshausen. Wieder gab es viel hübsches Fachwerk, daß mir wirklich gut gefällt. Dazu die große Burgruine der Brandenburg. In Herleshausen kamen 1956 die letzten Spätheimkehrer an. Heute nochmal Pension, dann die nächsten 3 Tage Zeltplatz.Read more

  • Day20

    Berka/Werra

    July 17, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Am Morgen ging es bei Waschküche erst nach Dankmarshausen und dann ganz nah ran an den Monte Kali. Mal wieder ein Aussichtsturm mit DDR-Blick. In Grossensee eine hübsche Kirche mit beeindruckender Tanzlinde. Am Naturschutzgebiet Rhäden, einem Vogelparadies, vorbei nach Berka. Wenn es gut genug für Luther und Napoleon war, reichts auch für mich.Read more

  • Day19

    Heringen

    July 16, 2020 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Heute nur ab und zu Niesel, aber auch recht kühl. Gut um Kilometer zu machen. 500km habe ich jetzt. Ein recht ereignisloser Tag. In Vacha gab es ein paar nette Gebäude und den ganzen Tag dominierte der monströse Monte Kali die Szenerie. Jetzt zelte ich im Schatten des 'Kalimandscharo'.Read more

  • Day18

    Point Alpha/Fulda Gap/Geisa

    July 15, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Heute gabs den ganzen Tag Regen und zwar richtig.☔ Aber dafür gibt es Ponchos! Hat Spass gemacht und so bleibt auch alles schön grün. Von Tann über Reinhards nach Geisa über viel Kolonnenweg. Am Ende Point Alpha wo sich Amerikaner und Grenztruppen in die Augen schauten. Heute schlafe ich in einem Schloß!Read more

  • Day17

    Tann

    July 14, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    In der Nacht aufgestanden und NEOWISE erspäht. Am Morgen ging es dann über 300m aufwärts zum Heimatblick. Danach der bisherige Höhepunkt der Reise: der Ellenbogen mit 813m + Aussichtsturm. Überhaupt gab es heute viel Aus- und Fernsicht in der Hochrhön. Am Nachmittag dann Tann und eine neue Mütze...Read more

  • Day16

    Fladungen

    July 13, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Rhön! Warm wars, von daher ganz gut, daß es viel durch Wald ging. Dazu wieder Grenzgrusel und diesmal Kunst. So eine Schranke haben Uwe, Marc und ich 89/90 mal fast umgefahren. Abschluss im hübschen Fladungen mit seiner erhaltenen Stadtmauer. Habe meine Mütze verloren...Read more

  • Day15

    Eussenhausen

    July 12, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Ein warmer Tag. Deswegen bin recht früh los. Bei Behrungen gab es etwas Grenzgrusel, in Berkach eine Mikwe und in Schwickershausen Hackbraten. In Unterharles gab es ein interessantes Wartehäuschen und eine 500 Jahre alte Linde. Die Hochrhön schon fest im Blick.Read more

  • Day14

    Irmelshausen

    July 11, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Ein idealer Wandertag. Ein schöner Sonne-Wolken-Mix bei angenehmer Temperatur und kühlender Brise. Der Weg ging über eine offene Landschaft ohne größere Anstiege. Von der Saalequelle (fränkisch) ging es über den Spanshügel, von wo man schon gut die Rhön sehen konnte, im Bogen nach Irmelshausen mit Wasserschloss und Badesee am Campingplatz. Nur die Kühe werden immer noch nach Ost und West getrennt.😉Read more

  • Day13

    Im Grabfeld

    July 10, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Es fing heute morgen schwülwarm an, aber jetzt hat ein kräftiger Wind die Schwüle weggeweht. Ich durchquere heute und morgen das Grabfeld, unterwegs gab es wieder viel Natur. Der hässliche Pimmock nennt sich Bayernturm und war/ist ein Relikt des alten Grenztourismus.Read more