Egypt
Cairo

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day4

      Old Kairo 🕌⛪

      September 9, 2021 in Egypt ⋅ ☀️ 36 °C

      Mier started de Tag mitmene Zmorge ohni Kaffe (üse Service isch nid de best 😔). Üsi Tagestour wird wider begleited vom Ahmed und em Fahrer José. Mir fahred los und nämed üsi Koffer grad mit. Zerst lueged mier d Moschee the Citadel of Salah-el-dim vom Mohamed Ali ah (nid de Boxer) . De Ahmed erklährt üs die wichtigste Sache über de islamischi Glaube und wie s Gebät gad. Nach de Moschee gads witer id Altstatt vo Kairo und so besichtiged mier zwei Katholischi Chile und aschliessend en Synagoge vom Judetum. De Ahmed lad üs au det, vo sim grosse Wüsse teilha und stellt sich immerwieder als super Fotograf use. Nach dem gads zum berüemte khan el Khali Bazar, wo mir im 150Jahr alte Coffeehouse en Türkische Kaffee gniessed.

      Ungfäh uf die 16:00Uhr wärded mier a Flughafe gfahre und wärded det wider vom Mamdouh in Empfang gno. E chli Skeptisch gäbed mier üses Gepäck wider i de Gepäckufgab ab und so checked mier, mit guet packtem Handgepack (wo alles dinne wär für alli fäll) i Flüger richtig Asswan ih. Nach dem 1,5h Flug wärded mier am Flughafe wider vomne Herr mit Schild Abgholt (und dasmal sogar mit Koffere) . De Verkehr stellt sich hie als chli ruhiger use als in Kairo, defür reded üse Begleiter einiges meh. Nachere asträngende fahrt chömed mier bim Hotel in Asswan ah. Mier wärded mitem Boot uf üses Hotelinseli übere gfahred und sogar mitem Golfchäreli bis vor s Hotel begleited. Mier verbringed en wunderschöne Abig i dem tolle Hotel und gniessed am Abig no die warme windige Temperature vo 37°C in Asswan.
      Read more

    • Day2

      Hello l'Égypte ❤️

      October 16, 2021 in Egypt ⋅ ☀️ 26 °C

      Trop contents d'arriver en Egypte !!! Et même si on sait que la journée va être trèeeeeeeeeees très longue (on a du dormir 4h), on a hâte de découvrir Le Caire !

      Direction l'hôtel ... enfin l'auberge de jeunesse ... enfin, l'immeuble désaffecté 😅.
      Blague à part, il est hyper bien situé dans le coeur historique du Caire, mais on ne comprend pas bien comment il peut être aussi bien noté ... il est un peu crados 😳😬. C'est pas grave, le proprio est super sympa (c'est peut être ça qui fait tout 😜) et on s'y sent bien, c'est le principal !!! On s'y fait d'ailleurs nos 1ers copains, des Belges en tour d'Afrique avec leurs 3 enfants !

      On passera une grande partie de la journée à comater dans le salon/terrasse en attendant d'avoir notre chambre. On a juste le temps de se faire péter la panse dans un super petit restau local (trop copieux et pas cher !!!) pour enchainer avec une énoooorme sieste de 3h !

      Seule loose de la journée, en voulant aérer la chambre je fais tomber mon tél du 7eme étage 😰😬🙃. Il est complètement explosé 💥 !!!

      On verra ça demain ... Il est 20h, au dodo !
      Read more

      Traveler

      en mode sarcophage ! quelle capacité d'adaptation !

      10/18/21Reply
      Traveler

      très jolie mosaïque !

      10/18/21Reply
      Traveler

      je me suis bien appliqué 😁

      10/18/21Reply
      5 more comments
       
    • Day14

      92 lb suitcase!

      May 30 in Egypt ⋅ ☀️ 102 °F

      This is a first! Dana and I had left one suitcase at the Four Seasons, took another one each on the Nile cruise. We did a good bit of shopping (as good little tourists!). My suitcase today on Egypt Air was 42.5 kg. Which equates to 92 lbs!! Holy cannoli. It was a tad heavy.

      We overnight in Cairo then leave tomorrow afternoon. Our flight isn't until 730pm.
      View from this hotel room is of the Nile this time!!
      Read more

      Traveler

      View is surreal!

      5/30/22Reply
      Traveler

      And 92lb suitcase. Try heaving that bad boy into the overhead? 🤣

      5/30/22Reply

      Well, at least you'll burn off some of the calories you consumed on your trip trying to drag that thing around. 92 lbs. Seriously???? [Andi]

      5/30/22Reply
      3 more comments
       
    • Day6

      Eine Stadt im Wandel

      September 16 in Egypt ⋅ ☀️ 20 °C

      23.00Uhr ging es los von unserem Hotel in Marsa Alam. Die ganze Nacht sind wir mit dem Bus gefahren in den frühen Morgenstunden erreichten wir Kairo. Zu unserem Glück wurde für uns ein eigener Bus mit eigenen Reiseleiter organisiert, sodass wir uns breit machen konnten.

      In Kairo angekommen erlebten wir sofort das wahre ägyptische Leben, außerhalb der großen Hotelanlagen am Roten Meer.

      Es wird viel gebaut und abgerissen. Alle Autos, Pferdekutschen, Busse, Motorräder und was noch so herumfährt/-läuft ist ein einziges Wirrwarr. Überall hupt es. Man fühlt sich angekommen im Orient.

      Morgens ging es für uns zuerst in das „Ägyptische Museum“ in welchem man bis zu 7000 Jahre ägyptische Geschichte bewundern kann. Unser Reiseleiter schickte uns nicht alleine durch, sondern gab uns viele Informationen zu den einzelnen Artefakten.

      Nach zwei Stunden Geschichte ging es zum Bazar von Kairo. Dort gab es einen ersten Kulturschock. Ein reges Treiben, viel Geschrei der Händler und wir mitten drin. Nach einer Runde durch die Gassen setzten wir uns in ein Straßenkaffee.

      Bei einer heißen Tasse Schwarztee ☕️, schauten wir eine ganze Weile den Leuten zu. Dann ging es zurück zum Bus, natürlich quer über die Straße durch den völlig chaotischen Verkehr.

      Nach dem Mittagessen, welches ich nur bedingt genießen konnte, ging es zuerst von der Parfümerie zu Papyrusmanufaktur. Die Verkäufer gaben sich dabei beste Mühe uns das Geld aus der Tasche zu ziehen.

      Danach ging es für eine kurze Mittagsruhe zurück ins Hotel.
      Read more

    • Day115

      Weihnachten & die Pyramiden von Gizeh

      December 26, 2019 in Egypt ⋅ ☀️ 19 °C

      Über Weihnachten haben wir es uns in Kairo so richtig gut gehen lassen.... Wir hatten ein wunderschönes Zimmer, mit einem super gemütlichen mega großen Bett, im 14. Stock, inklusive Balkon mit uneingeschränktem Nilblick - Kurz: Der Himmel auf Erden, wenn man nur Dorms und Low-Budget-Unterkünfte gewohnt ist :D! Nachdem wir bei "Drinkies" unsere Minibar großzügig aufgebessert haben, verbrachten wir eigentlich den Großteil unseres Tages damit im Bademantel rumzulaufen und zu entspannen :P
      Zugegeben von Kairo selbst haben wir nicht wirklich viel gesehen, aber der Weg vom Bahnhof zum Hotel hat gereicht, um Kairo in meinem Ranking der schmuddeligsten Fleckchen Erde nach ganzen oben zu katapultieren.
      Auch wenn wir unsere Oase der Ruhe und Besinnlichkeit nur ungern verlassen haben und wir vom ägyptischen Museum schwer enttäuscht wurden - Die Bezeichnung Lagerhalle mit einer unsortierten und unbeschrifteten Sammlung uralter Artefakte trifft es wohl eher - so lohnt es sich definitiv die Pyramiden von Gizeh zu besuchen!
      Die Pyramiden und ihre schiere Größe sind einfach unglaublich, doch am spannendsten fanden wir es durch die kleinen Zugänge in die Grabkammern hineinzuklettern... So riesige Pyramiden für dann doch so kleine Grabkammern - Super spannend, aber auch ein wenig beklemmend, also definitiv nichts für Menschen mit Platzangst :P
      Read more

      Traveler

      Krass, dass soetwas von Menschen gebaut wurde.

      12/27/19Reply
      Janina Lampe

      Ja echt heftig und ich dachte auch immer das hätten alles Sklaven gebaut, dabei waren es normale Bürger, die quasi Steuern in Form von Arbeitskraft geleistet haben...

      12/27/19Reply
      Traveler

      Sehr faszinierende Wetterlage 🤩

      12/27/19Reply
      4 more comments
       
    • Day29

      Kairo 2013

      April 13, 2021 in Egypt ⋅ ☁️ 10 °C

      Die Stadt aller Städte kann man einfach nicht beschreiben, also lasse ich es!

      Ebenso, brauche ich weder über die Sphinx, die Pyramiden oder die Grabschätze des Tut Anch Amun erzählen - jeder kennt diese Weltwunder!

      Alternativ dazu, gibt's zwei Anekdoten über Kairo, die ich u.a. in meinen fünf Tagen dort erleben durfte - letztere, wird wohl für immer auf dem Siegertreppchen meiner Reisegeschichten stehen!

      1. Mena House:

      Am Ende der Pyramid Road in Gizeh, steht seit 1886 ein ganz besonders Luxushotel - das heute zur Mariott-Kette gehörende Mena House.

      In eine längst vergange Zeit, in denen das Reisen nur sehr wenigen vergönnt war, lässt die spannende Hotelführung blicken - unbedingt empfehlenswert!

      Was das alt ehrwürdige Haus jedoch bis heute einzigartig macht, ist vor allem der unverbaute Blick auf die Pyramiden - eine wahrlich fantastische Aussicht, u.a. beim Frühstück.

      Wenn ihr jemals nach Kairo reist, dann gönnt euch dort ein Zimmer mit Pyramiden-Blick - ihr werdet nachts garantiert stundenlang auf dem Balkon sitzen, den Rufen des Muezzins lauschen und das stimmungsvoll illuminierte Weltwunder bestaunen, einmalig schön!

      Seit ich als Jugendlicher den Hollywood Streifen "Das Tal der Könige" aus dem Jahr 1954 gesehen habe, ging mir das Mena House nicht mehr aus dem Kopf - manche Träume, brauchen einfach ihre Zeit!

      2. Rundfahrt:

      Für eine geführte Tour zu den Pyramiden und der Sphinx, muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen - über's Hotel gebucht, hätte mich die Halbtagestour +100 Euro gekostet!

      "Na ja, das werde ich doch sicher auch alleine hinbekommen" dachte ich mir beim Frühstück am zweiten Tag - der Eingang zum Plateau von Gizeh, lag ja direkt hinter dem Mena House.

      Das erstaunlich günstige Tagesticket hatte ich schnell gekauft - da war ich also! Stellt euch das Areal der Weltwunder, bitte als riesiges Wüstengebiet vor - bei 35 Grad im Schatten, wird schnell klar, daß Laufen eine ziemlich blöde Idee ist.

      Das, wissen selbstverständlich auch die Locals und so, befindet man sich direkt nach der Kassenzone, bei den Kamel- und Pferdekutschen Dienstleistern. Für letztere hatte ich mich entschieden - Preisverhandlung!

      Drei Stunden entspannt in einer Kutsche sitzen und dabei einzigartige Kulturschätze der Menschheit sehen, daß war mir definitiv 20 Euro Wert! Also nochmal alle Einzelheiten zusammen gefasst ( war ja nicht mein erstes Mal im Orient ) - der vereinbarte Preis war "safe" und das Ende der Tour sollte wieder an der Kassezone sein - prima!

      Gleich vorweg - natürlich, war gar nichts "safe"! Am Ende der Tour, kutschierte mich mein Guide selbstverständlich noch durch sein Wohnviertel. Geschäfte hier, Händler da, Verwandte mit Teestuben dort, das Übliche eben - damit jedoch hatte ich gerechnet, soweit alles gut!

      Weit entfernt vom vereinbarten Ziel der Fahrt, hielt der Kutscher plötzlich an - "Es wäre jetzt an der Zeit zu zahlen" meinte er.

      "Na dann, hier sind deine 20 Euro", sagte ich - was darauf folgte blieb bis heute einmalig, Gesprächs-Erinnerungen:

      "Also, die 20 Euro reichen aber nicht!" - "Ähää, hatten wir doch so vereinbart, oder?!“ -" Ne, hatten wir nicht, die 20 Euro waren für's Pferd, ich muß ja schließlich auch bezahlt werden und dann, steht noch der Ausgleich für die Abnutzung der Kutsche offen!" - "So, so.... Abnutzung der Kutsche!"

      In solchen Momenten, schalte ich meist ganz entspannt auf buddhistischen Gleichmut um und beglückwünschte in diesem Fall, den Kutscher für sein arabisches "Verhandlungsgeschick", sowie die äußert faire Berücksichtigung aller Beteiligten ( inkl. Kutsche ), bei der Entlohnung.

      Die in einem Nebensatz getätigte Anmerkungen über Pferde auf Ägyptens Straßen allgemein, ihr außergewöhnliches Angestelltenverhältnis und deren tolle Möglichkeit einer eigenständigen Kontoführung im Besonderen, fand jedoch außer mir niemand spaßig - egal, die besten Witze sind eh immer die, über die man alleine lacht 😅🤷‍♂️!

      Mittlerweile, in Erwartung einer spannenden Konversation, hatte ich mich in der Kutsche zurück gelehnt und fragte den aufbrausenden Besitzer, wie hoch er sich denn so die gesamte Entlohnung vorstelle.

      "Na ja, das würde natürlich auch ein Stück weit von mir abhängen", lenkte der Schlaumeier mit Peitsche in der Hand ein. Viele seiner zufriedenen Kunden würden mindestens 100 Euro geben, es dürften aber auch gerne mehr sein, wenn mir die Fahrt gefallen hat - ein echter Schnapper!

      Die Meisten würden jetzt wohl, weit weg vom sicheren Hotel und mit Peitsche schwingendem Kutscher vor sich, zumindest ein Stück weit nachgeben - tja, Pech gehabt mein arabischer Freund, ich nicht!

      "Du hast jetzt ganz genau zwei Möglichkeiten" war meine ruhige Antwort darauf: "Nimm die vereinbarten 20 Euro und klär das irgendwie mit deinem Pferd, oder du bekommst überhaupt nichts, ich schreibe mir deine Kutschennummer auf und werde vom Hotel aus, als erstes die Polizei verständigen"!

      Sicherlich dank dem Umstand, daß ich nach außen hin auch heute noch eher als betagter Kirmesboxer, denn als liebenswerter, älterer Herr durchgehe, fand das Gespräch schlagartig sein Ende und ich stieg von der Kutsche.

      Noch lange begleitet von lauten Rufen, mutmaßlich Glückwünsche und Segnungen für mein weiteres Leben, steuerte ich auf mein Hotel zu und das lag, sicherlich völlig unerwartet für den Gauner, nur wenige hundert Meter vor uns!

      Auf solchen Touren, bringt es erfahrungsgemäß oft Vorteile, wie ein Empfänger für Transferleistungen gekleidet zu sein - das ich Gast im Mena House war, damit hatte mein dreister "Freund" nicht gerechnet, sonst hätte er die Kutsche sicherlich woanders angehalten 😁😁😁!
      Read more

      Traveler

      Kairo 2007 , tolle Sehenswürdigkeiten, aber als Stadt nur laut, dreckig. Ja, 30 Grad bei den Pyramiden sind schon heftig.

      4/11/21Reply
      Traveler

      Stimmt wohl..... Chaos pur und immer Stau. Dennoch war's ein toller Trip 😁😁😁! Erstaunlich, an wie vielen Plätzen wir schon "gemeinsam" waren 🏴‍☠️🏴‍☠️🏴‍☠️!

      4/11/21Reply
      Traveler

      vielleicht noch viel mehr, habe gestern Südamerika und Afrika Erinnerungen gebastelt. Asien fehlt noch. schau einfach mal

      4/11/21Reply
      Traveler

      Hört sich toll an! In Südamerika war ich leider noch nicht - freue mich auf die Geschichten 🙋‍♂️🙋‍♂️🙋‍♂️!

      4/11/21Reply
      9 more comments
       
    • Day3

      Premier jour !

      October 17, 2021 in Egypt ⋅ ☀️ 29 °C

      Réveil super agréable ... Il fait chaud !!! On prend le p'tit dej tranquillou en tongs et sans pull ! Ça fait trop de bien !

      On file ensuite avec Côme acheter un nouveau téléphone ... vu comment a terminé le précédent, je pars sur un entrée de gamme 😬.

      On doit manger ce midi avec une autre famille qui voyage depuis 5 ans et qui termine son Périple par l'Égypte (c'est pas des rigolos du voyage !!!).
      On a un super feeling avec eux et on passera la journée ensemble ... Pour le plus grand bonheur de Côme qui trouve un copain fan de mangas... 🥳🤩.

      Du coup, programme qui s'improvise: repas traditionnel Égyptien (Koshari: des pâtes, lentilles, sauce tomate et pois chiches 🤤), café dans un bistrot du Caire, balade digestive dans le souk du Caire et ré restau le soir !

      Belle rencontre, belle journée !

      Nos premières impressions sur l'Égypte et les Egyptiens est super bonne ... On retrouve un pays avec beaucoup de vie, tout est simple et pas cher, les gens sont adorables ... Et surtout, on peut se balader partout en toute sécurité ... Ça nous manquait !!!
      Read more

      Traveler

      Bonne petite adaptation dès le début, cest vraiment super 😍

      10/19/21Reply
      Traveler

      Ça a l’air top !

      11/2/21Reply
       
    • Day4

      Relaxing Day

      May 20 in Egypt ⋅ ⛅ 95 °F

      Slept great almost on Egypt time. Met our cruise manager Sameh. Had breakfast (enough for our entire floor). At spa enjoying green tea and mint going to jacuzzi. Yes thats a disposable bikini. Thank goodness there's a robe. 😉🤦‍♀️Read more

      Looks great! Except maybe the bikini 😳🤣 [Robin]

      5/20/22Reply

      Real life is gonna be so hard after this. [Andi]

      5/21/22Reply
      Traveler

      Ain't it the truth

      5/21/22Reply
       
    • Day5

      Fantastic sighseeing day!

      May 21 in Egypt ⋅ ⛅ 86 °F

      Went to the Citadel, Alabaster Mosque, lunch (a typical Egyptian meal of bread, plate of carrots/peas/zucchini/French fries (I know 🧐) the warm cream chicken soup, more bread, then a sizzling grill of beef, lamb, chicken and rice pudding w/shaved coconut). Then the guided tour of Egyptian Museum which exceeded my expectations. A wonderful day. We are hot, sweaty. Resting before our welcome reception.Read more

      Traveler

      Some of it reminds me of the musem at UPenn, since they have many Egyptian relics.thwt dome ceiling is just gorgeous!

      5/22/22Reply
      Traveler

      Dome ceiling is made of brass

      5/22/22Reply
      Traveler

      Born in Arizona, moved to Babylonia ...

      5/27/22Reply
       
    • Day162

      Cairo

      August 30 in Egypt ⋅ ☀️ 91 °F

      Miles: 2.4 Steps: 5638 Flights: 13

      We went to downtown Cairo today to the Egyptian Museum. What a difference in areas - Everywhere that ISN’T downtown is littered with garbage, buildings falling down and just outright nasty. Then you cross into the downtown area and it’s clean and modern.

      The museum was neat - we saw two actual mummies which was a first.

      Spent the rest of our day at our hotel, working in the room looking at the pyramids out of window. So nice to have that view 24/7 since that’s what we came here for.

      Saw another amazing sunset and the light show. Egypt is in a “reconsider travel here” warning by the state department - but so far, really glad we took the risk and made the stop here!
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Cairo Governorate, Cairo, القاهرة, Le Caire, Muḩāfaz̧at al Qāhirah

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android