Joined June 2019 Message
  • Day30

    Auttiköngäs Teil 2

    Yesterday in Finland ⋅ ⛅ 18 °C

    ...nach gut einer Stunde kam wir an eine Holzhängebrücke...diese war dann doch etwas wacklig...aber wir haben es geschafft...genauso wie die steilen Treppen und zahlreichen Holzplanken.

    Auf Schautafeln konnten wir nachlesen das im 2. WK auch die Deutschen in diesen Wäldern lagen und zusammen mit den Finnen gegen Russland gekämpft hatten 😩...

    ...ein hoher, hölzerner Aussichtsturm bot uns eine herrliche Rundumsicht über das Gebiet...Wälder, Wälder, Wälder...Klasse...in allen Grüntönen...uns gefällt das...

    Wenig später liegen unzählige große Steine im Wald...ein prähistorischer Strand...hier war mal ein Meer...

    Nach 2 Stunden Fussmarsch und mit vielen Eindrücken eingedeckt, fuhren wir zurück auf die Hauptstraße...gen Osten 😉
    Read more

    Andreas Winterscheid

    Natur pur,unberührte Wildnis.....mein Trapperherz schlägt schneller.👍😊

    Kurt Vögele

    Esst die Pilze nicht und habt weiter Spaß. LG Kurt

     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day30

    Auttiköngäs Teil 1

    Yesterday in Finland ⋅ ⛅ 18 °C

    Bei unserer allgemeinen Reiseplanung war eigentlich vorgesehen von Rovaniemi aus runter Richtung Küste zu fahren, aber wie das so bei uns ist, lassen wir uns immer Raum für spontane Entscheidungen...wir fahren weiter gen Osten 😉...grobe Richtung russische Grenze...aber dazu später mehr

    Um in diese Richtung zu gelangen, mussten wir mehrmals die Straßen wechseln...über üble Schlaglochpiste, mit Querrillen übersätem Lehmweg und astreiner Asphaltdecke ging es weiter...und wir sahen links ein Schild zu irgendeiner Sehenswürdigkeit...Blinker links und gucken gehen

    Wir kamen an eine absolut tolle Stelle...

    ...eine sehr alte Holzrutsche, Stromschnellen und einzigartiger Urwald mit einer Hängebrücke und mit Wurzeln durchzogener Wanderpfad...einfach toll

    Früher beförderten die Menschen das Holz mit Flößen den Fluss hinunter, aber über die Stromschnellen ging das nicht. Deshalb bauten sie eine Rutsche und umgingen so diese Sperre...

    Der umgebende Wald wurde noch nie für Holzschlag genutzt und ist ein nahezu unberührter Urwald...und wir durften darin spazieren...über steinalte Wurzeln...vorbei an lindgrünen Farnen, knorrigen Bäumen, Moosen, Flechten, Pflanzen 😊
    Read more

  • Day30

    Sukulanrakan Hiidenkirnut

    Yesterday in Finland ⋅ ⛅ 21 °C

    Die Nacht war wie erwartet ruhig. Ab 7 Uhr am Morgen fuhren vereinzelte Autos wahrscheinlich zur Arbeit nach Rovaniemi...wir drehten uns noch mal um...

    Als erster Programmpunkt stand eine Besichtigung an...große Löcher in den Felsen...verursacht durch Wasser. Seit jahrtausenden wirbelt das Schmelzwasser und wahrscheinlich vorher ein Fluss, wie in einem Strudel in diese Löcher. Die Wände sind komplett glatt geschliffen und winden sich spiralförmig in den Fels. Wir hatten so etwas noch nie gesehen und waren entsprechend fasziniert.

    Die bizarren Felsformationen, die Strudellöcher und der dichte Wald luden uns noch eine Weile ein dort zu bleiben...
    Read more

  • Day29

    Eine kleine Insel zwischen zwei Seen

    July 28 in Finland ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir sind dann rüber nach Rovaniemi gefahren...tanken war angesagt 😉. In Schweden kostet der Liter Diesel locker 10-15 Cent mehr, je nach dem wo man tankt.

    Auch wollten wir ein Einkaufszentrum suchen um eine finnische Prepaid-Karte zu kaufen...auch das hatte sich auf schwedischer Seite bewährt...

    ...durch das Suchen sind wir 2-3 über verschiedene Brücken gefahren und konnten uns die schöne Stadt angucken. Motorboote befuhren den Kemjoki, an den Ufern planschten die Menschen im kühlen Nass...wir hatten heute mal wieder an die 30 Grad...

    Anschließend fuhren wir zum Weihnachtsmanndorf...das ist relativ berühmt, liegt direkt auf dem Polarkreis und ist im Winter bestimmt auch ganz schön...jetzt waren es einfach nur Hütten die touristisch vermarktet werden. Für uns hieß das, Kurve kratzen und einen Stellplatz suchen...

    Nach 3 vergeblichen Anläufen fanden wir dann einen schönen Platz auf einer Insel zwischen dem Fluss (Kemjoki) und einem See...

    Im Laufe des Abends kamen immer mal wieder Einheimische und gingen sich kurz erfrischen oder fuhren eine Runde Stand-up-paddling...auch der spärliche Verkehr auf der angrenzenden Straße wurde merklich weniger...
    Read more

    Andreas Winterscheid

    tolle Aufnahmen von der Drohne👍

    Andreas Claes

    leider ist die kurz danach abgeschmiert 😥

    Jörg Dahlke

    Wasser, Bäume und Ruhe. TOLL. (Hoffentl. ist die Drohne reparabel)

    Andreas Claes

    jau, aber leider nicht hier,bzw unterwegs...so müsst ihr leider mit den Fotos klar kommen die ich poste 😉

     
  • Day29

    Finnland

    July 28 in Finland ⋅ ☀️ 24 °C

    Wir befuhren nun eine etwas breitere Straße, wir wollten heute noch nach Överkalix...wir mussten noch etwas einkaufen und hatten auch Hunger.

    Beim Überqueren eines Flusses sahen wir einen schönen Stellplatz für uns und steuerten diesen nach dem Einkauf an. Das war so weit auch ok dort, aber leider hatten die Mücken sich schon ihre Schlabberlätzchen umgebunden um uns zu verspeisen...

    Wir verbarrikadierten uns im Wagen und machten es uns dort gemütlich...zwischendurch streckten wir den Viechern mal die Zunge raus...natürlich mit vorgezogenem Moskitonetz...wir Helden 😊

    Am nächsten Morgen starteten wir dann Richtung Finnland...der erste Teil Schwedens sollte bald vorbei sein, aber wir reisen ja bald wieder ein 😉

    Der Grenzübertritt war vollkommen problemlos...die Ausweise waren unwichtig, was zählte waren unsere digitalen Impfausweise...ohne gibt's derzeit keine Einreise
    Neben endlosen Wäldern, flachen Seen gibt es auch riesige Sumpflandschaften und immer wieder Rentiere auf unserer Strecke, die bei der Hitze das Salz auf den Pisten auflecken....

    Willkommen in Finnland
    Read more

  • Day28

    Jockfall

    July 27 in Sweden ⋅ ☀️ 26 °C

    ...es kann nicht verkehrt sein auf die beste Navigatorin der Welt zu hören 😉...sie hatte noch schöne Stromschnellen entdeckt...etwas Umweg...so 50 km über Sandpisten, aber das Highlight war das wert.

    Imposante, wilde Wasser die sich spektakulär den Berg runter wälzten...direkt unterhalb einer hohen Brücke...mal wieder Natur pur und ein Gefühl man sei in Kanada...wir marschierten etwas ans Ufer und genossen den kühlenden Wassernebel...

    Neben dem Café bestaunte ich drei alte Simpson-Mopeds...zwei Jungs und ein Mädel waren damit aus Deutschland unterwegs...Hut ab...

    ...daneben ein spanischer Motorradfahrer...der war bestimmt auch schon etwas länger unterwegs...

    Klasse wenn man sieht das es noch so Bekloppte gibt 😉

    Jetzt ging es Richtung finnische Grenze...
    Read more

    Jürgen Schütze

    Die haben Eier! Respekt!

    Jörg Dahlke

    Jau, bitte mehr derartige Menschen! Uva. werden sie von dieser Reise auch im hohen Alter nicht vergessen

    Andreas Claes

    immer wenn wir welche treffen, aber meistens sind wir auf so kleinen Strässchen unterwegs da triffst du keinen

    Jörg Dahlke

    "da triffst du keinen" genießt es bitte für uns alle mit

    Andreas Claes

    ...auf jeden Fall...

     
  • Day28

    Polarkreis

    July 27 in Sweden ⋅ ☀️ 25 °C

    Laut Karte waren es jetzt nur noch etwa 30-40 km bis zum Polarkreis...

    ...mal wieder über staubige Pisten und Wälder. Allerdings durchfuhren wir anscheinend Rentiergebiet. Das hatte uns gestern auch eine junge Frau am See erzählt. Wir möchten doch bitte aufpassen und keine Rentiere anfahren. Sie sei Sami und die Tiere gehörten ihren Kindern...das hatte uns gerührt, was eine naturverbundende Einstellung 😊

    Endlich kam ein weißes Schild in Sicht und an der freischwingenden Stromleitung flatterten bunte Wimpel

    WIR SIND AM POLARKREIS 😎😊🥳

    Was für ein Gefühl...nach fast 4000 km sind wir am Ziel unserer Reise...und es geht noch weiter...

    Ein paar km weiter überquerten wir den Arctic-Circle erneut...jetzt auf einer etwas größeren Straße und das Gefühl dauerte immer noch an...
    Read more

  • Day27

    Letzter Halt vor dem Polarkreis

    July 26 in Sweden ⋅ ⛅ 24 °C

    Kaum hatten wir diese Attraktion verlassen, begann auch wieder die Einsamkeit und die staubigen Pisten...wie gesagt, wer das mag der genießt das, wer nicht, ist hier falsch...unser Ding ist es jedenfalls 😉

    Etliche km weiter kamen wir in ein kleines Kaff und wir fragten mal wieder Einheimische wo ein Stellplatz am See wäre...prompt fuhr ein hilfsbereiter Schwede auf seinem Quad vor uns her zum See...

    Nachdem wir geparkt hatten wurde der obligatorische Grill genutzt und wir ließen die Beine noch etwas im kühlenden Wasser baumeln...ein schöner Tagesabschluss 😊
    Read more

    Andreas Winterscheid

    Bin geflasht, alles sehr beeindruckend. Wäre damals mit 18 fast nach Schweden ausgewandert.War schon 6 Wochen dort bei meinem Onkel am arbeiten als mich das Heimweh und Liebeskummer überkam.Heute bereue ich das.Jetzt wisst ihr warum mich das alles so sehr fasziniert. War nur in Stockholm und Umgebung. Bin schon wieder gespannt auf euren nächsten Bericht.LG Andi

    Andreas Claes

    ...es ist nie zu spät. Mir haben die Bilder vom Winter in Schweden so richtig ne lange Nase gemacht...obwohl ich nicht auf Winter stehe, aber mit dem Motorschlitten zu heizen, Eisfischen, usw...cool...aber jetzt genieße ich erst mal den Sommer 😉

    Andreas Winterscheid

    👍

    2 more comments
     
  • Day27

    Storforsen

    July 26 in Sweden ⋅ ⛅ 25 °C

    ...leider, oder zum Glück, haben wir uns in dieser Wildnis direkt verfahren...es ging über eine enge, sandige Rumpelstrecke an den Gleisen der Inlandsbana entlang. Diese fährt eingleisig komplett von Süd nach Nord und zurück...

    Nach etwa 5 km, für die wir fast eine halbe Stunde gebraucht haben, sollte der Weg links in den Wald führen. Hat er auch, aber leider mit einem Tor und Kette versperrt...aber zum Glück mit einem Karabiner und nicht mit einem Schloss...puhhhh...zurück hätte ich keine Lust gehabt ...auf diesem Weg

    Wir wühlten uns durch den losen Sand und kamen dann nach weiteren 11 km auf eine etwas festere Schotterpiste. Diese führte aber nur noch tiefer ins Nirvana...aber genau das war unsere Richtung 😊

    ...dann noch 60-70 km auf einer festgefahrenen Lehmstrecke und wir konnten den Blinker setzen Richtung Storforsen...die breitesten Stromschnellen in Schweden.

    Vor Ort bot sich ein atemberaubendes Bild...der wilde Fluss schoss mit tosenden Wassern an uns vorbei...nebenan rund- und flachgelutschte Felsen...viele Menschen breiteten eine Decke aus und picknickten...kleine Brückchen erleichterten den Weg dorthin. Ein kleiner Canyon animierte die Jugendlichen zu waghalsigen Sprüngen...einfach ein Idyll...

    Wir wanderten ein bisschen umher und genossen dieses abwechslungsreiche Spiel...die reißenden Stromschnellen, die entspannten Menschen, der Wald, die Schattenspiele...wir waren zufrieden...aber wir wollten noch weiter gen Norden...
    Read more

    Michael Bartel

    wo sind die lachse????

    Andreas Claes

    Keine Ahnung, vielleicht arbeiten die sich noch an der Lachstreppe ab...

    Michael Bartel

    immer noch keine lachse :-(

     
  • Day26

    Angelparkplatz

    July 25 in Sweden ⋅ ⛅ 24 °C

    Die Gegend wurde immer einsamer und die Straßen staubiger...das war Klasse. Was nicht so Klasse war , sind die abgeholzten Bäume auf großen Flächen. Aber irgendwo her muss das Holz ja kommen...

    Da wir so langsam einen Übernachtungsplatz suchten, lotste uns die beste Navigatorin in ein seenreiches Waldgebiet mit sandigen Pisten. Da Nordschweden nicht wirklich reich bevölkert ist (nur 2% der Schweden leben im Norden) macht sich keiner die Mühe, Standmöglichkeiten am See zu schaffen. Ringsum ein breiter Ring aus Schilf oder Moor...also weiter in ein kleines Dorf, oder besser gesagt, eine Ansammlung von vereinzelten Häusern. Kaum hatten wir eine Parkmöglichkeit ausgemacht, kam auch schon ein freundlicher Schwede aus seinem Haus und fragte, was wir denn suchen. Naja, einen Stellplatz...leider ging es dort nicht, aber er empfahl und einen Platz in 8 km Entfernung...

    Dort hin befuhren wir feinste Sandpisten um an einem Anglerparkplatz anzukommen...50 m von einem schönen See, mit tollem Wald drum rum...Grillstellen,Eine riesige Fischerhütte und Ruderboote für Jedermann...

    ...schnell war klar: Hier bleiben wir 😉
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android