Australia
Manly

Here you’ll find travel reports about Manly. Discover travel destinations in Australia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

143 travelers at this place:

  • Day38

    Sightseeing

    November 8 in Australia

    Darling Harbour, Hyde Park, botanischer Garten, Opera House, Harbour Bridge, mit der Fähre nach Manly und Watsons Bay und Bondi Beach....und das alles in einem Tag... sportliche 19km zu Fuß. Eine persönliche Führung zum besten Sonnenuntergangsspot und gratis Geografieunterricht gab es von unserem netten Gastgeber.Read more

  • Day43

    Ferry to Manly

    November 1 in Australia

    Nachdem wir den morgen auf dem Fischmarkt verbracht hatten, fuhren wir mit der Fähre zum circular quay und von dort mach Manly. Der Ausblick von der Fähre ist großartig und m. E. Brauch man kein Harbour Taxi zu machen sondern fährt einfach mit allen Fähren ⛴ Zick Zack.

  • Day226

    To Manly by ferry

    April 20, 2017 in Australia

    We got the public ferry across to Manly today and spent the day at Manly beach. The ferry was great - you get to see all the sights of Sydney from the sea along the way but much cheaper than a sightseeing trip (just seen your comment on our previous post James & Lou - looks like you had the same idea too!). The weather was ideal - not too hot (temp in early 20s again) and we enjoyed a picnic lunch on the beach (more sushi!). The waves were big and the currents strong though, with the lifeguards doing regular announcements about safety and moving the flags to indicate safe swimming areas surprisingly frequently. How they could tell from standing on the beach which areas were safe & which weren't is beyond me though.... We got 2 ferries to get all the way back to Darling Harbour, the second of which actually took us under the Harbour Bridge. Solana was tired out & napped all the way back, so she missed the ferry journeys... This evening we went out in Darling Harbour and treated ourselves to cocktails and a 2-course meal with a view. Solana wolfed a massive kids steak & chips for dinner (her vegetarianism turned out to be short-lived!). On the way back, we found an outdoor cinema along the harbour, which happened to be showing a kids film. We sat down and enjoyed the last 10 minutes of "Finding Dory" - a great idea, wish we'd got there sooner.Read more

  • Day51

    Sydney Manly Beach

    December 24, 2017 in Australia

    34 Grad am 24. Dezember 🤣🤣🤣 so ungefähr wollt ich’s ja haben 😁😁😁 also ging’s nach Manly an den Strand.

    Es ist einer der bekanntesten Strände in Sydney, also war man auch nicht ganz alleine 😂😂😂 aber es war ein schöner Tag mit Freunden hier an den Stränden entlang zu gehen und im Café sein Lunch zu genießen 👌👌👌☀️☀️☀️Read more

  • Day48

    Christmas am Manly Beach

    December 24, 2017 in Australia

    Heute war Weihnachten 🎄🎉 Der Tag hat schonmal ganz gut begonnen, da es 35 Grad hatte, also haben wir uns dazu entschieden an den Manly Beach zu fahren🏝 Da heute Sonntag war, waren die gesamten öfftl Verkehrsmittel billiger und deshalb haben wir auch die Fähre genommen 🚢🌊 Man hatte von der Fähre aus einen mega Ausblick auf das Opernhaus und die Harbour Bridge!😍
    Als wir am Manly Beach ankamen, gingen wir erstmal ins Meer👍🏼 Die Wellen waren noch viel viel höher als die gestern am Bondi Beach😱🌊 Das war soo geil😍 Und natürlich hab ich wieder so viele Wellen mitten ins Gesicht bekommen🙄 Nachmittags hat es dann leicht zu tröpfeln begonnen und es war ziemlich windig💨 Um 4 Uhr haben wir dann unsere Sachen zsm gepackt und uns dazu entschieden gemeinsam zu Dustin in die Wohnung zu fahren und dort einen Weihnachtsfilm anzuschauen🎄😍 Danach sind wir zur Feier des Tages noch zu Domino‘s gegangen und haben uns eine Pizza gegönnt😋🍕
    Das war unser Weihnachten😂👍🏼
    Read more

  • Day67

    Vom 20.04. auf den 21.04.2018 haben wir also die Nacht auf unserer Schlafstätte an einem Park in "Cronulla" verbracht, um am nächsten Morgen die Küstenpromenade als morgendliches Panorama während des Frühstücks zu genießen. Danach schlenderten wir noch ein wenig durch den Kern des Küstenviertels, was bereits zu einem der weitläufigen Stadtbezirke "Sydneys" gehört.
    Von "Cronulla" aus fuhren wir weiter in Richtung "Sydney" bzw. steuerten wir als ersten Anlaufpunkt, den uns bekannten "Bondi Beach", das Surfer Küstenviertel "Sydneys" an, in der Hoffnung, einen Schlafplatz für die kommende Nacht zu finden. Da es irgendwie aussichtslos schien, entschieden wir uns, Balu wenigstens während des Tages hier abzustellen, ihm eine Pause zu gönnen und uns den Stress durch den Stadtverkehr zu ersparen. Da wir ja noch von Beginn unsere "Opal-Karten" (ein wideraufladbares Ticket) hatten, konnten wir uns absolut unkompliziert mit Bus und Bahn ins Getümmel stürzen. Wir hatten uns den "Botanical Garden", die "Harbour Bridge", "Dawes Point" und "Welsh Bay" vorgenommen, da wir bei unserem ersten Besuch der Innenstadt nach Ankunft in Australien aufgrund des Jetlags noch nicht so wirklich aufnahmefähig waren. Dabei durfte auch ein Abstecher in dem leckeren asiatischen Restaurant, wo wir zu Beginn im Februar ebenfalls waren, nicht fehlen. Nach knapp 2,5 Monaten Australienreise waren wir nun viel gelassener, aufnahmefähiger und wussten besser, mit all den Gegebenheiten umzugehen, demnach hatte auch "Sydney" noch einmal eine zweite Chance und einen intensiveren Besuch verdient, da wir vor allem bei unserem ersten Besuch des "Opera houses" eher enttäucht waren. Glücklicherweise sahen wir "Sydney" nun noch einmal mit wacheren und anderen Augen. Und verließen am Abend zufrieden die Stadt, um zu unserem Balu zurückzukehren. Aufgrund der schwierigen Stellplatzsituation am "Bondi Beach", wollten wir weiter nach "Manly", ebenfalls einem Ausläufer der Stadtviertel "Sydneys", fahren. Aber was wäre ein zweiter Besuch in "Sydney" gewesen, ohne einen Tritt ins Fettnäpfchen!? Die "Toll Roads", also die Maut-Straßen gerade um "Sydney", machen es einem gerade als Ausländer im Linksverkehr bei dieser verrückten Straßenführung in der Großstadt ziemlich schwer, vor allem wenn man versucht, alle möglichst weitläufig zu umfahren. Wir hatten ja bereits gehört, dass die Unwissenden so gern mit Strafen abgezockt werden und immer wurden wir gewarnt, keinesfalls die "Toll Roads" zu nutzen. Tja, eigentlich wollten wir genau das beherzigen, fuhren aber, nachdem wir bereits einen Umweg von 20 km hinter uns hatten, um alles zu umfahren, genau auf einer "Toll Road" und zu allem Überfluss, gibt es dann natürlich keine Abfahrtmöglichkeit mehr. Zum Glück führte uns die Straße auch direkt im Kreis wieder zurück ins Stadtzentrum und über die "Harbour Bridge"! 😅 Somit konnten wir wenigstens den nächtlichen Blick von der Brücke noch einmal genießen, wonach es auch endlich eine Abfahrt gab. Also hieß es noch einmal 20 km Umweg, um alles zu Umfahren, wieder aus dem Stadtzentrum und weiter nach "Manly" zu kommen. Herrlich! Zwischen "Queenscliff" und "Curl Curl" fanden wir schließlich einen herrlichen Stellplatz. Am nächsten Morgen, dem 22.04.2018, sah die Welt schon wieder ganz anders aus. Nach ein paar Internetrecherchen und einem Anruf bei der "Toll Road", war schnell klar, dass wir eine Strafe umgehen konnten, da wir die Maut noch im Nachgang über das Internet bezahlen konnten. Dabei stellte sich zusätzlich heraus, dass wir uns hätten schon viel eher selbst damit beschäftigen sollen, statt auf alle anderen zu hören, denn die Gebühren für bestimmte Streckenabschnitte sind teilweise sehr gering, so das man im Endeffekt fast günstiger kommt, sie zu zahlen, als den Sprit für große Umwege.
    Da haben wir es wieder - man sollte eben nicht auf alles ungefragt (oder 'uninformiert') hören und sich damit unnötigen Stress machen.
    Somit konnten wir, nachdem alles geklärt und erledigt war, nach einem entspannten Frühstück am Meer, unsere kleine Küstenwanderung in Richtung "Manly" und weiter zum "Outer North Head" inklusive Lookout antreten, von wo aus wir einen tollen Blick auf das mittlerweile etwas entfernte "Sydney" werfen konnten. Auf dem Rückweg erkundeten wir das Zentrum "Manlys" mit seiner überfüllten Einkaufspassage, auf der Straßenmusiker ihre Lieder zum Besten gaben und am Strand sich die Familien tümmelten. Zurück an unserem Stellplatz und Balu, konnten wir eine Erfrischung im "Rock Pool" sowie eine Dusche nehmen und den Tag ausklingen lassen.
    Am Morgen des 23.04.2018 spazierten wir dann in die andere Richtung an der Küste entlang, bevor wir erneut ein paar Bahnen im "Rock Pool" zogen und nach ein wenig Aktivität unsere Weiterreise nach "The Entrance" antraten.
    Read more

  • Day17

    Währenddessen in Sydney - Teil 1

    February 8, 2017 in Australia

    Was ist zwischendurch passiert?

    - Übernachtung in einem Zugwaggon
    - Genuss eines Eissandwiches beim Messina Eiswagen (Wer die Mitarbeitern kennt bekommt auch gerne ein Eis umsonst)
    - Abendliche Fahrt mit der Fähre aus Manly mit Roy und Sophie
    - plötzliche Sturzfluten direkt vor der Haustür
    - Besuch des Kabaretts "Barbu" im Sydney Opera House
    - "Turn that frown upside down" im Palmer & Co.
    Read more

  • Day14

    Ferry to Manly

    November 10 in Australia

    After catching the bus to the ferry we travelled to the other side of Sydney. The water was amazing and there were so many catfish in the blue water. We went to a Ben and Jerries ice cream shop and had the most wonderful ice cream ever, thanks to my mum's friend Carrie, before getting the ferry back.Read more

  • Day2

    Sydney - Manly

    April 5, 2017 in Australia

    Took the ferry across the harbour to Manly today. What a lovely and easy way to get to and from the city. We loved the atmosphere around Manly, very relaxed compared to the big city. Visited Manly beach before walking the 10km coastal track to Spit Bridge. Treated ourselves to happy hour beers and a meal over looking the town beach as the sun set. The night lights of Sydney skyline were great to see from the ferry on our return journey.Read more

  • Day5

    We went to the gym about 10 in the morning. I trained a little bit of back und arms. The back feels good, think i made it over the hill.
    After that Ben and I took the train and a ferry to Manley beach and met Zeb there. Had sushi at the beach for lunch. Later the day they took me to some great non touristic places and we had a few drinks at the rooftop bar.
    Before we left for dinner we drove home and got a shower. Before dinner we had a few drinks at the opera house bar and I saw Sydney in the sunset.
    For dinner we went to an Thai restaurant and probably the best Thai I have ever eaten.
    Zeb told the waiter it’s my birthday today, so we got colorful balloons at the table. Later the evening all the waiters came to our table and sang happy birthday to me. 🤦🏻‍♂️😂
    On your way back home we stopped at the sanzibar house and had a drink.
    Great day and especially night.
    I am really happy that I can stay at their apartment and that they are spending their time with me, showing me all the great things! :)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Manly, Манли

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now