Germany
Tengen

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
18 travelers at this place
  • Day3

    Mühlenrad und Mühlbachschlucht

    August 7 in Germany ⋅ 🌧 13 °C

    Heute haben wir den Vormittag nach dem Frühstück sinnvoll genutzt. Ein Blick auf den Wetterbericht deutete nämlich nix gutes. Ab dem frühen Nachmittag wurde nämlich Regen angesagt. Und wie der Spruch so heißt: "Des Campers Fluch, ist Regen und Besuch", haben wir unsere Schuhe angezogen und die Mühlbachschlucht in Tengen besucht.

    In der Schlucht steht eine Mühlenruine mit laufendem Mühlenrad. Ein unbeschreiblich schönes Naturschauspiel bietet der "Alte Bach" - heute die Mühlbachschlucht. Die höchste Fallstrecke des Baches beträgt 13 m. Der Rundweg, mit Brücken und Stegen, vorbei an den Wasserfällen führt zurück zur Stadtanlage Tengen.

    Im Anschluss noch beim Edeka für das Wochenende eingedeckt, fing es doch schon beim Heimweg zu regnen an. Leicht angefeuchtet im Zelt angekommen 😅 haben wir erstmal eine Brotzeit gemacht und uns im Zelt bei einer Tasse Tee und Kaffee aufgewärmt.

    Später ging es noch zum Planschen ins Camping-eigene Schwimmbad und haben den Abend bei Salamipizza und Co. ausklingen lassen.

    Ein Ereignisreicher Tag geht hiermit zu Ende.

    Die Patchwork Familie sagt Gute Nacht und bis morgen 😊
    Read more

  • Day2

    Zweiter Tag

    August 6 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Die Nacht haben wir ohne Zwischenfälle überstanden. Nachts und auch am Morgen hat es geregnet. Dank Heizlüfter 😅 haben wir das Frühstück im Zelt genossen. Mit 10 Grad und Regen wars wohl doch etwas frisch 🥶

    Jetzt kommt die obligatorische Katzenwäsche, danach werden wir für den Tag einkaufen gehen. Hier in der Nähe soll es ein schönes Mühlenrad geben. Mal schauen, ob wir es finden 😊
    Read more

  • Day1

    Ein aufregender Tag geht zu Ende

    August 5 in Germany ⋅ ⛅ 13 °C

    Mittlerweile ist es 21.30 Uhr. Das Zelt steht, zu Abend gab es Nudeln mit 🍅-Soße 😋 . Nach dem Abspülen und einem kleinen Spaziergang zum Espelsee gab es eine kleine Runde Quartett, ehe es anschließend zur kleinen Katzenwäsche jetzt direkt ins Bett ging. Wir lassen den Abend bei einem Bier und ein paar Erdnüsse ausklingen und melden uns dann morgen früh. Mal schauen wie unsere erste Nacht im neuen Zelt wird. Ich bin gespannt 😁Read more

  • Day3

    Irgendwo, wo es schön ist

    June 21 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Frühstück gab es zwar erst ab 7.30 Uhr, aber ich habe beschlossen, jedes Frühstück mitzunehmen, solange auch das Wetter mitspielt und ich mir einen "späten" Start erlauben kann.

    Über Nacht hat es wieder geregnet und mächtig abgekühlt. Nun stehe ich inmitten einer wunderschönen Landschaft und es wäre kein Mucks zu hören, würde in der Ferne nicht jemand die Hecken häckseln.

    Ich komme gut voran und habe schon zwei der vier Anstiege für heute geschafft. Regnen soll es erst wieder heute Abend. Echt ideale Bedingungen!
    Read more

    Wow, sehr schön.... gute Fahrt weiterhin... und immer genug Luft im Reifen :) [Gabi]

    6/21/21Reply
     
  • Day2

    Kettcar Fahren

    August 6 in Germany ⋅ ☁️ 19 °C

    Die Wanderung zum Mühlenrad wurde jetzt doch verschoben, anstatt dessen steht jetzt Schwimmbad auf dem Programm. Dominik hat sich ein Kettcar geschnappt und fährt fleißig seine Runden über den Campingplatz. So hat ja doch jeder seine Beschäftigung gefunden..Read more

  • Day4

    Etappe 4: Alter Postweg

    June 9, 2020 in Germany ⋅ 🌧 10 °C

    Entlang des Alten Postwegs gibt es weiterhin schöne Ausblicke über den Hegau. Zwei Grill- und Schutzhütten laden zum Verweilen ein. Mir begegnen mehrere Wanderpaare aus entgegengesetzer Richtung, mit denen ich mich kurz unterhalte. Langsam zieht der Himmel immer mehr zu, sodaß ich meinen Regenschirm bereithalte.Read more

  • Day4

    Etappe 4: Tagesziel Riedöschingen

    June 9, 2020 in Germany ⋅ 🌧 11 °C

    Ich folge dem Querweg weiter nach Riedöschingen, wo der Himmel endgültig anfängt, sich unnachgiebig zu öffnen. Weil ich die Anstrengungen des gestrigen Tages heute noch spüre, entscheide ich mich, die heutige Etappe hier zu unterbrechen. Den Hegau habe ich nun hinter mir gelassen, was ich als erstes an den typischen weißfarbenen Wegweisern des Schwarzwaldvereins erkenne.
    Ein Hotel finde ich telefonisch in Blumberg, deshalb laufe ich noch ca. 2km zum Bahnhof am nördlichen Ortsrand und fahre von dort eine Station zum Bahnhof Zollhaus bei Blumberg, von dort weiter in den Ort Blumberg hinein. Den Abend verbringe ich im Hotelrestaurant, wo sich mit zahlreichen anderen Wanderern interessante Gespräche von Tisch zu Tisch ergeben.
    Die heute kurze Etappe von ca. 15km von Engen nach Riedöschingen hat mir persönlich sehr gut gefallen. Aufgrund des Kammweges hatte ich fast durchweg weite Ausblicke.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Tengen