Cambodia
Siem Reap

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
795 travelers at this place
  • Day27

    Siem Reap

    October 30, 2019 in Cambodia ⋅ ☁️ 26 °C

    Heute haben wir „ausgeschlafen“ und sind nach dem Frühstück zum Artbox Museum gelaufen. Museen sind ja normal nicht so unser Ding aber dieses war ganz witzig. Erstaunlich wie gut die gemalten meterhohen Bilder zum Teil waren.
    Nach unserem kleinen Spaziergang durch die Großstadt Siem Reap, vorbei an Kühen, Hühnern und co sind wir an der Pub Street hängen geblieben. Hier sitzen wir nun schon den halben Tag und genießen ein 40cent Bier nach dem anderen. Zwiwchendurch waren wir auf dem Markt beim shoppen. Getrocknetes Allerlei, vor allem Fisch und Fleisch wo mn nur hinschaut. Dementsprechend riechts hier auch...
    Auch unser erstes Khmer BBQ haben wir hinter uns. Kein Wunder sind die Asiaten alle schlank, mit Stäbchen kann man einfach nicht viel und schnell essen 😂 und!!! Wir haben Krokodilfleisch gegessen. Hat mich schon Überwindung gekostet. Ich weis nicht warum.... Aber war nicht wild. Es war hauchdünn, zart und hat jetzt kein sonderlich eigenen Geschmack....
    Read more

    Marcel Fleck

    Hot Pot 😍😍👍

    10/30/19Reply
    Meike Löhmann

    Sehen mega cool aus die Bilder! 👌🏼😲

    10/30/19Reply
     
  • Day37

    Angkor - Ein Highlight jagt das Nächste

    February 5, 2020 in Cambodia ⋅ ☀️ 28 °C

    Endlich sind wir wieder im Urlaubsmodus!

    Die Krankenhausbesuche beschränken sich auf 2x pro Woche und wir haben wieder den Freiraum uns unsere Tage frei einzuteilen.

    Da legen wir doch gleich mal los!
    Mit einen TukTuk erkundeten wir heute einen Teil der riesigen Tempelanlage; der ehemaligen Stadt Angkor.
    Diese Tempelruinen sind einfach nur unglaublich beeindruckend! Die einzelnen Anlagen ziehen sich über mehrere Quadratkilometer hinweg, die gigantischen Steingebäude lassen erahnen wie wunderschön es sich einmal dort leben ließ und welche Arbeit und Mühen es gekostet haben muss alles zu errichten.
    Doch auch in ihrer jetzigen Ruinen-Form sind sie wunderschön und es ist spannend anzusehen, was die Natur in den letzten Jahrhunderten aus den Bauwerken hat werden lassen und sie sich einfach zurückerobert. Vor allem vor Ort ist es einfach wahnsinnig faszinierend!

    Wir sind völlig hin und weg von den Erlebnissen des heutigen Tages und freuen uns schon sehr morgen noch mehr davon zu sehen. 😃
    Read more

    Renee Gensler

    Traumhaft 🤗

    2/5/20Reply

    Genial

    2/5/20Reply

    Würde sich auch gut in unseremGarten machen. 😏

    2/5/20Reply
    4 more comments
     
  • Day90

    Digital Detox im Yoga Retreat

    December 21, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 23 °C

    Goodbye - zumindest für eine Woche.

    Weihnachten werden wir abgeschieden in einem Yoga Retreat im Dschungel Kambodschas verbringen.
    Kein Telefon, kein Internet, keine digitalen Geräte -keine Ablenkung.

    Leider werden wir deshalb nichts voneinander hören. Darum wünschen wir euch jetzt schon allen eine frohe Weihnacht, tolle und besinnliche Tage im Kreise der Liebsten und einfach ein schönes und entspanntes Fest!

    Namaste 🙏
    Read more

    Sonja Klein

    Besinnliche Tage im wahrsten Sinn des Wortes. Wir werden an euch denken 😘

    12/21/19Reply
    Gabi Hagner

    Auch von uns schöne besinnliche Festtage 🙋‍♀️

    12/21/19Reply
    .Ines.

    Eine besinnliche ruhige Zeit 🧘🏼‍♀️🧘🏼 wünschen wir euch. Wir denken an euch 🎄😘

    12/21/19Reply
    Pinbar Koerle

    Viel Spaß beim Power Weihnachts-Yoga! Und denk daran: veganes Essen kann lecker sein, vor allem wenn man Hack dran macht!

    12/25/19Reply
     
  • Day134

    Angkor Whaaat ?!! - Angkor Part 1

    February 18, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 22 °C

    Welcome to Cambodia !😊👌

    Nous avons quitté la Thaïlande pour le Cambodge avec
    - de la tristesse, car nous avons vraiment vraiment apprécié y séjourner (que ce soit pour les paysages, les villes, les gens, la météo ou la nourriture 🤤) -
    - beaucoup d'appréhension, car on ne savait pas trop à quoi s'attendre, à commencer par le passage frontière terrestre !

    Et finalement, le Cambodge est une très bonne surprise ! 🥳
    Nous sommes actuellement à Siem Reap, et nous avons choisi d'y rester une petite dizaine de jour. C'est par ici que se trouvent les fameux temples d'Angkor, des merveilles abandonnées pendant longtemps et sur lesquelles la nature a repris ses droits. Nous y faisons deux jours d'excursions bien fatigantes, avec notamment un levé de soleil sur Angkor Wat, le temple le plus connu ! Après s'être levé à 4h pour un levé de soleil derrière les nuages (un peu décevant mais le temple reste MAGNIFIQUE !!), nous enchaînons les temples jusqu'à 13h avec entre autre le temple Ta Prohm, où à été tourné Tomb Raider 😎🎥
    Avec tous les problèmes de virus, les temples sont presque vide.. En ce moment, il y a environ 3000 personnes par jour, contre 9 à 10 000 personnes habituellement. Un sacré manque à gagner pour le pays... De notre côté, on apprécie vraiment le calme durant les balades dans les temples. 🤷‍♀️🤷‍♂️

    Outre les temples, les cambodgiens sont adorables et très souriants ! On se sent très à l'aise dans la ville, dans les hôtels ou les temples et c'est très agréable. Et la nourriture est PHÉNOMÉNALE ! Entre le boeuf lok lak, le poisson amok, les khmer cake, les rouleaux de printemps, les fruits et autres desserts... On va mincir par ici 😁😏
    Bref, la vie est belle !

    - Première série de photo des temples : Angkor Wat
    Read more

  • Day90

    Hariharalaya - Yoga&Meditation

    December 21, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 26 °C

    What a week...

    Es ist erstaunlich wie leicht einem Dinge fallen können, die man noch Tage vorher als unmöglich angesehen hat. Dazu gehört auf jeden Fall der „Digital Detox“ - also kein Handy, Tablet, Kindle, aber auch das Schweigen für einen kompletten Tag. Übrigens nicht die einzigen Herausforderungen die wir gemeistert haben!

    6 Tage haben wir im Yoga Retreat verbracht. Abseits der Touristen Pfade, inmitten eines kambodschanischen Dorfes in dschungelähnlicher Atmosphäre.

    Unsere Tage beginnen um 6.30 Uhr (als Wecker dient ein achtfacher Gong - wir verschlafen 3 mal 😂), schweigend mit der 2 h Morgen-Session in Yoga, Chanting und Meditation. Gefolgt von einem fantastisch leckeren Frühstück, bei dem wir wieder sprechen dürfen.

    Die Vormittage bestehen aus Freizeit, abwechselnden Yoga- und Mindfulness-Kursen oder gebuchten Massagen.
    Oft nutzen wir die Zeit für gemeinsamen Sport, Rouven geht Klettern in der Boulder Halle oder wir lesen, quatschen, relaxen.

    Mittagessen ist wieder gesund, lecker und viel. Buffet-Style und so viele Refills wie nötig sind, um satt zu werden. Wir langen täglich ordentlich zu - alles vegan, alles frisch, daher ist reueloses Schlemmen möglich 😃

    Das Nachmittagsprogramm reicht von Massage, Baden in Eiswasser, private Yoga Stunde für Rouven, Akkupunktur Behandlung, Kühe und Kälber streicheln bis hin zu PartnerYoga.

    Auch für Abendprogramm ist gesorgt - Highlight sicherlich die Ecstatic Dance Night 🕺💃 wer hätte gedacht, dass wir ohne Alkohol so abdancen können 😄

    Besonders ist der Heilige Abend für uns - ein „Silent Day“ - den wir bis zum späten Abend ohne ein gesprochenes Wort verbringen. Eine wahrlich „Stille Nacht“.

    Anfangs haben wir uns beide ein wenig schwer getan uns soweit wie es eben nötig ist auf die Umgebung einzulassen. Von null auf hundert ging es in die Spiritualität, die Meditation und den Yoga Lifestyle, der vom Gründer Joel und den drei wundervollen Yoga Lehrerinnen gelebt wird.
    Ein wenig zu viel zu Beginn - aber nur zu Beginn.

    Die Ruhe, die Gelassenheit und die Freude die sich von Tag zu Tag stärker in uns breit gemacht hat, bleibt nachhaltig.
    Happy Thoughts („positiv denken“) statt sich ständig Sorgen machen.
    Sein, statt etwas sein wollen.
    Zeit investieren, sich weiter zu entwickeln um nicht stehen zu bleiben.
    Kreativität wieder entdecken statt ins Handy zu schauen.
    Still sein, Happy Thoughts.

    Also ganz im Sinne der Philosophie des Hariharalaya Retreats:

    Danke an uns selbst, dass wir uns die Zeit genommen haben, uns um uns zu kümmern und ein neue Routine in unser Leben zu integrieren.
    Gerade jetzt, da wir nicht zurück in den alten Arbeitsalltag müssen haben wir Platz für Yoga, Meditation und Mindfulness - jeden Tag aufs neue 🥰

    Namaste. 🙏
    Read more

  • Day122

    Angkor Wat

    February 6, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 23 °C

    Für den Morgen hatten wir uns ein Tuk Tuk bestellt welches uns den ganzen Tag über durch das Angkor Wat Gelände begleitet.
    Wir trafen uns um 9 Uhr am Ticketschalter und legten auch sofort mit der Besichtigung von Angkor Wat los. Angkor Wat ist der größte Hindu Tempel der Welt und gehört auch zu einer der UNESCO Weltkulturerbe. Der Außenbereich ist schon beeindruckend und toll, aber wenn man dann durch die Tore hindurch in den Innenbereich kommt ist es noch beeindruckender. Hier hätte man Stunde um Stunde verbringen können, um durch die Ruinen und den ganzen Komplex zu laufen. Weiter ging es zu den Tempeln Ta Kep, dem Tomb Raider Tempel Ta Phrom und Bayond, welcher durch seine lächelnde Steingesichter bekannt ist.
    Nach 6 Stunden mit dem Tuk Tuk durch die Hitze und durch all die Tempel waren wir froh nachmittags wieder im kühlen zu sein 🥵.
    Read more

    Michael Lahr

    Plakat

    2/22/20Reply
     
  • Day9

    Ta Prohm Tempel - Tomb Raider Tempel

    March 7, 2020 in Cambodia ⋅ ⛅ 27 °C

    Gegen 8:30 Uhr erreichten wir den letzten Tempel, den wir heute besichtigen wollten - den Ta Prohm Tempel. Auch bekannt als Tomb Raider Tempel, da hier Ausschnitte aus dem Film gedreht wurden.
    Dieser Tempel hat mich sehr beeindruckt, da er mitten im Nirgendwo im Dschungel liegt und sich die Wurzel der meterhohen Bäume mit dem Tempel „vereint“ haben. Es ist unglaublich faszinierend, was die Natur alles hervorbringen kann! 🌳🛕Read more

    Jennifer Hahn

    Den fand ich am beeindruckendsten 🤩

    3/7/20Reply
    Samantha Gohn

    Ja so ging es mir auch!! ☺️😍

    3/7/20Reply
    Jennifer Hahn

    Die Natur erobert sich ihr Territorium wieder zurück - die Bäume haben mich total beeindruckt

    3/7/20Reply
    Samantha Gohn

    Die sind auch echt gigantisch 🌳😍🛕

    3/7/20Reply
     
  • Day5

    Siem Reap die Erste

    November 6, 2019 in Cambodia ⋅ ☁️ 25 °C

    Wir haben ein sehr schönes Hotel und sind mit einem guten Frühstück in den Tag gestartet. Alles ist fußläufig erreichbar, aber leider auch deutlich touristischer. Nach einer kurzen (sehr guten) Massage ging es heute zum Market und danach zur Abkühlung in den Pool. Abends haben wir nochmal die Stadt erkundet, wieder einmal mit Händen und Füßen unser Essen zusammen kommuniziert und das letzte Bild sollte unsere Meinung zur bekannten Pub Street gut wiedergeben...😅Read more

    Hanna Mitzlaff

    Hübsch!!!

    11/6/19Reply
    Hanna Mitzlaff

    Lecker! Macht Hunger!

    11/6/19Reply
    Vero318

    Sooooo schööön

    11/10/19Reply
     
  • Day39

    Siem Reap und Tonle Sap

    November 6, 2019 in Cambodia ⋅ ⛅ 31 °C

    Unsere erste Station in Cambodia ist Siem Reap. Eine Stadt mit 160000 Einwohnern und viel mehr Tempo als in Laos. Wir mussten uns erst auf die neue Geschwindigkeit der Menschen einstellen, die Kultur und Geschichte begleitet uns auch hier in einem sehr wechselhaftem Gefühlsbad. Erst seit etwa 20 Jahren können die Menschen friedlich und sicher leben. Bei unserem Ausflug zum größten Süßwassersee Südostasiens, dem Tonle Sap erfuhren wir die sehr berührende und für das Leben hier bezeichnende Geschichte unseres 38 jährigen Guide Bunny. Auch die Kinder hat seine Lebensgeschichte nachhaltig beeindruckt/beschäftigt. Im Fotoanhang könnt ihr Gwendolins Nacherzählung lesen. Einmal mehr verspüren wir große Dankbarkeit für diese Reise und unser wunderbares Leben mit euch, in einem friedlichen und wahrlich luxeriösem zu Hause!Read more

    Barbara Kothmiller-Uhl

    Wow Gwen die Geschichte ist sehr berührend. Du hast sehr tolle Worte gefunden um diese Geschichte wieder zu erzählen und so noch weiter zu verbreiten.

    11/9/19Reply
    Nora Ramirez

    Sehr berührend!

    11/10/19Reply
    Susanne Dörfler

    Unglaublich.... und so schön geschrieben... die Lebensgeschichte von Bunny

    11/10/19Reply
    3 more comments
     
  • Day95

    Ein wenig zurück geben

    December 26, 2019 in Cambodia ⋅ ☀️ 30 °C

    Am Ende des Retreats bekamen wir die Chance - wenn auch nur ein wenig - zurück zu geben.

    Das Team des Yoga Retreats hat essen für 230 Kinder gekocht das wir, gemeinsam mit kleinen Geschenken, an die Kinder der lokalen Schule verteilen durften.

    Erst war eine Runde gemeinsames Lach Yoga mit den Kids angesagt, dann wurde sich brav in Reihe angestellt um Malbücher und Stifte in Empfang zu nehmen.
    Dann endlich Essen!! Klassenweise, angefangen bei den jüngsten ging es los.

    Was ein Spektakel. Tolles Erlebnis, und: die Bilder wurden mit Erlaubnis gemacht ;)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Siem Reap