May - June 2019
  • Day12

    Nochmal Spiagga della Marchesa

    June 8 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Der letzte Tag bricht an und es ist richtig heiß. Das müssen wir unbedingt nochmal ausnutzen. Unser Flug geht erst um halb 8, sodass wir noch ein wenig Zeit haben. 🏖 Natürlich ist noch nichts gepackt, aber besser früh zum Strand und in der Mittagshitze können wir dann immer noch die Koffer packen, wir haben ja schließlich eine Klimaanlage. 😄 Der Spiagga della Marchesa hat uns super gefallen und ist so nah, dass wir nochmal einen Abstecher dorthin machen. Angekommen, bemerken wir recht schnell, dass es Samstag ist. Es ist viel voller als bei unserem ersten Besuch. Trotzdem findet man problemlos ein freies Plätzchen am Strand. Jetzt erstmal ins Wasser. 💦 Mali matscht wieder im Sand rum - defintiv ihre momentane Lieblingsbeschäftigung. Wir haben das Gefühl, dass das Meer schon etwas wärmer ist als zu Beginn unseres Urlaubs. Abwechselnd gehen wir eine Runde schwimmen. Maliah macht derweil noch ein kleines Strandnickerchen in der Muschel. So langsam wird es ziemlich heiß. Wir suchen nun ein schattiges Fleckchen auf, hören Musik und genießen die letzte Stunde. Wieder zurück am Ferienhaus heißt es reinhauen. Wir müssen noch duschen, essen, packen und aufräumen. 🙈 Wir schalten den Turbogang ein und schaffen es so gerade eben. 😅 Nächstes Mal planen wir dafür anstatt 2 eher 3 Stunden ein. Wir halten noch ein nettes Pläuschchen mit unserem Vermieter und auf geht's zum Flughafen. Die Rückgabe des Autos bei Budget klappt reibungslos und auch am Flughafen sind wir vom Personal und der Organisation begeistert - sehr kinderfreundlich und alles ohne lange Wartezeiten. 👍Jetzt gönnen wir uns noch nen Sojacappucino 😍 und ab geht's in den Flieger zurück in die Heimat. Maliah scheint schon etwas müde zu sein und jetzt haben wir auch noch Verspätung - zum Glück nur eine halbe Stunde. Blöderweise findet die Maus nicht in den Schlaf. Mittlerweile ist sie völlig überdreht und schreit hier alles zusammen. 🙈 Nach 1, 5 Stunden schläft sie endlich. 💪Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day11

    Noto

    June 7 in Italy ⋅ ☀️ 28 °C

    Das barocke Noto ist nur 10 Minuten von uns entfernt und wurde 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Es wurde uns jetzt schon ziemlich oft empfohlen, sodass wir das auf jeden Fall noch mitnehmen möchten. Für Strand ist es heute ohnehin zu heiß, also gibt es jetzt wieder ein bisschen Kultur. 🏰 Wir finden einen Parkplatz ganz in der Nähe der Sehenswürdigkeiten. Wir laufen ein paar Meter durch die Hitze und entdecken schnell wünderschöne Gebäude, die aus hellem Kalktuff erbaut wurden. Die Straße ist recht breit und nur wenige Menschen verirren sich um diese Uhrzeit in die Stadt. 😄 Für uns ist es ideal, weil wir hier viel Schatten finden und immer mal wieder in die hübschen, kühlen Gebäude huschen können. Wir besuchen u. a. die Kathedrale von Noto und den Palazzo Villadorata. Wir sind definitiv begeistert und können das barocke Noto nur jedem empfehlen. Am Abend sicherlich auch sehenswert, dann aber lieber ohne Kind und in einem der schönen Restaurants essen.Read more

  • Day10

    Schönes Fischerdörfchen Marzamemi

    June 6 in Italy ⋅ ☀️ 24 °C

    Wir kommen heute nur schwer in die Gänge, scheinbar war Taormina richtig anstrengend für uns. 😅 Aber ein bisschen was wollen wir uns jetzt doch noch ansehen. Wir starten ab nach Marzamemi, ein kleines Fischerdörfchen, was im kommen ist. Kurz nachdem wir angekommen sind, bemerken wir, dass viele Läden geschlossen sind- klar, Siesta! Wir parken und checken erstmal die Lage. Direkt im Zentrum finden wir einige Boutiquen, Bars und Restaurants. Alles ist total niedlich und hat einen maritimen Look. Uns gefällt es richtig gut. Schön ist auch, dass die Stadt wirklich direkt am Meer liegt. Wir laufen weiter an der Promenade entlang und finden einen Spielplatz. Jetzt geht Mali erstmal rutschen und schaukeln. Wir treffen hier und auch am Strand viele Familien mit Kindern. Malis Highlight, ein total süßer Welpe kommt uns auf dem Spielplatz besuchen.😍 Jetzt geht es noch ein bisschen zum Strand. Auch hier treffen wir zwei Hunde, die echt cool drauf sind. Wir vermuten, dass es Straßenhunde sind. Ich gönn mir zum Abschluss noch einen Spritz. 🍹 Wir hätten noch total gerne, in einem der schönen Restaurants etwas gegessen, aber wir haben leider nichts veganes gefunden. Was allerdings immer geht, ist Eis. 😄Read more

  • Day9

    Gehyptes Taormina

    June 5 in Italy ⋅ ☀️ 23 °C

    So, heute geht's ab nach Taormina. Ein guter Tag, denn heute soll es bei uns ziemlich heiß werden und in Taormina verspricht die Wetterprognose milde 22 Grad. Nach 1,5 Stunden auf der Autobahn sehen wir schon die Gebäude hoch oben auf den Bergen, das muss Taormina sein. Schon von hier sieht es sehr beeindruckend aus - wir sind gespannt. Es gibt zwei Möglichkeiten hinauf zu kommen. Entweder man parkt unten und fährt mit der Seilbahn hoch oder nimmt das Auto und sucht einen Parkplatz. Wir entscheiden uns für letztere Variante. 🙈
    Aufwärts werden die Straße immer enger und voller. Vor uns ein riesiger Menschenauflauf, da muss wohl die Innenstadt sein. Bisher haben wir noch keinen freien Parkplatz gesichtet, also geht's weiter bergauf. Jetzt fahren wir vorbei an schönen Unterkünfte mit prächtigen Blumen in den Vorgärten und auf den Balkonen. Von hier aus sieht man auch wieder das Meer. Ein Schild zeigt den nächsten Ort an - Castelmola. Dort gibt es eine Burgruine. Kurzerhand entscheiden wir uns diese erstmal anzuschauen. Ein ganz kleines süßes Dörfchen und eine schöne Burgruine. Übrigens sind es 28 Grad. 🥵
    Parkplatz in Taormina zweiter Versuch. 😂
    Die Parkhäuser scheinen alle voll zu sein, doch dann winkt ein junger Mann. Er hat noch zwei freie Parkplätze. 🍀 Er bietet uns an den Wagen zu parken. Gute Idee, denn da wäre ich nie reingekommen. Jetzt kann es los gehen. Was wirklich blöd ist, gerade mit Kind und Buggy, es gibt nur stellenweise Bürgersteige. Erstmal müssen wir uns durch die Menschenmenge kämpfen, um in die Stadt zu gelangen - puh, geschafft. Die Innenstadt ist wirklich sehr hübsch, überall kleine, individuell Gassen mit tollen Blumen. Für uns eher uninteressant, die vielen Restaurant (leider kein veganes dabei) und die Luxusgeschäfte. Immer wieder sehen wir schöne Bauwerke, wie altertümliche Kirchen, historische Brunnen und Überbleibsel der ehemaligen Stadtmauern. Wir machen eine kleine Pause und snacken erstmal etwas. Gestärkt geht es jetzt zum antiken Theater. Die Eintrittspreise sind mit 10 Euro pro Person happig, aber wenn wir schon mal hier sind, dann nehmen wir das auch mit. Fazit, das Amphitheater ist schön, aber überteuert und man kann mit Buggy nur einen Teil sehen oder muss den Buggy die Treppen rauftragen. Zum Abschluss gibt es noch ein Eis, was auch nicht sonderlich gut geschmeckt hat. 🙈
    Resümee des Tages, Taormina ist wirklich sehr schön, aber recht überlaufen und teuer.
    Read more

  • Day8

    Bucht von Calamosche

    June 4 in Italy ⋅ ☀️ 25 °C

    Heute geht's ins Naturreservat Vendicari zur Bucht von Calamosche. Momentan machen wir jeden morgen fleißig Yoga und Sport, sodass es jetzt schon recht spät ist (13 Uhr). Mit dem Auto finden wir nach 25 Minuten die Einfahrt zur Bucht. Auf einer Mauer wurde einfach Spiagga Calamosche draufgesprayt 😆 - typisch Italien. Wir fahren noch ein ganzes Stück über unbefestigte Wege mitten durch die Natur und kommen dann am Parkplatz an. Schwer bepackt laufen wir los. Es geht ca. 30 Minuten weiter durchs Naturreservat. Die mediterrane Landschaft gefällt uns wirklich gut, allerdings ist mir viel zu heiß um Bilder zu machen. Wir haben die Temperaturen ein wenig unterschätzt. 🙈 Endlich sehen wir das Meer. Der Sand wird immer tiefer und richtig heiß, trotz Flipflops fällt es mir schwer drüber zu laufen - gut, dass Mali im der Trage ist. Am Strand angekommen, bewundern wir erstmal das türkisfarbene, ruhige Wasser. Dann fällt uns direkt auf, dass es so gar keinen Schatten gibt, aber gut wir haben ja die Muschel dabei. Während Nico alles aufbaut, bleibe ich mit Mali in der Trage im Wasser und kühle meine Füße. 😂
    Dann gibt für alle erstmal eine kleine Abkühlung. Was wirklich ideal ist, ist dass der Strand ganz leicht abfallend ist und man somit schön mit dem Kind reingehen kann. 💦 Ich setz mich mit Mali an die Wasserkante und lass sie ein bisschen plantschen, das findet sie ganz toll. Zurück auf der Decke wird es schnell ziemlich heiß. Jetzt mach ich mir doch Sorgen, ob es nicht zu warm für Maliah ist. Die kleine Maus ist mittlerweile ziemlich müde, findet aber nicht in den Schlaf. Dann gibts halt erstmal nen Snack. 🥑🥖🍌
    Den Tag verbringen wir damit uns immer mal wieder abzukühlen und mit Mali auf der Decke zu spielen. Um halb 6 schläft sie dann endlich. Wir sind leicht gestresst, aber froh, dass wir jetzt auch mal ein paar Minuten chillen können. Ich gönn mir erstmal ein Bier. 😅 Nach einer halben Stunde ist Maliah wieder wach. Die Temperaturen sind jetzt viel angenehmer und Mali krabbelt nackig durch den Sand und findet es mega. Um 7 Uhr machen wir uns auf den Rückweg. Fazit des Tages - ein wirklich toller Strand, aber mit Baby nur noch gegen späten Nachmittag. Auch morgens macht für uns keinen Sinn, da man in der Mittagshitze zurück laufen müsste.
    Read more

  • Day7

    Cavagrande del Cassibile

    June 3 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Nachdem wir gestern nur gechillt haben, geht's heute richtig rund. 🏞 Wir gucken uns einen Canyon an - ebenfalls eine Empfehlung unseres Vermieters. Das Riserva Naturale orientata Cavagrande del Cassibile ist ein Naturschutzgebiet im Südosten Siziliens, also direkt bei uns um die Ecke. Laut unseres Vermieters mit Baby kein Problem. Wir sollten ca. eine halbe Stunde für den Abstieg einplanen. Am Startpunkt angekommen finden wir ein verschlossenes Tor vor. Komisch, denn das ist der Eingang zum Wanderweg. Direkt nebenan stehen ein paar leere Wasserkästen, da müssen wir wohl drüber. 😅 Gesagt getan und schwupps gehts abwärts und das ganz schön. Ich hab Mali in der Trage und bin doch ein bisschen unsicher, ob das mit Baby nicht zu gefährlich ist, denn der Untergrund ist ziemlich rutschig. Wir versuchen es trotzdem. 💪Die Landschaft und auch der Wanderweg selber sind wunderschön. Ziemlich zugewachsen, aber das macht es gerade so besonderd. Schnell bemerken wir, dass wir mit einer halben Stunde mal so gar nicht hinkommen. 😂 Die Sonne knallt und Mali macht ein kleines Nickerchen in der Trage während wir uns abkämpfen. 😆 Nach 1,5 Stunden kommen wir endlich an den türkisfarbenen Wasserbecken an. Wir suchen uns einen schattigen Fleck und lassen uns dort nieder. Jetzt gibt es erstmal nen Snack für Mali und ne Abkühlung für Papa. 💦 Maliah findet die herumliegenden Steine total toll. Man merkt, dass sie die Umgebung schon ganz bewusst wahrnimmt - echt schön zu beobachten. 💕
    Es ist mittlerweile 4 Uhr und wir entschließen uns wieder zurückzukehren. Ich bin schon ziemlich k.o., daher ist Nico jetzt mit Tragen dran. Die Sonne ist jetzt zum Glück nicht mehr so intensiv, aber wir schwitzen uns trotzdem einen ab. 🤣 Nico kommt voll in den Kampfmodus und hängt mich ab. Die letzten Meter muss ich echt kämpfen, während Nico und Mali oben stehen und mich auslachen. 🙈 Insgesamt haben wir ca. 4 km und 500 Höhenmeter zurückgelegt. Eigentlich war so ein anstrengend Ausflug nicht der Plan, aber es war wirklich mega und wir würden es immer wieder machen, auch mit Baby. Als Belohnung gibt es die weltbesten Spaghetti und ein leckeres Eis. 😍
    Read more

  • Day6

    Lazy Sunday at home

    June 2 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute haben wir einfach mal nur gechillt und sind den ganzen Tag am Ferienhaus geblieben. Ok, ich geb es zu, ich war kurz einkaufen. 😄
    Mali hat fleißig stehen geübt und uns ordentlich auf Trab gehalten. Morgen geht's dann wieder los. 🚙

  • Day5

    Agrigento

    June 1 in Italy ⋅ ☀️ 21 °C

    Uiiii, das war anstrengend! Gestern waren wir in Agrigento und haben uns das Valle dei Templi (Tal der Tempel) angesehen. Südlich des Stadtkerns von Agrigento findet man diese archäologische Stätte, die 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Sie stellt vor allem die Überreste Akragas, eine der bedeutendsten antiken griechischen Städte Siziliens, dar. Wir waren sehr beeindruckt von den vielen, teilweise gut erhaltenen Tempeln. 🤗
    Am Eingang gab es richtige Kontrollen, womit wir gar nicht mit gerechnet hätten. Das Personal war sogar teilweise bewaffnet, da war uns klar, hier gibts was Besonderes. 🎁
    Wir haben uns für ein Kombiticket entschieden, mit dem wir noch den Giardino della Kolymbetra ansehen konnten. Zu dem Zeitpunkt wussten wir noch nicht wie weitläufig das Gelände ist und zwar insgesamt 1.300 Hektar.🙈
    Nun ja, nach dem wir alle Tempel begutachtet hatten, waren wir schon ein bisschen k.o.
    Ganz am Ende des Geländes fanden wir dann den Eingang zum Gardino - also rein da. 💪Mittlerweile wurde es echt heiß, sodass wir Maliah ausziehen mussten. In der Trage ist es ja ohnehin schon immer n bisschen schwitzi. Wir haben uns dann entschlossen nur einen Teil des Gartens anzugucken. Als Fazit zum Gardino sagen wir, schön, aber kein Muss und mit Kind reichen auf jeden Fall die Tempel aus. Insgesamt sind wir ca. 6 km gelaufen, an sich kein Problem, aber die Wärme und das ständige Auf und Ab macht es einem schon etwas schwer. Mit Buggy wäre es sicherlich einfacher gewesen, aber die Trage macht hier einfach mehr Sinn, weil man dann auch überall hinkommt.
    Wieder am Auto angekommen, gab es erstmal eine kurze Pause und nen Snack. Mali war auf dem Rückweg eingeschlafen und wachte vermutlich vom Essensgeruch auf - der Futterneid. 🤣 Gestärkt setzten wir uns wieder ins Auto und auf ging's zur Scala dei Turchi, ein aus Mergel bestehender, monumentaler Felsen. Schon von oben sah der Felsen in Kombination mit dem türkisblauen Meer einfach atemberaubend aus. 😍 Wir dachten uns sofort, nix wie runter zum Strand. 5 Minuten später waren wir unten angekommen. Am Strand entlang sahen wir nach wenigen Metern die Scala dei Turchi. Bevor wir die Treppe besteigen konnten, gab es noch eine kleine Herausforderung. Wir mussten durchs Meer und das mit Mali in der Trage - ziemlich rutschig aufgrund des steinigen Untergrundes, der mit Algen übersät war. Aber wir haben es dann gepackt. 💪 Es war echt toll dort oben, aber leider etwas überlaufen.
    Wieder zurück zum Strand gab's noch ne kleine Plantschaktion für Mali und eine Abkühlung für Papa, Mama war nur der Paparazzi. 📸 Das Wasser war hier übrigens viel wärmer, als an den anderen Stränden. Nun hieß es zurück nach Avola. Erster Gedanke zurück am Auto: "Hoffentlich schläft Maliah auf der 2,5 stündigen Rückfahrt".😅 Naja, die letzte halbe Stunde war dann doch etwas anstrengend. 🙈
    Read more

  • Day4

    San Lorenzo

    May 31 in Italy ⋅ ⛅ 23 °C

    Heute statten wir dem Strand von San Lorenzo einen Besuch ab. Dieser befindet sich im Süden des Naturreservates Vendicari. Direkt am Eingang finden wir einen großen Parkplatz vor, der sogar kostenlos ist. Wir gehen durch eine Bar und sind direkt am Strand. Die Bar ist übrigens richtig cool - alles aus Holz und Stroh. Es gibt einen Spielplatz und eine kleine, süße Boutique. Hier gönne ich mir später einen Cocktail. 🍹
    Der Strand ist voller Liegen und Sonnenschirme, eigentlich nicht so unser Fall, daher gehen wir ein kleines Stück und finden einen eher naturbelasseneren Abschnitt - hier lassen wir uns nieder.
    Read more

  • Day4

    Ein Morgen am Ferienhaus

    May 31 in Italy ⋅ ☀️ 20 °C

    Den heutigen Morgen haben wir am Ferienhaus verbracht, weil es einfach mega schön hier ist.
    Nachts haben wir momentan keine Routine. 🙈 Mali war um 2:40 Uhr putzmunter und wir todmüde. Dafür klappt es morgens prima. Erst wird eine Stunde gespielt und dann nochmal ca. 1,5 Std geschlafen. Die Hängematte findet Maliah übrigens total toll. Heute haben wir uns in den Schlaf getanzt. 😅 Kind schläft, das heißt für uns Yoga und Meditation. 🧘‍♀️💕
    Das Schönste ist, dass einfach alles draußen stattfindet. 🌳🌞
    Jetzt gibt es erstmal für alle eine Stärkung - Müsli mit frischer Mango, Kiwi und Banane.
    Read more