Germany
Landkreis Sigmaringen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Landkreis Sigmaringen

Show all

66 travelers at this place

  • Aug19

    Campus Galli

    August 19 in Germany ⋅ ☁️ 24 °C

    Heute haben wir eine Zeitreise gemacht.
    Zurück ins Mittelalter.
    Der Campus Galli – Karolingische Klosterstadt Meßkirch ist ein modernes Bauvorhaben zur Nachbildung eines frühmittelalterlichen Klosters auf der Grundlage des St. Galler Klosterplans. Wikipedia

    https://www.ardmediathek.de/swr/video/natuerlich/campus-galli-eine-karolingische-klosterstadt/swr-baden-wuerttemberg/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzExMjg5OTQ/
    Read more

  • Day22

    Gutenstein

    June 12, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    It was raining steadily in the morning, but the radar looked promising so we waited it out. We had a long chat with Ron and Jan who were also waiting for the rain to stop before continuing the Eurovelo 6 towards Basel. We got away about midday, and it was a beautiful afternoon and a beautiful stretch of the Donau.
    We stayed at a very ordinary backpackers in Gutenstein and had dinner at a very good, if overpriced, German restaurant nearby.
    Thinking of breakfast, and not wanting to give the backpackers owner any more of our money, Tracey asked at the restaurant where we could buy some milk (in a very small village at 8pm). They pointed us towards the fresh milk vending machine attached to the dairy farm next door!
    Read more

  • Day29

    Hochzeitsfestival

    August 15 in Germany ⋅ 🌙 20 °C

    Heute morgen nach einem Kaffee auf dem Markt in Sindelfingen musste ich mich schweren Herzens von Manuel verabschieden.

    Denn meine Reise nach Hause Richtung Aachen geht noch weiter. Allerdings ging es heute erst noch weiter auf die Hochzeit von Freunden.

    Es war eine freie Trauung und danach ging's auf die Ruine Hornstein. Und hier wurde dann ein letztes mal für diese Reise das Zelt aufgeschlagen natürlich direkt neben der Burgruine.

    Und jetzt wird gefeiert.

    Festival Style.
    Read more

  • Day23

    Tag 23 // Kräftezehrend

    September 25, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 12 °C

    Nichts ist schlimmer als der Weg vom Abendessen oder Frühstück zurück ins Zimmer. Die Beine brennen und oben angekommen brauchen wir erstmal eine Pause. Gut, dass das nicht auf dem Rad der Fall ist. Interessanterweise funktionieren die Körper am besten auf dem Rad.
    Gestern mussten die Körper auch wieder funktionieren, denn die am Morgen und Mittag geschätzten Entfernungsn hatten nicht ganz gestimmt. So wurden aus 60km dann doch 80km bzw. eine Tagesetappe von 137km. Auf den letzten Kilometern wurden wir zu allem Überfluss auch noch nass, es gab schon Abschnitte die mehr Spass gemacht haben...
    Ein in solchen Momenten schwacher Trost ist die Tatsache, dass alle gestern gefahren Kilometer heute nicht mehr zu fahren sind. Durch den langen Tag gestern haben wir die Distanz bis Donaueschingen auf ca. 100km reduziert (Angaben nach gestern ohne Gewähr) und erreichen damit im Tagesverlauf das nächste größere Zwischenziel.
    Zum Abendessen hatten wir es gestern nicht weit, denn im Erdgeschoss betreibt der Vermieter eine Pizzeria. Da laut Google das Restaurant dienstags geschlossen sein soll waren wir die einzigen im Gastraum. Nur einige Insider wussten wohl, dass dennoch offen ist und bestellten etwas zum abholen. Insgesamt etwas komisch, aber trotzdem lecker.
    Frühstück gab es heute nicht in der Unterkunft, weswegen es nur kurz zum Bäcker und die Ecke ging. Wir werden noch unsere Sachen zusammen packen und uns dann auf die letzte Etappe an der Donau machen.
    Read more

  • Day197

    Heuneburg Museum

    October 3 in Germany ⋅ 🌧 9 °C

    Entgegen der Vorhersage der Wetterapp, die für heute morgen zwar bewölkt, aber trocken prophezeit hat, regnet es heute früh so richtig heftig. Da macht auch dem Ritter das Landstraßenfahren nur begrenzt Spaß.

    Da die Reihenfolge des Tagesprogramms erstmal sekundär ist, steuern wir nach über 1 1/2 Stunden Anfahrt zuerst das drinnen trockene Heuneburg Museum an.

    Weithin sichtbar, oberhalb der Donau gelegen, zeugen noch bis heute die mächtigen Wallanlagen und Großgrabhügel von der Bedeutung der Heuneburg. Vor 2500 Jahren, zur Zeit der frühen Kelten, lag hier in Oberschwaben die älteste Stadt nördlich der Alpen.

    Im zugehörigen nahegelegenen Keltenmuseum Heuneburg, dem Heuneburgmuseum bieten originale Funde der Ausgrabungen rund um die Heuneburg, einen Einblick in die Zeit der Kelten.

    Die Blütezeit der Heuneburg war in der Hallstatt- Zeit, also ca. 800 bis 400 v. Chr. Nachdem, was wir letzt im Laténium an Schätzen der Keltenzeit gesehen haben, erscheinen uns die Ausgrabungen, die hier ausgestellt werden, eher, nun ja, übersichtlich. Erst später wird uns klar, dass die meisten Funde noch gar nicht ausgestellt sind, sondern noch untersucht werden.

    Ach ja, eigentlich durfte man im Heuneburgmuseum gar nicht fotografieren (warum auch immer), das hat der Hase allerdings erst beim Rausgehen gesehen...
    Read more

  • Day197

    Hohmichele

    October 3 in Germany ⋅ 🌧 8 °C

    Rund um die Heuneburg gibt es einen archäologischen Rundwanderweg, der vom Museum an diversen keltischen Grabhügeln vorbei bis zur Heuneburg und wieder zurück führt. In Anbetracht des Wetters entscheiden wir uns aber doch fürs Auto, auch wenn es schon ein bisschen weniger regnet, als wir das Museum verlassen.

    Wir steuern als nächstes den Hohmichele an, ein keltischer Fürstengrabhügel der späten Hallstattzeit. Er gehört zum Komplex der Heuneburg. Mit einem Durchmesser von 85 m und einer Höhe von 13,5 m ist der Grabhügel einer der größten Mitteleuropas.

    In dem Hügel wurden 13 Bestattungen nachgewiesen, von denen zahlreiche Grabbeigaben zeugen. Das Hauptgrab stellte sich als antik geplündert heraus, trotzdem fanden sich noch Relikte wie Reste eines Pferdegeschirrs und nahezu 600 Glasperlen einer kostbaren Kette.

    Nach dem Abschluss der Ausgrabungen wurde der Hohmichele 1960 wieder auf seine letzte Höhe von 13,5 m aufgeschüttet, und bleibt als überwachsenes Bodendenkmal. Zwei Tafeln davor veranschaulichen die Funde. Nur wenig davon ist im Heuneburgmuseum zu sehen, die meisten (wertvollen) Fundstücke befinden sich im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart.
    Read more

  • Day2

    Sigmaringen

    June 30, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Um 6:53 Uhr ging unser Zug in Forchheim ab, das hieß um halb 6 aufstehen. Mit dreimal umsteigen kamen wir um kurz vor 13:00 Uhr relativ pünktlich in Donaueschingen an. Die Sonne strahlte, es war angenehm warm, aber ein bißchen bewölkt. Wir fuhren als erstes zur Donauquelle, die nicht weit vom Bahnhof entfernt ist, um hier zu starten.
    Wir hatten uns für den ersten Abend drei Zeltplätze ausgeguckt, einer bei 70, 80 und 90km. 135km im Schnitt pro Tag waren Pflicht, also sollte es heute Nachmittag doch mindestens die Hälfte einer Tagesetappe werden.
    Es wehte ein leichter aber nicht zu verachtender Gegenwind, dennoch starteten wir gut bis in knapp 20km eine Umleitung kam, die wir nehmen mußten. Prompt fuhr ich mir hier ziemlich genau bei Kilometer 20 den ersten Plattfuß – das ging ja gut los, dennoch mußten wir beide lachen. Viele Leute hielten an und fragten, ob wir alles hätten oder sie helfen könnten – das war schon echt ein schöner Anfang. Der Schlauch war blad geflickt und so konnte es weitergehen.

    Die Strecke heute beinhaltete doch einiges an Höhen, teilweise auch auf Schotterwegen, wofür unsere Räder natürlich nicht ganz gemacht sind, aber es ließ sich alles fahren – das Tal, durch das es ging, war sehr idyllisch, viele Felsen rechts und links, insgesamt ein toller Weg und Tag.
    Um 19:15 Uhr erreichten wir den Zeltplatz in Sigmaringen – natürlich den bei 90km, somit hatten wir schon 20 gut.
    Ankommen, ein Bier trinken, dann Zelt aufbauen und duschen, danach wieder auf die Terrasse am Campingplatz, um eine Kleinigkeit zu essen. Hier machten wir Bekanntschaft mit drei Österreichern aus der Nähe von Wien. Die wollten ebenso wie wir am Samstag in Wien sein – sie fuhren von Donaueschingen quasi nach Hause.
    Die Nacht im Zelt war angenehm, nur laut. Ein paar Jugendliche, die hier auch campierten machten die Nacht zum Tag.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Landkreis Sigmaringen, Zemský okres Sigmaringen, Distrikto Sigmaringen, Arrondissement de Sigmaringen, Circondario di Sigmaringen, Powiat Sigmaringen, سگمارنگن, Districtul Sigmaringen, 锡格马林根县

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now