June 2020
  • Day8

    Bis bald!

    June 28 in Switzerland ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute trennen sich unsere Velowege leider schon.
    Die Familie Blum nimmt die Fähre über den See und tritt dann nochmals in die Pedale zurück nach Fischbach. Wir reisen mit dem Zug von Kreuzlingen nach Winterthur und nehmen die letzten 35 km unter die Räder.

    Liebe Marion, lieber Philipp, liebe Lea, liebe Ella es war einfach wunderbar mit euch! Herzlichen Dank für die vielen lustigen Momente, guten Gesprächen bei Wein/Bier und schlafenden (!) Kindern. Wir freuen uns auf die nächste Tour mit euch!
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day7

    Ein Mal im Kreis um den See !

    June 27 in Switzerland ⋅ 🌙 22 °C

    Die Reise nähert sich dem Ende - heute absolvieren wir die letzte Etappe zu Acht. Bei wiederum wunderbarem Reisewetter geht es heute von Arbon nach Kreuzlingen inklusiv obligatorischem kindergerechtem Mittagshalt. Die Gartenwirtschaft "Sunnehüsli" ist einfach zu empfehlen!

    In Kreuzlingen angekommen lesen wir beim Eingang zum Camping: Zeltwiese ausgebucht! Zum Glück fragen wir trotzdem nach und siehe da, für Velofahrer mit Zelt haben sie noch Platz. Was für ein perfekter Abschluss der Reise.
    Read more

  • Day6

    Sonne, Regen, Hagel

    June 26 in Switzerland ⋅ ☁️ 21 °C

    Die nächsten zwei Nächte verbringen wir in Arbon - inklusiv unbezahlbar schöner Aussicht auf den See.

    Am Freiitag geniessen wir unseren Pausentag mit viel Wetter-Action: Morgens um 06.00 Uhr werden wir durch heftige Blitze und lautem Donner geweckt. Nur Matteo verschläft das meiste. Den ganzen Tag wechseln sich Regen und Sonne ab. Am späteren Nachmittag wollen die lieben Wettergötter jedoch die Wiederstandsfähigkeit unserer Zelte testen, zu Beginn mit Starkregen anschliessen mit Hagel. Die Zelte bestehen jedoch zum Glück den Test - im Gegensatz zu unserem Nachbarszelt.Read more

  • Day4

    "Junger Mann ... "

    June 24 in Germany ⋅ ☀️ 24 °C

    Nach einem ausgiebigen Frühstück gehtes heute wieder auf die Velos. Die nächste Etappe bis kurz vor Österreich liegt vor uns.
    Über Mittag suchen wir uns meist einen Spielplatz inkl. Picknick und erholen uns von der Stramplerei während sich die vier Kinder auf dem Spielplatz austoben.

    Übernachtet wird heute auf einem wunderschönen Campingplatz mit Seezugang. Nach einer Glacepause nutzen diesen dann auch alle bis auf Linda (brrrrr ist das Wasser kalt).

    Das Tragen von Mund-und-Nasenschutz ist in Deutschland ja im öffentlichen Verkehr sowie beim Einkaufen oder auf öffentlichen Toiletten obligatorisch - dies ist bei diesen Temperaturen nicht gerade angenehm aber aushaltbar.
    Der "junge Mann" (=Phil (oder gemäss Tochter: "Er heisst nicht Phil, sonder Philiiiiipppp) in der Runde wurde heute mehrmals daraufhingewiesen, dass dies auch in überdachten Bereichen gilt. Wir nehmen dies zur Kenntniss und halten uns an die angeschlagenen Regeln - also Mundschutz erst aufsetzten wenn man die Räume betritt.
    Read more

  • Day3

    Indische Verhältnisse

    June 23 in Germany ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute machen unsere Muskeln und die Velos pause und wir steigen um auf Bus und Zug. Wir stellen jedoch rasch fest: in DE herschen bezüglich ÖV schon fast indische Verhältnisse 😅🙈. Den ob der Zug/Bus kommt ist unklar und falls doch dann bestimmt nicht wirklich pünktlich.

    So erreichen wir das Ravensburger Spieleland mit gut 1h Verspätung. Dies tut jedoch der Freude der Kinder keinen Abbruch und die nächsten Stunden vergehen wie im Fluge.
    Und schon geht es weiter mit dem Bus (wenn er denn kommt 🤣) nach Tettnang zu Marions Eltern. Herzlichen Dank liebe Anne und lieber Udo für die Gastfreundschaft.

    Müde von einem wunderbaren Tag schlüpfen wir ins Zelt und sind gespannt was uns morgen erwartet.
    Read more

  • Day2

    Neues Fahrgefühl

    June 22 in Germany ⋅ ☁️ 20 °C

    Heute ging es mit weniger Höhenmeter weiter bis nach Fischbach. Die Sonne strahlt... was will man mehr.
    Matteo und Nino sind schon richtige Tandem-Fans und geniessen das Fahren mit unseren neue Familienmitgliedern sehr. Es ist einfach wunderbar wie die beiden die Welt aus der neuen Perspektive entdecken. Und Matteo tritt immer motivierter in die Pedalen. Dementsprechend gross ist dann auch der Hunger.

    Nach dem Mittagshalt geht es nur ein paar Meter weiter bis Linda und Matteo den ersten sehr kleinen "Unfall" haben. Beim langsamen Rangieren kippen wir zur Seite. Doch ausser einem kleinen Schreck ist weder Matteo, Linda noch Ernie (Lindas Tamdem) etwas passiert.

    Am späten Nachmittag erreichen wir unseren Übernachtungsplatz bei Philipps Eltern. Herzlichst werden wir aufgenommen und mit wunderbarem Schlangenbrot und Würste vom Grill verköstigt. Einfach herrlich.... Danke nochmals von Herzen liebe Uli und lieber Stefan für eure Gastfreundschaft.
    Read more

  • Day1

    Und los ...

    June 21 in Germany ⋅ ☀️ 22 °C

    Endlich sind die ersehnten Ferien da.
    Gemütlich starten wir in den ersten Tag. Aufstehen, fertig packen und los .... jedoch schon während dem kurzen Halt für den zMorgen kommt Hektik auf.

    Gemäss SBB App fällt der geplante Zug aus. So fahren wie mit mulmigem Gefühl nach Saland und dann weiter mit dem Zug nach Winterthur. Zum Glück gibt die SBB alles und es gibt pünklich einen Ersatzzug und so erreichen wir auch ohne Verspätung Kobstanz und treffen auf die liebe Familie Blum.

    Zusammen machen wir uns dann auf nach Bodmann. Den Camping erreichen wir nach Rund 44 km und ca. 300 Höhenmeter.
    Bei Wein und Bier - und schlafenden Kindern lassen wir diesen gelungenem Start in die Ferien ausklingen.
    Read more

  • Day0

    Neue Familienmitglieder

    June 16 in Switzerland ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach gut drei Monaten grosser Vorfreude (und ungeduldigem Warten!) durften wir heute endlich unsere langersehnten neuen Familienmitglieder in Konstanz abholen.

    Übermotiviert haben wir dann die beiden Tandems in einen InterRegio in Richtung Schweiz verfrachtet. Leider nicht zur Freude des Kondukteurs. Dank unserem freundlich "Lächeln und Winken" drückte dieser dann aber beide Augen zu und wir erreichten mehr oder weniger unbeschadet Winterthur bzw. Effretikon.

    Dort erwarteten uns dann die kleinen "Mitstrampler". Matteo und Nino hatten riesige Freude an der ersten Probefahrt von Effretikon nach Hittnau.

    Tandem-Abendteuer wir kommen ...
    Read more