Croatia
Osječko-Baranjska Županija

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Osječko-Baranjska Županija
Show all
Travelers at this place
    • Day 26

      Donau wieder getroffen

      August 2, 2023 in Croatia ⋅ ☁️ 24 °C

      Am allerersten Tag vor nun schon vier Wochen war sie mein Ziel von Freiburg aus. Die Donau bzw. die Donauquelle in Donaueschingen. Drei Tage verbrachten wir zusammen und bewegten uns gemeinsam Richtung Osten. Ich hatte es zwischendurch zwar schon aufgegeben, aber in Ulm schaffte ich es dann doch noch mich einmal hineinzulegen bevor sich unsere Wege trennten und nicht abzusehen war, ob wir uns nochmal wieder sehen würden. Die Donau entschied sich für einen langen Weg, aber den Weg des geringsten Widerstandes. Ich entschied mich für sehr viel Widerstand mit der doppelten Alpenüberquerung. Plötzlich und unverhofft trafen wir uns dann nach fast 4 Wochen im Niemandsland zwischen Kroatien und Serbien wieder.Read more

    • Day 26

      Platzhalter Pécs

      October 21, 2019 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

      So, mit etwas Verspätung verfassen wir auch diesen Eintrag. Bisher konnten wir uns nicht durchringen unsere Gerhirnzellen nochmal soweit rückblickend tätig werden zu lassen.

      Nach wirklich wenig Schlaf, auf Grund des sich die ganze Nacht bemerkbar machendes Hundes, erklimmen wir den Berg vor uns bis zu einem Aussichtpunkt, Co wo man einen noch schöneren Blick über das Umland hat. Anschliessend besichtigen wir noch eine Kirche auf einem Felsen über der Stadt, wo man anscheinend auch klettern kann. In der Kirche ist noch alles schön herbstlich wegen des vergangenen Erntedankfest geschmückt.

      Dann geht's mit Louie hinunter ins Zentrum wo ein Parkplatz schnell gefunden ist und wir losstreunern. Highlight der Besichtigung: Striezel!
      Auch sonst ist Pecs eine schöne Stadt, die in Deutschland vor allem als potentieller Medizinstudiums Ort bekannt ist. Wer das Geld hat, bitte!^^

      Nach Ressourcenauffrischung bei Tankstelle und Interspar fahren wir nach Kroatien an einen schönen Fischersee. Nach Kommunikation mit zwei Fischern, dass wir sie hier nicht stören (einer könnte tatsächlich Deutsch) richten wir uns direkt am Ufer für die Nacht ein.
      Read more

    • Day 8

      16. Okt.: Unterwegs nach Budapest

      October 16, 2023 in Croatia ⋅ ☀️ 10 °C

      Wir sind nun von Belgrad in Richtung Budapest unterwegs.
      In Vukovar legte das Schiff einen kurzen Halt ein um die Gruppe von Bord zu lassen die am Ausflug zum Naturpark Kopacki rot teilnehmen der im Ausflugspaket dabei ist. Um flexibel zu sein haben wir dieses Paket nicht gebucht. Gemäss den Schilderungen der Reiseleiterin Sabine ist im Naturpark nicht viel zu sehen. Deshalb bleiben wir auf dem Schiff und geniessen das schöne Wetter.
      Die Ausflügler werden in Aljmaš wieder zusteigen.
      Aljmaš (deutsch Apfeldorf, ung. Almás) ist ein Dorf und Teil der slawonischen Gemeinde Erdut in Ostkroatien mit ca. 700 Einwohnern. Aljmaš ist ein Marienwallfahrtsort
      Read more

    • Day 25

      Worte zu Bihac Teil 1

      August 1, 2023 in Croatia

      Letztes Wochenende war ich in Bihac bei der Hilfsorganisation SOS Bihac. Das ganze Thema Flucht ist natürlich sehr komplex und schwierig alles in Kürze darzustellen, vor allem aus meiner Position. Deshalb möchte ich euch nochmals die Dokumentation "The Game: Ein Spiel um Leben und Tod" ans Herz legen und euch zutiefst bitten, euch in den nächsten Tagen die Zeit zu nehmen, sie euch anzuschauen, falls nicht schon getan. Die Regisseurin Manuela war natürlich deutlich länger vor Ort als ich und stellt so tiefere Einblicke dar. Die ganzen Zusammenhänge, Entwicklungen und Verantwortungen werden dort aus verschiedenen Perspektiven gezeigt. Geflüchtete selbst kommen zu Wort, Schmuggler, freiwillig Helfende wie Zlatan von SOS Bihac, aber auch kritische Stimmen. So bekommt man durch die vielen Einzelschicksale beispielhaft einen Einblick wie unmenschlich die Situation für Menschen auf der Flucht ist und das diese Situation eben bewusst geschaffen wird und die Menschen eher wie Spielbälle gesehen werden, obwohl es um Leben und Tod geht. Wir haben glücklicherweise die Option einfach wegzuschauen und all das Leid von uns fernzuhalten, aber genau darin liegt die Verantwortung, dass wir uns damit beschäftigen, auch wenn es schwer fällt und es wirklich harter Tobak ist, aber das sind wir den Menschen schuldig und jedes Wegschauen, weil man sich nicht wohl damit fühlt, ist ein Schritt zu mehr Ungerechtigkeit. Etwas aus der eigenen Wohlfühlzone rausgehen und die traurige Realität von den Menschen sehen, die eben nicht die Option haben in der Wohlfühlzone zu bleiben, ist das Mindeste was wir tun können, damit die Situation nicht unbemerkt immer schlimmer wird.

      Hier nochmal der Link zu der Doku:

      https://youtu.be/hyP-h6mye0Y
      Read more

    • Day 25

      Tour Update

      August 1, 2023 in Croatia ⋅ ☀️ 28 °C

      Gestern war ich durch meine eigenen Entscheidungen bzgl. der Prioritäten auf der Reise dazu gezwungen 150km zu schaffen. In Bihac habe ich zum ersten Mal die Route bis zum Ende geplant und dabei mussten harte Entscheidungen getroffen werden. Es wird ein großer Umweg und ich fordere das Glück heraus. Im Zeitplan ist dabei kein Platz für einen Pausentag und ich muss ab jetzt egal was kommt jeden Tag um die 100km schaffen, auch mit den Höhenmetern die in Montenegro und Albanien nicht zu vermeiden sind. Deshalb werde ich in Serbien mein Gepäck auf das Nötigste beschränken und hoffentlich trotzdem dann zwischendurch noch Zeit haben zu berichten. Wenn der Plan nicht aufgeht, könnte ich noch etwas abkürzen und von Serbien direkt nach Thessaloniki ohne den Schlenker in die Berge über Montenegro und Albanien. Oder zwischendurch den Zug nehmen. Auf die 3000km komme ich trotzdem, nur dann mit einem Schönheitsfleck. Aber das Risiko es so zu versuchen, um noch mehr Eindrücke über die Fluchtthematik zu sammeln ist mir lieber, als für mich sagen zu können wirklich jeden Meter der Strecke mit dem Rad gefahren zu sein. Also weiter geht's, es bleibt spannend.Read more

    • Day 11

      Osijek, Old Town and Fortress

      October 24, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 24 °C

      Located in the Tvrda district on the east side of the city is Osijek’s Old Town and fortress. The fortress was built in a star shape to ensure the walls were harder to breach. They never were! The architecture ranges from the Roman remains of the road to the 18th century town square buildings. The mediaeval road is in worse wear than the 2,000 year old Roman Road. Heavily bombed and still being restored.Read more

    • Day 7

      Tag 7: Ein erster normaler Fahrradtag?!

      June 9 in Croatia ⋅ ☁️ 30 °C

      86km - 426m Anstieg - bisher gesamt 423km

      Schon wieder ein komischer Schlafplatz mit einer lala-Nacht. Autos, die in unser Zelt geleuchtet haben und sehr viel Verkehr für eine kleine Dorfstraße, Parkplatz für LKW-Fahrer, Mähdrescher und Bulldogs - und jede Menge Stechmücken bei gefühlten 40 Grad. Vincent hat kaum geschlafen, ich wieder mit den Anomalien einer Camping Nacht: Eingeschlafene Gliedmaßen, Kissen- und Mattenabdrücke, die in Gesicht und an Armen erst nach Stunden verschwinden und immer wieder aufwachen. Das Schlafen in Rückenposition funktioniert noch nicht so gut. Man fühlt sich wie „aufgebahrt“.
      Also erstmal Kaffee machen. Aber irgendwas stimmt mit unserem Kocher nicht, es kommt zu wenig Gas. Dann haben wir kurzerhand beschlossen „Instandhaltung“ zu machen: Kocher reinigen und wieder zusammenbauen, Fahrradketten entstauben und ölen (ca. Alle 2-3 Tage notwendig) und ich habe meinen Flaschenhalter noch stabiler gemacht (Kabelbinder und Panzertape).
      2km nach Start bei Sonne und etwas RÜCKENWiND (kaum zu glauben und nur von sehr kurzer Dauer) sind wir in ein Fest geraten. Wir in Deutschland/Bayern können mit Spanferkel einpacken - in Kroatien können sie ganze Kuh am Spieß. Da kamen sogar Busse angefahren.
      Auf vielen (Neben-)Straßen, aber mit 90 Prozent vernünftigen Autofahrern, die Abstand halten schlängeln wir uns an der Kroatisch-Serbischen Grenze entlang. Teilweise gibt es auch schick ausgebaute Fahrradwege. Die Beschilderung des Eurovelo 6, auf dem wir unterwegs sind, ist vorbildlich. Schöne blaue Schildchen überall, und wenn nicht, hilft das Handy.
      In Vucovar haben wir einen kleinen kulturellen Stop eingelegt - der alte Wasserturm wurde zum Zeichen des Zusammenhalts der Kroaten im Rahmen des Kroatienkriegs und der Schlacht um Vucovar (1991 im Rahmen des Jugoslawienkriegs, darüber müssen wir aber noch ein bisschen lesen).
      🚵🚵🏻‍♀️Dann kam viel, viel Straße mit Auf und Ab, allerdings ca. 5x 8%Steigung hoch und runter. Puh, für die Berge weiter im Süden, müssen wir noch üben, vor allem wenn die Sonne so brennt.
      🍴🥄Endlich im Grenzort Ilok angekommen hat am Sonntag gar nichts zum Essen auf, also noch über die Brücke ab nach Serbien 🇷🇸 - da wird der Ruhe-Sonntag nicht ganz so ernst genommen. Es gab wieder lecker Cevapi und guten Kaffee (die Siebträgermaschinen sind in Serbien zurück und auch türkischer Kaffee). Mit der kyrillischen Sprache können wir zwar gar nichts mehr anfangen, aber wir kommen schon durch. Die Leute sind alle super nett - meist können wir 1-4 Wort in der Landessprache. Manchmal nur „Hallo“, in serbisch zumindest „Hvala = Danke“ und interessierten Winken schafft immer gute Stimmung.
      🏕️🥗Weiter auf dem gut ausgebauten Weg zu einem See, wo wir ein kühlendes Bad nehmen und uns waschen, da treffen wir noch zwei andere Reiseradler aus Deutschland, die da ihr Zelt aufschlagen, wir wollen aber noch Wasser auffüllen und fahren ins Dorf. Schlafplatz eher schwierig, also ins Kirchengelände - sieht gut aus und der Sohn des Pfarrers kann sehr gut Englisch und Deutsch, wir unterhalten uns und schlagen unser Zelt auf. Dann kam die Dorfjugend in dieses Gärtchen und hat voll aufgedreht. Wir sind natürlich spannend für sie aber auch müde und wollen nur unser Börek mit Gurken/Tomaten-Salat essen. Also leider doch nicht so der gute Schlafplatz. Wir üben weiter. Morgen gehts nach Novi Sad, einer schönen Stadt in Serbien mit APARTMENT-Aufenthalt (uns und alles andere waschen) 🧼 😍

      Wahnsinnig schnell gehen die Tage vorbei - heute mal ohne Tiererlebnis.
      Read more

    • Day 32

      Short stay in Croatia

      September 30, 2017 in Croatia ⋅ ☀️ 16 °C

      Heading South, Henrike was a very nice host to us in her beautiful house in Érsekcsanád and gave us time to replace Silkes worn out chain in her garden.
      A result of the dinner before: Peppers can be really really spicy in the country of the peppers and even burn under the fingernails for days...

      After a cold bath in the Danube we went from stronghold to stronghold along the Hungarian-Serbian border greeting Hungarian soldiers with smiles and finally found a crossing to Serbia.
      In Serbia and later that day in Croatia people started to greet and wave us enthusiastically.

      We had an amazing stay at Tanjas & Ivans place in Osijek and there was no end of adventurous cycling stories (among other trips, the two of them cycled almost 2000km within 10 days in the Alps!). We are super grateful for your hospitality!

      Back in Serbia, we continued along the Danube and stopped by at the impressive fortress in Novi Sad for an extended afternoon nap in the sun. Since yesterday, we are in the aspiring city of Belgrade where we're going to spend a few days enjoying Cevapcici, Kajmak and Rakija - well-earned with 2045km on our clock now :)
      Read more

    • Day 13

      Naturpark Kopacki Rit

      August 15, 2022 in Croatia ⋅ ☀️ 34 °C

      Im Dreiländereck Kroatien/Ungarn/Serbien in der nähe der Draumündung in die Donau ersteckt sich das größte Sumpf und Feucht Gebiet Europas. Rieselfelder in Münster mal x. Sehenswert auf dem Wasser-und per Rad.Read more

    • Day 11

      Baroque Church Osijek

      October 24, 2022 in Croatia ⋅ ⛅ 23 °C

      Beautiful baroque church in Osijek - Roman Catholic. The church is quite small in size with perfect acoustics and ornate styling. It is more than 300 years old, and was restored after bombing. A local singer performs for us in the church.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Osječko-Baranjska Županija, Osjecko-Baranjska Zupanija, Osijek-Baranja, Osijek e Baranja, 오시예크바라냐 주

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android