Australia
Dalley Park

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day69

      Strand Tag <3

      December 6 in Australia ⋅ ⛅ 21 °C

      Als ich durch meinen Wecker geweckt worden bin, habe ich sofort festgestellt, dass ich heute nicht zur Schule gehe. Ich bin einfach noch nicht fit, habe noch Kopfschmerzen, meine Augen tun weh und ich fühle mich schwach.
      Also hab ich geduscht und mich fertig gemacht und dann einen Film geguckt.
      Sam war heute auch wieder Zuhause, da er keine gute Nacht hatte :/
      Wir haben dann den Geschirrspüler ausgeräumt, als Yvette mit den Einkäufen nach Hause kam.
      Mit Yvette habe ich dann kurz geredet und sie meinte auch, dass es ihr genauso geht wie mir, mit den Kopfschmerzen und alles drum herum.
      Ich habe dann entschieden an den Strand zu fahren, um frische Luft und Meeresluft zu tanken und in der Sonne zu entspannen. Das tat auch total gut und ich habe mich wirklich jede 20-30 Minuten eingecremt und keinen Sonnenbrand :)) bin stolz auf mich hahaha.
      Das Wasser und die Wellen waren super angenehm und es macht total Spaß auch mal alleine an den Strand zu gehen und etwas für sich zu tun. Man bekommt weder komische Blicke, weil man was alleine macht, noch fühlt es sich komisch an, da das ganz viele machen.
      Auf dem Weg zurück vom Strand habe ich noch nen kurzen Stopp beim Aldi gemacht :) da gibt es nämlich noodle snacks (ja, hört sich komisch an, aber sind verdammt lecker) die hier mein Ersatz für Mortadella sind :D
      Zurück vom Strand habe ich geduscht und wollte dann aufs Sofa, wo Yvette saß.
      Ich hab mich total super mit ihr unterhalten und wir haben super viel gelacht. Weihnachten, Kids, meine Reise, Covid, Schule, Bella, Freunde, Wochenende, Arbeit, … alles war irgendwo ein Thema und ich genieße das total mit Yvette mal so kurze Minuten zu haben. Ich bin echt froh, dass ich in so einer wirklich mega netten und freundlichen Familie gelandet bin!!!
      Yvette ist dann ins Bett und ich habe noch einen Weihnachtsfilm geguckt und mir Sushi bestellt.
      Habe aber gemerkt, dass morgens und dann auch abends meine Kopfschmerzen wieder schlimmer wurden, weshalb ich jetzt ins Bett gehe.
      Ich stelle mir zwar einen Wecker für morgen, denke aber nicht das ich zur Schule gehen werde.
      Gute Nacht! :)
      Read more

    • Day5

      Manly

      November 25 in Australia ⋅ ☀️ 22 °C

      I dag har vi besøgt Sydney forstaden Manly og dens kendte strande. De, og den omkringliggende natur, var helt fantastisk smuk!
      Vi har vandret, set kryb (ikke nogen farlige) og papegøjer, snorklet og er blevet forbrændte (igen 😡😒😒).
      Louise har fået hvad vi tror er varmeeksem. Hun siger selv at det ligner Great Barrier Reef set oppefra. Vi må nok hellere søge læge 🤓🥸

      Ellers har vi der skide godt - totalt høje på vilde naturoplevelser og fantastisk mad! Sydney er en fantastisk by! 🇦🇺🇦🇺😁😁❤️❤️
      Read more

      Traveler

      det ser dejlig ud 😎

      Traveler

      Wow det ser mega hyggeligt ud, go tur til New ….😘

       
    • Day62

      Voller Tag: Covid, kontrolliert, Strand

      November 29 in Australia ⋅ ☀️ 19 °C

      Aufgestanden und alles war wie immer :)
      Ich bin normal zur Schule gefahren, erst mit Bus und dann mit Straßenbahn. Um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fahren zu können hat man eine „Opal Card“ für Kids, für Erwachsene und Senioren. Kids und Senioren zahlen dementsprechend weniger. Yvette hat mir seit dem ich hier bin die Seniorenkarte gegeben. In der Straßenbahn wurde ich dann aber heute das erste mal kontrolliert. Die sehen natürlich, dass ich kein Senior bin :) Ich hab natürlich gesagt, dass das die von meiner Gastmutter ist und ich das nicht genau wusste usw.. Musste also meinen Perso zeigen und meine Adresse angeben. Jetzt bekommen wir Post in den nächsten sieben Tagen :/
      Danach bin ich erstmal zur Schule gegangen, wo Milli mich angerufen hat - sie hat Corona. Ihr Traum geht in Erfüllung und die Kids wollen hier alle Corona haben, um nicht zur Schule zu müssen..
      Da mein Lehrer meinte, dass ich da bleiben soll, wenn ich keine Symptome habe, bin ich da geblieben. Schule war ganz gut, ich war müde aber ansonsten war’s gut. Batuhan meinte ich bin eine Drama Queen, worauf ich gleich geantwortet habe, dass meine Mama dir da bestimmt zustimmen würde haha :D Omér hat da aber widersprochen und ich natürlich auch :)
      Bin dann nach Hause und habe nachdem ich nen Test gemacht habe (Negativ) mit Yvette erstmal über die Situation in der Straßenbahn gesprochen, sie meinte alles super und sie klärt das schon und nächstes mal soll ich einfach deutsch reden und weinen oder so hahaha. Ich liebs!
      Milli war den ganzen Tag bei Raffi, nen Freund von den Kids, der auch Covid hat.
      Ich bin Nachmittags dann noch nach Manly gefahren, da ich meinen freien Tag wenigstens ein bisschen nutzen wollte. Es war ziemlich kalt am Strand, weshalb ich nach einer Stunde schon wieder nach Hause gefahren bin. Dann waren die anderen Sushi essen und ich musste auf Milli aufpassen :/
      Für mich gabs danach aber auch noch Sushi.
      Dann bin ich in mein Zimmer gegangen, um einen Abend mal Ruhe zu haben :)
      Read more

    • Day45

      Manly, Feuerwerk, Kakerlake

      November 12 in Australia ⋅ ☀️ 23 °C

      Ausschlafen konnte ich mal wieder nicht :(
      Es ist wirklich hart das sagen zu müssen, aber ich bin denke ich eine Frühaufsteherin! Jedenfalls hier in Sydney haha. Bin also um 7 Uhr aufgestanden.
      Dann waren die Mädels und ich noch mit Bella zusammen im Park, bis Milli und ich den Bus nach Manly genommen haben. Da haben wir dann Johanna und Hanna getroffen, lieb die so!
      Wir hatten mega viel Spaß, wir waren ganz viel im Wasser, haben super viel gelacht, uns gebräunt und eincremt - wer hätte es gedacht, ich hab trotzdem nen Sonnenbrand :(
      Yvette musste um 17:30 Uhr los, weshalb wir dann Zuhause sein mussten, weil Heidi sonst alleine wäre. Als wir um 16:30 dann den Bus nehmen wollten, damit wir pünktlich 17:30 Uhr Zuhause sind, ruft Yvette mich an und sagt mir, dass sie schon früher los muss. Wir sollten dann ein Taxi nehmen, was uns nicht wirklich geholfen hat, denn es war so unfassbar viel Stau, dass wir letztendlich auch erst um 17:30 Zuhause waren und nicht früher, als eigentlich gewollt :(
      Zuhause angekommen, war keiner mehr da :D
      Heidi war bei wem anders für ne Stunde untergebracht und Yvette war los, um sich nen schönen Abend zu machen.
      Nach dem Duschen und Dinner machen (es gab Nudeln mit Sauce) wollten wir das Feuerwerk in der City gucken.
      Die Busse die wir wollten, kamen nicht. Da wir es aber trotzdem noch versuchen wollten, haben wir den nächsten genommen der kam.
      In der Stadt angekommen, haben wir den nächsten Bus nach Hause genommen, weil das Feuerwerk schon zu Ende war :(
      Heidi war die ganze Zeit müde und ich durfte sie überall hintragen :/
      Danach habe ich Heidi ins Bett gebracht und mit Milli den Cup Song geübt.
      Im Pilates Studio war dann ne fette Kakerlake, die Milli nicht wegmachen wollte. Yvette war schon wieder zuhause, saß aber aufm Sofa, weshalb ich die Kakerlake wegmachen musste… Puhhhh…
      Dann war ich sehr stolz es geschafft zu haben!
      Jetzt muss ich nur noch die ätzende Fliege aus meinem Zimmer entfernen, damit ich schlafen gehen kann. Es ist nämlich schon 1 Uhr nachts :/
      Read more

      Traveler

      Echt mutig!!!

      Traveler

      Die war wirklich ekelhaft!😅

       
    • Day40

      Sydney- Coastal walk

      January 10, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 19 °C

      Gestern sind wir den „Bondi to Coogee -Walk“ gelaufen,welcher direkt an der Küste verlief. 🌊 🏖 Um zum Bondi Beach zu gelangen sind wir das erste mal mit der Fähre zum Circular Quay, dem Stadtzentrum, gefahren. 🚢 Währenddessen hatte man eine perfekte Sicht auf das „Sydney Opera House“ und die „Harbour Bridge“.
      Das erste Highlight des Walks waren die „Iceberg Pools“ beim Bondi Beach, welche sehr beeindruckend aussehen. Am „Bronte Beach“ legten wir dann aber eine Pause ein und sind dann als Abkühlung im „Bronte Rockpool“ schwimmen gegangen. 🏊‍♀️ ☀️
      Gegen Abend ging es für uns in den Club „The Argyle“, um in den Geburtstag von Miri reinzufeiern. 🥳 🥂 Wie man sieht war die Stimmung mega gut und wir hatten viel Spaß. 😊
      By the way wir waren die Letzten, die heim gegangen sind.
      Read more

      Traveler

      Wow hübsch ihr zwei ♥️♥️

      1/11/20Reply
      Traveler

      Bellissime 💋💋💋❤

      1/12/20Reply
       
    • Day10

      Shoppingwahn & Watsons Bay

      January 6, 2020 in Australia ⋅ ☁️ 22 °C

      Bereits esch die erst Woche vo eusere Reis verbi...d Ziit vergod bi dene vellne Idröck onglaublech schnell.

      Sydney hed sech schnell als rechtigs Shoppingparadies usegstellt. Einersiits heds done Läde wo eher i eusem Budget entsprächet ond anderersiits hauet alli eri Sache noch Wiehnacht ond Neujohr zo onglaubleche Schnäpplis use! Eusi Chleiderschränk ond Gottechinder werds freue. Esch nor zhoffe, dass mer ned scho bald en zuesätzlechi Koffere för all die neu War bruched. Tag 3 esch wie im Flog verbi ond vollumfänglech förs Shoppe drufgange.

      Im Gägesatz zo Singapur gots done einiges ruhiger zue ond här. Es läbt sech vell entspannter, d Lüüt send super relaxed, emmer sehr fröndlech ond hilfsbereit. Das chillige "Surfer-Gen" bi de Aussies esch also ned nor en Mythos sondern dröckt bi allne emmer weder spürbar döre.

      Am Vierte ond letschte Tag hemmer en Usflog uf Watsons Bay, öppe en Stond osserhalb vo Sydney gmacht. Es chlises Örtli wo mer en chlini Wanderig ade Köste entlang hend chönne laufe wo am Ändi no en härzige Lüchttorm gseh esch. Bevors denn med de Fähri zrogg gange esch semmer denn vomene chorze aber heftige Rägegoss öberrascht ond ordentlech verschiffed worde. Dene heisse Temperature hed das aber sehr guet do ond esch halb so schlemm gseh.

      Mer gniessed no de letschti Obig in Sydney bevor mer denn morn euse Camper abholet ond d Ostköste ufefahred. Noch öber ei Woche Hotel-Life freued mer eus etzt doch au uf euses Camper-Abentüür! Esch natürlech zhoffe, dass mer vo all dene Buschbränd in Australie ned all zu vell wärded gspöre.

      Mer mälded eus also weder medemene erste Update usem Camper. 😊
      Read more

      Traveler

      sehr schönes Bild

      1/6/20Reply
      Traveler

      De Herr Brunner mitere Glace ide Hand. En Sälteheit :-)

      1/6/20Reply
      Traveler

      Gefällt mir, dass du nicht mehr zu Hause wohnst, somit platzen nicht unsere Schränke aus den Nähten hihihi

      1/6/20Reply
      9 more comments
       
    • Day57

      Quer durch Sydney & hoch hinaus

      January 2, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 22 °C

      Andrea lief heute etwas planlos quer durch die Stadt da Christoph sich die Harbour Bridge von ganz oben ansah! 😀

      Das ungeplante Abenteuer führte Andrea kurz durch einen chinesischen Garten, weiter zu einer Ausstellung Australiens, viele Seitengassen und dann ging es mit dem nächstbesten Bus ins „Blaue“. Angekommen ist sie in einem Villenviertel, mit noch mehr Seitengassen, dafür in der Nähe einer Badebucht. 😎
      (Die Badesachen waren natürlich nicht dabei 😫)

      A&C
      Read more

    • Day33

      Manly Council und Nachtessen in Sydney

      February 3, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 26 °C

      Heute nach der Schule machten sich Petra und ich auf den Weg in Richtung North Head, an dem sich ein Aussichtspunkt befindet.
      Oben angekommen merkten wir, dass die Sicht leider nicht so gut wie erhofft ist. Von blossem Auge konnte man Sydney mit der Harbour Bridge und dem Westfield gut erkennen, auf den Fotos war dies dann leider nicht so gut erkennbar.
      Wir setzten uns auf ein Bänkli und genossen die Aussicht, bevor wir uns schliesslich auf den Nachhauseweg machten, bei dem wir noch an einer Universität einen Halt machten und diese bestaunten.
      Kurz nach Hause, duschen und ab mit der Schnellfähre nach Sydney zu Corina und David.
      Wir assen zusammen mit Christoph und dessen Studikollege in einer Dachbar Znacht und tranken dazu ein paar Biere.
      Danach trat ich meinen Nachhauseweg mit der Fähre zurück nach Manly an.
      Read more

    • Day14

      Kleiner Lichtblick

      October 9 in Australia ⋅ 🌧 12 °C

      Die letzten Tage ist nicht viel passiert. Es hat geregnet und noch mehr geregnet. Wir haben versucht das beste draus zu machen. Das wiederum hies, wir sind jeden Tag unglaublich nass geworden. Zwei paar schuhe mit genommen, zwei paar schuhe nass.
      Eine gute Sache in Sydney, alle Museen sind umsonst. Wir waren in zweien, damit wir den Tag nicht im zugemüllten Hostel verbringen mussten. Und dann haben wir einen Tag versucht nach Manly in den National Park zu gehen, wir hätten es sein lassen sollen. Eine lange Fahrt dahin und den Eingang im Park haben wir auch nicht richtig gefunden, am Ende konnte ich meine Socken auswringen. Da hat nur eine heiße Dusche geholfen um wieder etwas aufzutauen. In so Momenten und vor allem abends im Bett vermisse ich schon ziemlich viel von Zuhause. Einen Ort wo ich mich wohlfühlen und gerne hin zurück komme, mich geborgen und sicher fühlen kann. Es sind keine 2 Wochen hier in Australien vergabgen aber im Moment fühle ich mich nicht wohl. Ich Kämpfe sehr oft mit meinen Tränen und versuche mich etwas auf meinem Weg zu fokussieren, was nicht immer funktioniert. Ich hoffe es wird besser, ich hoffe das Wetter wird besser, ich hoffe ich finde was ich auf dieser Reise suche.
      Aber! Wir durften heute auschecken, haben das meiste vom Geld sogar zurück bekommen. Endlich auf dem Weg raus aus Sydney, raus aus dem Hostel. Ein kleiner Lichtblick! Einen Job zu bekommen ist im Moment auch sehr schwer in Australien, auch wenn alle rufen sie benötigen hilfe. Die Hostels sind teuer und voll, Spontanität ist hier eher weniger wenn man ein gutes möchte. Vor allem in den Großstädten.
      Aber weiter geht's!...
      Read more

    • Day9

      Der sonnigste Tag bis jetzt

      January 10, 2020 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

      Auf dem Weg in die Schule habe ich ein Gespräch "belauscht", bei dem es um die Absperrung am Strand ging. Anscheinend ist in der Nacht eine Meeresschildkröte an den Strand zurückgekehrt und hat dort ihre Eier gelegt, bei genauerem hinsehen konnte ich sogar die Spuren der Schildkröte entdecken.
      Als ich am Abend wieder daran vorbeikam, war aber alles wieder weg. Ich vermute, dass die Eier an einen sicheren Ort gebracht wurden, weg von den vielen Menschen und vor allem auch den Möwen.
      Da es heute wirklich sehr schönes Wetter war, durften wir während einer Lektion nach draussen an den Strand gehen und dort miteinander sprechen.
      Nach der Schule (um 13:00 Uhr) gingen wir dann direkt an den Strand. Nach etwas mehr als einer Stunde haben wir dann in der Hoffnung eine Beachbar zu finden, den Strand gewechselt. Wir habe eine Bar gefunden, welche aber leider bereits um 16:00 Uhr wieder schloss. Also hatten wir nur gerade noch genügend Zeit ein Bier dort zu trinken.
      Nach ein paar weiteren Stunden am Strand bin ich stolz zu sagen, dass man den Bikiniabdruck immerhin schon ein bisschen sieht und ich nicht rot bin 😁
      (Auf dem wunderschönen Foto sieht man mich und meine tschechische Freundin Niki)
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Dalley Park

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android