Joined June 2019 Message
  • Day15

    Kleine Fortsetzung

    December 1 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

    Heute hatten wir einen "Haus"tag mit Brotbacken, etc. und machten dann einen weiteren Spaziergang nach Cudillero, diesmal durch einen 300m langen Tunnel ,in dessen Mitte ein kleiner Bach lief. Wir kamen in der Oberstadt aus dem Tunnelende heraus und erfreuten uns von oben nach unten gehend sehr an diesem Tetrisdorf, inklusive der größten, öffentlichen Waschanlage in Asturien.
    Später trafen wir Kurt. In einer Bar gabs dann leckere Tapas und Sidra für mich.... lecker. Abends gings ein zweites Mal ins Dorf zum WM Spiel Spanien : Japan, wieder zu El Remo. Da war was los! Auch wenn Deutschlsnd nach Hause fliegt, es war ein toller Abend.
    Read more

    Traveler

    ⚽ 🇪🇸 - 🇲🇦 am Donnerstag nicht verpassen. Wir gucken wohl mit Minzetee und Marokko Fähnchen in der Hand 😂LG und lasst es euch weiter gut gehen

     
  • Day14

    Cudillero, abends mit Welle

    November 30 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

    Huhuuuu, ein kompletter Sonnentag, teilweise mit bis zu 18 Grad, für die Weiterfahrt an der Küste einfach topp.

    Der anvisierte Stellplatz in Aviles und der dortige Besuch der Altstadt wurden kurzerhand abgebrochen und umgelenkt, da einfach nur laut, zuviel Industrie direkt nebenan, insgesamt nur ihhhhhh! Nix wie weg. Es war neben San Sebastian und Gijon der 3. Versuch, eine größere Stadt anzusteuern.

    Die Küste hat aber so viel zu bieten, dass wir doch noch ein schönes Plätzchen am Meer gefunden haben.

    Das etwas weiter gelegene Dörfchen Cudillero, das in die steilen Hänge, mit ebensolchen und labyrinthartigen Gassen, gebaut ist, beeindruckte uns bei Nacht schon sehr, mehr, ganz arg, VIEL!

    Jetzt im Winter war nur eine Sidreria von ansonsten unzähligen Bars und Restaurants (am heutigen Abend) geöffnet. SIDRE ist in Asturien ein Hauptgetränk der Spanier.
    In der Bar waren außer uns nur Einheimische, die teilweise betrunken, aber doch sehr schön vielstimmig ausgelassen sangen und die dann um 21.30 Uhr erst einmal leckersten Pulpo bestellten. Das alles neben dem laufenden WM Spiel
    Pol:Arg ..... normal!
    Im Sommer, so vermuteten wir, wird hier die Hölle los sein und die Tourismusbranche hochleben lassen.

    Das Einschenken des Sidre - ausschließlich durch den Kellner, also Finger weg von der Flasche!!!!! - ist schon ein Schauspiel für sich:
    ein Glas auf Hüfthöhe in der einen Hand und die Flasche am ausgestreckten Arm über dem Kopf in der anderen Hand, wird starr geradeaus schauend, treffsicher in Tischnähe ein- und immer wieder nachgeschenkt.... 👍

    Das Meer, die Wellen 🌊waren der Hammmer, obwohl der Atlantik heute vergleichsweise ruhig ist. Um 23.00 Uhr war gefühlter Flut-Höchststand und die Wellen schlugen mit Gischt, auch über die uns umgebende, Mauer. Da entsteht Respekt. Kurt versuchte das mit Bildern einzufangen....morgen mehr!
    Read more

    Traveler

    Bei uns ist kalt.

    Traveler

    Das haben wir schon im Wetterbericht gesehen! brrrrr

    Traveler

    Hallo ihr Lieben, ihr seit ja schon weit,vermisse Bilder und Nachricht.

    3 more comments
     
  • Day13

    Playa de Huelga

    November 29 in Spain ⋅ ☁️ 14 °C

    Gestern Abend kam noch eine ältere Dame zu uns ans Fahrzeug und teilte uns mit das der ausgesuchte Stellplatz nur in den Sommermonaten geöffnet sei. Nachdem wir ihr per Translater erklärt hatten das wir Hunger und Durst hatten, sowie müde waren, durften wir stehen bleiben mit einem freundlichen "Buenas Noches"

    Am nächsten Morgen hatte sich der Regen verzogen und wir hatten einen schönen Blick auf die Picos de Europa...so konnte der Tag starten 😊

    Immer entlang der Küstenstraße...mal mehr, mal weniger gut ausgebaut hatten wir einige spektakuläre Blicke auf die schroffe Atlantikküste

    Unser ausgesuchter Foodprint für heute ist rein exemplarisch, hinter jeder Kurve offenbart sich ein neuer, atemberaubender Hotspot.

    Das Gebiet nennt sich Asturische Schweiz und das zu Recht. Rechts der Atlantik, links seicht geschwungene Hügel mit großen Bergen im Hintergrund...dazwischen kleine Höfe und satte Weiden...

    Eigentlich wollten wir noch sogenannte "Blaslöcher" anfahren, aber der Weg dorthin führte durch kleine Dörfer mit zu schmalen Sträßchen, also ließen wir die "Bufones" links liegen und suchten uns einen schönen Stellplatz etwas abseits der Hauptroute.

    Fussweit hatte man einen gigantischen Weitblich über die schroffe Abbruchkante der Klippen

    Ein toller Tag bei schönem Wetter 😉
    Read more

    Traveler

    schöner Flecken Erde

    Traveler

    Un et wird noch besser , ich hab gestern ne schöne Radtour mit Ulli's E bike gemacht, Griebelschied, Sonnachied ,Wickenroth ,Niederhosenbach ,und zurück, danke für die E bike leihe ,macht echt Spaß. Eure Hütte steht noch .

    Andreas Claes

    sehr gut...

    Traveler

    👍

    4 more comments
     
  • Day12

    Kantabrien

    November 28 in Spain ⋅ 🌧 12 °C

    FAHRTAG!

    HAUPTSÄCHLICH gings entlang des Caminos de Santiago...175 km, Berge, steile Abgründe, Atlantik, Regen, Sonne im Wechsel, vorbei an Bilbao und Santander und sogar an Wanderern auf ihrem Pilgerweg, bei strömenden Regen am Stellplatz angekommen, die Picos de Europa im Rücken ... das wars für heute.Read more

    Traveler

    wie in Griebelschied🤣

    Traveler

    wunderschön

    Traveler

    Eure Route an der Nordküste entlang ist so schön, da wollte ich auch immer mal hin.

     
  • Day11

    Sonne auf 50 km

    November 27 in Spain ⋅ 🌧 13 °C

    Die Sonne scheint und ein laues Lüftchen weht ... so kann ein Tag beginnen. Ganz tranqiullo in den Morgen gestartet, haben wir lecker gefrühstückt, unsere Routinen abgespult. An einer Quelle im Nachbarort, haben wir Frischwasser getankt.
    Auch da trafen sich die Einheimischen zum Neuigkeitenaustausch, wahrscheinlich in etwa so:
    "Habt ihr schon gehört? Es reisen Deutsche zur Winterzeit an der Biskaya. Ach was, das ist ja verrückt. Die sieht hier man selten!", usw..
    So sprach auch der weitgereiste Roberto.
    Wir hatten dagegen nur 50 weitere km geplant und landeten, von der Sonne begleitet, auf sehr kurvenreichen Strecken, vorbei an Eukalyptuswäldern und einer Voralpen ähnlichen Landschaft, in Bermeo. Ein sehr beschauliches Fischerörtchen, aber mit einem großen Jachthafen.
    Der Hunger trieb uns, von neben dem Fußballplatz und Friedhof gelegenen Stellplatz, hinunter zum Hafen- leider eine halbe Stunde zu spät! Gerade hatten alle Restaurants dicht gemacht und dann bis 20 Uhr. Muss man sich dran gewöhnen.
    Mit knurrenden Mägen tapperten wir also wieder hoch zum Fußballplatz (mit einem laufenden Ligaspiel ) und sind in die dortige Bar eingefallen.
    Patatas bravas con alioli schmecken fast immer.
    Und nun? Regen, war doch klar.....

    Wir versuchten noch das WM-Spiel Dtland gegen Spanien in der Bar zu schauen. Macht euch keine Sorgen um uns im Baskenland, die sind alle für Deutschland, auf gar keinen Fall für Spanien!!!!!
    Geplant, gelungen, mit ungemütlichem Vorzeltcharme im Trockenen gesessen und das Spiel verfolgt, mit nur einem Spanienfan. Alles gut! Um 22.30 Uhr wurden wir von starken Windboen in den Schlaf geschaukelt😇
    Read more

  • Day11

    Ondarroa downtown....

    November 27 in Spain ⋅ ☁️ 8 °C

    Kaixo!!! Hallo auf baskisch!
    Schön, wild und stolz ist es hier. Das Land und die Menschen. Menschen ,die zu ihrem Land, wohlgemerkt Baskenland, stehen und dies mit einer großen Selbstverständlichkeit und Gelassenheit.

    Was für ein schöner Abend, auch dank Roberto und Camello, mit denen wir in die baskische Ausgehkultur einzutauchen durften:
    Volle Bars, frisches Bier, laute Musik, noch lautere Unterhaltungen, leckeres Essen/ pintxos ,was will man mehr.
    Es gab viele freundliche Leute, die sich gern mit uns unterhielten und durch das WOCHENENDLICHE ABENDLEBEN GESCHLIFFEN HABEN.... EZKERRI KASKO.
    Das hatten wir uns aber auch verdient, nachdem wir alle drei 7 Stunden am LKW gebrasselt haben, um das Kupplungssystem wieder in Gang zu bringen... danke auch an Kurt und die telefonische Schrauber-Seelsorge von Chris.
    Aber es hat funktioniert.Yipppppiiiiieee!
    Read more

    Traveler

    toll, gleich ganz andere Atmosphäre als in Deutschland

    Andreas Claes

    ...auf jeden Fall...alle Bars rappelvoll und zusätzlich noch viel Volk auf den Sträßchen und Gassen...

    Traveler

    ja aber schön, die Leute gehen dort immer raus, eben ne andere Kultur

    Andreas Claes

    👍

    5 more comments
     
  • Day9

    R N F E U B

    November 25 in Spain ⋅ ⛅ 10 °C

    ...heute machten wir einen kleinen Stadtrundgang, bei sehr wechselndem Wetter...alles trifft sich zum Mittag , man isst pintxos (x= sch) und trinkt Wein dazu, und hält Pläuschchen.

    Dieses Pintxosessen gilt sogar als sportliche Disziplin, indem man an Wochenenden von Bar zu Bar zieht, um sich durchfuttern.
    Ganz schön was los auf den Gassen für das 8000 Seelen Walfänger - und Fischerörtchen. Wir fühlten uns jedenfalls wohl!

    Hier spricht man ausschließlich Baskisch.

    Kaixo= hallo und Eskerrik asko = danke ! wurde uns schon bei gebracht und bai = ja!!!!.. wir versuchen ein bisschen zu lernen.

    Besser ist das, da hier die baskische Hochburg schlechthin ist... (R)adikale (N)ationalisten (f)ür (e)in (u)nabhängiges (B)askenland....da werden auch mal Autos angezündet!

    Morgen geht's dann bei uns mit dem Entlüftungsversuch Nr. 2 weiter.
    Read more

    Traveler

    Viel Erfolg beim entlüften. 👍👍

    Andreas Claes

    Danke dir, Ralf...hab mir für Morgen mal was gebastelt und parallel was beim großen A bestellt...

    Traveler

    Wir wünschen euch endlich mal besseres Wetter, und das ihr das Problem mit der Kupplung hin bekommt. Ihr seid aber an einer wunderschönen Ecke gestrandet viele Grüße natürlich auch an Curt

    Andreas Claes

    👍👍👍🍻

    3 more comments
     
  • Day8

    Ondarroa und Luft im System

    November 24 in Spain ⋅ 🌧 13 °C

    Nach einer ruhigen Nacht hoch über dem Atlantik, ging es kreuz und quer durchs Hinterland von Kantabrien und wieder an die Küste.

    Der Atlantik zeigte tolle Wellen, wir sahen ein paar wagemutige Surfer, aber in erster Linie beschäftigte uns das Auffinden einer LKW Werkstatt..... genau, bei uns keine Reise ohne dieses Ziel!!

    Leider ist Luft im Kupplungssystem und die Gänge gingen immer schwerer rein. Nach vergeblichen 4 Anfahrten von Werkstätten, alle keine Termine frei, sind wir in Ondarroa gestrandet ....

    Andy und Kurt versuchten zu reparieren, ein freundlicher Spanier hat auch noch geholfen...aber erst mal alles ohne Ergebnis
    Read more

    Traveler

    dann hilft nur das Damen drücken,viel Erfolg. KUSS 💋Ma

    Andreas Claes

    Danke schön...kriegen wir schon in den Griff...😘

    Traveler

    Es wäre ja schön gewesen wenn es ohne Probleme gehen würde.Wünsche euch einen schönen Abend und später eine gute Nacht Bussi Mama

    2 more comments
     
  • Day7

    Golf von Biskaya

    November 23 in Spain ⋅ ⛅ 11 °C

    Am frühen Morgen ging es bei stetigem Regen...wer hätte es gedacht...weiter Richtung Süden. Heute wollten wir die spanische Grenze bei San Sebastian erreichen.

    Die erste Etappe ging schnurgerade durch ein riesiges Waldgebiet. Rechts und links der Straße sah man immer wieder verbrannte Baumstümpfe...Zeugen des heißen Sommers in Europa.

    Die Dörfer und Häuser nahmen so langsam mediterrane Züge an...die Vorgärten mit Palmen geschmückt, überdachte Verandas und beiger Sandstein. Da es mittlerweile auch aufgehört hat zu regnen, nahm die Vorfreude auf den Atlantik zu.

    An den seitlichen Ausläufern der Pyrenäen muss es allerdings noch mehr geregnet haben als bei unserer Anreise. Überall hochwasserführende Flüsse und Bäche. Etliche Felder komplett überflutet und Warnschilder für überschwemmte Straßen.

    Über Bayonne, Biarritz, Saint-Jean-da-Luz ging es auf überfüllten Straßen und verstopfte Städte nach Donostia San Sebastian. Nach dem Stress durch die wuselige Stadt belohnten uns die ersten Ausblicke auf den Atlantik 😊...Klasse

    Müde von der Fahrt bogen wir ab auf eine kleine Straße hinauf in die Berge. Auf halber Höhe gab es einen kleinen Picknick-Parkplatz, der gehörte uns. Ein kurzer Spaziergang offenbarte einen herrlichen Blick auf die Berge und auf der anderen Seite auf den Atlantik...heutiges Ziel definitiv erreicht.
    Read more

    Traveler

    Sehr schöne Eindrücke

    Traveler

    super schön, das Meer, schnief

    Traveler

    🌂den braucht ihr nicht, der Wind kommt vom Atlantik. KUSS 💋Ma

    Andreas Claes

    ...leider doch, hier regnet es wieder aus Kübeln

     
  • Day6

    Regen, Regen und... Regen

    November 22 in France ⋅ 🌧 9 °C

    Nach einer Xtrem ruhigen Nacht ging's weiter durch die Berge zurück auf die Hauptroute. Sind heute durch die Departements Creuse, Haute Vienne, Dordogne , Lot et Garonne und zu guter Letzt nach Landes gefahren. Schön waren die Wechsel der Landschaften von Viehhaltung über Trüffel, Apfelplantagen, Weinreben und dann Gemüseplantagen alles dabei.

    Im Perigord, mit 1001 Schlössern, war es besonders schön..und die Sonne gab's auch immer Mal wieder bis kurz nach Bergerac. Hier fanden wir auch die okzitanischen Doppelnamen an den Straßenschildern. Ein kurzer Stopp mit Kaffee und Nusskuchen hellte die Regenstimmung etwas auf. Nachdem man meinen könnte, wir wären etwas langsam unterwegs, haben wir heute bis Houeille dann doch 300 km abgerockt . Hier gab's Pizza, nein nicht aus dem Automaten, wie man sie hier alle Nase lang an Parkplätzen findet, sondern vom fahrenden "Pizzatier"- Achtung: hier ist kein animalischen Wesen am Werk gewesen. War die lecker!!!!

    Leider lag diese wie ein Stein im Magen, aber das Prasseln des Dauerregens lullte uns dann doch ein und wir hatten eine angenehme Nacht.

    Heute wollen wir versuchen die spanische Grenze zu überqueren...mal gucken ob das klappt, sind ca. 230 km 😊
    Read more

    Traveler

    wow

    Traveler

    Guten Morgen ihr beiden, habt ihr eure Baskenmützen schon gesucht. KUSS 💋Ma

    Traveler

    die müssen wir noch finden!😂

     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android