Canada
Henry House

Here you’ll find travel reports about Henry House. Discover travel destinations in Canada of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

15 travelers at this place:

  • Day10

    Ankunft Jasper

    September 25 in Canada

    Nachdem wir gestern auf einem Campingplatz ohne Handyempfang waren, gibt es heute die Highlights der letzten beiden Tage:
    - vier stündige Wanderung zum Kinley Lake am Fuße des Mount Robson 🏞️
    - Mount Robson ist mit knapp 4.000 Metern der höchste Berg in den kanadischen Rocky Mountains - leider war es wolkig, weshalb der Gipfel nicht zu sehen war.🏔️☁️
    - heute sind wir in Jasper angekommen, auf einem riesigen Campingplatz mit über 700 Stellplätzen🏕️
    - unterwegs haben wir uns noch spektakuläre Wasserfälle angeschaut, in der Hoffnung noch einige Lachse bei der Lachswanderung zu sehen. Leider waren wir für diese Region etwas spät dran, vielleicht klappt es aber doch noch 🐟
    - aktueller Durchschnittsverbrauch unseres Wohnmobils: 27,4 Liter pro 100 km 🤦🏻‍♂️
    - gestern haben wir noch die Helmcken Falls im Wells Grey Nationalpark angeschaut, mit 141 Metern der viertgrößte Wasserfall Kanadas. 😲 Dort haben wir nochmal Chris und Melli getroffen und gleichzeitig weiter an unseren Panorama-Künsten gearbeitet.
    - fast hätten wir auch unsere erste Bärenbegegnung gehabt, kamen aber einige Minuten zu spät (andere Wanderer konnten den Bären noch sehen) 🐻
    - außerdem haben wir tolle Drohnen-Aufnahmen mit Chris gemacht. Die werden hochgeladen, sobald wir wieder einen Campingplatz mit WLAN haben.📵
    - die ersten Marshmellows am Lagerfeuer hatten wir auch schon 🔥🍡
    Read more

  • Day12

    A morning snapshot

    May 5 in Canada

    It is a delight to sit here in our Canadian campsite [Whistlers in Jasper] and listen to the morning sounds. Kids waking up and playing, birds squawking, train whilstling in the distance, but the overall volume is of no sound. Silence. It can be so deafening at times, but in a luscious way.

    I look out from my picnic table, designating my campsite, and see a ranger vehicle, bear-resisting rubbish bins, several RVs, tents and 5th wheelers amongst plenty of fir trees. Some trees are dead but most are that mid-green colour. On the ground is grass in various states of repair following a long heavy winter having held snow since late November. Now everything is looking forward to the warmth and energy of spring and summer.

    The walk this morning was exhilarating, showcasing my first two elk seen in the wild. I walked on one of many paths created by Parks Canada and ended up seeing the fast flowing Athabasca River. As an Aussie it just amazes me the volume of water flowing so strongly and so far from the coast. Water is of great abundance in this land!

    This part of the country, the Jasper region, sits at just over 1000 metres in elevation, with the surrounding mountains rising up over to almost 3000 metres, providing snow-covered vistas all around. The air is fresh, the temperature is above zero [about 8 degrees right now]

    Peace reigns in this moment!
    Read more

  • Day149

    Exploring the Rockies

    May 15, 2017 in Canada

    Gestern war wieder Sightseeing angesagt. Wir sind von Banff nach Jesper gefahren. Die Route war unglaublich schön und wir haben einige Stops für Fotos gemacht. Es war einfach wieder ein wunderschöner Tag mit vielen Seen, Flüssen, Bergen, Gletscher und natürlich Bären ;)
    Heute gehts auch schon wieder zurück nach Vancouver.

    Für mich ist jedoch schon fix, dass ich früher oder später mit mehr Zeit und einem Wohnmobil zurückkommen muss!Read more

  • Day4

    Jasper

    May 29 in Canada

    Der frühe Vogel.....auch diesmal wieder. Es wird zur Gewohnheit, sehr zeitig aufzubrechen. Nach einem Tankstopp und ,über free WiFi , abgeschickte Nachrichten an die Familie, sind wir schon gegen neun an der ersten Raststelle. Diese liegt sehr schön an einem Fluss , aber das finden auch etwa eine Millionen Mücken. Zum Sitzen ist es auch noch ziemlich frisch. Ein kurzer Zwischenstopp an einem Wasserfall. Und wir können dort beobachten, wie Rafter ins Boot steigen und ablegen.
    Wir halten dann wieder am Mt.Robson. Ein imposanter Berg, der Thomas schwer beeindruckt. Wir laufen den Berg Lake Trail entlang bis zum Kinney- Lake. Bergab begegnet uns ein Grizzly, der ziemlich unbeeindruckt von den vielen Wanderern, ein Picknick macht. Er wird ausgiebig fotografiert.
    Am Tagesziel "Jasper " versuchen wir zu tanken und stellen uns ziemlich dusselig an. Nach mehreren Anläufen und mit Hilfe des Tankwarts gelingt es doch, Benzin in den Tank zu bekommen. Der Campground ist wild und riesig. Bis zur Dusche laufen wir 10 Minuten. Wapitis säumen unseren Weg dorthin.
    Read more

  • Day8

    Rocky Mountains

    August 8, 2015 in Canada

    Wir sind dann durch die Rockys surch die ganzen National Parks
    Die Landschaft ist einfach der Hammer, überall sind wilde Tiere und alles ist so ruhig
    Sind dort auf Bergen wandern gewesen (ich hasse wandern) 😑
    Haben alles besichtigt und alte Erinnerungen geweckt ❤️

  • Day8

    Welcome to Alberta

    September 27, 2016 in Canada

    Der heutige Tag stand ganz unter dem Motto "wir müssen Kilometer machen!".
    Und so verließen wir den Wells Gray Provincial Park am frühen Morgen und hofften auf dem Weg zurück nach Clearwater Bären, Rehe, Elche... eben Tiere zu sehen.
    Leider wurden wir was dieses Ziel anging enttäuscht, allerdings entschädigte uns die Natur mit einem wunderschönen Sonnenaufgang über die herrlich, gefärbten Wälder der Cariboo Mountains.
    Unser heutiges Ziel sind die Rocky Mountains. Somit sagen wir "Auf Wiedersehen" British Columbia und "Hallo" Alberta.
    Unser erstes Ziel in den Rocky Mountains ist der Jasper Nationalpark. Auf dem Weg dorthin durchfuhren wir die Ausläufer der Rockies und durften schon auf den Genuss ihrer Schönheit kommen. So kamen wir am türkisgrünen Mooselake vorbei und auch am höchsten Berg der kanadischen Rockies, dem Mount Robson. Dieser Berg ist bekannt dafür, dass sein Gipfel stetig von Wolken verhüllt ist. Obwohl es heute ein klarer, sonniger Tag war, blieb auch uns leider die Sicht auf den Gipfel verwehrt. Aber trotzdem war es ein faszinierender Anblick.
    Unser Nachtlager haben wir unweit von Jasper im Whistler's Campground aufgeschlagen. Dieser ist wunderschön und weitläufig in der Natur gelegen. Als Besonderheit ist zu erwähnen, dass auf diesem Campground eine Herde freilaufender Wapiti-Hirsche lebt. Leider sind diese Zeitgenossen momentan etwas ruppig, da Brunftzeit herrscht ;-)
    Read more

  • Day9

    Der Berg ruft

    September 28, 2016 in Canada

    Nach einer eisigen Nacht wurden wir vom strahlend-blauen Himmel aufgeweckt. Nach einem Spaziergang über das weitläufige Campgelände, auf der Suche nach Wapitis, entschieden wir uns den Mount Whistler zu erklimmen.
    Ok, Erklimmen ist ein wenig zuviel gesagt, den meisten Teil der Strecke übernahm eine Gondel. Den restlichen Anstieg bis zur Spitze des Mount Whistlers meisterten wir souverän, wenn auch japsend ;-)
    Die Anstregung hat sich allerdings wirklich gelohnt, so hatten wir dank des wolkenlosen Himmels die Möglichkeit die Spitze des Mount Robson, des höchsten Berges der kanadischen Rocky Mountains, zu sehen. Ebenso hatten wir einen herrlichen Blick auf die Bergkette der Rockies und die vielen Flüße und Bergseen rund um Japser.
    Auf dem Berg suchten wir leider vergebens nach Bergziegen, fanden jedoch Pikamäuse und Schneehühner.
    Nachdem wir gegen Nachmittag den Rückweg zur Talstation antraten, entschlossen wir uns den Highway 16 Richtung Edmonton abzufahren, auf der Suche nach Tieren. Wir fanden zwar keine Elche oder Bären, jedoch tauchte nach kurzer Fahrt eine Gruppe Dickhornschafe auf. Die geselligen Tierchen ließen sich gerne ablichten, zeigten uns jedoch vermehrt ihr Hinterteil ;-)
    Da es rund um Japser noch viel zu sehen gibt, haben wir uns kurzerhand entschlossen noch einen Tag länger in Japser zu bleiben.
    Read more

  • Day10

    Seetag

    September 29, 2016 in Canada

    Nach einer weiteren eisigen Nacht, erwartete uns wieder ein strahlendblauer Himmel. Heute Morgen gingen wir noch vorm Frühstück über unseren Campground auf der Suche nach "wilden" Tieren.
    Neben den Eichhörnchen, die uns schon zu liebsamen Begleitern geworden sind, begrüßte uns ein Specht.
    Leider haben wir auch heute keine Wapitis gesehen...
    Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Pyramid Lake. Dies ist ein wunderschön gelegener Bergsee unweit von Japser. Wie auch in den anderen Seen und Flüßen in der Umgebung ist das Wasser glasklar, sodass man die Fische auch in der Tiefe schwimmen sieht. Während des Spaziergangs um den See kam uns des öfteren der Gedanke mal wieder in einem Postkartenmotiv zu laufen ;-)
    Danach fuhren wir an den Maligne Lake. Dieser wird in Reiseführern hoch gehandelt, ist auch wunderschön, jedoch auch Hauptreiseziel aller asiatischen Touristengruppen...
    Also fuhren wir schnell weiter an den Medicine Lake, welcher zu dieser Jahreszeit fast komplett ausgetrocknet ist. Danach schauten wir uns den Maligne Canyon an, welcher durch den Medicine Lake versorgt wird. Auch dieser Canyon war schön, jedoch nicht so spektakulär wie erwartet und wiederrum ein asiatisches Highlight ;-)
    Am Abend haben wir wieder am Feuer gegrillt und kanadisches Knoblauchbrot ausprobiert. Wir wissen noch nicht, ob wir viel davon in den Koffer bekommen, aber es ist sehr, sehr lecker :-)
    Morgen werden wir Jasper mit einem weinenden und einem lachenden Auge verlassen. Diese kleine Stadt und der Campground haben uns bisher am besten gefallen, sodass uns der Abschied schwer fällt. Aber morgen wartet eine weitere spannende Etappe auf unserer Reise. Wir werden den Icefield Parkway bis nach Lake Louise fahren, wo wir unterwegs an Gletschern vorbeikommen werden und sicher eine Menge Schnee sehen werden.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Henry House

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now