China
Shanxi

Here you’ll find travel reports about Shanxi. Discover travel destinations in China of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

38 travelers at this place:

  • Day26

    Tag 25 Peking / Datong

    May 5, 2018 in China ⋅

    Auch der heutige Tag gehört definitiv zu einem Tag, den man nie vergessen wird. Eine sechsstündige Zugfahrt in China! Man kommt zwei Stunden vor Abfahrt in eine riesige Wartehalle. Wir hatten keine Ahnung wie es funktioniert und wie wir zu unserem Zug kommen. Bis jetzt haben wir die Chinesen nicht als wirklich hilfsbereit empfunden, was auch nochmals bestätigt wurde. Englisch spricht fast niemand und wenn, dann wollen sie nicht wirklich helfen und sind genervt. Irgendwie haben wir es dann doch in Zug geschafft. Eigentlich würde man da schlafen, da es nur Liegen hat. Da die Lacken und Kissen wahrscheinlich vor uns schon 1000mal gebraucht wurden und dementsprechend dreckig waren, haben wir uns fürs Sitzen entschieden. Auch konnten wir uns nicht einigen, ob es nach Rauch oder Urin riecht. Eine brisante Mischung war es auf jeden Fall🤮.Zum Schluss noch was Positives: der Zug fuhr pünktlich los🤗

    Anscheinend sind in China viele Internetseiten gesperrt😱. Whatsapp, Facebook, Google funktioniert alles nicht😫. Mail und der Blog funktionieren👍
    Read more

  • Day26

    27 Tag Datong Pingyao

    May 7, 2018 in China ⋅

    Heute war ein wunderbarer Tag (für mich). Wir waren wieder in so einem Schmudelzug und da trafen wir eine Holländisch Familie mit zwei Jungen und einem Mädchen. Wir verstanden uns wunderbar. Das Mädchen ist nicht auf dem Foto, weil die Jungen davor etwas gesagt haben und das Mädchen weggegangen ist (sie sagten es auf Holländisch) Sie vertrugen sich nachher wieder und alle waren froh, dass wir sogar im gleichen Hotel sind. Und am Abend spazierten wir noch durch das Städtchen.

    #Freunde
    #Städtchen
    Read more

  • Day24

    25 Tag Peking/Datong

    May 5, 2018 in China ⋅

    Eine Zugfahrt in China - das kann ja heiter werden, dachten wir uns. Und genau das wurde es auch. Man hat fast keinen Platz und für 6 Personen gibt es zwei Stühle und sechs Betten. Heute gibt es wirklich nichts zu erzählen, ausser es interessiert euch wie wir Zug fahren.

    #Zugfahrt

  • Day27

    Tag 26 Datong

    May 6, 2018 in China ⋅

    Datong ist bekannt für den hängenden Tempel, welchen wir heute früh besuchten. Der Tempel ist 40m über Boden. Das Geländer ist 60cm hoch. Da wird einem schon einwenig mulmig, wenn man da runterschaut. Diesem Bauwerk (1500 Jahr alt) zu vertrauen war nicht ganz so einfach😉. Es hat zum Glück standgehalten und wir sind nun bereit, morgen nochmals eine tolle Zugfahrt von sieben Stunden auf uns zu nehmen. Juhuiii😂. Damit wir morgen was zu Essen haben, waren wir noch einkaufen. Wir konnten uns bei der farbenvielfalt der Eier nicht einigen und haben uns nun dagegen entschieden. Ist wahrscheinlich die Beste Wahl😉.Read more

  • Day28

    Tag 27 Datong / Pingyao

    May 7, 2018 in China ⋅

    Der heutige Tag ist ganz dem Zugfahren gewidmet. Wir waren uns ja bereits von der Ersten Zugfahrt einiges gewohnt, aber diese Fahrt hat unsere Erwartungen nochmals übertroffen🙈. Auch wenn wir es nicht für möglich gehalten haben, war es nochmals hässlicher. Die Betten waren alle schon von unseren Vorgänger gebraucht und unsere Plätze waren im ganzen Zug verteilt. Uns blieb nichts anderes übrig als eine Pritsche zu Dritt zu nutzen. Patrik hat sich dann für einen komfortablen Fenstersitz entschieden. Als dann noch unsere Bettnachbarin angefangen hat, irgendwelche Riesencrevetten zu sezieren war unsere Stimmung auf dem Nullpunkt. Der Toilettengang ist eine Mutprobe und man muss ziemlich geübt sein im Luftanhalten. Man gewöhnt sich irgendwie trotzdem an alles und wir hatten mit viel Humor, lustige sechs Stunden Zugfahrt hinter uns gebracht und sind nun happy, dass es durch ist😀.
    Für Levin war es ein Traum. Er hat Holländerjungs kennengelernt und die sechs Stunden mit gleichaltrigen Jungs ganz fest genossen. Kind glücklich - Eltern glücklich.
    Als wir die schöne Altstadt in Pingyao sahen, haben wir uns wieder mit China versöhnt🤗.
    Read more

  • Day25

    26 Tag Datong

    May 6, 2018 in China ⋅

    Heute sahen wir den hängenden Tempel. Er war sehr eindrücklich und auch sehr klug gebaut (das werde ich in einem anderen Blog erzählen, weil es vieleicht nicht alle interessiert). Und danach ging es in so Höhlen wo Buddhas drin sind (werde ich auch im anderen Blog darüber schreiben.

    #Tempel
    #Buddhas
    Read more

  • Day63

    Datong to Hanging Monastery

    July 15, 2018 in China ⋅

    This morning we continue to the stunning mountainous area known as Wutai Shan, one of the holiest sites of Chinese Buddhism and a major centre of pilgrimage in the country. We will have an included visit to the incredible Hanging Monastery en route. Estimated Drive Time - 4-5 hours. On the following day we will have a full day to explore the area and visit its incredible array of temples and religious sites. In Wutai Shan we will stay in a basic local hotel. Wutaishan Hotel, Sha He Town, Wutai Shan, +86 65 2388 8586. Included Activities: Explore the myriad of temples at Wutai Shan, one of the Four Sacred Mountains of Chinese Buddhism.

    Vormittags:
    Wir verlassen Datong wieder, um uns mit der „Hanging Monastery“* ein nächstes Super Highlight anzusehen. Generell ist unsere China Tour voll an Sehenswürdigkeiten. Wir haben faktisch keine Zeit zum Relaxen. Wenn ich nicht tagesaktuell meine footprints setzen würde, hätte ich den Überblick schon längst verloren. So ist es mir immer auf den vergangenen großen Reisen ergangen. Ich bin heute kaum noch in der Lage zu sagen, wo ich damals exakt gewesen bin und was ich dort gesehen habe. Kuriosität am Rande: FindPenguins meldet, dass ich erneut einen Footprint in den USA gesetzt habe. Habe ich aber definitiv nicht! Das liegt an der VPN Verbindung, die ich in China definitiv nutzen muss um via den „sozialen Netzwerken“ mit der Welt kommunizieren zu können. Die VPN App sucht sich immer selbstständig einen Server außerhalb von China, um das realisieren zu können. Bis jetzt hatten wir einen Server in Japan genutzt. Jetzt ist es ein Server in den USA. FindPenguins glaubt dann, das ich physisch einen neuen footprint in den USA gesetzt habe.

    Fazit: Die „Hanging Monastery“ war eine tolle Sehenswürdigkeit. Nicht auszudenken wie lang die Warteschlangen wären, wenn der internationale Massentourismus diesen tollen Ort entdecken würde.

    Wikipedia:
    The *Hanging Temple, also Hanging Monastery or Xuankong Temple (simplified Chinese: 悬空寺; traditional Chinese: 懸空寺; pinyin: Xuánkōng Sì) is a temple built into a cliff (75-metre (246 ft) above the ground) near Mount Heng in Hunyuan County, Datong City, Shanxi Province, China. The closest city is Datong, 64.23-kilometre (39.91 mi) to the northwest. Along with the Yungang Grottoes, the Hanging Temple is one of the main tourist attractions and historical sites in the Datong area. Built more than 1,500 years ago, this temple is notable not only for its location on a sheer precipice but also because it is the only existing temple with the combination of three Chinese traditional religions: Buddhism, Taoism, and Confucianism. The structure is kept in place with oak crossbeams fitted into holes chiseled into the cliffs. The main supportive structure is hidden inside the bedrock. The monastery is located in the small canyon basin, and the body of the building hangs from the middle of the cliff under the prominent summit, protecting the temple from rain erosion and sunlight. Coupled with the repair of the dynasties, the color tattoo in the temple is relatively well preserved. On December 2010, it was listed in the Time magazine as one of the world's top ten most odd dangerous buildings.

    Editiert am 25.12.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day67

    Zhangbi Underground Castle

    July 19, 2018 in China ⋅

    Wir fahren jetzt zu der unterirdischen Festung „Zhangbi“. Die Anfahrt in südlicher Richtung dauert etwa eine Stunde. Ein lokaler guide wird uns ca. 90 Minuten durch die aus dem 7. Jahrhundert datierenden unterirdischen Gänge führen. Unser deutscher Reiseführer sagt zu dem Castle schlicht nichts, obwohl das eine außergewöhnliche Anlage ist. Gegen 10:00 sind wir vor Ort. Mich begrüßt am Ticketschalter das in China übliche Schild: „Over 60 year old one‘s halve price“ und „Over 70 year old one‘s free“. Grundsätzlich muss man in China seinen Reisepass nahezu überall vorzeigen, vor allem wenn man Rentnerrabatt haben möchte. Fazit nach dem Besuch: Das war ein echt interessantes Fortress. Die unterirdischen Gänge waren wegen zu wenig Licht leider nicht gut zu filmen. Aber oberirdisch war das auch ein sehr interessanter Platz. Wie gehabt, auch hier keine westlichen Touristen außer uns.

    Visitourchina:
    With the ancient city wall and castle overground and the „myriametre Great Wall“ underground, the Zhangbi Ancient Castle is a well-preserved pocket castle combining military, inhabitancy, production and religion; it is a village hailed as a profound history with multi-ethnic cultures and inhabitants of dozens of family surnames. The ancient castle boasts a good deal of cultural relics and historic sites of great values for both academic research and tourism, such as the Archeological Area of Xia (2070-1600B.C.) and Shang (1600-1046B.C.) Dynasties, the Ancient Tunnel of Sui (581-618) and Tang (618-907) Dynasties, the Ancient Tombs of Jin Dynasty (1115-1234), the Ancient Stage of Yuan Dynasty (1271-1368) and ancient dwellings of Ming (1368-1644) and Qing (1644-1911) dynasties, especially, the rare Ancient Tunnel of Sui and Tang Dynasties, the Ancestral Temple of Liu Zhouwu, and the Colored Glaze Tablets can be only found in Zhangbi. Located in the precipitous section of Jiexiu Basin with three sides of ravine and one side of plain, the Ancient Castle of Zhangbi stands 1040 meters high above the sea level; taking its full geographical advantage, it constructed a three-layer and 3000-meter-long tunnel underground for both offence and defence, and a city over ground for weapons and soldiers. The old city covers 120 000 square meters and has a 1300-meter-long city wall. On both sides of Longji Street which was made of red rock in the city are five well-spaced temple complex. Zhangbi is unknown to people before it was elected as one of the Top 10 Charming Ancient Town of China in 2005. Afterwards, the ancient castle was also elected as a famous historical and cultural village for a series of Chinese cultural essences. On May 25th, 2006, it was even listed in the six batch national key cultural relics protection sites by the State Council for its historic buildings. Jiexiu City and its surroundings, in late Sui Dynasty and early Tang Dynasty, was a battlefield. According to tablet inscriptions, the history of the existing castle and tunnel can be dated back to 617 when the local Dingyang King of Sui Dynasty, Liu Wuzhou (unknown-622) resisted Li Shimin (599-649, the second emperor of Tang Dynasty) though no exact date found. The remains of the city is praised as the one and only by domestic and overseas military authorities for its vertical criss-cross tunnel endowed with military functions and facilities, like monitoring, commanding, communication, air and water supply, stable, granary, and station troops. www.visitourchina.com/pingyao/attraction/zhangbi-ancient-castle.html

    Editiert am 28.12.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day68

    Pingyao to Lijiashan

    July 20, 2018 in China ⋅

    Today we continue our journey to visit the ancient village of Lijiashan*, famed for settlement of cave dwellers and still home to more than 600 families. We will stop en route for an included visit to the Black Dragon Temple just outside of Lijiashan.In Lijiashan we will stay in a cave room, run by a local family and set up for guests. Please note that some caves include a traditional 'Kang Stove bed'. The Kang bed is a hollow platform made from bricks that is used both as a bed and as a work area, these are common in remote villages in Northern China. In winter a coal fire can be lit under the bed, providing a huge amount of warmth day and night and it is very common for the whole family to sleep on one large bed. This means there may be times that members of the group may have to share 1 large bed with others in the group. Lijiashan Sihuyuan Ludian, Lijiashan, +86 138 3583 2614. Estimated Drive Time - 2-3 hours. Included Activities: Visit the beautiful and ornate Black Dragon temple near Lijiashan (Included in Kitty). Stay overnight in a local guesthouse built into a cave, in the cliff-side village of Lijiashan.

    Ich habe mir erstmalig eine Spezialausstattung für mein iPhone für 35 Yuan (5 EURO) zugelegt, damit ich mir das Smartphone um den Hals hängen kann. Das ist in vielen Situationen praktischer und vor allem sicherer. Ich kann es dann nutzen und die Gefahr, dass mir das Telefon aus der Hand gleitet ist damit weitestgehend gebannt. Im Verlauf der weiteren Reise hat sich das als sehr wirkungsvoll erwiesen.

    Wir fahren mit zwei Shuttles und unserem Gepäck zum truck; essen unser Frühstück danach wieder beim Chinesen. Ohne mitgebrachten Nescafé geht aber beim Chinesen nichts. Das heiße Wasser dazu holen wir uns in einem Geschäft nebenan. Danach geht‘s weiter. In den nächsten Tagen werden wir extreme Temperaturen erleben. Xi‘am meldet 38 Grad. Den Höhepunkt werden wir in Westchina mit bis zu 42 Grad haben. Gegen 13:00 sind wir beim „Black Dragon Temple” am Yellow River angekommen. Das Interessante an diesem Tempel ist die fantastische Aussicht auf das Tal, durch das der „Yellow River” fließt. Die Aussicht erinnert mich an das Rheintal, wo die Mosel in den Rhein fließt. Das sieht hier noch etwas spektakulärer aus. Der kleine Fluß „Jiaoshui“ fließt genau hier in den Yellow River. Gegen 15:00 sind wir in „Lijiashan“ angekommen. Vorab hatten wir noch einige Schwierigkeiten den truck zu parken (weil er fast im Schlamm hängen geblieben wäre). Lijiashan ist recht originell. Der Ort wirkt aber etwas zu touristisch. Man muss aber akzeptieren, das die „Chinesischen Touris“ sich auch mal ansehen wollen wie ihre Vorfahren so gelebt haben.

    China Travel Tips:
    The big draw in Qikou Town is the nearby ancient village known as Lijiashan (Li Family Mountain), a long-forgotten ancient settlement of cave dwellings. Lijiashan Village sits on the both sides of the valley in Lijiashan Hill, about 10km south of Qikou Town across Qiushui River, a tributary of the Yellow River. Lijiashan was once home to over 600 families, most surnamed Li, but today’s population is about 40, and most of them are elderly. So where are the other villagers in Lijiashan? They have moved down to a new Lijiashan village with better living conditions and facilites at the foot of Lijiashan Mountain. Some inhabitants on the old Lijiashan Village are engaged in tourism, offering cave dwellings acommodations and food services to visitors and arts students who come and even stay here for drawing and painting. Beside tourists, you will see many arts students use the caves for their classrooms and drawing the picturesque cave houses and the mountain. At the time of my writing, Lijiashan Village is very peaceful, and free of charge. You can enter most of the cave houses. Some cave dwellings are just empty with nobody living there. Some are still inhabited by local villagers who are very friendly to visitors. The local people and the government as well are aware of the cultural value behind the hundreds of cave dwellings and going to do something to promote the local tourism, an effective way to improve the local economy. Sincerely hope for a long-term serenity and peace for Lijiashan. www.tour-beijing.com/blog/tag/lijiashan-village

    Editiert am 28.12.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day69

    Lijiashan to Yan'an

    July 21, 2018 in China ⋅

    Today we continue our journey to visit the ancient village of Lijiashan*, famed for settlement of cave dwellers and still home to more than 600 families. We will stop en route for an included visit to the Black Dragon Temple just outside of Lijiashan.In Lijiashan we will stay in a cave room, run by a local family and set up for guests. Please note that some caves include a traditional 'Kang Stove bed'. The Kang bed is a hollow platform made from bricks that is used both as a bed and as a work area, these are common in remote villages in Northern China. In winter a coal fire can be lit under the bed, providing a huge amount of warmth day and night and it is very common for the whole family to sleep on one large bed. This means there may be times that members of the group may have to share 1 large bed with others in the group. Lijiashan Sihuyuan Ludian, Lijiashan, +86 138 3583 2614. Estimated Drive Time - 2-3 hours. Included Activities: Visit the beautiful and ornate Black Dragon temple near Lijiashan (Included in Kitty). Stay overnight in a local guesthouse built into a cave, in the cliff-side village of Lijiashan.

    Ich habe mir erstmalig eine Spezialausstattung für mein iPhone für 35 Yuan (5 EURO) zugelegt, damit ich mir das Smartphone um den Hals hängen kann. Das ist in vielen Situationen praktischer und vor allem sicherer. Ich kann es dann nutzen und die Gefahr, dass mir das Telefon aus der Hand gleitet ist damit weitestgehend gebannt. Im Verlauf der weiteren Reise hat sich das als sehr wirkungsvoll erwiesen.

    Today we make our way to the city of Yan'an. Estimated Drive Time - 5-6 hours. Yan'an is famous for being the ending point for those on the 'Long March', and became the CCP headquarters for a brief period. During our time here we have an included visit to the Revolutionary Museum and the CCP Headquarters site. In Yan'an we will stay in a local hotel. Yan'an Yasheng Dajiudian Hotel, +86 911 888 5999. Included Activities: Visit the Revolution Museum and the Yangjialing Headquarters site, the former headquarters of Mao Tse Tung's Communist Party during the revolution (Included in Kitty).

    Vormittags:
    Wir sind zum truck zurück gewandert und setzen unsere Nomadenreise fort. Wir fahren nach Süden und folgen eine Zeit lang dem Lauf des „Yellow River“. Wo immer wir auftauchen und aus dem truck aussteigen, erleben wir Freundlichkeit. Viele Menschen fragen uns, ob sie mit uns ein Foto machen dürfen. Auch Uniformträger sind hilfsbereit und sehr freundlich.

    Nachmittags:
    Wir besichtigen „Yangjialing Headquarters site“. Ein Pflichtbesuch - mehr nicht! Um 18:00 sind wir im Hotel angekommen und werden jetzt noch etwas einkaufen, damit es morgen westliches Frühstück auf dem Zimmer geben kann. Das chinesische Frühstück ersparen wir uns mittlerweile total. In der Stadt haben wir erstmalig eine Bäckerei gefunden, die Backwaren für westliche Geschmacksnerven verkauft hat. Da haben wir uns dann für das Frühstück eingedeckt.

    Editiert am 28.12.2018
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

You might also know this place by the following names:

Shanxi Sheng, Shanxi, Province de Shanxi, 山西

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now