China
Shanxi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Shanxi:

Show all

47 travelers at this place:

  • Day26

    Tag 25 Peking / Datong

    May 5, 2018 in China ⋅ ⛅ 17 °C

    Auch der heutige Tag gehört definitiv zu einem Tag, den man nie vergessen wird. Eine sechsstündige Zugfahrt in China! Man kommt zwei Stunden vor Abfahrt in eine riesige Wartehalle. Wir hatten keine Ahnung wie es funktioniert und wie wir zu unserem Zug kommen. Bis jetzt haben wir die Chinesen nicht als wirklich hilfsbereit empfunden, was auch nochmals bestätigt wurde. Englisch spricht fast niemand und wenn, dann wollen sie nicht wirklich helfen und sind genervt. Irgendwie haben wir es dann doch in Zug geschafft. Eigentlich würde man da schlafen, da es nur Liegen hat. Da die Lacken und Kissen wahrscheinlich vor uns schon 1000mal gebraucht wurden und dementsprechend dreckig waren, haben wir uns fürs Sitzen entschieden. Auch konnten wir uns nicht einigen, ob es nach Rauch oder Urin riecht. Eine brisante Mischung war es auf jeden Fall🤮.Zum Schluss noch was Positives: der Zug fuhr pünktlich los🤗

    Anscheinend sind in China viele Internetseiten gesperrt😱. Whatsapp, Facebook, Google funktioniert alles nicht😫. Mail und der Blog funktionieren👍
    Read more

  • Day26

    27 Tag Datong Pingyao

    May 7, 2018 in China ⋅ ⛅ 2 °C

    Heute war ein wunderbarer Tag (für mich). Wir waren wieder in so einem Schmudelzug und da trafen wir eine Holländisch Familie mit zwei Jungen und einem Mädchen. Wir verstanden uns wunderbar. Das Mädchen ist nicht auf dem Foto, weil die Jungen davor etwas gesagt haben und das Mädchen weggegangen ist (sie sagten es auf Holländisch) Sie vertrugen sich nachher wieder und alle waren froh, dass wir sogar im gleichen Hotel sind. Und am Abend spazierten wir noch durch das Städtchen.

    #Freunde
    #Städtchen
    Read more

  • Day24

    25 Tag Peking/Datong

    May 5, 2018 in China ⋅ ⛅ 17 °C

    Eine Zugfahrt in China - das kann ja heiter werden, dachten wir uns. Und genau das wurde es auch. Man hat fast keinen Platz und für 6 Personen gibt es zwei Stühle und sechs Betten. Heute gibt es wirklich nichts zu erzählen, ausser es interessiert euch wie wir Zug fahren.

    #Zugfahrt

  • Day27

    Tag 26 Datong

    May 6, 2018 in China ⋅ ⛅ 19 °C

    Datong ist bekannt für den hängenden Tempel, welchen wir heute früh besuchten. Der Tempel ist 40m über Boden. Das Geländer ist 60cm hoch. Da wird einem schon einwenig mulmig, wenn man da runterschaut. Diesem Bauwerk (1500 Jahr alt) zu vertrauen war nicht ganz so einfach😉. Es hat zum Glück standgehalten und wir sind nun bereit, morgen nochmals eine tolle Zugfahrt von sieben Stunden auf uns zu nehmen. Juhuiii😂. Damit wir morgen was zu Essen haben, waren wir noch einkaufen. Wir konnten uns bei der farbenvielfalt der Eier nicht einigen und haben uns nun dagegen entschieden. Ist wahrscheinlich die Beste Wahl😉.Read more

  • Day28

    Tag 27 Datong / Pingyao

    May 7, 2018 in China ⋅ ☀️ 20 °C

    Der heutige Tag ist ganz dem Zugfahren gewidmet. Wir waren uns ja bereits von der Ersten Zugfahrt einiges gewohnt, aber diese Fahrt hat unsere Erwartungen nochmals übertroffen🙈. Auch wenn wir es nicht für möglich gehalten haben, war es nochmals hässlicher. Die Betten waren alle schon von unseren Vorgänger gebraucht und unsere Plätze waren im ganzen Zug verteilt. Uns blieb nichts anderes übrig als eine Pritsche zu Dritt zu nutzen. Patrik hat sich dann für einen komfortablen Fenstersitz entschieden. Als dann noch unsere Bettnachbarin angefangen hat, irgendwelche Riesencrevetten zu sezieren war unsere Stimmung auf dem Nullpunkt. Der Toilettengang ist eine Mutprobe und man muss ziemlich geübt sein im Luftanhalten. Man gewöhnt sich irgendwie trotzdem an alles und wir hatten mit viel Humor, lustige sechs Stunden Zugfahrt hinter uns gebracht und sind nun happy, dass es durch ist😀.
    Für Levin war es ein Traum. Er hat Holländerjungs kennengelernt und die sechs Stunden mit gleichaltrigen Jungs ganz fest genossen. Kind glücklich - Eltern glücklich.
    Als wir die schöne Altstadt in Pingyao sahen, haben wir uns wieder mit China versöhnt🤗.
    Read more

  • Day22

    Hängendes Kloster

    April 26, 2018 in China ⋅ ⛅ 13 °C

    Das hängende Kloster war ein Highlight. Nichts für schwache Nerven oder Höhenangst.
    Aber wir dachten uns, das Kloster ist schon so alt und hat soviel erlebt, da wird es die Touristenmassen schon auch noch aushalten.

  • Day25

    26 Tag Datong

    May 6, 2018 in China ⋅ ⛅ 19 °C

    Heute sahen wir den hängenden Tempel. Er war sehr eindrücklich und auch sehr klug gebaut (das werde ich in einem anderen Blog erzählen, weil es vieleicht nicht alle interessiert). Und danach ging es in so Höhlen wo Buddhas drin sind (werde ich auch im anderen Blog darüber schreiben.

    #Tempel
    #Buddhas
    Read more

  • Day6

    Von Lotusblüten und Feuerdrachen

    April 7, 2017 in China

    Tag vier der China-Reise: Nach einer flughafenartigen Kontrolle vor der Zugfahrt nach Pingyao besichtigten wir den buddhistischen Tempel Shuanglin, in dem uns unser Guide viel über diesen Glauben erzählte. Er erklärte uns, dass die Buddhisten davon überzeugt sind, dass ihr Glaube ihr Schicksal beeinflussen kann. Von einer Legende, die von Buddhas Geburt berichtete, erzählte er uns auch. Damals blühten überall Lotusblüten auf, wo er vorbei lief und es kamen Drachen angeflogen, die mit dem Wasser, dass sie speiten, die Blühten gossen. 
    Noch heute feiern viele Menschen Buddhas Geburtstag und schütten dabei Wasser übereinander. Auch auf den Dächern der Tempel waren kleine Drachenfiguren, die für Schutz stehen und Flüsse oder Seen symbolisieren. Sie sollten vor dem eindringen des Regens in den Tempel oder vor einem Feuer schützen. 
    Als wir die Buddhastatuen betrachteten, erfuhren wir, dass es ganz viele Darstellungen Buddhas gibt, da sich die Ansicht der Menschen im Laufe der Geschichte immer wieder änderte. Die meisten Buddhas lächeln, aber es gibt auch elegante. Der dortige Buddha sah einer Königin ähnlich, was die Religion mit der Politik verbindet. 
    Als unser Guide uns die chinesischen Schriftzeichen für den Namen des Tempels vorlas, lernten wir, dass sich die Richtung der Schreibweise ab 1949 geändert hatte. So schrieb man früher von rechts nach links und heute von links nach rechts. Doch trotz dieser westlichen Anpassung verstehen wir nichts.
    Zu unserem typisch chinesischen Hotel wurden wir mit Bussen, die größeren Golfautos ähnelten, gebracht und manche Koffer drohten aus dem Fahrzeug zu fallen.
    Read more

  • Day7

    Ying und Yang und kleine Hühner

    April 8, 2017 in China

    Tag fünf der China-Reise: Von der Größe einer Mauer bis oftmals zur Lage eines Friedhofs ist in China in fast alles in verschiedenen Gesetzen festgehalten. Unser Guide erzählte uns, dass die Friedhöfe außerhalb lagen und oftmals westlich lagen, da der Westen für den Tod stand und somit der Weg für die Verstorbenen erleichtert werden sollte. Für die Mauern wurde vor 3000 Jahren ein Gesetz ernannt, das die Länge, Höhe und Breite festlegte. Eine Seitenlänge der Stadt war vier Kilometer lang und die andere Seite je nach Rang des Stadtoberhaupts 9,7,5,3 oder einen Kilometer lang. Die eine Seitenlänge musste eine ungerade Zahl haben, da dies mit dem Prinzip von Ying und Yang festgelegt wurde. Dabei steht Ying für Schatten und Tod (ungerade) und Yang für Sonne und Leben (gerade). Und da die Menschen ein langes Lebem wollten, war die Kilometerzahl der einen Seitenmauer ungerade. Read more

  • Day63

    Datong to Hanging Monastery

    July 15, 2018 in China

    This morning we continue to the stunning mountainous area known as Wutai Shan, one of the holiest sites of Chinese Buddhism and a major centre of pilgrimage in the country. We will have an included visit to the incredible Hanging Monastery en route. Estimated Drive Time - 4-5 hours. On the following day we will have a full day to explore the area and visit its incredible array of temples and religious sites. In Wutai Shan we will stay in a basic local hotel. Wutaishan Hotel, Sha He Town, Wutai Shan, +86 65 2388 8586. Included Activities: Explore the myriad of temples at Wutai Shan, one of the Four Sacred Mountains of Chinese Buddhism.

    Vormittags:
    Wir verlassen Datong wieder, um uns mit der „Hanging Monastery“* ein nächstes Super Highlight anzusehen. Generell ist unsere China Tour voll an Sehenswürdigkeiten. Wir haben faktisch keine Zeit zum Relaxen. Wenn ich nicht tagesaktuell meine footprints setzen würde, hätte ich den Überblick schon längst verloren. So ist es mir immer auf den vergangenen großen Reisen ergangen. Ich bin heute kaum noch in der Lage zu sagen, wo ich damals exakt gewesen bin und was ich dort gesehen habe. Kuriosität am Rande: FindPenguins meldet, dass ich erneut einen Footprint in den USA gesetzt habe. Habe ich aber definitiv nicht! Das liegt an der VPN Verbindung, die ich in China definitiv nutzen muss um via den „sozialen Netzwerken“ mit der Welt kommunizieren zu können. Die VPN App sucht sich immer selbstständig einen Server außerhalb von China, um das realisieren zu können. Bis jetzt hatten wir einen Server in Japan genutzt. Jetzt ist es ein Server in den USA. FindPenguins glaubt dann, das ich physisch einen neuen footprint in den USA gesetzt habe.

    Fazit: Die „Hanging Monastery“ war eine tolle Sehenswürdigkeit. Nicht auszudenken wie lang die Warteschlangen wären, wenn der internationale Massentourismus diesen tollen Ort entdecken würde.

    Wikipedia:
    The *Hanging Temple, also Hanging Monastery or Xuankong Temple (simplified Chinese: 悬空寺; traditional Chinese: 懸空寺; pinyin: Xuánkōng Sì) is a temple built into a cliff (75-metre (246 ft) above the ground) near Mount Heng in Hunyuan County, Datong City, Shanxi Province, China. The closest city is Datong, 64.23-kilometre (39.91 mi) to the northwest. Along with the Yungang Grottoes, the Hanging Temple is one of the main tourist attractions and historical sites in the Datong area. Built more than 1,500 years ago, this temple is notable not only for its location on a sheer precipice but also because it is the only existing temple with the combination of three Chinese traditional religions: Buddhism, Taoism, and Confucianism. The structure is kept in place with oak crossbeams fitted into holes chiseled into the cliffs. The main supportive structure is hidden inside the bedrock. The monastery is located in the small canyon basin, and the body of the building hangs from the middle of the cliff under the prominent summit, protecting the temple from rain erosion and sunlight. Coupled with the repair of the dynasties, the color tattoo in the temple is relatively well preserved. On December 2010, it was listed in the Time magazine as one of the world's top ten most odd dangerous buildings.

    Editiert am 25.12.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

You might also know this place by the following names:

Shanxi Sheng, Shanxi, Province de Shanxi, 山西

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now