Germany
Simmerath

Here you’ll find travel reports about Simmerath. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

4 travelers at this place:

  • Day62

    Reisemobilhafen Rurhberg

    May 30 in Germany

    Fin lille camperplads med betalings automat til mønter 8€ for 24 timer. Normale tømnings faciliteter.
    Fine muligheder for at vandre og cykle. Dele af søen er lavet så man kan bade der.
    Torsdag 31/5 skulle der give regn og tordenstorme, så hun valgte ikke at tage etape 3 den dag, og selvfølgelig blev det godt vejr hele dagen, det kom først efter kl. 18.
    Vi fik cyklet og nogen gode gåture

  • Day66

    Monschau - Ruhrsee

    June 3 in Germany

    Berit kørte mig til start af etape 3 og indrømmet det er en fantastisk tur.
    Men også hårdt når man ikke er vandt til stigninger, og det får man masser af her.
    Belønningen er så,den flotte udsigt. Det er også hårdt ved bentøjet fordi der er rigtig mange af stierne som er klippe stier, så man skal hele tiden holde øje med hvor man træder.
    Jeg gik så ikke til Einruhr, men satte gps’en til hvor vi holder, 5 km før.
    Map.me gps har også stier som kun er beregnet til vildt, på sine kort, så der var tider hvor jeg godt kunne bruge en jungle kniv, “machete”
    27 km blev det til, fra kl. otte til ca fire om eftermiddagen. Hvorfor så lang tid ? Der er mange stigninger, 820m op, 938m ned, så min hastighed var fra 3,5 - 4,5 km/h
    Read more

  • Day60

    Am Barhnhof, Roetgen

    May 28 in Germany

    En camperplads uden faciliteter, på sandjord og meget larm fra vejen tæt ved.
    Der Eifelsteig går næsten lige forbi, så Berit ankom ved femtiden.
    Helt igennem gennemblødt, i løbet af eftermiddagen passerede et rigtigt uvejr, hvor jeg holdt kom der hagl med op til 1 cm i diameter, og kraftigt tordenvejr, billedet er taget da jeg var ved at handle ind.
    Berit var på der tidspunkt i skoven højt oppe og turde ikke gå videre p.g.a kraftig lyn, så hun sad i hug i en grøft med regnjakken over sig i næsten en time, før hun turde gå videre.
    Dagen efter fortsatte hun, fra Roetgen til Monschau 17 km.
    Jeg fandt et hotspot som jeg kunne nå med vor retningsantenne, havde placeret den i vinduet, og fik lavet lidt opdateringer på vor hjemme side.
    Kørte derefter til en aftalt p plads hvor jeg samlede hende op.
    Freja har det bedre, men stadig ikke på toppen, det skal jo nok have sin tid.
    Read more

  • Day2

    Nachdem es heute Nacht so richtig runzergeschifft hat, war es heute morgen "nur noch" am regnen. Wir haben also erstmal das unerwartet großartige Frühstück genossen. Es war für jeden Geschmack etwas dabei: Vegan über vegetarisch bis Fleisch, regional und bio... Müsli, Brötchen, Eier zum Selbstkochen, zig Brotaufstriche und und und. Was für ein tolles Hotel (www.hotel-schuett.de). Das war mal ein absoluter Glückstreffer!
    Nach dem Frühstück regnete es immer noch fröhlich vor sich hin, weshalb uns die Gastgeberin eine mögliche Etappenabkürzung per Bus erklärte.
    Mit Regenjacke und -hose ging es dann los. Der Weg an sich war wieder sehr schön. Weit gucken ging bei dem Wetter natürlich nicht so gut, aber der Rursee war immer gut zu sehen. Zwischenzeitlich wurde der Regen dann auch weniger. Sodass ich es wagte meine Regenklamotten wieder auszuziehen... Die Regenjacke hatte ich dann wenige 100 m später wieder an. ;)
    Nachdem wir bis dahin durch Wälder, vorbei an einer Staumauer, entlang an Wiesen gelaufen waren kamen wir in/auf (?) Vogelsang an. Für alle, die nicht wissen was das ist: Ein ehemaliges Nazigeländen, auf dem die "Führer von morgen" ausgebildet werden sollten. Die großen, dunklen Gebäude sehen aus, als wären sie für die Ewigkeit gebaut. Heute ist dies u.a. ein Infozentrum mit Ausstellungen. Wir sind dort erstmal in die trockene und warme Cafeteria... Und sind dort ein bissl versackt. Im Endeffekt haben wir uns entschieden den Rest der Etappe (8 von 20 km) zu sparen und von dort mit dem Bus nach Gemäß zu fahren. Da wir bis zum nächsten Bus noch etwas Zeit hatten ist Rosa noch in eine Ausstellung gegangen und ich hab meine Schuhe ausgezogen, damit die Socken schon mal trocknen. :D
    Mit dem Bus waren wir dann in einer guten halben Std in Gemünd (im Bus gab es freies WLAN und USB-Anschlüsse zum Handyladen... in der EIFEL!).
    In Gemäß angekommen sind wir dann noch ein paar Minuten zu unserem Hotel, dem Kurparkhotel. Und was soll ich sagen... Wir sind begeistert! Wir wurden unglaublich herzlich begrüßt und haben direkt zwei Wannen mit Kräutersalzen bekommen, damit wir und direkt ein Fußbad machen können. Außerdem gibt es eine Sauna im Haus, die wir direkt genutzt haben. :)
    Tiefenentspannt sind wir dann ein paar Meter weiter am Kurpark essen gewesen. Gebackener Ziegenkäse mit Rösti und Salat, danach ein Parfait. Yammie!
    Das einzig irritierende: obwohl wir heute ja nicht sooo viel gelaufen sind, sind uns beim Essen fast die Augen zugefallen.
    Das hat jetzt zur Folge, dass es kurz vor 21 Uhr ist und ich jetzt im Bett liege und meine Äuglein zumachen werde. Dann kann ich bis zum Wecker immerhin 9 Std schlafen. Gute Nacht!
    Read more

You might also know this place by the following names:

Simmerath

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now