A 38-day adventure by Kai
  • Day38

    Trelleborg -> Trier

    July 28 in Germany ⋅ 🌙 15 °C

    Unser Rückreisetag begann um fünf Uhr morgens, um sieben Uhr dreißig startete dann unsere Fähre Richtung Rostock. Bei sehr schönen Wetter konnten wir einen Teil der Fahrt auf dem „Sonnendeck“ verbringen, den Rest in unserer Kabine. Nach sechs Stunden Fahrt erreichten wir Rostock, etwa neun Stunden später sind wir nun wieder in Trier angekommen. Wir sind echt erstaunt und froh wie super Lukas und Lena diesen doch ziemlich langen Tag mitgemacht haben 😍. Fünf wunderschöne Wochen in Schweden sind nun also vorbei und der Pinguin wieder zuhause, mal schauen wohin es ihn das nächste Mal verschlägt ☺️.Read more

    Wilfried Engesser

    Hallo Pinguine,

    7/30/21Reply
    Wilfried Engesser

    Hallo Pinguine,

    7/30/21Reply
    Wilfried Engesser

    Hallo Pinguine,

    7/30/21Reply
    2 more comments
     
  • Day37

    Karlskrona -> Malmö -> Trelleborg

    July 27 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Nachdem es in der Nacht stark regnete und sehr sehr laut gewitterte, machten wir uns im sauberen 😊 Skoda auf Richtung Trelleborg. Zuvor erkundeten wir auf den Spuren Zlatans Malmö, das uns echt überrascht hat mit seinem sehr abwechslungsreichen Stadtbild. Eine sehr „junge“ Stadt, die sich von Göteborg und Stockholm ziemlich unterscheidet. Ein letztes Mal Espresso House, ein letztes Mal Stirnrunzeln über die abartigen Preise (Glas Sangria 14€ oder gleich die Karaffe für 30€?). Nun haben wir unsere letzte Unterkunft in der Nähe von Trelleborg erreicht, die wir morgen früh spätestens um 5:30 wieder verlassen werden Richtung ⛴🇩🇪.Read more

    Wilfried Engesser

    Fuhrmann hol über. Wünsche euch eine gute und sichere Heimfahrt

    7/28/21Reply
    Wilfried Engesser

    Sorry,muss Fährmann heißen . Für Pferde ist das Meer zu tief...

    7/28/21Reply
     
  • Day36

    Karlskrona

    July 26 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Das Marinemuseum des ehemaligen Marinehafens Karlskrona war interessant und mal wieder kostenlos ☺️. Danach fuhren wir noch zu zwei Badestellen, eine an einem Campingplatz und die andere in direkter Nähe unserer Unterkunft. Leider war das Meer relativ algig, so dass wir bald wieder nach Hause fuhren um dort Fußball oder Michel zu spielen 😊. Morgen gehts weiter zu unserem letzten Stopp nach Trelleborg 😳🙃.Read more

    Ingeborg Wiegandt

    Lukas, hast du die Fronten gewechselt ?

    7/26/21Reply
    Wilfried Engesser

    Toll Lukas, so ein kleines Häuschen,in dem du ganz alleine wohnen kannst.

    7/26/21Reply
     
  • Day35

    Sandhammaren -> Karlskrona

    July 25 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach einer zweiten trockenen Nacht im Zelt ☺️ ging’s für uns heute weiter nach Karlskrona. Wir frühstückten in einer schönen Bageri in Kivik, um uns anschließend einen Strand im Stenshuvud Nationalpark anzusehen. Bäume reichten dort fast mangrovenartig bis ins Meer, das ziemlich stürmisch war und es so ziemlich interessant für Luki war, dem Meer immer wieder zu „entkommen“. Klappte nicht ganz, mit nasser Hose ging’s weiter nach Karlskrona. Dort liefen wir etwas durch die Stadt, danach ging’s zu unserer Unterkunft. Hier gibts einen schönen kleinen Garten mit Torwand sowie jede Menge schwarze Johannisbeeren, die Luki mit seiner Beerenschaufel erntete.Read more

    Wilfried Engesser

    Was ist denn eine Beerenschaufel?So ein Gerät hätte ich auch gern.

    7/26/21Reply
     
  • Day34

    Sandhammaren

    July 24 in Sweden ⋅ ☀️ 20 °C

    Morgens um 7 Uhr ins Meer springen- die Aufwach-Alternative wenn’s für Julia keinen Kaffee mehr gibt 😊. Zelten im Trocknen ist gar nicht so schlecht, und so starteten wir heute relativ ausgeschlafen in den Tag, der ein reiner Strandtag werden sollte. Einzige Abwechslung zu Wellenhüpfen und Sandkrabbeln war ein kleiner Heuler, der hier gestrandet ist und nun ziemlich geschwächt am Strand liegt. Wir hoffen, dass er morgen wieder weg ist. Und dann wurde natürlich noch der Campingkocher eingeweiht, gar nicht so schlecht ☺️.Read more

    Wilfried Engesser

    Jedenfalls hat Lena es sich im Zelt schon gemütlich gemacht und Lukas übt fleißig Karate.

    7/24/21Reply
     
  • Day33

    Göteborg -> Sandhammaren

    July 23 in Sweden ⋅ 🌙 19 °C

    Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück, diesmal sogar mit Alex‘ frisch von der Fähre eingetroffenen Eltern, ging es für uns heute weiter Richtung Zelten 2.0 😬. Nachmittags machten wir einen kurzen Halt in Wallanders Heimat Ystad, von da aus ging es dann weiter zu unserem Campingplatz. Unser Zelt haben wir etwa 20m vom Strand entfernt aufgebaut, in gleicher Entfernung befinden sich auch die Toiletten 😄. Ein toller Platz, das Wetter passt auch- wir sind guter Dinge dass diese Nacht besser werden sollte als der erste Versuch in Visby.Read more

    Wilfried Engesser

    Ich hoffe dass ihr alle so begeistert vom Zelten sein werdet wie Lena

    7/24/21Reply
    Ingeborg Wiegandt

    Die Sand Königin in ihrem Element

    7/24/21Reply
     
  • Day32

    Göteborg IV

    July 22 in Sweden ⋅ 🌙 17 °C

    Unseren letzten Tag in Göteborg gingen wir entspannt an. Zuerst ging’s ins Universeum, ein riesiges interaktives Erlebnismuseum zu verschiedensten Themen wie Urwald, Ozean und natürlich Lukis Lieblingsthema Weltraum. Danach ging’s ins direkt daneben gelegene Weltkulturmuseum, das auch noch einiges an Auspowermöglichkeiten bereithielt. Durch den Tunnel (endlich, wollte Luki schon seit Tag 1 durchfahren) ging’s zu Alex Arbeitsplatz in der Universität Chalmers, Zitat Lukas „eher nicht so spektakulär“ 🙃. Wir trafen uns zu Hause wo sich dann Alex und Lukas abermals zum Blaubeerpflücken aufmachten, die jetzt schon ihr Schicksal als Blaubeermarmelade ereilt hat.Read more

    Gabriele Linster

    Immer was zu tun, diese Kinder! Man könnte denken, die Eltern machen Urlaub und die Kleinen arbeiten! Liebe Grüße und viel Spaß beim Zelten! Ele

    7/23/21Reply
    Wilfried Engesser

    Soviel Naturhistorische Museen gibt es bei uns nicht. Euch weiter viel FreideimUrlaub.

    7/23/21Reply
     
  • Day31

    Göteborg III

    July 21 in Sweden ⋅ 🌙 16 °C

    Auf gut Glück fuhren wir heute morgen zum Naturhistoriska Museum. Eigentlich waren keine freien Plätze mehr verfügbar, aber da einige Leute nicht erschienen konnten wir doch noch in das mit verschiedensten tierischen Exponaten vollgestopfte Museum. Toll, dass dieses und viele weitere Museen hier kostenlos sind. Lukas war auch begeistert, eins der Highlights war ein Stegosaurusskelett. Gestärkt durch ein leckeres Essen beim Inder ging’s danach an den See Delejön, wo wir uns mit Alex&Alex trafen. Zum Abschluss des Tages gab es dann noch gutes Essen und Trinken in einer Ölstugan, einer Art Braustube.Read more

    Wilfried Engesser

    Na Lukas,endlich siehst du mal ein richtiges Stegosaurusskelett.

    7/22/21Reply
    Ingeborg Wiegandt

    Wer guckt frecher ? Der saurier oder Lukas ?

    7/22/21Reply
     
  • Day30

    Göteborg II

    July 20 in Sweden ⋅ ⛅ 16 °C

    Mit der Fähre ging es heute raus in den Göteborger Schärengarten. Nach etwa 1,5 Stunden Fahrt erreichten wir die kleine Insel Vrångö, die Endstation der Schärenfähren. Hier waren wir etwa eine Stunde an einem sehr schönen kleinen Sandstrand, bevor wir wieder Rückfahrt antraten. Diese dauerte zurück nicht so lange, da wir einen Teil mit dem Bus fuhren. Danach schauten wir uns im „Maritim-Museum“ noch einige Schiffe von innen an, unter anderem ein ausgedientes U-Boot der schwedischen Marine. Klaustrophobiealarm Deluxe 🙃.Read more

    Wilfried Engesser

    Toll Lena,du stehst auf und betrachtest die Welt von oben.!

    7/21/21Reply
     
  • Day29

    Göteborg I

    July 19 in Sweden ⋅ 🌙 17 °C

    Unsere Stadterkundung führte uns heute mit Straßenbahn, Fähre und Fuß durch Göteborg. Im Slottskogen, einem riesigen Park mit Tiergehegen und Spielplätzen verbrachten wir einige Zeit. Danach liefen wir durch Haga, ein schönes historisches Viertel mit traditionellen Holzhäusern. Von Stenpiren aus nahmen wir die Fähre und fuhren noch ein wenig über den Fluss. Von da aus ging’s mit der Bahn zurück zu Alex&Alex. Im Garten aßen wir leckere selbstgemachte Pizza mit einem Blaubeernachtisch 😊. Als Absacker gabs dann noch Corona 🤭, das hier wie jedes im Supermarkt gekaufte Bier nur maximal 3,5% haben darf.Read more

    Wilfried Engesser

    Hallo Lukas,

    7/20/21Reply
    Wilfried Engesser

    Hallo Lukas,der Riesenlutscher muss aber für ein paar Tage reichen!

    7/20/21Reply