Germany
Landkreis Schaumburg

Here you’ll find travel reports about Landkreis Schaumburg. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

18 travelers at this place:

  • Day2

    Steinbergen - Rohdental

    March 31 in Germany

    Nachdem es gestern etwas anstrengend für meine Mutter war, war es gut, dass es heute nur 13 km zu gehen waren. Der Weg war an sich auch weniger anstrengend, nur lagen regelmäßig Bäume auf dem Weg. Die meisten, konnten wir übersteigen, unterkriechen oder umrunden. Doch nicht alle. An einer Stelle lagen einige Bäume gemeinsam quer über dem Weg. Ich habe dann in den angrenzenden Hügeln eine kurze querfeldein-Erkundungstour gemacht und in Kombination mit meiner Wanderapp festgestellt, dass wir auch so wieder auf den Weg kommen. Also sind wir quer durch den Wald (nur ca. 100 m), Hügel hoch, Hügel runter und wieder auf den Weg zurück. Das Wetter war an dem Tag so bescheiden, dass es schon wieder schön war: sehr nebelig. Aussichten konnten wir also nicht genießen.
    Abends haben wir dann in der Weinschänke in Rohdental gegessen und übernachten. Jedem, der gerne gut isst, kann ich die Weinschänke nur empfehlen! Die Forelle war großartig und eine der besten, die ich je gegessen habe! *yammie!* Und auch Mamas Kartoffel-Feta-Rösti mit gedünstetem Gemüse war sehr gut!
    Read more

  • Day372

    Unser "Zeugwart" Heidi

    May 12 in Germany

    12.05.2018
    Das Packen unseres Gepäcks ist eine Wissenschaft für sich. Unser „Zeugwart“ Heidi hat echt Spaß daran alles in Dutzende Outdoorsysteme zu verpachten. Jetzt können wir mit dem Gepäck auch tauchen gehen. Für mich das Wichtigste: Da ich eh nicht weiß wo ich was finde überlasse ich das alles dem Zeugwart. Alles wird dann noch desinfiziert. Ich werde mich unterwegs selbst mit Vodka keimfrei halten.

    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day1

    Organisation und Abreise

    May 14 in Germany

    Katharina aus Sankt Petersburg:
    Katja haben wir 2017 in Sankt Petersburg kennen gelernt. Sie hat uns damals Lydia besorgt, die uns in Petersburg alle Türen geöffnet hat und resolut gigantische Warteschlangen vor den Sehenswürdigkeiten umschifft hat. Katja hat Heidi auch bei allen organisatorischen Details bei ihrer Sprachreise im April geholfen. Katja hat ab April unsere 29 Tage in Russland geplant und alle Zugtickets besorgt. Zusätzlich hat sie uns den Kontakt zu Julia in Irkutsk am Baikalsee besorgt. Julia wird uns in 5 Tagen alle Sehenswürdigkeiten in der Region am Baikalsee zugänglich machen. Wir sind sehr dankbar, daß wir Katherina kennen lernen durften. Ohne ihr Engagement wäre diese individuelle Reise durch Russland sicher deutlich schwieriger geworden.

    Die Bilder 1 und 2 zeigen Katja in Petersburg mit ihrem Mann Sascha. Beide sind herzlich eingeladen uns irgendwann in Deutschland zu besuchen. Ihr kleiner Sohn Oleg wird dann hoffentlich auch dabei sein. Die beiden erwarten im November ihr zweites Kind.

    Die Bilder 3 und 4 zeigen unser immer noch reichliches Minigepäck für die 160 Tage PLUS Reise. Je 23 kg und Rucksack mit Schlafsack und aufblasbarer Isomatte. Vermutlich werden wir uns während der Reise etwas erleichtern und überflüssige Sachen (z.B.unterwegs gekaufte Souveniers) als Päckchen nach Hause schicken.

    Bild 4: Bitte nicht glauben, dass wir regelmäßige Kirchenbesucher sind! Aber vor großen Reisen kann Heidi es sich nicht verkneifen eine Kerze in einer Kirche anzuzünden und etwas Geld zu spenden. Damit hofft sie dann die bösen Geister vor einer großen Reise zu besänftigen.

    Bild 5: Selbst an Toilettenpapier in handlichen Formaten denkt unser Zeugwart.

    14.05.2018
    Bis zum Abreisetag ist unser Gepäck wie von Geisterhand mehr als 23 kg je Gepäckstück schwer geworden. Heidi kämpft mit der Entscheidung was raus muss. Die Rucksäcke sind je 10 kg und somit am Limit. Es geht mit einem vorbestellten Shuttle von Rinteln nach Hannover zum Flughafen. Das ist organisatorisch sinnvoller und auch preiswerter als ein Taxi zu rufen. Zwei Tage vor Abreise kommt folgende Info: „.... wir möchten Ihnen mitteilen, dass Ihr Fahrer und Fahrzeug für den bestellten Transfer am 14.05.2018 um 10:30 Uhr eingeteilt sind. Unter https://www.shuttlepool.com/shuttle_details.htm können Sie jederzeit Ihre Transferdetails einsehen. Eine Stunde vor Ihrem Transfer finden Sie dort auch die Kontaktdaten Ihres Fahrers / Ihrer Fahrerin....“. Cool ....

    13:00h:
    Wir haben uns mit unserem grenzwertigen Handgepäck durch die immer strenger werdenden Gepäck - Kontrollen am Flughafen gemogelt. Schlafsäcke und aufblasbare Isomatten sind obendrein ziemlich sperrig.

    14:10h:
    Take off - Urlaub beginnt.

    18:00h: Moskau Zeit (+1h)
    Wir sind sicher gelandet. Im Gegensatz zu unser ersten Reise nach Sankt Petersburg vor einem Jahr hat meine Heidi heute auch das Getränk im Flugzeug erhalten, was sie auf Russisch beim Kabinenpersonal bestellt hat. Ihr Russisch ist eben deutlich besser geworden. Bei der Passkontrolle trifft mich dann fast der Schlag. Erstmalig stelle ich fest, dass unsere Visas nur 29 Tage gültig sind. Heidi wusste das, hat‘s mir aber nicht gesagt damit ich keinen Herzinfarkt bekomme. Jetzt sind wir an dem Punkt, wo wir schon mal waren. Damals hatten wir die Reisedauer auf 29 Tage verkürzt, um nicht in Konflikt mit dem 30 Tage Visa zu kommen. Wenn wir jetzt die Grenze zur Mongolei in Ulan-Ude Uhrzeit passieren, haben wir noch genau 1,5 h Reserve. Heidi versichert mir aber, das die Grenzer das nach Moskauer Zeit bewerten. Das bedeutet wieder 5 Stunden Reserve. Vor Wochen hätte mich das aufgeregt, jetzt sehe ich das locker. Bin erstaunlich relaxed, was mir selten am Anfang eines Urlaubs gelingt.

    20:00h:
    Wir sind in unserem schönen Hotel angekommen. Heidi hat ganz toll Russisch gesprochen. Wir trinken jetzt erst mal ein Bier.

    Geschrieben von Wolfgang
    Editiert am 25.05.2018
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day373

    Nur noch 4 Tage!!!

    May 13 in Germany

    160 Tage Plus warten auf uns ...

    13.05.2018
    Einen Tag vor Abreise liegen bei meiner Heidi die Nerven blank. Normalerweise ist es eher umgekehrt. Ich muss aber aber eingestehen, dass ich die ganze Packorgie meiner Heidi überlassen habe.Sie hätte mich das sowieso nicht machen lassen, da ich für die gleiche Menge je einen doppelt so großen Koffer benötigt hätte.

  • Day9

    Steinhudermeer

    April 18 in Germany

    400 Km in westlicher Richtung reitzte uns das Steinhudermeer. Los ging es. Ca. 5 Std. und ein Autobahnkottelet später ( Ich glaube ich hatte als Kind im Urlaub mit den Eltern das letzte Autobahnkottelet) hatten wir einen schönen Stellplatz nicht weit vom Wasser gefunden. Sofort ging es auf die Räder zu einer Tour rund ums Meer. Sehr abwechslungsreich: Moor, Weide, Birkenwäldchen und natürlich Wasser. Sicher nochmal eine Reise wert.Read more

  • Day298

    Skifahren Hochsölden

    February 27 in Germany

    27.02.2018
    10:30h
    Wir sind bei klirrender Kälte Richtung Österreich gefahren und übernachten einmal, bevor wir morgen in Tirol ankommen. Der Wagen liegt mit gefühlten 120 kg Gepäck gut auf der Straße!!!!

    17:00h
    Wir sind angekommen:
    Gasthof zum Rössle
    89281 Altenstadtr
    Memminger Str. 61

    19.00 Uhr Heidi:
    Haben einen kleinen Rundgang im Ort gemacht und sitzen jetzt in der Gaststätte des Hotels. Hier gibt es noch richtig gute einheimische Küche. Hatte Leberkäse mit Spiegelei. Hätte nicht gedacht, dass es so leckeren Leberkäse gibt und Wolfgang‘s Maultaschen waren auch „Weltklasse“ und Trollinger dazu, super!

    28.02.2018
    Bei klirrend kaltem Kaiserwetter geht es nach dem Frühstück weiter nach Tirol. In Österreich werden wir das Auto dann noch mit Winterdiesel betanken, damit es auch nach 10 Tagen Parken im Winterwetter noch anspringt.

    13:15h
    Wir sind auf der „Sonneck“ angekommen. Die Schneeverhältnisse sind optimal und die Sonne brennt vom Himmel. Wir haben beide einen Seniorenskipass für 16 Tage gekauft. Faktisch kostet 1 Tag nur 28 EURO pro Tag. Jeder weitere Tag kostet dann den Tagespreis. Es macht kaum Sinn einen Skipass für 20 Tage zu kaufen. Dann ist eher eine Saisonkarte angesagt. Mit 80 Jahren gibt es den Skipass dann wieder zum Kindertarif. Nur noch 13 Jahre ...

    16:00h:
    2 Jagatee und die Welt ist wieder ok.

    Editiert von Wolfgang am 28.03.2018
    Read more

  • Day296

    Wandern "Drei-Burgen-Route"

    February 25 in Germany

    Der seit Frühjahr 2016 neu zertifizierte kurze Qualitätswanderweg mit einer Länge von 13,2 km führt zu drei Burgen im Wesergebirge, die sowohl von ihrer Geschichte als auch von ihrem Aussehen her recht unterschiedlich sind. Die höchstgelegene Burg, die Paschenburg, ist eigentlich gar keine richtige Burg, sondern ein ehemaliges Forsthaus. Mittlerweile ist es ein Spitzenrestaurant. Von hier hat man eine großartige Weitsicht über das Wesertal. Die anderen beiden Burgen sind „richtig“ mittelalterliche Burgen, jedoch steht nur noch die Schaumburg auf dem Nesselberg fast vollständig. Die Osterburg am Südwesthang des Oberbergs dagegen ist gezeichnet von Zerstörung und Verfall. Hier erinnern nur noch eine Tafel und die unterschiedlichen Höhenzüge in der Landschaft an den Standort einer Burg. Ihr heutiges Aussehen verdankt die Burg Schaumburg dem Fürsten Georg von Schaumburg-Lippe, der sie 1907 von Kaiser Wilhelm II. geschenkt bekam. Der 30m hohe Torturm lässt sich besteigen.

    https://www.westliches-weserbergland.de/kurze-qualitaetsrundwege/drei-burgen-route#/de/pages/default/detail/Tour/FF177EEA434F814DCD3E0DA1EC4D90F5/ri5-drei-burgen-route

    http://www.szlz.de/startseite_artikel,-bleibt-erfolgsrezept-essen-mit-aussicht-_arid,11466.html

    11:10h:
    Nach 3,4 km vom Wanderparkplatz haben wir die Burg Schaumburg erreicht. Alle potentiellen Kneipen und Restaurants mit Fernsicht sind leider geschlossen. Unterhalb der Burg ist das Dreisternerestaurant „Zum Schaumburger Ritter“ geöffnet.

    13:30h:
    Nach gefühlten weiteren 7 km haben wir das exquisite „Restaurant Paschenburg“ erreicht, wo wir es uns gut gehen lassen. Hier waren wir sicher nicht das letzte Mal. Die Aussicht auf das Wesertal ist auch genial.

    16:00h:
    Waren wir wieder zurück in unserer Rintelner Wohnung. In den letzten 15 Jahren haben wir schlicht nicht die Zeit gefunden unsere unmittelbare Umgebung zu erkunden. Der Wanderweg war stark. Das tolle Restaurant gibt es seit 10 Jahren - und wir wussten es nicht. Unglaublich ...

    Editiert von Wolfgang am 28.03.2018
    Read more

You might also know this place by the following names:

Landkreis Schaumburg

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now