Germany
Landkreis Bad Kissingen

Here you’ll find travel reports about Landkreis Bad Kissingen. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day2

    2. Station Neuwirtshaus

    July 14 in Germany

    Am Golfplatz haben wir eine total ruhige Nacht verbracht, entspannt früh gefrühstückt und dann zu einer Cacherunde mit dem Rad aufgebrochen. 17/19 gefunden, superschöne Gegend, auf guten Waldwegen 16 km gefahren.
    Wir wären auch noch ne Nacht geblieben, aber an der nebenan liegenden Grillhütte wurde ne Fete vorbereitet.
    Dann lieber weiter ein Stückchen nach Süden (ca 100 km) nach der Ver/Entsorgung in Oberaula bis nach Neuwirtshaus zur Schnapsbrennerei Bold. Hier bekamen wir einen Sonnenplatz auf der Streuobstwiese. Topp!
    Read more

  • Day1

    Kloster Keuzberg/Rhön

    June 8 in Germany

    Wir starten von Erfelden aus gegen 11 Uhr. Am Donnerstag hat Dieter noch mit ein paar Kollegen am J.P. Morgen Lauf in Frankfurt teilgenommenen, mit 64.000 Läufern der grösste Firmenlauf der Welt. Und natürlich gab es eine After-Run-Party bei der Frankfurter Sparkasse. Als wir dann gegen 22 Uhr mit der S Bahn Heim fahren wollten ging wegen eines Unwetters erst mal gar nichts. Nach einer nächtlichen Sight Seeing Tour durch den Grossraum Gross Gerau kam Dieter dann gegen halb eins an und hatte damit nur rund 4 1/2 Stunden Schlaf. Unser erstes Ziel ist der Gasthof Roth unterhalb des Klosters Kreuzberg. Wir besuchen hier unsere Tourguides Christian und Eva von Maroccaravan die dort ihr jährliches Kundentreffen veranstalten. Um 14 Uhr wandern wir bei grosser Hitze auf den Gipfel des Kreuzbergs und dann weiter zum Kloster. Hier gibt es das beste Klosterbier das ich kenne. Erinnert an Grohe Dunkel. Wir lernen nette Leute kenn, u.a unsre Baltikum Mitfahrer Josef und Karin. Abends prima Essen -und schon wieder Klosterbier- im Gasthof. Um 22 Uhr freut sich unser Bett über nette Gesellschaft.Read more

  • Day346

    Wanderung "Hochrhöner"

    July 13, 2012 in Germany

    Länge des Wanderweges: 138 km
    Das war quasi mein erster großer Wanderweg, den ich auch in einem Schlag durchgewandert bin. Seither bin ich von diesem schönen Wandervirus angesteckt und habe danach noch diverse weitere Wanderwege gemacht. Ich orientiere mich immer an den sehr handlichen und informativen Wanderbüchern „Hikeline“ vom Esterbauer Verlag.
    Die Rhön erstreckt sich etwa 90 Kilometer von Gemünden am Main im Süden bis Vacha an der Werra im Norden und in einer Breite von ca. 50 Kilometer von Fulda im Westen bis Meiningen im Osten. Kernstück der Rhön ist die sogenannte Hohe oder Lange Rhön im Osten, die etwa bogenförmig verläuft. Dabei handelt es sich um eine überwiegend von Wiesen und Mooren bedeckte Hochfläche auf ungefähr 800 Metern Höhe. Sie besteht aus dunklen vulkanischen Gesteinen und wird vor allem an ihren Rändern von etwas höheren Kuppen überragt. Eine solche Kuppe ist z. B. die Wasserkuppe, mit 950 Metern die höchste Erhebung des Gebirges. Die Hohe Rhön ist weitgehend von einem Saum aus Muschelkalk umgeben. Westlich und nordwestlich der Hochfläche befindet sich die sogenannte Kuppenrhön, die aus zahlreichen einzelnen Bergen besteht, deren Inneres meistens helles vulkanisches Gestein enthält. Die weiten unbewaldeten Flächen, die blumenreichen Bergwiesen, die oft gute Fernsicht, doch auch der Nebel über den Mooren und im Winter der Schnee schaffen Landschaftsbilder von großer Schönheit und erinnern häufig an alpine Verhältnisse. Man sollte es in der Tat einmal erlebt haben, hier über den von Nebel erfüllten Tälern auf sonnigen Höhen zu wandern und in die Ferne zu blicken. Spätestens dann erschließt sich die Rhön als das „Land der offenen Fernen“. Durch die hohen Niederschläge und die teils wasserundurchlässigen Böden gibt es zahlreiche Quellen und ausgedehnte Moore. In der Rhön entspringen die zur Weser orientierten Flüsse Fulda, Felda und Ulster sowie die zum Main und damit Rhein fließende Fränkische Saale und die Sinn.
    http://www.esterbauer.com/db_detail.php?buecher_code=WF-HOCH

    Editiert am 23.03.2018
    Read more

  • Day346

    Wanderung "Hochrhöner"

    July 13, 2012 in Germany

    Neben der faszinierenden Landschaft, die in den Etappen auch bei den Hinweisen zu Geologie und Flora gewürdigt wird, gibt es im Bereich des Hochrhöners auch kulturkundliche und andere Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das weltberühmte Bad Kissingen, das romanische Grabmal des Minnesängers Otto von Bodenlauben und seiner Gattin Beatrix in Frauenroth, Kloster und Kirche auf dem Kreuzberg, das Deutsche Segelflugmuseum auf der Wasserkuppe. Ferner kommen Sie durch das Rhöner Museumsdorf in Tann, passieren Frankenheim als höchstgelegenes Dorf der Rhön und erreichen schließlich das Sole-Heilbad Bad Salzungen. Ein besonderer Bestandteil der Rhönlandschaft sind nicht zuletzt die Stätten des Glaubens und der Besinnung, dazu gehören der Kreuzweg bei Stralsbach, die Kirche in Oberweißenbrunn mit ihrer Barockausstattung in neuem Gebäude oder die St.-Gangolfs-Kapelle auf der Milseburg.

    Der Hochrhöner führt von Bad Kissingen an der Fränkischen Saale nach Bad Salzungen an der Werra, beide Orte sind mit der Bahn zu erreichen. Am Roten Moor gabelt sich die Route. Die Westroute führt über die Kuppenrhön, die Ostroute über die Lange Rhön. Bei Andenhausen vereinigen sich beide Strecken wieder. Die Route von Bad Kissingen nach Bad Salzungen über die Kuppenrhön hat eine Länge von 138?Kilometer, über die Lange Rhön sind es 119?Kilometer. Die vorliegende Etappeneinteilung ermöglicht unter Berücksichtigung der Etappenorte, zwischen dem Roten Moor und Andenhausen entweder die West- oder die Ostvariante zu wandern.
    Der Hochrhöner ist in beide Richtungen mit dem orangefarbenen „Ö“ und „Hochrhöner“ markiert. Die Zusätze „Lange Rhön“ (Ost) und „Kuppenrhön“ (West) kennzeichnen die Varianten. Der vorliegende Führer beschreibt die Begehung von Süd nach Nord. Abseits des Weges gelegene Wanderparkplätze und Siedlungen mit Übernachtungsmöglichkeit sind über Zubringer an den Hochrhöner angebunden, die mit grünem „Ö“, „Hochrhöner“ und „Zubringer“ gekennzeichnet sind. Die sog. Extratouren, 20 hervorragende Tages-Rundtouren und ebenfalls Premium-Wege, sind immer mit dem roten Anfangsbuchstaben des Tour-Namens gekennzeichnet, z. B. „M“ für Moorweg.

    Editiert am 23.03.2018
    Read more

You might also know this place by the following names:

Landkreis Bad Kissingen

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now