Finland
Kulosaari

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
461 travelers at this place
  • Day8

    Helsinki

    August 25, 2019 in Finland ⋅ ⛅ 18 °C

    Ihr Lieben,

    hier ist der nächste Footprint für unser Tagebuch. Wir genießen unsere Reise und hoffen, es geht euch allen ebenfalls gut.

    Helsinki ist viel größer und viel mehr Metropole als Tallinn. Wir haben uns sehr wohl gefühlt, die Menschen sind freundlich und es gab sehr gutes Essen: viel Fisch, viel Zimt und viel Lakritz.

    Unsere Unterkunft lag etwas außerhalb des Stadtzentrums, aber der öffentliche Nahverkehr funktioniert unglaublich gut und in einer sehr hohen Frequenz, auch nachts und am Wochenende. Wir haben auch hier eine Free Walking-Tour mitgemacht und einiges gelernt. U.a., dass es im finnischen ein Wort dafür gibt, sich alleine Zuhause in Unterwäsche zu betrinken. Interessant :)
    Denn auch wenn die Sommertage lang und sonnig sind, und es traumhaft ist mit dem Boot auf der Ostsee vor der Stadt von Insel zu Insel zu fahren, sind die langen dunklen Winter doch überall präsent.

    Jetzt liegen wir in unserer kleinen Kabine auf der Fähre Prinzessin Anastasia und sind über Nacht auf dem Weg nach St.Petersburg. Geplante Ankunft ist morgen früh um 9 Uhr und wir haben das Gefühl, dass das Abenteuer nun richtig los geht. Schön zu spüren, wie sich ganz Europa als Zuhause anfühlt. Egal ob Hamburg, Berlin, Tallinn oder Helsinki. Wir hatten nie das Gefühl fremd zu sein, auch wenn wir unterschiedliche Sprachen gesprochen haben. Es fühlt sich gut an eine gemeinsame Basis zu haben.

    Aber jetzt freuen wir uns auf St.Petersburg - auf Paläste, Kultur, Kaviar und Vodka :)

    Bis bald,

    S &N
    Read more

    Jens Riedel

    Wie lautet denn das Wort?😉

    8/26/19Reply
     
  • Day83

    Suomenlinna

    November 27, 2020 in Finland ⋅ ⛅ 0 °C

    Pour notre dernière journée en Finlande, nous marquons le coup ! Après un petit tour au marché de la ville d'Helsinki, nous prenons le bâteau direction Suomenlinna. C'est une île riche en histoire : une forteresse de défense y a été bâtie en 1748 et est passée de pays en pays jusqu'en 1918. Elle a donc été suédoise, russe puis finlandaise. Elle est maintenant classée sur la liste du patrimoine mondial et est très touristique.

    Unser letzter Tag in Finnland. Also gehen wir auf den Stadtmarkt von Helsinki. Danach nehmen wir das Schiff und gehen auf die Insel Suomenlinna. Eine Insel Reich an Geschichte. Eine Verteidigungstellung wurde 1748 errichtet. Welche die Landeszugehörigkeit öfters wechselte bis 1918 gehörte sie Schweden dann Russisch und schlussendlich Finnisch. Jetzt gehört es zum Weltkulturerbe Unesco und ist sehr touristisch.
    Read more

  • Day23

    Helsinki

    January 12, 2020 in Finland ⋅ ☁️ 5 °C

    Our 3 days in Helsinki were pretty relaxed - our Airbnb had great views on the water and we were spoilt by a perfect sunrise upon waking on our first morning. We spent our first day exploring the city and some of it’s interesting architecture. Our first stop was the Sibelius Monument (a sculpture dedicated to the Finnish composer Jean Sibelius and unveiled in 1967). Ed was pretty keen on the creation of the artwork as it was all welded steel pipes and weighs a solid 24 tonnes. The park was frosty and quite pretty to wander around in too. We then headed off to the renowned ‘Temppeliaukio Rock Church’ which was completed in 1969. It is an amazing church built into a rock wall and covered in a huge copper dome. They even have concerts and performances in there due to the excellent acoustics.

    We continued our church tour and headed to the ‘Kamppi Chapel’ (also known as the Chapel of Silence). It is a very interesting building, placed in the heart of the city for people to enter and have a moment of complete silence and/or prayer throughout their busy day. We spent about 15 minutes in there and Ed counted a total of 6 seconds of complete silence amongst people entering and exiting. It’s amazing how loud winter puffer jackets can be in a heavily acoustic environment. It was still an experience nonetheless!

    Our Airbnb was walking distance to a local pub so we headed in there for a beverage after dinner and found ourselves in the middle of a Finnish karaoke night. I think we heard about 6 or 7 Finnish pop songs (quite catchy really, and was a great way to learn some Finnish!) before we felt too awkward and headed home. A video is attached for your viewing pleasure ;)

    We headed out early on our second day to visit Market Square (not much happening though!) and the National Museum of Finland for a bit of history. We then headed to our pre-booked 2 hour public Sauna experience at Löyly which is a traditional wood fired sauna on the water. I had found this place on Instagram earlier in the year and dragged Ed along to experience a traditional Finnish sauna. It was great and once you imagined being back in Brisbane on a hot Summers day, you got used to the heat haha. The best part about the experience is once your skin is boiling, you head on outside in your togs and climb into the Baltic Sea (a crisp 1-4 degrees at this time of year). I am proud to say we both climbed in about 3 times and Ed left the water with steaming skin. I have attached a video of proof. Censor alert for the end of the video for any youngsters watching. A great way to spend our last afternoon in Helsinki! Off to the oldest town in Finland tomorrow ‘Turku’ for a couple of nights.

    Missing you all. Signing off for now, Lauren XX
    Read more

    The endless journey

    That’s so funny, you weren’t tempted to have a go?

    1/14/20Reply
    The endless journey

    That’s not a dip, I think it should be compulsory to at least stay in the water for 10 secs.

    1/14/20Reply
    The endless journey

    How interesting, the rock Church looks amazing.

    1/14/20Reply
    27 more comments
     
  • Day4

    Helsinki by night

    March 3, 2020 in Finland ⋅ ☁️ 2 °C

    The long-feared moment has come: it's time to leave our beloved Starbucks to face again the icy wind of the Finnish winter... 😔

    Luckily, it has stopped raining and the evening lights make us see the city under a different light: I don't know if it's just an optical illusion or if this area of the town is actually nicer, but it does look OKish.

    We start walking in the shopping streets towards the Central Station, one of the city's landmarks and then turn left to reach one of Helsinki's most famous attractions: the Kamppi Chapel!

    Considered to be an architectural masterpiece, this... ehm.. thing consists of a big bowl-shaped construction entirely made of wood. And, once we enter it, we realise that the inside is no different: there is literally NOTHING apart from the lovely wooden walls. As it is a place of meditation, it is strictly forbidden to break the silence or take any pictures (not that there is anything to photograph...) inside. And, of course, Ludo has the great idea of whispering in my ear "what confession would this be, exactly?" and I have to run outside not to burst out laughing in the Chapel. Thanks Ludo...🙄

    Once reached a silence-free zone, I am kindly given a leaflet with more information on the Chapel, discovering that the apparently simple wooden bowl is a top-notch science masterpiece created using nanotechnology.
    We are definitely not ready for this... 😕
    Read more

    Ludovico Castelvetri

    Elisa did burst out laughing, that's why she had to run outside. She did not stop laughing for a while and she even asked: "did someone steal the altar?". She singlehandedly ruined one of the most important places of meditation of the world...

    3/4/20Reply
    Elisa Chieno

    The altar...and everything else aside from the benches and the walls... 🙄

    3/4/20Reply
     
  • Day1

    1. Tag in der finnischen Hauptstadt

    February 28, 2020 in Finland ⋅ ⛅ -2 °C

    Meine Anreise (mit Zwischenstopp in München) verlief einwandfrei!
    Nachdem mich die beiden Mädels vom Bahnhof abgeholt haben, gab es erstmal ein verspätetes zweites Frühstück .
    Da die Sonne förmlich zum Rausgehen einlud, sind wir für ein Heißgetränk noch in die Stadt, ans Wasser gefahren und haben uns dort draußen die Sonne ins Gesicht scheinen lassen. Nach dem ewigen Regen in Deutschland (und wohl auch in Helsinki) haben wir es sehr genossen!
    Abends ist dann noch Lisa (eine weitere Freundin aus Berlin) dazu gestoßen und wir haben bis spät in die Nacht gequatscht:)
    Morgen werden wir dann gemeinsam Helsinki erkunden. Ich bin gespannt und freue mich drauf :)
    Read more

    Daniel Sonntag

    schaut ein wenig kalt aus 🥶

    3/1/20Reply
     
  • Day17

    Festungsinsel SUOMENLINNA

    July 29 in Finland ⋅ ⛅ 22 °C

    Suomenlinna (finn. für „Finnenburg“, schwed.: Sveaborg, „Schwedenburg“) ist UNESCO-Weltkulturerbe und eine im 18. Jahrhundert entstandene Festung, die auf mehreren miteinander verbundenen Inseln vor der finnischen Hauptstadt Helsinki liegt.Read more

  • Day17

    HELSINKI Sightseeing

    July 29 in Finland ⋅ ⛅ 22 °C

    Mit dem Rad sind wir über den Markt und Kaffeestop an der Markthalle zum Fährhafen gefahren, um die Tickets nach Tallin zu kaufen. Im Internet ist die Auswahl riesig und der Jungle aus Angeboten undurchsichtig. Außerdem war wir uns nicht sicher, unter welcher Kategorie der Whitey samt Bikes läuft, also sind wir hin geradelt. Zuerst landeten wir am LKW Terminal und wurden von der Security zurechtgewiesen. One-Way-Ticket: 1Bus, 2P, 2Räder = 120€.Read more

  • Day17

    HELSINKI Kauppahalli

    July 29 in Finland ⋅ ⛅ 22 °C

    Japanisch Essen in der Markthalle: 🍲

    Hietalahti Market Hall ist eine alte Markthalle am Rande von Hietalahdentori in Helsinki , mit mehreren Restaurants, z.B. Japanische, portugiesische, italienische, französische und nahöstliche Küche zum Mittag- und Abendessen.

    Obwohl das 1903 vom Architekten Selim A. Lindqvist entworfene Gebäude ursprünglich für eine russische Pferdekaserne gehalten wurde, diente es von Anfang an als Markthalle. [1] Es war lange Zeit für sein Essen in einer der Hauptmarkthallen der Stadt bekannt, aber als das benachbarte Hietalahdentori in den 1990er Jahren über den Schmuggel von Alkohol und Tabak durch ausländische Touristen bekannt wurde, erschwerte dies auch die Halle.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Kulosaari, Brändö