Albania
Kaprejë

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 7

      The mountains are calling - Theth

      June 20, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 22 °C

      Wecker, Gassi, Minibus 🚐... der Fahrer war nicht so begeistert von Samsi und empfing uns schon fast unfreundlich. Mit uns saßen noch einige andere wanderfreudige dabei. Im etwas harschen Ton mussten Samsi und ich gleich neben dem Fahrer vorne Platz nehmen und schon ging's los. Immer Richtung Berge. Mit dem driver wurde ich dann doch noch warm während wir im für die Verhältnisse zügigen Tempo Richtung Berge 🏔️ fuhren. Ich habe selten einen Menschen getroffen, mit derart vielseitigen Kompetenzen. Während er uns durch die sehr engen Straßen manövrierte, rauchte er zum einen Kette, und war am Telefon beschäftigter wie manch ein Manager eines Aktiendotierten Unternehmens 🙈😂😳je höher wir kamen um so erfreuter war das Outdoorherzle. Berge soweit das Auge reicht, schneebedeckte Gipfel 🏔️ 😍. In Theth angekommen bezahlten wir auch gleich noch die Rückfahrt und das Ticket über den Komanstausee- ein weiteres Highlight eines Urlaubs in Albanien.
      Ich war froh nicht selbst gefahren zu sein, denn das wäre sehr gefährlich geworden 😂

      In Theth angekommen, ein zauberhafter Ort aktivierte ich Komoot und schon ging's los Richtung Blue Eye in den Bergen.
      Die liebe Alex steuerte gleich unsere Unterkunft an und packte den Rucksack aus- denn den trägt in der Regel eigentlich ihr Mann 🙈auch die Routenplanung macht er immer.....oh weia dachte ich und enterte währenddessen sinnvoller weise die erste Bar am Weg an und pumpte mich mit eiskalter Cola voll.....denn das dauerte ....

      Nachdem wir endlich unterwegs waren, zeigte das Thermometer 🌡️ schon die ersten Schweißtropfen an und die Uhr ⏰ bereits 11.

      Das Wahrzeichen von Theth ist das zauberhafte Kirchlein in mitten einer hübschen Blumenwiese und einem ziemlich großen Baum. Darunter saß ein alter Mann mit seiner Laute. Das war Gänsehaut und trift mich mitten ins Herzle. Das sind genau die Momente, für die ich so gerne auf Reisen 🧳 bin.

      Weiter gehts entlang des Flüsschens welches in allen möglichen Blautönen schimmert, brodelt und rauscht. 3 km vorm Ziel die erste Rast im Schatten und weiter ging's....landschaftlich ist es genau das, was ich mir von Albanien gewünscht habe....am Ziel der Wanderung steht ein älterer Herr mit verschiedenen Angeboten für Getränke und Chips und während die Alex noch weiter läuft, sitzen Samsi und ich im Schatten und lernen ein paar Vokabeln auf albanisch.
      Nein- Jo
      Okay- Po
      Hund - queni
      Und das wichtigste Wort in jeder Sprache Danke 🙏 - Faleminderit

      Wir haben echt Spaß Matteo und ich - verabschieden uns herzlich mit Handschlag und ziehen von dannen.

      Mir Klingeln die Ohren..., von Alex ihren Geschichten, Krankheiten und so weiter .... das erinnert mich an ne Geschichte vom Nil 🙈bin ich froh , dass ich auf ein Einzelzimmer bestanden habe...
      Alter Falter 🙈🙈🙈🙈🙈

      Die Herberge ist gar zauberhaft 😍Samsi und ich schlafen im Dachstuhl der gar heimelig ist und auch noch über einen Balkon mit Blick in die Berge 🏔️ verfügt. Heiß Dusche, frische Schlüpfer und ich bin wieder fit 💪 für das Dinner 🍲.
      Der Chef kocht selbst - es dauert aber lecker 😋
      Bin mal gespannt...morgen gehts nach Valbona über den Pass.
      Read more

    • Day 6

      Blue Eye

      October 2, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 18 °C

      Am Ziel angekommen hat uns der kleine "See" zu einer am Vortag käuflich erworbene Pizza eingeladen und wir haben dort unser Mittagessen genossen.

      Eine kleine Abkühlung, wenn auch nur der Kopf, war auch mit dabei ;-)

      Rückblicken war es eine sehr sehr farbenprächtige Wanderung in Mitten der Mutter Natur, bei bestem Wetter.

      Jetzt sind wir beide nach 21 Km platt und gehen schlafen.

      Morgen um 07:00 Uhr geht es weiter nach Valbona (16 Km inkl. 1200 Höhenmeter)
      Read more

    • Day 24

      Blue Eye

      June 22, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 23 °C

      Réveil à 6h15, pas trop dur je suis trop contente de partir!😍
      Notre petit bus vient nous chercher à l’auberge, direction Theth dans les « Alpes albanaises ». On met à peu près 2h à arriver. Avec Manon, on se pose dans un café pr prendre notre petit dej qu’on avait emporté mais pas encore mangé. Ensuite, on marche jusqu’à notre guesthouse (logement du soir) où on pose des affaires, et c’est parti pour la rando du jour : un aller-retour de 20km et 500m de dénivelé positif pour aller voir le « Blue Eye ». Ça se passe super bien avec Manon, on a à peu près le même rythme, on discute, on prend des photos… On a chaud, il fait très lourd, mais le chemin est sympa et les paysages sont super jolis. La rivière est bleu turquoise, et on a les montagnes en fond. On met un peu moins de 3h à arriver au fameux « Blue Eye », qui est en fait un trou d’eau turquoise dans lequel se jette une cascade. C’est assez touristique, y’a un peu de monde mais c’est largement supportable.
      Arrivées ici, il y a un air super frais. On se pose pour manger, mais du coup on arrive plus à se motiver à aller se baigner après s’être refroidie… En plus de l’eau gelée qui vient des montagnes, le soleil est parti.
      Après deux bonnes heures de pause, on repart en sens inverse. Comme il fait nuageux on crame moins, mais l’air est toujours très humide et lourd. Sur le chemin, on rencontre une Australienne avec qui on discute de nos voyages. On arrive à l’auberge vers 17h30, on prend notre douche, on se pose et on mange le repas cuisiner par notre hôte vers 19h15 : côtelette d’agneau au barbecue, frites maison, purée maison, aubergines et poivrons grillés, salade composée, fêta (oui ça fait beaucoup pour 2 mais c’est trop bon). On papote, puis on va se coucher tôt pour être en forme pour demain!🤪
      Read more

    • Day 12

      Blue Eye 🩵 Teil 1

      June 9 in Albania ⋅ ☁️ 25 °C

      In den albanischen Alpen erwacht, machten wir uns nach einem herzhaften Frühstück auf und wanderten durch schroffe Berggegenden, den rauschenden Fluss entlang, auf unserem Weg zum sagenumwobenen Blue Eye. 🩵 Das Wasser, entsprungen aus den geheimnisvollen Tiefen der Berge, war kristallklar und rein, sodass wir es direkt aus dem Fluss trinken konnten.

      Nach einer spannenden Wanderung von etwa anderthalb Stunden erreichten wir einen Ort von unbeschreiblicher Schönheit, das Blue Eye. Ich sage euch, solch ein Wunderwerk der Natur hatte ich zuvor noch nicht gesehen. Es war magisch! 😍 Das Blue Eye, oder Syri i Kaltër, ist eine mächtige Karstquelle am westlichen Abhang des mächtigen albanischen Gebirges Mali i Gjerë. Sie ist die wasserreichste Quelle des Landes. Ihre türkisfarbenen Tiefen scheinen direkt aus einer alten Legende zu stammen.

      In einem Akt des Mutes und der Erfrischung sprangen wir in das eiskalte, türkisblaue Wasser und die Sonne des Mittags wärmte unsere von der Kälte zitternden Glieder. 🥶 Auf dem Rückweg durchquerten wir dichte Wälder und erlebten die Wunder der Wildnis. Ein Lastenpferd trug schwer an seinen Bürden. Schlangen glitten leise durchs Unterholz und durchs Wasser. Eine riesige, dicke Kröte saß träge am Wegesrand und Smaragdeidechsen huschten blitzschnell über die Steine. Ein farbenfrohes Schauspiel für unsere Augen, ein Fest der Sinne in dieser zauberhaften alpinen Natur. 💚
      Read more

    • Day 10

      Theth

      July 8 in Albania ⋅ ☀️ 22 °C

      Theth ist ein Dorf in der Bashkia Shkodra in den Albanischen Alpen. Es liegt im höchsten Teil des Trogtals des Shala-Flusses, umgeben von mehreren hohen Zweitausendern, darunter die Radohima (2568 m ü. A.) im Westen, der Arapi (2217 m ü. A.) im Norden und die Maja e Popllukës (2578 m ü. A.) sowie die dahinter gelegene Jezerca (2694 m ü. A.) im Osten.Read more

    • Day 143

      Theth

      July 21, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 26 °C

      Day hike to the beautiful Blue Eye of Theth.
      The Blue Eye in Theth is a simply breath-taking waterfall nestled in a valley amongst the Albanian Alps. The Blue Eye gets its name from the shockingly vibrant water, which is also deceivingly cold!

      Btw: Vanessa took this beautiful picture of myself at breakfast. It was the beginning of our photo challenge for the next days: who can do the most funniest photo?
      Read more

    • Day 11

      Syri i kalter I / IV

      May 24, 2023 in Albania ⋅ ☁️ 19 °C

      Der Syri i kalter wird auch das blaues Auge genannt. Ein kleiner Wasserfall ergießt sich in ein kreisrundes Steinbecken: Von tiefblau bis türkisgrün schimmert das kristallklare eiskalte Nass. Ein toller Anblick 😍
      Nach zahlreichen Fotos und Drohnen aufnahmen, musste ich Andrej dann bitten sich zu beeilen, denn es zog sich langsam zu und dunkle Wolken übernahmen den Himmel. Somit begannen wir der Rückweg.
      Read more

    • Day 10

      Blue eye - Theth

      July 16, 2023 in Albania ⋅ ☀️ 28 °C

      L'Oeil bleu, est une source souterraine qui doit son nom à sa couleur d'un bleu-vert éclatant, sa profondeur est d'environ 50 mètres.
      Il faut quand même faire une rando d'environ 50mn avec des montées et descentes dans la caillasse sous 35 degrés .
      Impossible de se baigner dans cette eau turquoise tant elle est froide.
      Nous rencontrons des Albanais qui vivent à Tirana. Nous leur avons dit que nous pensions visiter la ville mais que nous avions peur de ne pas pouvoir garer le 4x4 dans un endroit sûr. Et hop ils nous donnent leur téléphone et nous réservent un de leur appartement (qu'ils louent sur Booking).
      Read more

    • Day 16

      The Blue Eye

      July 20, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 27 °C

      [JJ] Hot, so hot. 🥵

      Then cold, so cold. 🥶

      (Edit: today is also the day I personally reached the 1,000 km mark of walking since the start of my summer)

    • Day 4

      Shkodra -> Theth: Anfahrt I

      September 8, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 12 °C

      Die Nacht war kurz, die Hunde und Hähne machten ordentlich Radau am Morgen. Ganz zu schweigen vom Muezzin 😁. Da mich mein Bus nach Theth um 7:30 abholen soll, ist um 6:30 Uhr die Nacht vorbei.
      Das Frühstück ist unspektakulär, Pfannenkuchen, Ei, Brot, Marmelade, Honig und Nescafé 🤨. Nach 15 min bin ich fertig, packe, zahle die 16 € für die Nacht und warte auf den Mini-Bus, direkt an der Hauptstraße 2 min vom (Guesthouse). Angeblich tut sich der Busfahrer schwer in die enge Nebenstraße zu fahren. Egal, nach 5 min an der Straße kommt ein kleiner Bus mit Gehupe und Lichthupe die Straße hoch - na das wird er wohl sein. Er hält, ich frage noch "Theth?", der Fahrer antwortet "Yes". Also rein in den Bus, der auch schon bis auf einen Platz ganz hinten, voll ist. Ich war wohl der letzte. Viel Beinfreiheit darf man nicht erwarten. Ich habe aber ein Einzelplatz, so dass ich meine Beine im Gang entspannen kann.
      Um 7:30 Uhr geht es also los in Richtung Teth. Es gibt einen kurzen Versorgungsstopp an einem Kiosk nach schon einer Stunde im Flachland. Dann entpuppt sich der Fahrer als "Guide" und stoppt an einem Aussichtspunkt mit toller Aussicht. noch zweimal mit spektakulären Aussichten - inkl. nach Montenegro 😁. Nach ca. 2.5 h sind wir am Anfang von Teth, das sich über mehrere Kilometer zieht. Ich wohne ziemlich am Anfang, so dass ich schon um 10:15 Uhr im "Logu i Harushave"einchecken konnte. Ich hatte im übrigen die Lacher im Bus auf meiner Seite, als ich den albanischen Namen vom letzten Platz ganz hinten dem Fahrer mitteilte, wo ich denn herauswolle 😁.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kaprejë, Kapreje

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android