Cambodia
Phumĭ Kruŏs

Here you’ll find travel reports about Phumĭ Kruŏs. Discover travel destinations in Cambodia of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

17 travelers at this place:

  • Day238

    Siem Reap

    May 15, 2017 in Cambodia

    Wij verbleven hier net zoals alle andere toeristen voor 1 reden: de tempels van Angkor. Angkor was de hoofdstad van het Khmer rijk en was met zijn miljoen inwoners lange tijd de grootste stad ter wereld. De koningen lieten vele prachtige tempels bouwen, waarvan Ankor Wat de bekendste is.

    Om even te bekomen van al het tempeltjollen in de hitte bezochten we Kampong Phluk, een dorpje aan het Tonle Sap meer dat op stelten staat om het stijgende waterpeil tijdens de monsoon te kunnen overleven.Read more

  • Day92

    My friend the tree

    October 14, 2016 in Cambodia

    Still overwhelmed by the beauty of Ta Prohm, we woke up at 4am to see sunrise over Angkor. Even though it was terribly early, and over 27 degrees C even before 5am, we were not the only ones here. We felt like pilgrims, moving towards the temple in huge crowds of people.

    After sunrise, we had some time to kill before an appointment at a zip line park at 9. We watched a kid monk on his way to work (pic 2) and explored more adventurous temples in the middle of the jungle. And everywhere we went, we tried to meet locals and learn about their life. For example, we meet two 2 year old kids, playing outside: holding two machetes, longer than their arms, and cutting off willow brakes for fun. Safety first is not a thing in Cambodia, it seems ;-)

    The zip line park was great fun! Up to 30 meters in the air, we slid from one tree to the next. On the way back, we were taught which ants can be eaten, but I was too scared to try one ;) We then spent the rest of the day exploring smaller temples, visiting the ones grown over by trees and surrounded by thick jungle, and falling in love with the place more minute by minute.

    In the afternoon, we started a new game (and of course made it into a challenge ;) ): who can photo bomb more selfies in a certain amount of time! We ended up playing it for over an hour and put smiles on many faces, once they realized we had walked into their selfies, smiling and with a thumbs up right beside them! Especially Asians laughed and often wanted more pictures with us :)
    Read more

  • Day228

    Siem Reap (and Angkor temples)

    August 1, 2015 in Cambodia

    Siem Reap, in northwestern Cambodia, is gateway to the ruins of Angkor (the seat of the Khmer kingdom from the 9th-15th centuries). Angkor’s vast complex of intricate stone buildings includes preserved Angkor Wat, the main temple, which is pictured on Cambodia’s flag. There are so many different temple, Ta Keo Temple steep stairs up, or Bayon temple which has giant, mysterious faces carved into the stone...Read more

  • Day31

    Siem Reap

    November 21, 2016 in Cambodia

    Heute konnten wir endlich mal wieder seit einer gefühlten Ewigkeit ausschlafen ☺
    Nach dem Frühstück brauchte uns ein Hotelangestellter mit seinem Tuktuk in das knapp 6km entfernte Stadtzentrum. Das Hotelpersonal ist super nett und aufmerksam. Ich habe selten so nette Leute getroffen wie in Kambodscha. Hier wird ein förmlich jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Das Hotel wir glaube ich von einer Familie betrieben. Die meiste Zeit wurden wir von zwei ca. 20-jährigen Khmer umsorgt 😊
    Die Innenstadt von Siem Reap war überraschend anders. Er gab Gebäude mit geschlossenen Räume und Ziegel-Dächer, feste und einwandfreie Straßen, viele Geschäfte und Gehwege und gepflasterte Auffahrten 👌
    Wir wurden sogar vor einem Supermarkt raus gelassen, nachdem wir tagelang keinen Supermarkt oder 7eleven entdecken konnten 😀
    Die Preise waren wie in ganz Siem Reap teuer. Das ist auch eine Tatsache, die wir im Vorfeld nie über Kambodscha gedacht hätten. Wir haben genau das Gegenteil erwartet: billigere Preise als in Thailand. Die Hauptwährungen hier sind US $ und der nationalen Währung Riep. Nichtsdestotrotz bekommt man hier fast nichts unter 1$ und die Lebensmittel sind sogar teurer als in Deutschland. Das könnte vielleicht daran liegen, dass wir in DER Touristenattraktion überhaupt sind.
    Naja, jedenfalls freuten wir uns die Auswahl eines Supermarktes genießen zu dürfen 👌
    Danach erkundeten wir die Hauptstraßen. Wir entdeckte hübsche Restaurants, süße Cafés und einen Markt, auf dem Laura und ich uns wieder einen Wickelrock kauften 😍
    Die Stadt ist wirklich schön und die Leute super nett ☺
    Unser Tuktuk-Fahrer fuhr uns wieder zurück. In der Zwischenzeit hatte es angefangen zu regnen.
    Im Hotel angekommen, blieben wir eine Weile in unserem Zimmer, bis der Regen aufhörte. Danach wurden wir zu dem Pool gefahren.
    Read more

  • Day33

    Siem Reap

    November 7, 2016 in Cambodia

    4:30am. Das ist der Zeitpunkt, zu dem man zu den Tempelanlagen von Angkor aufbricht, wenn man den Sonnenaufgang über dem bekanntesten des Tempel - Angkor Wat - aufgehen sehen will. Gemeinsam mit den beiden Niederländern Mark & Mathijs wurden wir von unserem Tuk-Tuk-Fahrer "Lucky" (Asiaten geben sich oft gerne englisch klingende Namen, da westliche Touristen ihre eigentlichen Namen nicht aussprechen können) zur ca. 200km^2 großen Anlage gefahren.
    Den Sonnenaufgang sahen wir nicht, dazu war es zu bedeckt. Hell wurde es trotzdem und nach einer kurzen Frühstückspause machten wir uns gestärkt auf den Weg. Dank zuvor erledigten Recherchen wussten wir, dass wir die meisten Tempel in Ruhe besichtigen können, wenn wir die Tour rückwärts - sprich entgegen der Massen an Touristen - angingen. Mithilfe einer App mit Infos über die Tempel, die Dschungel und Seen sahen wir viel der riesigen Anlage. Laut Lonely Planet sahen wir sogar alles, was eigentlich für drei Tage an Aktivitäten angesetzt wird. Hätte man einen Guide mit ausführlichen Infos und langsamen Schritttempo gewählt, wäre das wohl auch hingekommen. Aber so waren wir fix unterwegs und sahen beeindruckende Architekturen, kunstvolle gehauene Figuren in den Tempeln und verrückt gewachsene Bäume, die sich bereits um die eingefallenen Elemente schwingen (diente auch als Set für den Film Lara Croft: Tomb Raider).

    Man hätte sich ein paar Tage mehr hier gönnen können! Die Anlage ist einfach unfassbar riesig und auch von den Nachbarorten hätten wir gerne noch etwas mehr gesehen. Der Flug nach Bangkok war leider schon länger gebucht. Schade, im Nachhinein ist man oft schlauer...
    Read more

  • Day65

    Cambodia, Siem Reap- Civilization

    June 16, 2017 in Cambodia

    War dann eine 8 Stündige Busfahrt!

    ....WUHU.

    Zu Beginn machten wir ständig Pausen und die Einheimischen kauften sich schon wie auf der Hinfahrt zahlreiches Essen welches dann im Bus verzehrt wurde. Als dann auf halben Weg die Klima ausfiehl und wir fast 1 Std warten mussten da der Fahrer in eine Werkstatt musste, nur um dann mit dem selben immernoch kaputten Bus zurück zu kommen, waren auch die Einheimischen nicht mehr so happy! :D
    Das alles mussten wir dann mehr oder weniger mit Händen und Füßen raus finden da sogut wie niemand im Bus English konnte und wir auf einmal ohne Bus da standen und sicherlich sehr dumm aus der Wäsche geschaut haben^^

    Dafür wurden wir dann mit einem super guten Hotel belohnt welches wir mit einem Tuk Tuk ansteuerten.
    Das Personal war mega nett und zuvorkommend und das Zimmer und der Pool super gut.....und nach dem was wir vorher hatten so luxeriös wie das Marina Bay Sands!

    Wir haben uns in die Innenstadt fahren lassen und hier erstmal lecker gegessen (wobei man sich beim Essen sicherer gefühlt hatte als zuvor ABER es nicht so gut geschmeckt hat wie bei unserem Stammlokal am anderen Ende des Landes *.* !).
    In Siem Reap ist fast alles auf Touris ausgelegt. Man kann einkaufen, essen, trinken und alles was das Touri Herz begehrt! Dies alles liegt an den Tempeln welche wir uns für den nächsten Tag vorgenommen hatten. Diese sind auch der Hauptgrund vieler nach Kambodscha zu kommen...

    Nachdem wir uns in der Stadt umgesehen hatten ging es dann ab ins Hotel und mit einem Cocktail in den Pool den wir ganz für uns hatten *.*

    Es ist eben auch mal schön Touri zu sein und sich verwöhnen zu lassen! Nicht alles muss Abenteuer sein ;)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Phumĭ Kruŏs, Phumi Kruos

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now