Australia
Happy Valley

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day123

      Day 3: Shipwreck & Tubing at Eli Creek

      October 23, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

      🇦🇺
      Last night on Fraser Island and we barely got a wink of sleep. Not only was the "bed" without a pillow uncomfortable, no, we also (stupidly) forgot our homemade muesli in our backpack. Therefore a mouse ate its way through the tent and part of the daypack to get to the feast. Successful! Only that the little intruder grazed my foot and woke me up. Due to the big anger about our own stupidity and the insecurity with the hole in the tent, we could hardly make an eye out.
      Nevertheless we got up early to explore the rest of the island. First we went to the famous old shipwreck. The wreck has been on the coast of Fraser since 1935.
      After a few photos we went to Eli Creek for some tubing. So cool! With a tiretube, driven by the natural stream of the water, we foated along the creek😍. After a lot of fun in the Water we had to say goodbye to the island 😟 and had to go back to Rainbow Beach.

      P.s. the previous evening we had an encounter with a snake. She hung in the kitchen of the drivercamp (camp of our tour guide) completely relaxed 🤩.
      We also had a short look at the stars on the beach. As advised we left the camp with Dingo sticks and in a group. As soon as we were back through the gate of the camp, we saw a Dingo male behind us. He had followed us hoping for food 😳. We always looked around but neither saw him nor heard him 🐕.

      🇩🇪
      Die letzte Nacht auf Fraser Island und wir haben kaum ein Auge zu gemacht. Nicht nur, dass das „Bett“ ohne Kopfkissen unbequem war, nein, wir haben dämlicherweise unser hausgemachtes Müsli im Rucksack vergessen. Deswegen hat sich eine Maus durch das Zelt sowie einen Teil des Tagesrucksacks gefressen, um so an das Festmahl zu kommen. Erfolgreich! Nur das der kleine Eindringling irgendwann meinen Fuß streifte und mich aufweckte. Durch den großen Ärger über die eigene Dummheit und die Unsicherkeit mit dem Loch im Zelt, konnten wir kaum noch ein Auge zu machen.
      Nichtsdestotrotz ging es früh auf den Rest der Insel zu erkunden. Zuerst ging es zum alten bekannten Schiffwrack. Das Wrack ist seit 1935 an der Küste vom Fraser.
      Nach ein paar Fotos ging es zum Eli Creek für ein wenig Tubing. So cool mit einem Reifen durch den natürlichen Strom des Bachs angetrieben das Wasser entlang zu gleiten😍. Nach einer Menge Spaß im
      Wasser hieß es auch schon Abschied nehmen von der Insel 😟 und zurück nach Rainbow Beach.

      P.s. wir hatten am vorherigen Abend noch eine Begegnung mit einer Schlange im Drivercamp (camp unseres Tourguides). Ganz entspannt hing sie dort 🤩. Ausserdem haben wir am Strand kurz Sterne geguckt. Wie es uns geraten war, verließen wir das Camp mit Dingo Stöcken und in einer Gruppe. Kaum waren wir durch das Tor zurück im Camp sahen wir hinter uns den Dingo Rüden. Er war uns gefolgt in der Hoffnung auf Essen 😳. Und wir haben uns immer umgesehen und doch ihn weder gesehen noch gehört 🐕.
      Read more

      Traveler

      seit 1935 ! (mein Geburtsjahr)

      10/25/19Reply
      Traveler

      Wie bekommt ihr denn jetzt Zelt und Rucksack wieder auf Vordermann?

      10/27/19Reply
      Traveler

      Zelt war nicht von uns 🙉🙈😂 und der Rucksack hat ein Loch, welches wir geklebt haben. 😊

      10/28/19Reply
       
    • Day13

      Fraser Island: Eli Creek

      August 12, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 21 °C

      Zu Beginn des zweiten Tages auf Fraser Island ging es zu einem kleinen Fluss der sich durch den Jungel schlängelt und über den Strand ins Meer fliest. Eine beliebte Aktivität hier ist sich im Fluss von der Strömung bis zum Strand treiben zu lassen! An diesem Ort hätte ich noch Stunden verbringen können ☺Read more

    • Day24

      2. Fraser Island Tag

      October 14, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 20 °C

      06:00 aufstehen, ab 06:30 Uhr Frühstück, 07:30 Uhr Abfahrt. Auf dem Weg zum Maheno Wreck haben wir eine Black Snake (giftige Schlange) gesehen. Das ist ein Schiffswrack des Luxusliner S.S. Maheno, welches 1935 auf Fraser Island auf Grund gelaufen ist und seit dem am Strand zu sehen ist. Es hatte ursprünglich 6 Decks. Aber mittlerweile ist nur noch das obere Deck zu sehen und durch die Wetterbedingungen total verrostet ist.
      Dann sind wir weiter zum Champagne Pools. Hier sind wir hoch auf den Felsen und haben von oben sogar eine Wasserschildkröte gesehen. Und anschließend eine Badepause ein Stück weiter nördlich am Orchid Beach. Auf dem Weg hierher haben wir bereits einige Wale gesehen. Überwiegend die Rückenflosse und einmal auch die komplette Schwanzflosse. :-) Hiernach ging es zum Mittagessen zum Cathedrale Beach. Heute gab es Wraps zum selbstbelegen. Lecker. Unsere letzte Station war Eli Creek. Hier sind wir bei Regen und in Regenponchos durch den knietiefen Fluss gegangen. ;-) Alles hochhalten und versuchen mit trockener Kleidung am anderen Ende anzukommen. Obwohl es schon so kalt war, tat es dennoch gut. Geplant war eine Stunde Aufenthalt, da der Regen aber stärker wurde, sind wir bereits nach kurzer Zeit wieder zurück zum Camper ,Happy Valley' gefahren. Warme Getränke und Kekse und wetterbedingt​ viel Freizeit gab es bis zum Abendessen.
      Leider hat das Wetter heute nicht mitgespielt. Es hat fast ausschließlich geregnet.
      Auch heute findet leider keine Nachtwanderung statt...,zu spät' war die Aussage. ;-(
      Read more

      Traveler

      Cooles Wrack

      10/15/17Reply
      Traveler

      Wow

      10/15/17Reply
       
    • Day218

      Fraser Island - shipwreck

      April 1, 2018 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

      Day 2 on fraser.
      We went to the shipwreck and drove along the beach. We saw our first Dingo.
      Looks really like a normal dog, but you shouldn't go to close to them.
      We were lucky with the weather today.
      Driving in the sand is really funny. But we are happy that we booked a tour, because Henry would get bugged in the sand.
      Read more

      Traveler

      Cool 😎

      4/13/18Reply
       
    • Day274

      Driving at the Beach

      May 28, 2017 in Australia

      Der Highway von Faser Island. Und ja hier iat auch im Winter ab und zu ordentlich Verkehr. Wir trafen auf Dingos und ans Wasser sollte man auch nicht zu nah ran gehen, es wurden hier bereits Haie in 30 cm tiefem Wasser gesehen. Trotzdem habe ich einige Angler am Strand gesehen. Damit die Dingos hier nicht durch die Campingplätze oder Mini Dörfer laufen sind überall Zäune und elektronische Schranken angebracht.Read more

    • Day25

      3. Fraser Island Tag

      October 15, 2017 in Australia ⋅ ☁️ 20 °C

      Die Nacht hat es in einer Tour durchgeregnet. ;-(
      Heute Nacht hatten wir Besuch von einer riesen Eidechse. Töpfe sind durch die Gegend geflogen und so manches Essen hat es sich geschnappt...mitunter die Falafeln für die Vegetarier. Die Eidechse ist rutschend hinters Haus gelaufen...😂
      Gegen 06:30 Uhr aufstehen, um 07:00 Uhr gibt es Frühstück und um 08:00 Uhr ist Abfahrt mit gepackten Rucksäcken.
      Auf geht es zum Offroad.
      Nachdem alles gut verstaut war, sind wir wetterbedingt zum Lake Birrabeen gefahren, anstatt 1,5 Stunden zu wandern. Am See angekommen ist der Himmel aufgerissen und hat uns kurz mit Sonne beschenkt. Der Sand ist so hell, fast wie Schnee, dass es nur schwer fällt die Augen entspannt offen zu halten. Eine Stunde Aufenthalt und dann ging es weiter zur Central Station zum Mittagessen. Wir hatten echt Glück am See, denn auf dem Weg zur Central Station hat es stark geregnet.
      Zum Mittag gab es wieder Wraps zum selbstbelegen und einen kurzen und schnellen Rundgang durch den Regenwald am Central Station, da uns der Regen wieder nicht verschont hat.
      Die letzte Station für heute war der Lake McKenzie. Zum Glück hatten wir hier einen trockenen Moment. So konnten wir die Füße in den warmen See strecken und tolle Fotos vom weißen Sandstrand mit dem türkisfarbenen Wasser machen.
      Wir sollten uns eine Flasche mitnehmen, um diese dann immer wieder am Wasserhahn aufzufüllen. Nur schmeckt das Wasser sehr nach Eisen, sodass wir sehr sparsam mit dem Trinken waren. Wir freuen uns so sehr wieder aufs Festland...endlich trinkbares Wasser!
      Um 17 Uhr sind wir mit der Fähre zurück zu River Heads gefahren. Unterwegs fing es immer heftiger an zu regnen und wurde auf dem Festland immer heftiger. Gegen 18 Uhr waren wir am Fraser Dingo Büro angekommen. Rucksäcke wieder in dem Camper gepackt und ab zum hoffentlich nicht all zu nassen Campingplatz.
      Es waren drei schöne und sehr nasse Tage auf Fraser Island. Wir sind wieder um eine Erfahrung reicher! 😉
      Read more

    • Day23

      1. Fraser Island Tag

      October 13, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 25 °C

      13.-15.10.2017 Fraser Island
      8:30 Uhr Treffen am Büro von Fraser Dingo, dem Veranstalter im Hervey Bay. Leider ist das Wetter nicht so toll. Zwar warm aber bedeckt und es regnet leicht. Am Fraser Dingo Büro haben wir den Camper gelassen und gegen eine kleine Gebühr auch das Gepäck sicher abgegeben. Wir sind mit 3 Jeeps (20 Teilnehmer + 2 Guides) unterwegs. Auf dem Weg zur Fähre sind wir das letzte mal auf Asphalt gefahren. Die Jeeps mussten rückwärts auf die Fähre um auf Fraser Island vorwärts rauszufahren. In Wanggoolba Creek im Westen angekommen, ging es nur noch auf Offroad Strecken weiter, die aus verschiedenen Arten von Sand bestehen. Die erste Überraschung...Fraser Island ist sehr bewachsen. Sehr viele Bäume, Palmen...fast wie im Dschungel.;-) Und hat 194 Einwohner.
      Wir sind einmal quer über die Insel nach Osten gefahren und haben in Eurong Beach Resort einen kurzen Stop eingelegt um Gasflaschen abzuholen. Danach ging es teilweise am Strand entlang und durch den Dschungel hoch zu Happy Valley, wo wir unser Übernachtungscamp für die zwei Nächte haben. Zuerst wurden die 4-Bett-Zimmer bezogen und dann gings an die Vorbereitung des Mittagessens. Leckere Burger gab es gegen 13:00 Uhr. Anschließend sind wir zum Garawongera Lake zum Baden im See, mitten auf der Insel gefahren. Aber das Wetter hat sich nicht gebessert. Total schade. An der Ostküste ist es nicht erlaubt zu baden aufgrund von Quallen, Krokodilen und starker Strömungen. Eine kurze Wanderung entlang des Sees und paar interessante Infos über den See haben wir noch bekommen. Entlang des Sees wachsen viele Teebäume und die Wirkung des Teebaums gelangt über die Wurzeln in den See. Dem See wird eine heilende Wirkung nachgesagt. Da es immer stärker anfing zu regnen sind wir zurück zum Camp. Der Weg ist sehr hügelig über Wurzeln, Offroad halt.;-) Wir wurden gut durchgeschüttelt. Am Camp hatten wir erst einmal Freizeit, haben uns ausgetauscht und verschiedene Kartenspiele gespielt. Gegen 18:30 Uhr gab es Abendessen. Bolognese mit gedünstetem Gemüse und Baguette. Lecker!
      Normalerweise würden wir eine Nachtwanderung zum Strand machen und vielleicht verschiedenen Tieren: Schlangen, Spinnen, Dingos, Vögel,... begegnen. Aber leider regnet, gewittert und donnert es. ;-(
      Nettes Beisammensitzen und Spiele spielen ist für diesen Abend angesagt. Ab 22:00 Uhr muss hier Ruhe einkehren, da wir hier Nachbarn haben. In unserem Zimmer haben wir ein Gecko...hoffentlich lässt der uns in Ruhe. ;-)
      Mal sehen wie der Tag morgen wird. Also Daumen drücken für gutes Wetter.
      Read more

    • Day16

      Cooldingo Tour

      February 15, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 27 °C

      Fraser Island, Tag 2.....Ich weiß gar nicht wo anfangen. Wir fuhren dem Strand entlang, vorbei an einem Schiffswrack, haben die Pinakles bewundert, gingen schwimmen in den Champagne Pools, sind auf einen Aussichtsfelsen geklettert und haben sogar Dingos gesehen...... Und als ob das noch nicht genug wäre, gab's auch noch einen kurzen Rundflug im Miniflugzeug über die Insel. Mein Guide sorgte dafür, dass ich Bus tauschen konnte. Und so sitz ich nun wieder in Hervey Bay und warte auf meinen Bus weiter Richtung Norden.Read more

    • Day52

      Day 52: Pippie's tour to Fraser

      September 10, 2016 in Australia ⋅ ⛅ 23 °C

      Early breakfast, everybody in the 4x4x4 ;-), to and on the beach up on the ferry all the way to Fraser Island (5min haha) from there we rode all the way up to a beautifull lake with crystal clear blue water and a forrest walk. The trip on the beach was for some a bit difficult since 1 car was swinging on the beach and an other almost rolled over, that would have been a short trip on Fraser. We had a good view on the rest since I was in the last car with the best squad you can wish ;-). Thanks Elin, Do, Annelies, Jenna, Michael, Tom and Carlo for the amazing time and not crashing our car :-) haha. The whole group was pretty awesome by the way. After the beach drive we went to this beautifull lake with almost the same sand as on Whitehaven beach. I drove the group through the forrest and this was a beautifull area, it started to rain and when the complaint came about this the guide was yelling over the radio that is was a fuckin rainforrest so rain is kinda obvious. I loved his down to earth remarks all the time, great tour guy called Bratt. I will never forget him saying every time "gather around my little minions". Apperently he lives on Fraser and I can understand why. It's bigger than you think and for mostly being sand it is extremely fullgrown with beautifull forrest what reminds me of my bedroom wallpaper by the way. From this walkway through the forrest we headed for camp and settled and had diner made by our own volunteers that day. Very good sausages and self made burgers. After that we tried to drink half our alcohol since we had 2 night there but we all failed around 2200 ;-). Everybody had a beautifull long day and tomorrow would be even longer. So to our tents and sleep tight in my never used sleeping bag that I carry around for 3 weeks now ;-). Sweet dreams.Read more

    • Day78

      Fraser Island

      November 30, 2019 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

      Ein fantastischer Tag auf Fraser Island. Hier dürfen nur Allrad Fahrzeuge fahren und somit eine Spielwiese für 4 WD Fahrzeuge. Wir hatten einen großen Allradbus, der sich durch tiefen, lockeren Sand wühlte und den Strand als Highway nutzte. Es war genial.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Happy Valley

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android