Familienrundreise mit dem Wohmobil
  • Day17

    17. Tag - Good Bye Schweden

    June 27, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 14 °C

    Abreisetag - Das zweite Mal in unserem Urlaub mussten wir uns einen Wecker stellen, denn unser Flug ging um 9.55Uhr und der Flughafen liegt außerhalb der Stadt. Zunächst mussten wir an den Bahnhof zum Arlanda Express laufen , mit den Koffern um 7uhr quer durch die Stadt 😆. Der Arlanda Express braucht nur 20min und fährt zum Flughafen durch - die Tickets haben wir schon im Vorfeld online gekauft.
    Auf dem Weg dorthin sieht man übrigens lauter E-Roller, hier ist das schon ganz normal und es sieht so aus als ob man sich am Bahnhof zb auch einfach einen mieten kann, da sie dort zu Haufen stehen.
    Die Zugfahrt lief problemlos und wir sind pünktlich am äußerst modernen Flughafen angekommen, der im übrigen recht klein ist.
    Die Maschine war deutlich kleiner als die beim Hinflug und es hat ziemlich lange gedauert bis dann alle auf ihren Plätzen waren. Mia ist auf dem Flug eingeschlafen. Nun sind wir wieder in Deutschland und unser Urlaub ist vorbei - alles in allem ein sehr schöner, spannender, erlebnisreicher Urlaub. Die Übernahme und Abgabe des Wohnmobils lief super, die Ausstattung klasse, die Kinder waren gut drauf und haben die Stadtbesichtigungen, Fußmärsche und die vielen Kilometer mit dem Camper (insgesamt über 1500km) super mitgemacht. Die Campingplätze waren gut ausgestattet und der Check-in, dank der „Camping Card Europe“ , total easy. Wir haben viel erlebt und gesehen, die Schweden sind gastfreundlich und kinderlieb. Auch die Lebensmittel sind momentan zumindest nicht teurer außer wenn man im Restaurant essen geht (und natürlich das Eis🤪). Beim Bierkonsum sollte man sich auch einschränken oder gänzlich drauf verzichten , was für Torsten zum Glück kein Thema war 😆. Einzig die Zecken und Mücken waren etwas lästig und ein Autan -Spray war abends stets griffbereit.
    Nun freuen wir uns aber auch schon wieder auf zu Hause , am Bodensee ist es schließlich auch schön 🙃.
    Read more

  • Day16

    16.Tag - Vasamuseet

    June 26, 2019 in Sweden ⋅ 🌧 15 °C

    Für unseren letzten Tag war leider Regen angesagt und so entschieden wir uns ins Museum zu gehen. Nach einem kleinen Frühstück im Hotel ging es wieder auf die Insel Djurgården und dort in das berühmte Vasa Museum. Wir hatten Glück und waren noch so früh dran dass wir nicht warten mussten.
    Finn war ganz interessiert und wollte auch wissen warum und wie so ein großes Schiff sinken und wie man es dann wieder bergen konnte. Das Vasa Schiff ist bei seiner Jungfernfahrt im Jahr 1628 nach nur Ca. 20min Fahrt gesunken und nach gescheiterten Versuchen es zu bergen erst 1959- 1961 in einem Zeitraum von fast zwei Jahren vom Meeresboden hoch gezogen worden. Es ist unter anderem noch so gut erhalten da es im Stockholmer Hafen keinen Schiffsbohrwurm gibt, der Holz normalerweise in kürzester Zeit zerstört. Nachdem wir dieses faszinierende Schiff gesehen und uns über die Geschichte informiert haben, hatten wir Hunger und sind wieder zurück auf Gamla Stan. Dort sind wir in ein italienisches Restaurant das auf einem Schild mit Mittagskarte und 25Prozent Rabatt auf die Pizza lockte. Gut dass wir die Rechnung nochmal hinterfragt haben, da der Kellner uns den normalen Preis berechnet hat🤨- der dachte wahrscheinlich mit uns Touris kann er das schon machen😛, aber halt nicht mit uns 🧐🤪. Immerhin 13Euro Differenz , die wir dann sogleich im nächsten Waffel und Eiscafé ausgegeben haben😂.
    Ach ja, ein Boot namens Finn und ein Café Sara haben wir heute auch noch entdeckt😆. Außerdem mussten wir Torsten noch die Sehenswürdigkeiten auf Gamla Stan zeigen, da er ja bei der gestrigen Stadtführung nicht dabei sein konnte.
    Read more

  • Day15

    15. Tag - Insel Djurgården / Skansen

    June 25, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

    Nachdem Torsten wieder da war, ging es mit dem Schiff von Gamla Stan auf die Insel Djurgården. Dort gibt es unter anderem den Freizeitpark Gröna Lund, das ABBA Museum, ein Vikingermuseum, das berühmte Vasa Museum und den Skansen. Dies ist ein Freilichtmuseum inklusive Zoo- hier wollen wir rein. Ein schöner Park mit alten Häusern, Aqua-Zoo und auch die großen Tiere wie Bären, Wölfe, Raubkatzen, Elche, Rentiere, Robben etc. haben hier gepflegte und recht große Anlagen. Für die Kinder gibt es einen kleinen Indoor -Zoo mit Meerschweinchen , Hasen und anderen Kleintieren. Hier hat uns Mia aber einen großen Schrecken eingejagt da sie plötzlich weg war 😱- einer blieb also in der Halle und der Andere suchte die Umgebung ab ... nach zwei Runden dann die Erleichterung. Mia ist raus gerannt weil sie dachte wir sind draußen, dort hat sie angefangen zu weinen und ein Mann hat sie zum nächsten Shop gebracht. Alles nochmal gut gegangen🙈.
    In der Halle war übrigens auch eine coole Schnuller - Entsorgungsmaschine die die Schnuller direkt zum Katzengehege transportierte😆 (siehe Bild). Was mir außerdem schon den Urlaub über auffiel , dass es überall gemischte Toiletten für Herren und Damen (und diverse 🤪) gibt👍🏻.
    Nachdem wir so gut wie alles gesehen haben und die Beine langsam schlapp machten (vor allem bei Mia , die an dem heutigen Tag auch schon ihre 10.000 Schritte gelaufen ist ) sind wir mit dem Schiff wieder rüber und dann auf die Insel Södermalm gelaufen. Dort gibt es laut der Studentin die zuvor die Stadtführung gemacht hat, im „Omnipollos Hatt“ die beste Pizza.
    Dort angekommen haben wir uns noch einen kleinen Platz ergattert - es war ziemlich laut aber die Pizza hat super geschmeckt 👍🏻😋.
    Read more

  • Day15

    15. Tag - Old Town Lodge/ Gamla Stan

    June 25, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 16 °C

    Um 8.20Uhr ging es nach Stockholm in die Altstadt Gamla Stan. Hier haben wir für zwei Nächte das Hotel „Old Town Lodge“ gebucht. Da die Altstadt aber aus lauter engen Gassen besteht mussten wir erstmal irgendwo einen Parkplatz finden, was garnicht so einfach war und uns ganz schön Zeit gekostet hat. Bis um 10Uhr mussten wir den Camper wieder in Bålsta (nordwestlich von Stockholm) abgeben und die Zeit war knapp. Als wir uns dann notdürftig am Hafen hingestellt haben hieß es daher schnell Koffer raus und ab zum Hotel laufen. Danach ist Torsten alleine nach Balsta gefahren und ist zum Glück noch in der Toleranzgrenze angekommen.
    Ich habe mich in der Zeit den Prospekten und Flyern rund um Stockholm gewidmet, um herauszufinden was wir am heutigen Tag noch machen können.
    Danach sind wir zu dritt raus zum Stortorget (Marktplatz) und zum großen Schloss. Unser Hotel liegt wirklich sehr zentral in der schönen Altstadt. Am Schloss angekommen standen wir zufällig neben einer deutschen Gruppe mit Stadtführung - da haben wir uns einfach angeschlossen und sind mitgelaufen 😆. Die Führung war kostenlos und wirklich gut - es ging noch zu der großen Statue „ George gegen den Drachen“, zum über 1000 Jahre alten Wikingerstein der sogar mit einem Boiler gegen Stöße abgesichert ist, zur schmalsten Straße (90cm an der schmalsten Stelle) Stockholms dessen reicher Namensträger ein gebürtiger Deutscher war und zum Eisenjungen- die kleinste Statue Stockholms. Dort soll es einem Glück bringen wenn man den Kopf des kleinen 15cm -Jungen streichelt oder wenn man ihm opfert. Beides wird fleißig getan und jeden Tag liegen dort andere Gaben: Bonbons, Geld, Käse etc... in den Wintermonaten wird er von den Stockholmern sogar mit Schal und Mütze warm gehalten😃.
    Am Stortorget stehen auch die berühmten farbigen Häuser die auf jeder Postkarte abgebildet sind, so stand gerade auch ein Maler da und bildete das rote und gelbe Haus ab.
    Read more

  • Day14

    14. Tag - Campingplatz Bredäng

    June 24, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Von Mariefred ging es nach Stockholm auf den Campingplatz Bredäng. Was soll man sagen - wir haben schon schönere Plätze gesehen 😂🙈 aber dafür sind es am nächsten Tag nur etwa 20min bis zum Hotel.
    Wir sollten uns einen freien Platz suchen, blöd nur dass wir keine Kabeltrommel haben und es hier Sammeldosen gibt und so meterlang Kabel auf dem Boden rumliegen. Da meine Kamera aufgeladen werden musste, brauchten wir aber Strom und haben dann doch noch einen Platz mit Stromkasten bei den Müllcontainern gefunden🙈.
    Die Kinder fanden den Campingplatz super da natürlich der Spielplatz bewertet wurde und der recht groß ausfiel 😃.
    Wir waren eh damit beschäftigt das Wohnmobil aufzuräumen und die Koffer zu packen damit es am nächsten Tag schnell gehen kann. Danach gab es Resteessen und wir haben tatsächlich bis auf zwei Avocados und Essig alles verbraucht👍🏻.
    Am Abend bin ich noch runter ans Wasser gelaufen. Für den nächsten Tag mussten wir uns dann noch zum ersten Mal einen Wecker stellen um rechtzeitig los zu kommen.
    Read more

  • Day14

    14. Tag - Mariefred & Schloss Gripsholm

    June 24, 2019 in Sweden ⋅ ☁️ 19 °C

    Unser letzter Tag mit dem Wohnmobil bricht an und heute wollen wir auf einen Campingplatz in Stockholm, damit wir morgen rechtzeitig bei McRent sind.
    Vorher möchten wir uns aber noch den Ort Mariefred anschauen. Er liegt etwa eine Stunde südwestlich von Stockholm in der Provinz Södermanland. Bekannt ist der Ort durch das Schloss Gripsholm , welches an der Gripsholmbucht des Mälaren (drittgrößte See Schwedens) liegt. Rund um das Schloss ist es wunderschön idyllisch und auch im Ort selbst findet man schöne kleine Läden zum bummeln. Hier habe ich zum ersten Mal ganz unterschiedlich farbiges Popcorn gesehen😃.
    Nur ein paar Meter vom Schloss entfernt gibt es auch die Museumseisenbahn - leider fährt die kleine Dampflock nur am Wochenende, dennoch ein schönes historisches Bahnhofsgebäude und tolles Fotomotiv.
    Auch die Kirche im Ort ist sehenswert und so sind wir froh diesen Abstecher in die andere Richtung gemacht zu haben.
    Read more

  • Day13

    13. Tag - Jogersö Camping Oxelösund

    June 23, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Von Söderköping fuhren wir noch eine Stunde zu unserem nächsten Campingplatz in Oxelösund. Dieser liegt auf der Insel Jogersö direkt an der Ostseeküste. Die Kinder mussten, wie immer, zuerst den Spielplatz testen 😃. Danach ging es zum Strand und nach einer Portion Nudeln in die Dusche (hier inklusive😉) und für die Kinder ins Bett. Je weiter wir in den Norden kommen merkt man wie der Sonnenuntergang sich nach hinten verschiebt und man tatsächlich auf die Uhr schauen muss um sich zu vergewissern wie spät es schon ist. Wenn die Mücken nicht wären könnte man ewig sitzen bleiben und Karten spielen😃🙈. Um 2.15 Uhr geht die Sonne schon wieder auf, d.h. Es ist nur knapp drei Stunden „dunkel“.Read more

  • Day13

    13.Tag - Söderköping am Göta Kanal

    June 23, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute Morgen mussten wir von unseren schwedischen Freunden Abschied nehmen und haben noch Handynummern ausgetauscht bevor wir abgefahren sind. Maria hat sogleich WhatsApp installiert um in Kontakt zu bleiben 😆.
    Auf dem Weg Richtung Norden verlassen wir die Provinz Smaland und sind nun in Östergötland unterwegs. Das Städtchen Söderköping wollten wir uns genauer anschauen und sind dort Stadteinwärts zum Göta-Kanal gelaufen. Dort konnten wir zusehen wie gerade ein Segelboot durch die Schleuse manövriert wurde.
    Direkt daneben befindet sich eine Eisdiele - viele Schweden meinen dort gäbe es das beste Eis des ganzen Landes. Dementsprechend lang war die Warteschlange für einen Sitzplatz 😳- natürlich haben auch wir uns davon überzeugen müssen, haben uns allerdings auf der anderen Seite ein Eis auf die Hand geholt. Sehr lecker 😋 und wir hatten schon teureres Eis 😆, also hat hier das Preis-Leistungsverhältnis für Schweden aufjedenfall gepasst.
    Auf der anderen Seite des Göta Kanals liegt der 70m hohe Hausberg Ramunderberget, auf über 278 Stufen erreicht man oben den Aussichtspavillon. Hier hat man eine schöne Sicht auf die Sehenswürdigkeiten von Söderköping.
    Auf der anderen Seite des Berges ging es auf Wanderwegen und schmalen Pfaden wieder zurück. Hier konnte man also beides erleben, Natur und Stadt in einem 🙃.
    Read more

  • Day12

    12. Tag - Ausflug nach Västervik

    June 22, 2019 in Sweden ⋅ ☀️ 19 °C

    Nachdem wir gestern Abend noch einen anderen Stellplatz bekommen haben, war die Nacht himmlisch ruhig 🙃 und am Morgen meines Geburtstags wurde ich an meiner Bettseite mit einem herrlichen Blick belohnt.
    Torsten hat mir heute sogar einen Kaffee an der Rezeption geholt 😁. Am Mittag sind wir nach Västervik gefahren, 20 km südlich von Gamleby. Dort über den Gränsö- Kanal auf einer der 5000 SchärenInseln vor Västervik. Die meisten Inseln sind unbewohnt und nur die beiden großen Inseln Idö und Hasselö sind im Sommer durch die Schiffslinien mit dem Festland verbunden. Wir laufen am Gränsö Schloss vorbei, auf eine kleine Insel die nur von ein paar Schafen bewohnt wird. Von dort aus hat man eine schöne Aussicht auf Västervik und man kann die Insel einmal zu Fuß umrunden. Tolle Kletterbäume für die Kinder stehen dort außerdem auch 😆.
    Danach sind wir zurück ins Zentrum gefahren und haben uns ein Lokal gesucht um anlässlich meines Geburtstages eine Kleinigkeit essen zu gehen. Wir haben uns für eine Tapas - Bar entschieden (Pinchos). Der Kellner instruierte Torsten dann gleich dass er eine App runter laden muss um damit die Getränke und das Essen zu bestellen 🙈 ... wo kommen wir nur hin 😂🙈. Als die Sachen fertig waren, bekam man eine Nachricht und musste die Getränke und das Essen selbst an der Theke abholen. Finn und Mia wollten natürlich ein Eis - für 5 Euro hätten wir vielleicht selber darauf kommen können dass es sich hierbei nicht, wie in der App dargestellt, um einen grossen Eisbecher handeln kann😂🙈. Ich glaube es war nur eine Kugel 🙈, dennoch haben sich die Kinder nicht beschwert und das Eis gerecht aufgeteilt.
    Am Abend haben wir noch Minigolf auf unserem Campingplatz gespielt🙂 und den Tag bei einer Runde Skipbo ausklingen lassen.
    Read more

  • Day11

    11. Tag - Midsommar in Gamleby

    June 21, 2019 in Sweden ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute blieben wir auf dem Campingplatz in Gamleby. Am Vormittag fingen schon ein paar Schweden damit an, Blumen für ihren Haarkranz zu pflücken. Wir schauten einem Herrn interessiert zu, der ein paar Kränze für seine Enkel band. Er gab uns dann auch einen Draht und ein paar schöne blaue Blumen damit ich Mia einen Kranz binden konnte - den Rest holten wir uns an der nächsten Ecke😆. Torsten war inzwischen joggen und als er wieder kam war der Kranz schon fast fertig und wir konnten los zum Festplatz. Außerdem lud uns die Familie , die aus Mariannelund kam, noch zum traditionellen Essen nach dem Fest ein 🤗☺️.
    Am Festplatz angekommen, trugen ein paar Männer mit Musik (Akkordeon) begleitet, den „Maibaum“ in die Mitte des Platzes und stemmten ihn hoch. Danach tanzten sie in Trachten gekleidet , zusammen mit ein paar Frauen, volkstümliche Tänze. Wir saßen alle mit Picknickdecken drumherum und schauten zu. Zum Schluss konnte jeder der Lust hatte um den Baum tanzen, ich denke es waren schwedische Kinderlieder😆. Mia‘s Highlight war natürlich das Pony-Reiten was noch angeboten wurde ☺️.
    Als wir wieder zum Platz kamen sahen wir schon wie die Tische und das Essen aufgebaut wurde. Eine lange Tafel entstand, da die Familie sich mit mehreren Kindern und ca 11 Enkelkindern jedes Jahr zu Midsommer in Gamleby trifft. Wir wurden herzlich aufgenommen und durften uns bedienen. Es gab traditionell Kartoffeln, Hering, Matjes, Dickmilch mit Rahm und ein paar Köttbullar... Schnaps durfte auch nicht fehlen, welcher mit einem Lied angestimmt wurde😆.
    Zum Nachtisch gab es traditionell Erdbeeren und einen Erdbeer- Sahnekuchen als Übermittlung des Sommers😋. Wir unterhielten uns noch nett und bekamen ein paar Tipps für die nächsten Tage. Insgesamt ein schöner Tag, nette Menschen und eine schöne Tradition kennengelernt.
    Read more