France
Guéthary

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

22 travelers at this place

  • Day9

    Wieder in Frankreich!!!

    September 15, 2019 in France ⋅ ⛅ 23 °C

    Von San Sebastián sind wir weiter in Richtung Bordeaux gefahren. Nun stehen wir ein paar Kilometer vor Biarritz auf einem kleinen Campingplatz mit bombastischer Aussicht!!!
    Morgen heißt es denn erstmal etwas länger entspannen, weil wir nur bis Bordeaux zu unserer nächsten Rallye Party müssen.Read more

    M W

    Sehr cool! Weiterhin viel Spaß, VG Markus

    9/15/19Reply
     
  • Day2

    Deba

    December 9, 2019 in France ⋅ ☁️ 11 °C

    Über Bordeaux geht es vorbei an San Sebastian Richtung Bilbao.

    Bei einem Halt hätten wir fast 1 m Salami mit genommen, aber wir sind ja Vegetarier.

    Zwischen den Bergen sehen wir die Atlantik-Brandung. Wir sind begeistert und entschließen uns von der Autobahn runter zu fahren und die Küstenstraße zu nehmen.

    Grandios schlängelt sich die Küstenstraße an den Berghängen entlang. Immer wieder fahren wir durch nette Städte und Dörfer. Dazu die großen Wellen, jedoch keine Wellenreiter, ist halt Winter.
    Read more

    Contitrotter

    Soooooo schön☺️

    12/9/19Reply
    Martina und Roland

    😂😂😂 die Salami hätte bestimmt einen Abnehmer gefunden

    12/9/19Reply
    Gabriel Boddenberg

    schön

    12/13/19Reply
     
  • Day17

    Surfer Spot - hier bleiben wir

    July 17, 2020 in France ⋅ ⛅ 21 °C

    Es ist nahezu ein Katzensprung bis wir unseren Campingplatz erreichen.
    Wir wollen uns hier zwei Tage auf unserem Roadtrip gönnen.
    Ankommen, Handtücher waschen, etwas durchatmen, eine ausgiebige Dusche genießen, Markise ausfahren, am Strand liegen und Lia Tage ohne eine Autofahrt gönnen.

    Ein bisschen können wir bei der Anfahrt schon die Küste erkennen. Auf den Parkplätzen sehen wir einige umgebaute Busse, Campervans, aber auch Wohnmobile und Wohnwägen.
    Es reiht sich ein Campingplatz an dem anderen.
    Wir entdecken kleine Bars, viele Surfbretter und die passenden Menschen dazu.

    Auch wenn wir beide nicht zur Fraktion Surfer gehören, fühlen wir uns von diesen Plätzen angezogen. Bali und Hawaii waren schon schöne Surf Spots und die Atlantikküste zählt auch deutlich dazu.
    Ich bekomme schon fast ein schlechtes Gewissen, dass ich so gerne an diesen Plätzen bin, allerdings mehr Scheu als Mut habe, mich auf das Brett raus in die Wellen zu wagen.

    Wir landen auf einem kleinen, familiäreren Campingplatz. Nur die schmale Straße und ein paar Treppenstufen trennt uns vom Strand.
    Ein riesiger Stellplatz wartet auf uns und wir denken bereits nach ein paar Stunden, an eine Verlängerungsnacht.

    Wir sind nun 10min von Spanien entfernt. Biarritz, unser nächstes Ziel, ist nur 45min mit dem Rad entfernt.

    Schnell wird der Camper ausgerichtet, Markise ausgefahren, Strandhandtücher geschnappt und wir spazieren über die Straße runter an den Strand.

    Lia ist voller Freude. Die Wellen sind allerdings mehr ein Surferparadies, als eine Spielwiese für unsere kleine Maus.
    Aber mit uns darf sie natürlich trotzdem die kleinen Wellen reiten.

    Wir bleiben hier! Und das nicht nur für zwei Nächte!
    Read more

    Kurt Brösamle

    Hallo ihr Drei Reisende Toll einfach toll euch von der Ferne zu folgen 😍 Da bekommt man Lust, ebenfalls im Wohnmobil zu reisen. Doch nach den gestrigen Nachrichten sind Wohnwagen und Mobile nicht mehr zu bekommen, alles reist dieses Jahr auf Rädern. Doch auch hier zeigten die Berichte teilweise unvernünftige Leute, die auch hier Party feiern. Auch den Breitenauer See in Heilbronn haben sie gesperrt, wegen Unvernunft!! Aber so wie wir die Berichte und Bilder sehen, bei euch alles bestens 👍👍👍👍 Euch weiterhin einen schönen Urlaub und gute Fahrt. Bleibt gesund und haltet uns weiterhin mit euren Berichten auf dem laufenden. Viele kleine Drücker an Lia von Opa und Omi aus Freiberg.

    7/22/20Reply
     
  • Day5

    Gerade Sache

    June 14, 2019 in France ⋅ ☁️ 16 °C

    Ein kleiner Campingplatz, Chibao Berria, welchen wir uns schon gestern ausgeguckt hatten, allerdings dann doch zu spät dort waren, führt uns zurück nach Frankreich und Saint-Joan-de-Luz. Die Stadt lässt uns irgendwie nicht mehr los. 😉

    Die Standplätze sind mit viel Aufwand begradigt worden, was zu meiner Freude ein schnelles Stellen von Rollo ermöglicht. Die Toiletten sind sauber und ich hab mich direkt in die Dusche verliebt. So warm das Wasser!!! Nach dem Duschen ging es zum chillen in den Bus und der eh schon recht windig Tag endet in einem ausgewachsenen Gewitter. Ich bin ganz froh das wir nicht frei standen.

    Unser Aufbruch am nächsten Morgen ist mal wieder so eine Geschichte für sich gewesen. Kaum waren wir abfahrbereit, kommt Andi mit der Nachricht um die Ecke, das Rollo stromlos ist. Mhhh, blöd gelaufen. Gut, auf dem Platz gab es ja ein paar Autos die nicht unter Zelten fest verbaut waren. Also, erstmal losgetappt und gesucht. Nachdem wir ein freundliches Pärchen aus GB angequatscht haben, kommt der Hammer. Das Auto steht und gerade als die Überbrückungskabel rangebastelt werden, sammeln sich um uns herum eine handvoll Deutsche, alle mit einer Powerbank fürs Auto in der Hand. Man kann sich das Leben auch schwer machen und verdammt nochmal, warum haben wir sowas nicht? 😂
    Da es auf die altmodische Art trotzdem gefruchtet hat, rollt Rollo nur weniger Minuten nach den Briten vom Platz.

    Ein kleiner Tipp: Nur rund 600m entfernt liegt ein kleines Bistro "Secret de Pains", mit echt richtig leckeren belegten Baguettes, Nom-Nom-Nom-Törtchen und ganz angenehmen Preisen.
    Read more

  • Day18

    Familienzeit

    July 18, 2020 in France ⋅ ☀️ 22 °C

    Manchmal bedarf es einfach nur Zeit, die Seele baumeln zu lassen und Zeit mit der Familie zu verbringen.

    Wir genießen unseren lieb gewonnenen Platz in vollen Zügen.

    Joggen, Pool, Strand, Grillen und eine tolle Abendkulisse.

    Wir sind happy, diesen entspannten Platz gefunden zu haben und brauchen heute nicht mehr, um glücklich zu sein.
    Read more

  • Day97

    Erromandie - avoiding peak season!

    July 6, 2019 in France ⋅ ☀️ 0 °C

    Although Saint Jean de Luz is a popular spot, we had been told that it would be quite busy and expensive to find a camp spot here now that we’re in peak season, so we head north to the next bay. Getting here is a bit of a mission, as we put the spot we think we want to head in the sat nav and it tries to take us under a tiny 2m height restriction bride, we turn around and head to the next part of the road, surely we will be able to reach the campsite from there. When we get there, we find that there is a big 5 star campsite that we are keen to avoid (suddenly prices have hiked up and 5 star equates to a normal hotel stay!) but the only other access is a service road which there is no way we can fit the Moho thru. So back to that tiny 2m bridge, and we figure that we can go the long way past it and come back on ourselves to find a little municipal site in a grassy spot above the beach. Immediately a hit with the children of course (park - tick) and we find a lovel grassy spot with plenty of space for them to run free.

    We venture down to the rocky beach and enjoy some time there, collect a bit more plastic and some drift wood to make a fire for the bbq.

    We have a lovely bbq (after getting totally smoked out trying to light it), our first proper bbq for a while and overlooking the bay too, with some kind of folk singing going on down at the beach bar. The big stone bbqs are right next to the play park, so everyone’s happy. I enjoy making fire (Nic rolls his eyes!) and we get the children to bed in time for Nic to have a night swim in the sea and for me to watch the sunset.

    Next day we walk along to the little ‘town’ - more of a tourist centre for the campsites, and then walk along to the neighbouring bay to see the little market and find the amazing burger van we’d been told about. As we get there though, Nic and Amelia decide they want mussels. So Coen and I are overruled and we share a pizza while Amelia and Nic luck out with some huge bowls of mussels. Ice creams all round and we head back, the children scooting (we realised Amelia has scooted a hole in the sole of her best sandals) and we decide to move north the following day.
    Read more

  • Day57

    Noch 19 km

    October 2, 2018 in France ⋅ ☀️ 17 °C

    sind es noch nach Spanien 🇪🇸 stehe heute hier am Meer und werde morgen die Grenze überfahren...😎👍

    Eugen Lichtmannegger

    Viva España

    10/2/18Reply
    Günther Kaiser

    Ja sehr schön 🙂, warst im Meer baden? buen Paseo für die nächsten Kilometer 🤗

    10/2/18Reply
    Eugen Lichtmannegger

    Die Sehnsucht steigt. 😎 Super Strände, super Aussicht.

    10/2/18Reply
    3 more comments
     

You might also know this place by the following names:

Guéthary, Guethary, Guetaria, Getaria, ゲタリー, Гетари, Cetaria, Гетарі, 盖塔里