Germany
Schleiden

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Schleiden

Show all

28 travelers at this place

  • Day1

    Eifel

    June 10, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 15 °C

    Die erste Nacht unseres Trips verbringen wir in der Eifel. Nach einem Abendspaziergang machen wir Wraps.
    Der Van ist super gemütlich und trotz kalter Nacht frieren wir überhaupt nicht 🤩

  • Day261

    Eifelsteig - Etappe 4

    June 1 in Germany ⋅ 🌙 13 °C

    Auf der heutigen Etappe 4 des Eifelsteig von Einruhr nach Gemünd wurden mir auf einer Distanz von 24 km wieder reichlich Höhenmeter beschert. 😬
    Alter Schwede war das anstrengend und alter Schwede war es eine schöne Strecke 🥰
    In Einruhr ging es nicht auf direktem Weg zur Urftstaumauer. Ich war gerade mal aus dem Bus ausgestiegen und schon ging es bergauf 🥵 bis oberhalb von Einruhr wo ich noch für ca. 2,5 km den Blick auf den Ort genießen konnte bevor ich auf den Weg Richtung Urftstaumauer kam. Ein sehr sehr schöner Weg fast komplett am Obersee vorbei. Der letzte Abschnitt bis zum Abzweig zur Staumauer (selbsterklärend auch steil) hatte es anständig in sich. Den Abzweig musste ich aber für ein paar Fotos trotzdem noch mitnehmen.
    Danach ging es nochmal schweißtreibend kernig bergauf bis zu einem Aussichtspunkt und einer vorgelagerten Sitzgelegenheit. Bei einer kleinen Brotzeit kam ich mit 2 sehr netten Damen aus dem Saarland ins Gespräch die mir auf der „Zielgeraden“ in Malsbenden nochmal begegnen würden… 😊
    Der Ausblick von dort auf die Urfttalsperre, den Staudamm und den darunterliegenden Obersee ist einfach großartig.
    Danach ging es mit immer wieder auf und ab aber auch längeren flachen Teilstücken in praller Sonne weiter über Wollseifen zur Ordensburg Vogelsang.
    Die Ordensburg Vogelsang wurde von den Nationalsozialisten errichtet. Die Anlage diente der NSDAP 1936 - 1939 als Ausbildungsstätte für den NSDAP Führungskader. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Anlage von britischen Streitkräften übernommen, welche auf dem umliegenden Gelände einen Truppenübungsplatz errichteten. Von 1950 bis Ende 2005 wurde das Gelände von belgischen Militärstreitkräften verwaltet und genutzt.
    Heute befindet dort in einer Dauerausstellung eine Erinnerungsstätte und ein NS Dokumentationszentrum.
    Der Ort Wollseifen erlebte im Krieg schwere Bombenangriffe. Der begonnene Wiederaufbau und der komplette Ort fielen dem durch die britischen Streitkräfte errichteten Truppenübungsplatz zum Opfer. Wollseifen wurde beschlagnahmt und zum 01.09.1946 mussten 115 Familien innerhalb von 3 Wochen ihre Heimat verlassen.
    Ein geschichtsträchtiger Ort also, den ich heute passiert habe.
    Meine Idee, dass es vom Vogelsang nach Gemünd meistens bergab geht, bewahrheitete sich nicht 😬
    Auch auf den letzten 11 km ging es immer wieder bergauf und bergab. Oft in praller Sonne, ohne dass sich über mehrere Kilometer eine Bank für eine kleine Rast im Schatten gezeigt hätte.
    Nach einem kernigen Aufstieg fand ich endlich ein schattiges Plätzchen kurz vor Morsbach 😊 Gestärkt ging es dann doch überwiegend bergab zum im Tal liegenden Ziel Gemünd.

    Als Fazit nehme ich mit, dass meine Sinne für die Schönheit meiner Heimat nochmal geschärft wurden. 🥰

    Morgen geht es erst mal wieder nach Hause.

    4 Etappen fehlen nun noch, um den Eifelsteig zu beenden…
    Read more

    BonnGiorno

    Sehr schön und anschaulich erzählt und jeder sollte das lesen, bevor er diese Etappe geht!☝️ Will ich mir das antun, schaffe ich das überhaupt?😁 Da freue ich mich ja schon auf die Berichte von den letzten 4 Etappen!😎👍🙋‍♂️

    Lehmschwalbe

    Das Gelände in der Eifel sollte man auf keinen Fall unterschätzen ☺️ Auf die nächsten Berichte muss noch gewartet werden. Mein Heimat-Kurzurlaub endet heute erst mal 😬

     
  • Day1

    Astronomie-Werkstadt

    September 15, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 23 °C

    Direkt am Vogelsang IP Gelände im schönen Eifel Nationalpark gibt es die Astronomie-Werkstadt. Die Gegend hier ist seit 2019 von der Internationalen Dark-Sky Association als Sternenpark anerkannt worden. Die Lichtverschmutzung ist hier so niedrig, dass man die Milchstraße auch mit bloßem Auge sehen kann. So haben wir hier eine Spätschicht eingelegt und dann auch gleich hier übernachtet. Nach einem schönen Sonnenaufgang und gutem Frühstück ging es dann weiter.Read more

  • Day3

    Gemünd > Heimbach

    June 2, 2018 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Den zweiten Tag in Folge war das Frühstück heute morgen ein Traum! Eine riiiiesige Müslibar (fast alles bio und mehrere alte Getreidearten, von denen ich noch nie gehört habe), verschiedene Brötchen, Croissants, mehrere Käse- (und Wurst-)sorten, selbstgemachte Marmeladen, Rührei, selbstgemachtes Bärlauchpesto, Früchte, und und und... Das Kurparkhotel in Gemünd kann ich also ohne wenn und aber empfehlen! (www.kurparkhotel-gemuend.de)
    Nach dem Frühstück mussten wir aber nun weiter. Und warum auch immer sind wir einfach mal so bis zur ersten Pause 13 km durchgestratzt. Wie man so schön sagt: "Läuft!" Wenige 100 m nach unserer Pausenbank kamen wir an die Abtei Mariawald. Dort haben wir uns einen Kaffee/Kakao gegönnt und kurz mit einer Mutter geschnackt, die in Gemünd im selben Hotel war wie wir. Sie wollten ihrer amerikanischen Austauschschülerin mal zeigen, wie man in Deutschland wandert... Das Amimädel war laufen natürlich nicht gewöhnt. ;) Die 15jährige Tochter und der Hund fanden das aber normal.
    Danach gingen Rosa und ich wieder los, noch 8 km vor uns. Aber auch die waren heute nicht mehr anstrengend. Gegen 16 Uhr kamen wir ziemlich entspannt in Heimbach an. Hier haben wir heute nur ein einfaches Zimmer im Dachgeschoss eines Bäckers. Eigentlich hatten wir um Hotel nebenan gebucht, aber die riefen letzte Woche an, und fragten, ob es auch ok wäre nebenan zu schlafen. Sie hätten eine größere feierfreudige Gruppe da und es könnte sein, dass wir nicht schlafen können.
    Bei der Begrüßung war der Eifler Bäcker noch etwas distanziert, aber bei der Zimmerübergabe war er dann doch etwas mehr in Erzähllaune.
    Nachdem wir uns dann kurz "aufgehübscht" hatten sind wir auf die Suche nach etwas Essbaren gegangen und auch wenige Minuten die Straße runter fündig geworden. Da wir danach nicht mal 19Uhr hatten sind wir noch ein bissl spazierengegangen. Was soll man auch sonst machen, wenn man tagsüber über 20 km gelaufen ist. ;)
    Nun ist es kurz nach 20 Uhr und wir liegen in dem durchaus bequemen Bett. Und gaaaanz langsam stellt sich die erste Müdigkeit ein...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Schleiden