Sonja Yeh

Joined October 2018
  • Day17

    Matosinhos

    November 16, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 7 °C

    Am Mittwoch Nachmittag bin ich mit dem Bus nach Matosinhos gefahren, weil der Forecast gabz ok aussah. Aus der Stadt sind es ca. 30 min im Bus und total schön die ganze Zeit am Fluss entöang bis ans Meer. Im Doppeldecker saß ich auch oben ganz vorne mit bester Sicht. Habe mir dort ein Board geliehen und es war richtig geil! Ich wsr danach ganz glückselig! Das war mit Abstand meine beste Session von der ganzen vorletzten und letzten Woche. Geile kleine, sehr langsam brechende Longboardwellen, man musste die kaum stark anpaddeln. Die hat einen direkt mitgenommen! Unfassbar! Kein Vergleich zu z.B. Zavial. Die lief sehr lang und langsam. Megacool! Erste welle angepaddelt, hab gemerkt, die nimmt mich direkt mit mit kaum anpaddeln. Am Anfang habe ich so 4-5 angepaddelt und davon 2-3 bekommen und abgesurft! 🏄🏼‍♀ Da habe den Glauben an Surfen etwas wiedergewonnen. Ich war geflashed!
    Gestern Nachmittag dann wieder hin, und da war die Magie vorbei. Es war etwas kleiner, superwindig und ich habe trotz Handschuhe so gefroren! Es lief gar nicht und nur die Longboarder haben etwas abgegegriffen. Sehr ernüchternd. Aber immerhin nochmal eine Abschiedssession im Wasser gehabt.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Erasmus Staff Week

    November 14, 2019 in Portugal ⋅ 🌧 8 °C

    Unfassbar, wie schlecht so eine Staff Training week inhaltlich/fachlich sein kann. Die Woche ist eher darauf ausgerichtet, dass man die Stadt und Kultur kennenlernt (auch nett), weniger fachlicher Austausch. Meistens machen wir Kulturprogramm, Stadt-/Museumsbesuche, einen Portugiesisch Crashkurs, Essen gehen... . Hauptsache, alle dürfen mit Erasmusgeldern durch die Gegend reisen. :) Die Uni nutzt es als Marketingveranstaltung und auch, um ein bisschen etwas zu verdienen. Aber ich glaube, dass es sonst kaum Vorteile oder Auswirkungen hat für die Arbeit. Die Präsentationen oder Diskussionen sind oft extrem oberflächlich, und trotzdem behaupten Teilnehmer völlig unkritisch, dass es hilfreich war, sich über best practice Beispiele auszutauschen. Dabei war der Austausch minimal und ohne Ergebnis! Mh...
    Interessant ist aber, dass man auch innerhalb Europa sieht, dass die Unis sich sehr wie Unternehmen aufstellen und Studierende als Klienten verstehen, für die sie Services anbieten. Da haben deutsche Unis eher das Selbstverständnis, dass Studierende auch ein Mindestmaß an Selbständigkeit mitbringen müssen und man nicht so eine riesige Servicepalette rund um das Alltagsleben anbietet, sondern das Akademische im Vordergrund steht.
    Read more

  • Day13

    Natural History and Science Museum

    November 12, 2019 in Portugal ⋅ 🌧 12 °C

    Diese Staff Week ist bisher fast reines Kultur-, Stadt- und Marketingprogramm und danach ausgerichtet, dass Unimitarbeiter mal auf Erasmusgelder schön ins Ausland fahren können. Am Vormittag hatten wir einen Portugiesisch Crashkurs, danach eine sehr schlecht angeleitete Diskussion zu zwei Themen, zu denen es am Ende eigentlich kein richtiges Fazit gab und am Nachmittag sind wir ins Natural History and Science Museum der UPorto gefahren. Das war tatsächlich ganz interessant. Die Führung zur Ausstellung Diversität war wirklich gut und die Ausstellung sehr ästhetisch, interaltiv und didaktisch aufgebaut.Read more

  • Day12

    Porto

    November 11, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 14 °C

    Ich hab vergessen, wie schön Porto ist! Gestern bei Nieselregen und Dunkelheit ist mir nur aufgefallen, wie hügelig die Stadt ist. Heute, als die Sonne rauskam, habe ich erst wieder bemerkt, wie malerisch die Stadt ist. Tolle Architektur, malerisches Stadtbild mit dem Fluss, leckeres Essen... Ich bin auf der Erasmus Staff Week der Uni Porto. Heute Vormittag gab es erstmal in der Bibliothek den Einführungsteil zu der Stadt und der Uni, heute Nachmittag dann eine Stadtführung in der Altstadt und dann in Gaia eine Portweinprobe.Read more

  • Day11

    Flohmarkt in Chinicato

    November 10, 2019 in Portugal ⋅ ⛅ 10 °C

    Letzter Morgen in Lagos: Feira de Velharias, der Flohmarkt in Lagos. Am 2. Sonntag findet er in Chinicato im Industriegebiet von Lagos statt. Sonniges Wetter an der Algarve, bis es dann im Bus nach Porto geht, wo ich abends vei Nieselregen ankomme.

  • Day11

    Surffazit

    November 10, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 14 °C

    Porto de Mos: eine Stunde nach low tide auflaufend ist gut, bei high tide läuft keine Welle mehr. Bei Südswell und sehr großem Westswell geht es, wenn die Westküste viel zu groß ist. Aber es braucht schon mehr als 3m Westswell. Webcam von Skyline vom Restautant Campimar, ansonsten Praia da Luz forecast und webcam von Magicseaweed von Luz.

    Praia da Luz: Wie Porto de Mos, nur noch kleiner. Auch schmalerer Strand. Angeblich ganz links nach den Strand gibt es nach einem längeren paddle out einen secret spot, allerdings sehr seicht mit vielen Steinen, der angeblich auch mal besser laufen soll als in Porto de Mos.

    Arrifana: Ist bei Nordwind, Nordwestwind etwas geschützter als andere Spots. Ganz low tide oder ganz high tide ist nicht so gut, bisher war es bei mid tide am besten. Scheint kleiner als die anderen Spots an der Westküste zu sein.

    Ponta Ruiva: Links ist ein Pointbreak, eher eine Longboarderwelle, man muss aber direkt am Peak sitzen. Mittig läuft auch noch eine Welle, aber größer. Waren da, als es in Porto de Mos zu klein war. Insgesamt schöner Spot, vielleicht ähnlich wie Arrifana, etwas größer ggf., aber längst nicht so voll.

    Zavial: Besser bei mid to high tide, bei low meistens close outs, baut sich langsam auf, dann auf einmal wird die Welle sehr steil und bricht fast sofort. Wenn es zu klein in Porto de Mos und zu groß an der Westküste ist, geht es evtl. hier. Bei low tide gibt es oft viele gute Surfer rechts am Pointbreak bei den Felsen.

    Beliche: Soll eine heftige Welle sein, schnell und kraftvoll. Also eher bei schwachem Westswell. Etwas größer als Zavial.
    Read more

  • Day11

    Sunrise surf

    November 10, 2019 in Portugal ⋅ ☁️ 14 °C

    Sunrise surf in Porto de Mos. Wir waren um 7 Uhr da und es war einer im Wasser. Es war fast flat, aber da wir schonmal da waren, sind wir auch reingegangen. Die Atmosphäre bei Sonnenaufgang, keinem Wind und ruhiger Wasseroberfläche ist so schön. Es kamen dann noch eine Longboarderin, eine weitere Surferin und ein Longboarder dazu, so dass wir heute morgen nur zu fünft waren. Es waren winzige Wellen und um 7 Uhr auch schon mid tide, auflaufend. Mit dem 8ft Brett ist es echt ein Traum anzupaddeln und die Welle zu nehmen. Man kann echt lange fahren und auch wieder in die Welle kommen. Ich muss nur noch schneller einlenken, um an der oberen Hälfte die Welle abzusurfen anstatt erst runterzufahren und dann gar keinen Speed mehr zu haben. Der swell geht sogar noch zurück und es wird noch kleiner, hoffentlich geht trotzdem noch eine Nachmittagssession.Read more

  • Day10

    Arrifana

    November 9, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 16 °C

    Die letzten Tage waren wir nur noch in Arrifana surfen. Am letzten Morgen war es fast am besten, ein guter Abschiedssurf. Am frühen Nachmittag ist Philipp dann zum Flughafen gefahren. Schade!

  • Day6

    Kleine Wellen in Porto de Mos

    November 5, 2019 in Portugal ⋅ ☀️ 18 °C

    Nachdem wir gestern früh in Zavial und Ingrina nebenan gucken waren und es viel zu groß wsr, waren wir bei Praia da Luz, wo es flat war. Verrückt. Ich hatte gehofft, es läuft was Kleines. In Porto de Mos waren wir dann am frühen Nachmittag drin, ablaufend gegen Mid tide. Es waren 1000 Surfschulen und 30 Surfer am Peak rechts bei Reef, alle gefühlt mit Longboards, die dann alles abgegriffen haben. Morgen wird es sogar noch kleiner, da versuchen wir mal bei low to mid tide zu gehen, bei high tide stirbt die Welle ab.
    Habe mir vorsorglich ein 8ft Brett geholt, mal sehen, wie es damit morgen läuft.
    Read more

Never miss updates of Sonja Yeh with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android