November 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day23

    Dubai Airport

    November 27, 2016 in the United Arab Emirates ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir stehen gegen 5:00 Uhr Ortszeit auf. Brechen gegen 6:00 auf und erreichen gegen 6:20 den Flughafen. Hier erfolgt das übliche Prozedere. Gepäck aufgegeben, Sicherheitskontrolle, etc. anschließend gehen wir noch eine Kleinigkeit frühstücken. Statt des sonst üblichen Airport-Bieres gönnen wir uns heute auf Grund der Uhrzeit und des muslimischen Landes einen Milchshake bevor wir uns dann ans Gate begeben wo kurze Zeit später auch schon das Boarding beginnt.Read more

  • Day22

    Dubai - Tag 20

    November 26, 2016 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 19 °C

    Einfach herrlich nach des kulinarisch doch ziemlich begrenzten Camper-Frühstücks nun wieder eine solche Vielfalt geboten zu bekommen. Wir genießen also erstmal in Ruhe unser Frühstücksbüffet.

    Anschließend fahren wir dann zum Goldsouk. Wir schauen uns ein wenig um, natürlich nicht, ohne permanent von verkaufstüchtigen Verkäufern angesprochen zu werden, aber das gehört nun mal dazu. Nachdem wir genug vom Goldsouk haben geht es weiter über diverse andere Souks bis zum Spicesouk. Hier ist man noch "geschäftstüchtiger" und lockt uns mit deutschsprachigen Angeboten wie zum Beispiel: "Guck a mal hier" oder "Backe, backen Kuchen, Safran macht den Kuchen gelb!" 😂🙈 Wir schauen uns auch hier ein wenig um und decken uns mit scharfen Chillies für zu Hause ein.

    Anschließend gönnen wir unseren Füßen eine kurze Verschnaufpause und machen eine einstündige Bootstour auf dem Greek.

    Wir suchen uns die nächste Metrostation und fahren mit mehrmaligem umsteigen per Metro, Metro, Tram und Monorail bis zur Spitze der "Palme" wo wir im Aquaventure Wasserpark die nächsten Stunden noch etwas entspannen.

    Wieder mit der Monorail zurück, mit der Tram bis zur Marina, an der wir entlang schlendern, bevor wir uns auf die Weiterfahrt Richtung Hard Rock Café machen. Da dies aber außerhalb liegt, sich die Fahrt mit der Metro ziemlich zieht, entschließen wir spontan erneut in der Dubaimall auszusteigen und dort in einem der unzähligen Restaurants Abendessen zu gehen, da wir auch schon wieder ziemlich müde sind um am nächsten Tag früh raus müssen.

    Wir kommen also gegen 19:15 dort an und beschließen es noch mal mit den Wasserspielen um 19:30 zu versuchen. Diesmal haben wir mehr Glück und können das Spektakel bewundern. Nach dem darauf folgenden Abendessen geht es zurück ins Hotel, wo wir noch schnell unsere Rucksäcke packen, bevor wir wieder ins Betr fallen.
    Read more

  • Day20

    Dubai - Tag 19

    November 24, 2016 in the United Arab Emirates ⋅ 🌙 22 °C

    Wir landen bereits kurz nach 5:00 Uhr früh in Dubai. Wir beschließen zuerst zum Hotel zu fahren und unser Gepäck loszuwerden. Dort angekommen fragen wir nach, ob es möglich sei unser Frühstück vom Abreisetag (wo wir bereits um 6:00 abreisen müssen) auf den Anreisetag (sprich jetzt) umzubuchen. "Kein Problem!" Also gönnen wir uns erst mal total entspannt win ausgedehntes Frühstück! Anschließend teilt man ums mit, dass wenn wir noch kurze Zeit warten würden, bereits ein Zimmer für uns frei wäre. So ist es dann auch! Einfach genial, so können wir uns nach unseren 23 Stunden Anreise (inkl fahrt zum Flughafen etc.) noch duschen und frisch machen bevor wir die Stadt unsicher machen.

    Zuerst fahren wir zum Burj al Arab dem Wahrzeichen Dubais. Von hier aus geht es weiter zum Souk Madinat. Anschließend besuchen wir die Mall of the Emirates, wo wir einige Zeit an den Geschäften entlang flanieren und uns doch sehr wundern, wieviel Weihnachtsdeko in einem eigentlich muslimischen Land zu finden ist. Auch an der Skihalle schauen wir kurz (von außen) vorbei. Weiter geht es mit Der Metro zur nächsten Mall, der Dubai Mall. Hier gibt es neben einer Eislaufbahn das größte Aquarium der Welt. Wir schauen uns auch hier ein wenig um, und gehen anschließend zum Zum Burj Khalifa, wo wir für 17:00Tickets haben. Trotz Zeitfenstertickets stehen wir eine gefühlte Ewigkeit an. Die anschließend Aussicht ist toll, aber leider ist es Geistes sehr diesig, weshalb das Vergnügen etwas getrübt ist. Ein kurzer Blick auf die Uhr verrät uns das es kurz vor 18 Uhr ist. Da also in wenigen Minuten die Wasserspiele vor der Mall starten machen wir uns auf den Weg dorthin. Leider ist ein durchkommen auf Grund der Menschenmassen die sich dort versammelt haben unmöglich, schließlich ist Freitag und alle haben frei. Wir schauen uns also noch ein wenig in der Mall um, bevor wir recht früh wieder zurück ins Hotel fahren, denn wir sind dank der langen Anreise und dem Jetlag recht müde und wollen früh schlafen gehen.
    Read more

  • Day20

    Christchurch Airport - Tag 18

    November 24, 2016 in New Zealand ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute verlassen wir Neuseeland leider schon wieder. 😔

    Der Morgen ist relativ entspannt, wir schlafen lange und packen dann gemütlich unsere Sachen zusammen, bevor wir dem Camper noch mal einer Reinigung unterziehen. Alles ohne Zeitdruck, da uns die nette Dame von der Campingplatz-Rezeption auf unsere Nachfrage am Vortag erlaubt hatte kostenlos bis 13 Uhr zu verlängern.

    Die anschließende Camperrückgabe läuft auch problemlos. Weiter geht's um 14:00 mit dem Shuttle zum Flughafen. Hier gilt es jetzt noch etwas mehr als 4:00 Std totzuschlagen. Also erst mal eine Kleinigkeit essen, dann das Gepäck aufgeben und anschließend durch die Flughafenshops schlendern. Hier hören wir auch das erstes Weihnachtslied des Jahres "rocking around the Christmastree". 🙈Noch das für uns typische "Airportbierchen" trinken und schon gehts durch die Sicherheitskontrolle and Gate.
    Read more

  • Day19

    A Campers Life - New Zealand

    November 23, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 23 °C

    Unser erster Camper-Urlaub geht zu Ende. Hier ein kurzes Fazit:

    Wir waren ja zunächst etwas skeptisch, ob das "Leben" im Camper das richtige für uns ist. Es war aber die goldrichtige Entscheidung zumindest für ein Land wie Neuseeland 🇳🇿 in dem die Natur überwiegt und auch die Alternativen Unterkünfte aus Motels (meist auf Campingplätzen) bestehen.

    Das Schlafen im Camper war bequemer als gedacht, zumindest wenn man das mit dem "eben" parken mal raus hat.

    Natürlich ist das kulinarische Erlebnis nicht mit dem Frühstücksbüffet im Hotel, oder dem Essen im Restaurant zu vergleichen, dafür jedoch wesentlich günstiger. Und man kann ja, je nach Standort trotzdem das ein oder andere Mal essen gehen.

    Wir persönlich haben fast ausschließlich auf Campingplätzen mit Stromanschluss übernachtet um den Luxus eines elektrischen Heizlüfters, funktionierender Steckdosen, sowie warme Duschen und Toiletten zu haben, obwohl wir Selfcontained waren. Es gibt aber auch sehr viele sehr schön gelegene "freie" Campingplätze, meist sind diese jedoch weiter von den "Attraktionen" entfernt, weshalb es bei unserem straffen Zeitplan schwierig gewesen wäre diese einzubauenden.

    Für alle die einen Camperurlaub in Neuseeland planen ist die App CamperMate absolut zu empfehlen, da man hier sehr viele Campingplätze, Supermärkte, Abwasserstationen, etc. inkl Bewertung und Nutzerkommentaren in einer Offline verwendbaren App zusammengefasst hat.

    Wir würden jederzeit wieder einen Camper für einen Aufenthalt in Neuseeland wählen! (Evtl. jedoch eine Nummer kleiner)

    Irgendwie fehlt er uns jetzt fast ein wenig unser Campy ❤️
    Read more

  • Day19

    Akaroa - Tag 17

    November 23, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 26 °C

    Nach einem gemütlichen Frühstück im Freien machen wir uns auf den Weg zum Hafen. Wir gehen zum Office von Black cat Cruises, wo wir mit Neoprenanzügen, sowie -Schuhen und Schnorchel ausgestattet werden, denn heute gehen wir schwimmen. Und zwar nicht alleine, sondern mit wilden Hektordelfinen. Also ab aufs Boot.
    Wir müssen nicht lange warten, bis wir die ersten Delfine erblicken. Doch da diese nach kurzem wieder verschwinden, scheinen sie nicht an uns interessiert zu sein. So geht es uns noch einige weiteren Male. Nach ca einer halben Stunde finden wir dann aber doch noch ein Gruppe die sich länger in der Nähe unseres Bootes aufhält, was von den Guides als Interesse an uns und Lust auf Interaktion gewertet wird. Also begeben wir uns ins 10-12 Grad kalte Wasser. Die Delfine kommen bis auf ca einen Meter an uns heran und schwimmen teilweise auch durch die Gruppe. Einfach atemberaubend diese Tiere so nah zu erleben. ❤️🐬
    Nach etwas mehr als 2 Stunden kommen wir wieder im Hafen an.

    Kurze Dusche und Mittagessen, dann machen wir uns auf den Weg nach Christchurch.
    Read more

  • Day19

    Christchurch - Tag 17

    November 23, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 21 °C

    Der letzten Abend neigt sich dem Ende zu.
    Wir sind durch Christchurch spaziert und haben gut zu Abend gegessen.
    Einen Stadt der Gegensätze. Auf der einen Seite ein Ruine, direkt daneben Neubauten. Historische Gebäude, neben Baustellen. Eine Mall in Schiffscontainern... und, und, und... einzigartig.Read more

  • Day18

    Lake Tekapo - Tag 16

    November 22, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Weiter geht's zum Lake Tekapo. Der schimmert in einem genau so tollen Türkis, bietet aber mit den rosa und lilafarbenen Lupinen am Ufer ein noch herrlicheres Farbspiel. Auch die Church of good Shepard die direkt am Ufer liegt schauen wir uns kurz an, ist es doch die meistfotografierte Kirche Neuseelands. nun werden wir die letzten 3:30 Fahrtstrecke ohne größere Stopps hinter uns bringen, um Nicht zu spät auf dem Campingplatz anzukommen. Die Landschaft und das Wetter sind einfach atemberaubend schön, so dass wir die Fahrt wirklich genießen können.Read more

  • Day18

    Lake Pukaki -Tag 16

    November 22, 2016 in New Zealand ⋅ ☀️ 20 °C

    Unsere Weiterfahrt führt uns dann kurze Zeit später auch noch direkt am Lake Pukaki vorbei, den wir ja bereits aus der Luft betrachtet hatten. Wir legen einen erneuten Stopp ein, um die gigantische Aussicht bei bestem Wetter zu genießen und gönnen uns fangfrisches Lachssaschimi zum Mittagessen.Read more