Germany
Spiekeroog

Here you’ll find travel reports about Spiekeroog. Discover travel destinations in Germany of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

5 travelers at this place:

  • Day1

    First day... auf Spiekeroog.

    May 14, 2015 in Germany

    Heute ging es endlich los: 4 Tage Spiekeroog. Zusammen mit Manu, Julia und Michael. Bisher war noch niemand von uns hier... Aber erstmal von vorne:
    Um vier Uhr ging der Wecker... Was tut man nicht alles um um 10:40 Uhr pünktlich auf der Fähre zu sein. Julia und Michael habe ich in mein Auto gepackt, nachdem sie den spontanen Schock über meinen kleinen Kofferraum überwunden hatten. Die Fahrt dauerte vier Stunden und war eine lustige Angelegenheit, wie es bei der Gesellschaft auch zu erwarten war... ;)
    Am Fährhafen haben wir dann noch kurz auf Manu und Zora gewartet (sein Motorrad)... Und dann ging es auch schon ohne Auto und Motorrad auf die Fähre. Kurz übergesetzt und schon waren wir auf Spiekeroog. Zu Fuß (Autos sind hier nicht erlaubt) ging es dann weiter zum Campingplatz, auf dem wir unsere große 2-Zelt-Konstruktion erbauten. Den Rest des Tages haben wir die Insel, bzw. das Dörfchen erkundet. Ich hätte fast im stehen einschlafen können, so müde war ich. Aber das tue ich erst jetzt gleich... mit vielen schönen Eindrücken des Tages: Das Meer, der Strand, leckerer Fisch, eine interessante Kirche... Und viel frische Meerluft... mit lustigen Freunden... In diesem Sinne: Gute Nacht *in den Schlafsack mummel*
    Read more

  • Day2

    Spiekeroog - Zweiter Tag...

    May 15, 2015 in Germany

    Nachdem wir heute erstmal ordentlich ausgeschlafen haben gab es ein leckeres Frühstück mit frischen Brötchen und Rührei vom Campingkocher. Danach haben wir uns erstmal wieder lesen und schlafen gelegt. :)
    Mittags sind wir dann los in Richtung Osten. Man darf aber nur bis zur Mitte der Insel. Dahinter ist gesperrter Nationalpark. Zwischendurch gabs Kuchen am Strand und schöne Dünenlandschaften. Außerdem waren wir auf dem höchsten Berg Spiekeroogs: ganze 16,4 m hoch. ;)
    Nun werden wir mal den Grillplatz hier testen... *yammie*
    Read more

  • Day4

    Überfahrt

    July 6 in Germany

    Nach rund 4 Stunden Autofahrt mit Zwischenstopp in Osnabrück, wo wir noch 2 weitere Paddler einsammeln, erreichen wir den Hafen von Neuharlingersiel. Schon auf dem Weg dorthin haben wir die sich recht schnell drehenden Windräder beobachtet. Die Nordsee zeigt sich kabbelig mit Schaumkronen. Nach dem Packen der Boote gibt es noch eine kurze Einweisung von unseren Fahrtenleiter, dann endlich geht es in die Boote. Was ist nun anders als bei unseren üblichen Touren? Ok, das Boot ist länger und das Ufer weiter entfernt. Und sonst? Nach der ersten Welle, über die mein Boot gleitet und ins Wellental eintaucht, weiß ich es endlich: Das Wasser schmeckt salzig...! Weiß man eigentlich von den Strandurlauben, aber die Kombi mit einem Kajak ist für mich ganz neu. Fühlt sich erstmal komisch an. Nach der halben Strecke habe ich mich an das Boot, die Wellen und den Wind gewöhnt und fange an, die Tour auf der Nordsee zu genießen. Links taucht die Sonne das Wasser in silbriges Licht, meine Mitpaddler heben sich dunkel davor ab. Fast schon ein bisschen kitschig. Wind und Welle geben nochmal alles, es wird ruppiger. Aber es macht Spaß. Dann endlich kommt der ersehnte Strand vor dem Campingplatz in Sicht. Viele Boote liegen hier schon, auch für uns ist noch ein Plätzchen frei. Gemeinsam tragen wir die Boote hoch zum Strand, laden alles aus und bauen die Zelte auf dem sehr idyllisch gelegenen Campingplatz auf. Pünktlich zum Sonnenuntergang sitzen wir am Meer, geniessen den Ausblick.Read more

  • Day5

    Langeoog

    July 7 in Germany

    Nach einem gemütlichen Frühstück vorm Zelt und einem Kaffe in der „unverzichtbar“ von Lars nehmen wir die heutige Tagestour in Angriff: Kaffeetrinken in der Meierei auf Langeoog. Mit dem ablaufenden Wasser, ordentlich Wind auf die Nase und Wellen richten wir die Boote zur Nachbarinsel hinaus. In der Mitte des Fahrwassers, das wir queren müssen, wird es ordentlich kabbelig. In eine Sandbankzone vor Langeoog nutzen wir die brechenden Wellen für ein kleines Techniktraining, das recht kraftraubend ist. Aber das absurfen einer Welle zaubert jedem ein Lachen ins Gesicht und Glanz in die Augen. Endlich erreichen wir den Rastplatz, an dem wir die Boote zurück lassen, um uns in der Meierei bei strahlendem Sonnenschein mit Apfelkuchen, Dickmilch und kühlen Getränken zu stärken. Pünktlich mit dem einlaufenden Wasser treten wir den Rückweg an, diesmal mit Rückenwind. Von schräg hinten anrollende Wellen machen die Rückfahrt zu einer spannenden Angelegenheit. Den Abend genießen wir bei einer leckeren Pizza im Dorf um dann den Tag wieder mit einem traumhaften Sonnenuntergang am Strand zu beenden.Read more

You might also know this place by the following names:

Spiekeroog

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now