Aufgrund von Gründen geht es dieses Jahr statt nach Norwegen um "Weiße Nächte" zu sehen nach Rumänien. Wir freuen uns auf eingelegte Paprika, Bären und Dracula
  • Day28

    Abbruch wegen schlechtem Wetter

    June 30 in Germany ⋅ 🌧 14 °C

    Eigentlich wollte wir erst am Freitag den Heimweg antreten.
    Leider war am Weissensee und an sämtlichen Orten welche sinnvoll kombinierbar gewesen wären bis Samstag Regen und fallende Temperaturen angesagt.
    Bevor wir dann noch 1,5 Tage bei schlechtem Wetter im Fahrzeug sitzen traten wir, schlecht gelaunt, heute schon den Heimweg an.
    Hätten wir doch noch locker weiter reisen können.
    Heute Morgen war zum Glück noch gutes Wetter. So konnten wir morgens wenigstens nochmal in den See und uns dann um etwa 12Uhr auf die 550km zurück machen.
    Daheim angekommen war das Fahrzeug zum Glück innerhalb 30min komplett ausgeräumt.

    Zum Abschluss gab es gerade dann noch original Kärntner Käs'Nudeln.

    Daten und Fakten:
    28 Tage Reise
    4 Länder gesehen
    7 Tage Krank
    Ca. 4800km gefahren
    Gute 500L Diesel verbraucht
    5 Campingplätze gesehen
    5 Tage Markise benutzt
    0x das Stromkabel benutzt
    0x den Impfpass vorzeigen müssen
    Edith:
    15x Wandern, 48:20 h, 172km, 6894 hm Aufstieg
    Read more

    Detlef Radke

    Sieht Lecker aus

    6/30/21Reply
    Pia Seitz

    wars auch 🤤

    6/30/21Reply
    Detlef Radke

    Denke das war eine weise Entscheidung auch wenn es schwergefallen ist

    6/30/21Reply
    4 more comments
     
  • Day27

    Auf den Golz

    June 29 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

    Zeit für eine längere Bergtour war nur heute.
    Deshalb klingelte der Wecker im 6:30Uhr und wir nahmen den Bus zum Start der Wanderung.
    8min später ging es los. Aber wir wussten schon das wir unsere Körner heute sparsam verbrauchen sollten.
    Ziel für uns war der "Golz" über dem Weissensee.
    Bis zur letzten Alm war noch recht viel los auf dem Wanderweg, konnte man sich durch einen Lift 300hm sparen.
    Wir natürlich nicht.
    Bis zum Gipfel waren es etwa 1100hm, die Gesamtkilometer sollten wir erst am Ende erfahren.
    Am Gipfel hatten man einen schönen Blick über den Weissensee, wobei uns ein blau glitzernder See aufgrund der Wolken verwährt geblieben ist.
    800hm tiefer kehrten wir bei einer Alm ein, es gab frische Buttermilch, Radler und Kaiserschmarrn, war durchaus gut für die Gemüter war.
    Nach knapp 1300hm auf 19.5km in 7h45min waren wir wieder unten.
    Die Wartezeit zum Bus verkürzte natürlich wieder das Eis.
    Zurück am Womo hieß es erstmal den Körper von innen kühlen und anschließend von aussen.
    Read more

    Julia Rogosch

    Trotz Wolken ein super Blick👍🤩

    6/29/21Reply
    Julia Rogosch

    Zum Wohl🍻

    6/29/21Reply
    Basti Tier

    Für diese Aussicht hat sich die Wanderung definitiv gelohnt!!

    6/29/21Reply
    11 more comments
     
  • Day26

    Nockberge

    June 28 in Austria ⋅ ⛅ 24 °C

    Um das Gebiet Nockberge besser zu sehen müsste natürlich eine Gipfeltour her.
    Also Recht früh los um der Hitze etwas zu entkommen.
    Auf über 2000m war es dann deutlich erträglicher. Der Wind tat das Übrige.
    So ging der Rundweg über eine Scharte und dem Steinnock, von welchem man einen super Ausblick auf die anderen Nocken inklusive Nockalmstraße.
    Diese Mautstraße führt quer durch die Nockberge.
    Laut Flyer ist auf der gesamten Strecke jedoch aufgrund des Naturschutzes "Camping verboten".
    Ob es für die Natur nicht besser wäre wenn man erst gar keine Straße gebaut hätte, anstatt das nun hunderte Autos und Motorräder den ganzen Tag hoch und runter fahren 🤔🤔

    Für uns ging es nach Abschluss der Wanderung weiter.
    Der nächste See ruft.
    Diesmal zum Weissensee.

    Wenn nicht so viele Kanu's oder Standup-Paddels auf dem See wären könnte man meinen man wäre in Norwegen am Fjord.
    Im Dorf ging es wieder zuerst fix zur Touristeninformation, ausgerüstet mit einer Wanderkarte war der nächste Halt der Supermarkt zum Eis essen 😄

    Danach checkten wir am Campingplatz ein, direkt am See selbstverständlich.
    Recht angenehme Atmosphäre, da es überhaupt keine Einteilungen etc. Gibt.
    Nur ein riesiges Areal auf dem man sich hinstellen kann wo und wie man es am Besten findet.
    Ein passender Platz war schnell gefunden, da hatten es andere, welche zur selben Zeit anreisten irgendwie schwerer 😂😆
    Nach einem kühlen Getränk ging es dann auch direkt in den See.
    Read more

    Detlef Radke

    Super

    6/28/21Reply
    Detlef Radke

    Schöner Pfad

    6/28/21Reply
    Detlef Radke

    Eine Dame im Schnee ❄️

    6/28/21Reply
    10 more comments
     
  • Day25

    Panoramaweg über dem Ossiachersee

    June 27 in Austria ⋅ ⛅ 18 °C

    Wir wollten uns mal den Ossiachersee samt Panorama anschauen.
    Also ging es auf eine Rundwanderung, welche genau das ermöglichte.
    Zumeist im Schutze des Waldes, war es doch wieder merklich warm.
    An den passenden Stellen wurde uns aber eine sehr schöne Aussicht ermöglicht.
    Dank der Vorsaison, welche dort immer noch herrscht begegneten wir nur zwei Radfahrern und waren ansonsten für uns alleine.
    Zurück am See müsste dann erstmal wieder eine Leberkässemmel und ein Eis in den Bauch 😆😁
    Im Anschluss hieß es Spülen, nochmal in See springen, duschen und dann weiter fahren.
    Glücklicherweise war das bei dem Campingplatz kein Problem, wir mussten nicht bis 11Uhr vom Platz runter, sondern sind erst um 16Uhr gefahren.

    Nun stehen wir am Biosphärenpark der Nockberge, welche wir morgen erkunden werden.
    Dank dem Halt an der passenden Touristeninformation sind wir wieder mit passenden Karten und Wanderrouten ausgerüstet.
    Ist in Papierform einfach angenehmer als digital am Handy alles zu recherchieren.
    Stehen können wir hier am passenden Wanderparkplatz und genießen auch mal wieder komplett alleine zu stehen.
    So nett die Annehmlichkeiten am Campingplatz sind, so schön ist es aber auch einfach niemanden um sich zu haben, da wir die Infrastruktur eines Campingplatz eigentlich auch nicht benötigen.
    Read more

    Detlef Radke

    Schönes Panorama im Hintergrund

    6/27/21Reply
    Pia Seitz

    😃👍

    6/27/21Reply
    Detlef Radke

    Schön einsam 😞

    6/27/21Reply
    3 more comments
     
  • Day24

    Auf der Suche nach einer Eisdiele

    June 26 in Austria ⋅ ⛅ 21 °C

    Die letzten Tage waren wir recht viel am Laufen.
    Da wollten wir heute bei gutem Wetter mal etwas ruhiger Unterwegs sein.
    Ziel war es morgens erstmal in den See zu springen und dann mal etwas am See lang zu laufen und die Gegend zu erkunden um dann eine Eisdiele zu finden.
    Unser Bauch muss ja auch am Eisbecher wieder gewöhnt werden 🤔 alles für die Gesundheit, quasi.

    Bei dem Plan durchquerten wir ein geschütztes Biosphärenreservat in welchem es allerlei Vogelarten geben soll.
    Zu der Uhrzeit zu welcher wir dort waren selbstverständlich eher nix zu sehen.
    Leider auch zu weit weg um abends nochmal wieder zu kommen.
    Eine Eisdiele fanden wir erst als wir schon fast 50% des Sees umrundet hatten.
    Eigentlich wollten wir gar nicht so viel Laufen.
    Der Eisbecher war aber sehr lecker.

    Zurück mussten wir zum Glück nicht nochmal die selbe Strecke laufen, dass wäre sonst interessant geworden.
    Wir entschieden uns für ein Wassertaxi und fuhren mit dem Schiff eine einzige "Haltestelle" wieder auf die passende Seeseite.
    So kamen an dem angedachten "Ruhetag" zum Glück nur 15Km zusammen.
    Der Sprung ins kühle Nass war am Ende sehr angenehm, wenn auch der See über den Tag merklich an Temperatur gewonnen hatte.
    Wärmer sollte er jetzt fast nicht mehr werden, damit die erhoffte Abkühlung noch bestehen bleibt.
    Zum Abendessen wurde wieder gegrillt.
    Read more

    Annette Seitz

    Flo du solltest mehrmals am Tag 🍨 essen.Du bist ja ganz abgemagert

    6/26/21Reply
    Floh Riän

    Seh ich auch so 😆😂

    6/26/21Reply
    Detlef Radke

    Der Weg hat sich gelohnt

    6/26/21Reply
    7 more comments
     
  • Day23

    Tscheppachschlucht + Pyramidenkogel

    June 25 in Austria ⋅ 🌧 21 °C

    Zum Glück brauchten wir von unserem Übernachtungsplatz nur 15min bis zum Parkplatz der Tscheppachschlucht.
    Also konnten wir etwas länger liegen bleiben und konnten trotzdem noch gemütlich einen Kaffee trinken.
    Der erste nach einer Woche Mal wieder.
    So waren wir mit die ersten in der Schlucht.
    Hatten an den Leitern und Treppen keinen Bremsklotz vor uns und konnten entspannt Bilder machen ohne das die ganze Zeit irgendwelche anderen Touristen zu sehen sind.

    Leider fuhr der Bus zurück zum Ausgangspunkt erst eine gute Stunde nach unserer Ankunft.
    Zurücklaufen war aufgrund der schmalen Schlucht und der Personen, welche manchmal einfach nicht dort hingehören samt Sandalen, keine Option.
    Also warteten wir uns verkürzten die Wartezeit mit Streicheln eines Esel Jungtieres.

    Zurück am Womo fuhren wir direkt weiter Richtung Wörthersee.
    Touristenattraktion ist dort der Pyramidenkogel.
    Wir wanderten von Maria Wörth aus hoch zu dem Aussichtspunkt.
    Clever angelegt vom Tourismusverband.
    Von dort oben sieht man nur Wald und keinen Wörthersee.
    Um auf dem hohen Pyramidenkogel zu kommen werden 14€ p.P. verlangt.
    Nix für uns. Dann geht es eben ohne Panorama wieder runter.
    Danach ging es vom Wörthersee rüber zum Ossiacher See.

    Stellplatz war dann wieder das selbe Spiel wie am Klopeiner-See.
    Direkt am See unmöglich einen Platz zum Freistehen zu finden.
    Also wieder einen Campingplatz gesucht der direkten Zugang zum See und nicht abartig teuer ist.
    Dort angekommen ging es erstmal eine Runde in den See.
    Gegen die Meinungen auf verschiedenen Websites wissen wir nun, wärmer als der Klopeiner-See ist er nicht und das Wasser ist nicht so schön blau-türkis als am Wörthersee.

    Zum Bestaunen gab es dann noch einen Schwanen- Familie welche mit ihren Jungen zwischen den Stellplätzen umher watschelte.

    Heute konnten wir dann das erstmal Mal den Grill auspacken.
    Der Magen verträgt es ja wieder 😆😁
    Read more

    Susanne Radke

    Einpacken, die sind so niedlich.

    6/25/21Reply
    Pia Seitz

    Das stimmt aber die kacken ganz schön große Haufen da kann so ein Menschenhaufen fast schon mit halten 😂😂

    6/25/21Reply
    Julia Rogosch

    Der ist ja putzig 😁

    6/25/21Reply
    Pia Seitz

    ja der hat sich auch einmal komplett durchkraulen lassen 😍

    6/25/21Reply
    10 more comments
     
  • Day22

    Die erste Gipfeltour

    June 24 in Austria ⋅ ☀️ 26 °C

    Heute mussten wir leider den Campingplatz direkt am See verlassen.
    Wollen wir ja nicht nur am See Rum liegen sondern die Gegend erkunden.
    Es ging eine Mautstraße hoch welche wir nicht gefahren wären, hätten wir gewusst was das für eine Straße ist.
    Kaum breiter als unser Kasten, 12% Steigung, 8Kilometer lang und mit Gegenverkehr.zum Glück hatten wir nicht viel Gegenverkehr, den der kam hatte es aber in sich. LKW Sattelzug welcher Holz geladen hatte 🙆😳

    Die Wanderung zum Gipfel war richtig gut. Wanderweg ein kleiner Pfad über Stock und Stein, dazu eine wunderbare Aussicht. Zwar war es nicht lange und den Rekord an Höhenmeter konnten wir auch nicht brechen, wollten wir uns heute aber auch noch gar nicht wieder antun.
    Sondern den Körper wieder langsam dran gewöhnen.
    Wieder vom Berg runter war klar daß wir erst in den frühen Abendstunden wieder runterfahren werden, um möglichen Gegenverkehr zu vermeiden.
    So kehrten wir bei Sonnenschein an der Alm ein.
    Was schmeckt ein Radler und das alkoholfreie Weizen Mal wieder lecker.
    Dazu gab es dann auch noch eine Portion Käsespätzle mit Salat.
    Auch der Magen muss ja wieder trainiert werden.

    Die Talfahrt funktionierte Recht reibungslos. 1 PKW und ein Traktor samt Viehanhänger kamen entgegen.

    Nach 2 Tagen in mitten anderer Leute auf dem Campingplatz stehen wir heute Mal wieder für uns alleine in der Nähe der Tscheppachschlucht.
    Diese werden wir morgen besuchen gehen.
    Aufgrund der Bekanntheit werden wir dort direkt bei Öffnung vor Ort sein in der Hoffnung das dann nicht ganz so viele Menschen dort sind.
    Read more

    Annette Seitz

    Wenn das wieder schmeckt geht's wieder aufwärts

    6/24/21Reply
    Pia Seitz

    hat sehr gut geschmeckt 😜

    6/24/21Reply
    Detlef Radke

    Das freut mich das wieder Normalität einkehrt

    6/24/21Reply
    2 more comments
     
  • Day21

    Erkundung am Kopeiner See

    June 23 in Austria ⋅ ☀️ 21 °C

    Heute ging es bei super Wetter auf eine kleine Wanderung und Erkundung durch die Umgebung.
    Wir waren schon früh unterwegs, damit wir bei angenehmeren Temperaturen unterwegs sein konnten.
    Den Nachmittag verbrachten wir am See.
    Abends wagten wir uns das erste Mal an was anderes als Gemüsebrühe, es gab Spaghetti Bolognese.
    Read more

    Detlef Radke

    Es geht bergauf

    6/24/21Reply
    Annette Seitz

    Das hört sich schon viel besser an.

    6/24/21Reply
    Susanne Radke

    Gute Nachrichten. Wenn's wieder schmeckt kommt die Urlaubsfreude zurück.

    6/24/21Reply
     
  • Day20

    See reloaded

    June 22 in Austria ⋅ 🌙 21 °C

    Heute ging es uns beiden das erste Mal wieder so gut das wir uns eine kleinere Wanderung zu trauten.
    Während dem Laufen stellten wir beeindruckt fest wie wir die Nachwirkungen immer noch deutlich spüren.
    So waren wir nach der recht einfachen Tour ordentlich geschafft, was zum Teil aber auch an der Temperatur von knapp >30° liegen mochte.

    Weiter gefahren sind bis zum dem Klopeiner-See.
    Bei dem Wetter wollten wir einfach ins Wasser.
    Klar findest man keinen Parkplatz mit Zugang zum See auf dem gut für eine Nacht stehen könnte.
    "Camping verboten" Schilder soweit das Auge reicht.
    Also an einem Campingplatz angehalten, einen schönen Platz bekommen und direkt die etwa 25m bis in den See bezwungen.

    Abendessen gab es heute bei gutem Wetter draußen.
    Leider erstmal immer noch Schonkost, deshalb Gemüsereis.
    Trotzdem lecker.
    Read more

    Detlef Radke

    Der ist ja zutraulich

    6/22/21Reply
    Pia Seitz

    ja haben vom Platzwart den Tipp bekommen hat uns aber gewarnt nie nur einen leeren Finger hin zu strecken das mag er wohl gar nicht 😂

    6/22/21Reply
    Detlef Radke

    Schön zu hören das es besser geht .

    6/22/21Reply
    Pia Seitz

    da sind wir sehr froh darum 😃

    6/22/21Reply
    10 more comments
     
  • Day19

    Urlaub auf Abwegen

    June 21 in Austria ⋅ 🌙 24 °C

    Nach einem Zwischenfall in Rumänien, weshalb wir Tag ein, Tag aus nur im Camper gelegen sind, entschieden wir uns gestern wieder zurück nach Österreich zu fahren und damit den Urlaub zumindest in Rumänien abzubrechen.
    Gestern Abend also in Österreich wieder gelandet und einen schönen Übernachtungsplatz an einer Burg gefunden.

    Heute war dann erstmal wieder die Apotheke erste Anlaufstelle.
    Nachdem wir schon 3 Medikamente in Kombination brauchen, musste jetzt auch noch eine Salbe Einzug nehmen.
    Leider nicht so einfach wie gedacht. Artikel verschreibungspflichtig. Also ab zu einem Arzt.
    Dort alleine dann insgesamt 45min benötigt.
    Muss ein sehr kompliziertes Formular gewesen sein, da wie keine Österreichischen Staatsbürger sind.
    Danach lief es aber auch bei der Apotheke.
    Im Anschluss war einkaufen angesagt, da wir die letzten 4 Tage komplett frei in Rumänien standen.
    In einer Buchhandlung schauten wir auch noch fix vorbei um Reise- und Wanderführer zu besorgen.
    Nun werden wir Kärnten angehen.

    Da das Wetter noch schön war fuhren wir in Anschluss an einen hochgelegenen See, wo wir die weitere Planung machen wollten.
    Es reichte einmal um den See zu Fuß.
    Während der Urlaubsplanung fing es an mit Regen und Mal wieder Hagel (Das 3. Mal diesen Urlaub)
    Also zusammen gepackt und erstmal Abfahrt.
    Nun stehen wir auf einem kostenlosen Stellplatz in Wolfsberg und können zum Glück wieder draussen sitzen.
    Diese Hitze ist einfach nix für uns.
    Read more

    Detlef Radke

    Viel Glück die nächsten Tage mit dem Wetter

    6/21/21Reply
    Annette Seitz

    Laut Wetter-Online habt ihr morgen schönes und warmes Wetter. Lasst euch nicht unter kriegen. Gruß Thomas

    6/21/21Reply
    Pia Seitz

    wir versuchen unser bestes 😉

    6/21/21Reply