Germany
Aachen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Aachen

Show all

68 travelers at this place

  • Day9

    Retrouvailles avec Tobias

    December 9, 2019 in Germany ⋅ 🌧 6 °C

    Ce fut un jour de train! Premier: Wil-Zurich sans problème! On peut s’asseoir aisément. Deuxième est annulé. On choisit donc de se rendre à Bâles et de changer là-bas. Du coup, on prend Bâles-Cologne et finalement Cologne-Aix-la-Chapelle. Comble de malchance, le train devant nous brise et on nous bloque à la gare de Düren pour 30 min. Finalement, on repart et on revoit enfin Tobias après 6 ans! Pn s’embrasse et Tobias nous fait visiter la ville, la cathédrale et le marché de Noël. On retrouvera finalement sa famille pour une première rencontre très agréable. Après un excellent souper, on se laisse en se promettant qu’on se reverra bientôt. On dort près de la gare car demain on quittera pour Bruxelles en Belgique 🇧🇪Read more

  • Day23

    Aachen

    October 4, 2019 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Heute war richtiges Schietwetter. Ideale Bedingungen, um den Tag im Thermalbad zu verbringen. Die Carolus Therme in Aachen bietet alles, was das Herz begehrt, hat allerdings auch ihren Preis. Das Highlight aus meiner Sicht: Bingül, ein Dampfbad, das seinen Namen auch verdient, mit dichtem, heißem Dampf mit Orangenaroma.
    Nach der Therme schlenderten wir etwas durch die Aachener Fußgängerzone, der Regen hatte sich weitestgehend verzogen. Ganz hübsch hier eigentlich. Zum Essen im Brauhaus Degraa gab es Eisbein, lecker! Da konnte uns auch die mürrische Bedienung nicht die Laune verderben.
    Abends zurück auf dem Campingplatz hatte die dortige Taverne geöffnet. Bei loderndem Kaminfeuer saßen wir dort eine ganze Weile und fachsimpelten mit dem Wirt über belgische Biertraditionen.
    Read more

  • Day292

    Day 293: Aachen Cathedral

    December 4, 2017 in Germany ⋅ ⛅ 5 °C

    First day in Cologne was naturally spent, outside of Cologne on a day-trip! We've got a few coming up in the next few days, so off we went. Today we were heading to the city of Aachen, about an hour to the west, to visit the famous Cathedral. Train ride was fairly uneventful, just a regular direct train. We've both been surprised at how un-punctual the German trains are, even though they're renowned for being on-time and perfectly scheduled. The reality is quite different!

    Arrived in Aachen, and walked 15 minutes from the station (past the usual kebab and mobile phone stores) to the centre of the Old Town where the cathedral is located. This has been a hugely influential cathedral over the years - it was originally built in the 800s to be the private chapel of Charlemagne. It was expanded in the 14th century in the gothic style, though the original octagonal design still remains in the centre. 30+ German kings and 12 German queens have been crowned here, and Charlemagne was (and still is) buried here.

    We had a wander around the outside, but unfortunately we couldn't get great views of it since it was surrounded on basically all sides by Christmas markets! Occupational hazard at this time of year I guess. Quite a few tourists around as well, many of them English surprisingly. Since we had Schnitzel and obviously couldn't take him inside, we did rock-paper-scissors on who'd go in first. I lost, again.

    So Shandos went in while I sat in a nearby cafe with a dog, a coffee and a piece of cake. But to my surprise, she was back within 30 minutes - it's actually not that large, and you can't see some of the most important stuff (eg Charlemagne's throne and sarcophagus) without paying for a guided tour; a fact unmentioned on the website!

    There was a tour happening (in German of course) at midday, in about 15 minutes, so we decided I'd get on that and report back. So I did, and it was quite good! As usual they give you an English brochure of what the guide is saying, but when you get a paragraph and he talks for 10 minutes, you can't help but think you're missing out. At least I got to see the other areas Shandos missed out on, and did plenty of documentation for us.

    The cathedral itself is very nice, particularly the unusual octagonal shape in the centre. You're just so used to classic churches having a Latin cross layout, that when they don't it feels quite strange! Interior was heavily decorated with frescoes and mosaics, though they were actually from the 19th century. Charlemagne's throne was cool to see, though it's just a few slabs of marble held together with bronze clamps.

    All done, we grabbed some lunch from the markets, then headed home. Grabbed some pasta for dinner; Shandos went shopping while I went to the laundromat - very exciting!
    Read more

  • Jun9

    Kaiserpfalz zu Aachen

    June 9, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Die Städte hier am Niederrhein sind allgemein alt. Viele gehen bis auf die Römer zurück. Die Stadt Jülich zum Beispiel feierte schon vor Christi seine erste urkundliche Erwähnung. Außer einem Fort erinnert heute aber nichts mehr an diese eventuelle Vergangenheit. Jülich gleicht äußerlich einer maroden Stadt und hinter den Kulissen ist es eines von Deutschlands Top-Forschungseinrichtungen und eines der leistungsfähigsten Rechenzentren der Bundesrepublik.

    Aachen kann da ebenfalls gut mithalten. Die RWTH in Aachen gilt als die Top-Adresse unter den technischen Hochschulen in Deutschland. Die Stadt bekommt durch sie ein sehr junges Gesicht. Nach Braunschweig ist Aachen tatsächlich wieder eine Stadt die mir vollumfänglich gefällt. Egal ob die Reitarena Tivoli, der Aachener Dom, gestiftet von Karl dem Großen und über Jahrhunderte Ort der Krönungszeremonie in Deutschland. Die paar anderen Sehenswürdigkeiten sind schnell erzählt doch die Menschen, vor allem die Studenten, geben hier eine wunderbare Atmosphäre.
    Read more

  • Jun9

    Der Domschatz zu Aachen

    June 9, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 16 °C

    Der Domschatz zu Aachen ist ein besonderes Schmuckkästchen. Es gehört einmal mehr zum Weltkulturerbe. Man findet über 100 Objekte zur schau und unzählige weitere in den Archiven.

    Wer hier ein gewisses Kunstverständniss mitbringt zollt dem kreativen Kopf dahinter schnell den zustehenden Respekt mit welcher Detailtreue und Präzision hier geschaffen wurde. 700Jahre alt erhaltene Holzschnitzereien. Vergoldete Büsten vom König, Monstranzen, Schreine und Reliquien. Achen war ein wahrer Pilgerort für viele Gläubige.

    Dieses Glitzern und Funkeln zog eben schon immer viele Menschen magisch an.
    Wo sonst als in Aachen kommt Geschichte, Kunst und Technik hier auf einen ganz einzigartigen Nenner. Nachdem man aus ddm Krieg seine Lehren zog wurde festgestellt dass man diesen Schatz niemals kurzfristig und unfallfrei in Sicherheit bringen könnte. Die Lösung kommt hier in Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen. Man baute einen oberirdischen Bunker um die Sammlung und integrierte ihn ins Bild des angrenzenden Dom. Es ist ohnehin erstaunlich wie gut der Dom und die Aachener Innenstadt erhalten geblieben sind. Entlang der heutigen Deutsch-Belgischen Grenze tobten gerade ab Kriegsmitte heftige und blutige Grabenkämpfe.
    Deren Geschichte schau ich mir auf der Vennbahn näher an.
    Read more

  • Day38

    37. Etappe: Aloha Aachen, Adieu Daniel

    August 9, 2018 in Germany ⋅ 🌬 21 °C

    Nach knapp 800 km in 5 1/2 Wochen endet heute die für Daniel vorerst letzte Etappe auf dem Camino.
    Mit 35,2 km war es unsere bisher längste Tagesstrecke.
    Das Unwetter blieb auf unserem Weg auch heute glücklicherweise aus (bis auf einen kurzen intensiven Regenguss).
    Die zweite Hälfte führte uns durch sämtliche Vororte und den Stadtpark Aachens. Da wir ganz schön k.o. sind, wird der Stadtrundgang auf morgen verschoben, bevor wir mit dem Zug nach Heinsberg fahren (um die Hochzeit zweier lieber Freunde zu besuchen 👰🤵).
    Read more

You might also know this place by the following names:

Aachen, Aken, آخن, Aaxen, Ахен, Аахен, Aquisgrà, Aquisgrana, Cáchy, Achen, Axın, Άαχεν, Aquisgrán, Akisgran, Aix-la-Chapelle, אאכן, आखन, Աախեն, AAH, アーヘン, აახენი, 아헨, Aquae Grani, Oochen, Aoke, Achenas, Āhene, ആക്കൻ, Aquisgran, Akwizgran, Aquisgrano, ஆஃகன், อาเคิน, Lungsod ng Aachen, آچن, Åxhe, 亚琛, 阿臣