December 2018
  • Day37

    Wein gekauft

    January 9 in Germany ⋅ ⛅ 1 °C

    Teils über mautfreie Strassen sind wir gut durch Frankreich gekommen.

    Deutschland begrüßt uns mit Schnee.
    Als Etappe hatten wir uns Sassbachwalden an der badischen Weinstraße ausgesucht.
    Hier gibt es die Winzergenossenschaft Alde Gott.
    Der Winzersekt ist hervorragend.
    Wir parkten vor der Genossenschaft und wollten eigentlich nur den Sekt kaufen.
    Gleich dahinter ist der Womo Stellplatz.
    Wir werden im Verkaufsraum nett begrüßt.
    Ehe wir uns versehen haben wir einen Weißen im Glas. Beim 2. Wein fragt sie ob wir hier übernachten.
    Danach probieren wir fleißig weiter, ehe wir bei den Sekten landen.
    Am Ende finden 3 Kisten den Weg ins Auto.
    Wir sind schon leicht angeschickert 😂😂.

    Die geöffneten Restaurants gefallen uns nicht.
    Beim Metzger holen wir uns 2 schöne Rumpsteaks.
    Noch einen richtig guten vom Alde Gott. Unser Abend ist gerettet. Das Fleisch ist perfekt. Es schmeckt göttlich.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day36

    Zwischenübernachtung Frankreich

    January 8 in France ⋅ ⛅ 6 °C

    Unsere Fahrt war teilweise sehr stürmisch.
    Nachdem wir endlich den Stellplatz gefunden hatten, legten wir die Beine hoch.

    Nach einer ruhigen Nacht fahren wir an der Rhone entlang. Links und rechts Weinberge. Hier fahren wir einmal zur Weinlese hin. Es sieht toll aus.
    Unser Ziel ist heute das kalte Deutschland. In Sassbachwalden an der badischen Weinstraße wollen wir noch ein wenig Sekt bunkern 😃Read more

  • Day35

    Unsere letzte Nacht in Spanien

    January 7 in Spain ⋅ 🌙 10 °C

    Nur auf kostenfreien Straßen zu fahren ist wunderschön. Allerdings auch sehr Zeit aufwendig.
    Unterwegs haben wir Schinken und Käse gekauft.
    Um die Mittagszeit wieder zum Essen bei einem Restsurant gehalten. Die Speisekarte war nur in spanisch. War wieder spannend was wir uns da ausgesucht hatten.
    Alles hat sehr gut geschmeckt.

    Jetzt stehen wir noch einmal am Wasser, ehe wir morgen die kostenpflichtige Autobahn nutzen.
    Read more

  • Day33

    Costa Blanca

    January 5 in Spain ⋅ 🌙 15 °C

    Heute früh haben wir einen Bummel durch Alicante gemacht. Ein Parkplatz war fix gefunden.
    Nach Besichtigung der Kirchen und einem Bummel durch die Altstadt gingen wir über die Promenade zurück.
    Wir tranken noch einen Kaffee, ehe wir weiter fuhren.

    Dann der Schock des Tages, als ich gelesen habe das Benidorm das Manhattan Spaniens sein soll, lachten wir. Als wir allerdings die Hotels sahen schüttelten wir den Kopf.

    Unser nächster halt war in Altea. Wir wanderten ein bisschen die Promenade entlang ehe wir uns einen Übernachtungsplatz suchten.
    Read more

  • Day32

    Weiter gen Norden

    January 4 in Spain ⋅ 🌙 12 °C

    So, nun sind wir an der Costa ????. Stehen auf einem Parkplatz direkt am Meer.

    Heute früh sind wir noch ein wenig durch das Naturschutzgebiet gefahren. Keine Hotelburgen. Es war wirklich schön. Es gibt viele ausgeschilderte Wanderwege. Sollten wir tatsächlich noch einmal in diese Gegend kommen, dann wollen wir hier noch mal hin.

    Ansonsten wollten wir gerne einen kleinen Sprung über die Autobahn machen,
    In Lorca sollte es, laut ADAC, u. a. ein altes Kloster
    geben. Es war Mittagszeit und eine Pause wäre gut.
    Wir fuhren also ab, hinein in den Ort und sahen nur Läden und eine Shoppingmeile. Kein Parkplatz für uns. Es gefiel uns gar nicht. So sind wir durchgefahren, aber nicht wieder auf die Autobahn zurück.
    In einem kleinen Ort haben wir an einem Restaurant gehalten. Es standen viele Autos davor.
    Also hinein.
    Die Bedienung stellte uns eine Karte vor die Nase, erzählte auf spanisch und wir guckten schlau.
    Irgendwann hatten wir verstanden.
    Es waren 2 Gänge. Wir sollten uns jedesmal eine Sache aussuchen.
    Wir wählten einmal Braten und eine Art Eintopf. Als zweiten Gang hatten wir Fleisch gebraten mit Pommes. Vorab gab es noch einen Salat.
    Das Essen war lecker.
    Dann gab es Nachtisch.... und nen Kaffee.
    Wir zahlten inclusive Getränke 10 Euro pro Person und waren papsatt.

    Unsere Fahrt beendeten wir kurz vor Alicante.
    Am Strand liefen wird’s erst mal das Essen wieder ab.
    Read more

  • Day31

    Eine Fahrt durchs Gewächshaus

    January 3 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

    Erst war heute früh wieder dieser furchtbare Anblick zugebauter Küsten.
    Wir stoppten am „Europa Balkon“ in Nerja.
    Was wir wieder für Erwartungen hatten....
    Aber es gab tatsächlich so etwas wie einen Balkon übers Mittelmeer. Nett anzusehen.
    Selbst am 3.1. voll von Touristen.

    Irgendwann kamen wir in das Gebiet der Gewächshäuser. Die Hotelbunker wurden weniger, dafür sah man noch weiße Planen.

    Zum Mittag fuhren wir in den winzigen Ort „Rabita“.
    Bekamen locker einen Parkplatz und ließen uns Schwertfisch und Dornhai schmecken.

    Als wir dir Fahrt fortsetzen kommen wir in immer mehr „Gewächshäuser“ so dass wir auf die Autobahn wechseln.

    Unser Tagesende ist im Naturschutzgebiet am Cabo de Gata.
    Auf einer Bank mit einer leckeren Flasche Sekt genießen wir den wolkenverhangenen Sonnenuntergang,
    Read more

  • Day30

    An der Küste Spaniens gen Norden

    January 2 in Spain ⋅ 🌙 17 °C

    Total entspannt fahren wir heute weiter.

    Die Sonne scheint und wir nutzen erst die kostenfreie Autobahn ehe wir hinter Marbella auf die Küstenstraße wechseln.

    Apropos Marbella. Da wollten wir einen Stopp machen und mal schauen wer da so rumläuft.
    Leider ... na sagen wir Gott sei Dank gab es keinen Parkplatz für uns.
    Wir fuhren weiter und waren erschrocken über die zugebauten Berge und Küsten.
    Furchtbar. Wieso will man hier Urlaub machen?

    Malaga sah nett aus. Hier wäre ein Stopp sicher nett.

    Unterwegs hielten wir und kauften Serano Schinken und Käse.
    Irgendwann gab es einen Stopp am Strand. Thomas sein Magen knurrte. Ein Picknick bei ca. 23 Grad am Strand..,, was kann es uns gut gehen.

    Wir fuhren nur noch kurz weiter bis zu einem (weniger schönen aber sauber) Stellplatz.
    Hier parkten wir und dann waren wir erst mal 2 Stunden am Strand unterwegs.
    Ein Stopp bei Kaffee und Kuchen tat gut.
    Read more

  • Day29

    3 Länder an einem Tag

    January 1 in Spain ⋅ 🌙 12 °C

    Heute früh ging es auf die kostenpflichtige Autobahn.
    Aber erst erlebten wir das die Tankstelle keinen Diesel mehr hat...lustig 😂😂

    Kurz vor der Grenze gibt es aber noch eine Möglichkeit zu tanken. Für knappe 0,80 Euro werden wir wohl nie wieder Sprit bekommen.

    Dann an der Grenze :
    1. Pässe mit ausgefüllten „Formular“ abgeben. Es gibt Ausreisestempel.
    2. Zettel beim Zoll abgeben. Wieder ein Stempel, einen Zettel zurück.
    3. zum Röntgen 😂. Wir mussten aussteigen, das Fahrzeug wurde durchleuchtet
    4. Pässe vorzeigen

    **** wir sehen die Fähre noch im Hafen liegen, obwohl sie schon seit ner halben Stunde weg sein müsste*****

    5. Ticket vorzeigen
    6. in Reihe 3 fahren, die Fähre wird noch beladen...
    7. Ticket ( da steht 14:00 Uhr drauf) abgeben und ab auf die 11:00 Fähre

    Juhuuuu, 3 Stunden Wartezeit gespart.

    An der Grenze war es leer. Wenn man diese Prozedur durchläuft, dann nimmt man bestimmt eher eine Fähre später.

    Angekommen in Algaciras sind wir auf den Stellplatz vor Gibraltar. Hinter der Grenze haben wir uns in den Bus gesetzt und sind den Nachmittag durch Gibraltar gestreift.

    Es war ein perfekter Tag.

    Nun begeben wir uns auf die Heimfahrt .
    Dafür haben wir nun 10 Tage Zeit.
    Read more