Greece
Monemvasía

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Travelers at this place
    • Day 152

      Acropolis of Monemvasia

      March 28 in Greece ⋅ ☀️ 21 °C

      Von der Akropolis ist nicht mehr sehr viel erhalten, doch die Aussicht auf Gefyra (und unseren Charlie) ist grandios.
      Wir sind heute ohne Rucksack oder Getränke einfach mal los spaziert. Eigentlich wollten wir uns nur ein bisschen umsehen. Doch dann führte Eins zum Anderen und plötzlich standen wir oben auf der Akropolis von Monemvasia. Obwohl wir es nicht vorhatten, kamen dann doch 6,3 Kilometer und 201 Höhenmeter zusammen. So hatten wir uns das Chicken Gyros bzw. Souflaki bei dem megaleckeren Restaurant Souflaky Luke verdient. 🥲😉Read more

    • Day 22

      Monemvasia

      May 21, 2023 in Greece ⋅ ☁️ 19 °C

      Wunderschön und geschichtsträchtig, Monemvasia wurde bereits zu Zeiten des Byzantinischen Reichs gebaut. Damals diente es vor allem als Festung.
      Vom kleinen Städtchen unten zieht sich der Weg aufs Plato, wo man neben einem tollen Ausblick auch die meisten Ruinen der byzantinischen Festung findet.

      Güzel ve tarihle iç içe olan Monemvasia, Bizans İmparatorluğu zamanında inşa edilmiştir. O zamanlar esas olarak bir kale olarak hizmet vermiştir.
      Aşağıdaki küçük kasabadan, yol harika bir manzara ve Bizans kalesinin kalıntılarının çoğunu bulacağınız Plato'ya çıkar.
      Read more

    • Day 17

      Monemvasia- a 6th century fortress

      April 25 in Greece ⋅ 🌬 19 °C

      Not much can beat coffee on the balcony or cockpit of a boat watching the sun rise over the sea and listening to the birds, waves and church bells if you happen to be close. 🥰 On this early, calm morning, I watched a lone sailboat leave the dock and wondered where she was off to...
      We were land bound so we set off to climb to the top of the island mountain through 3 sections of the Byzantine fortress: lower level a warren of shops, pensions, restaurants, churches and the lighthouse where Bob checked his compass with the one painted on the ground to ensure its veracity😉🤣 ; mid-level with remains of houses and more churches, and at the top, more "piles of rocks" (Bob's description)😅
      The trip was challenging with gravel, rocks, stone stairs and a grassy field to cross and the wind💨 Wow! I thought I might get blown off! We stopped on our way down and sat under a gnarly olive tree to eat some fruit then made our way down, sometimes sitting on the rocks to get a sure footing. Our excursion to the top was over 7 kms! Back at our hotel, we sat on the beach but declined a swim as it was still windy, although it did not deter a young man from swimming and drying off in the sun and wind!
      We drove back over the bridge (which once upon a time had 14 arches, 2 drawbridges and towers at either end) to have dinner in the lower town. Too windy to sit out but lovely just the same.
      Read more

    • Day 97

      Monemvasia

      December 12, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 16 °C

      Wir haben den Weg durch und übers Gebirge geschafft. Manche Ortsdurchfahrten waren schon sehr abendteuerlich. Auch die Fahrt durch die Berge. Jetzt stehen wir am Fuße der Felsenstadt. Heute 13.12.2023 habe ich mir die alte byzantinisch/venezianische Oberstadt angeschaut. Es war toll.Read more

    • Day 39

      Lefka Beach -> Monemvasia

      May 27, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 22 °C

      Auf dem CP war heute allgemeine Aufbruchstimmung. Da Regen angekündigt war und wir sowohl Respekt davor hatten, aus unserer aufgeweichten Parzelle wieder rauszukommen, als auch die super steile Auffahrt Richtung Ausgang hoch zu kommen, stand fest auch wenn's schade ist, wir fahren heute weiter. Und weil auch die Münchner abgereist sind, fiel es uns nicht ganz so schwer. Simone und Christian haben uns den Tipp gegeben, nach Monemvasia zu gehen und da wir noch etwas planlos sind, was wir auf Peleponnes alles machen und besuchen möchten, sind wir heute dorthin gefahren. Wir waren am Morgen eigentlich auch echt früh dran und es sah nach Abfahrt Richtung 10 Uhr aus. Aber irgendwo zwischen Verabschiedungen und Check-Out haben wir 2 Stunden liegen lassen und es war fast 12 Uhr bis wir los gekommen sind. Egal, ist ja Urlaub. Maik ist noch schnell in den Supermarkt und bei der Ankunft in Monemvasia liefen uns erstmal drei kaputte Eier aus dem Kühlschrank entgegen. Es war dann fast schon 16 Uhr, bis wir endlich zu unserem Ausflug los konnten. Monemvasia ist eine kleine hübsche Stadt aus dem Mittelalter auf einem Felsen im Meer. Nachdem wir zu Fuß die Stadt erreicht haben, sind wir in die so genannte Oberstadt weiter den Felsen hoch. Oben gibt es Ruinen zum Erkunden und eine fantastische Aussicht auf Monemvasia, das Festland und das Meer. Unten in der Stadt hat es niedliche kleine Geschäfte und jede menge Hotels, Cafés und Restaurants. Der Kaffee schmeckt an solchen Orten gleich nochmal so gut. Als es langsam frischer wurde, sind wir zum Camper zurück gelaufen und für die Nacht weiter Richtung Süden an den Hafen, wo morgen die Fähre nach Elafonisos ablegt.Read more

    • Day 41

      Monemvasia

      October 27, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 24 °C

      Monemvasia ist ein zauberhafter Ort; der rötliche Felsklotz ( 1,7 km lang, 200 m hoch) im dunkelblauen Meer allein ist schon sehenswert und wenn man auf ihn zufährt, kann man kaum glauben, dass er seit Jahrhunderte bewohnt ist.
      Seit dem 6. Jahrhundert ist Monemvasia ein wichtiger Umschlaghafen und Stützpunkt auf der Handelsroute Italien - Konstantinopel. Die byzantinischen Kaiser gewährten Monemvasia viele Sonderrechte, um die wichtige Stadt bei Laune zu halten. Der Wohlstand wuchs. Im 14. Jahrhundert hatte die Stadt 40 Kirchen und war Verwaltungssitz der Region. Um 1600 lebten 60.000 Menschen in Monemvasia.
      Nachdem die Venezier den Türken die Stadt überlassen hatten, wurde sie bedeutungslos. Von den 350 Häusern waren um 1800 lediglich sechs noch bewohnt.
      Heute sind fast alle Häuser der Unterstadt restauriert und zu kleinen Hotels und Pensionen umgebaut. Es gibt viele Restaurants, die Terrassen auf verschiedenen Ebenen der verwinkelten Stadt haben. Hinter jeder Ecke eröffnet sich neue Blicke, oft auf das tiefblaue Meer.
      Ein holpriger Steinweg führt in vielen steilen Serpentinen von der Unterstadt in die Oberstadt. Hier findet man die Reste der Wohnhäuser, die Ruinen des Kastells und die Kirche Agia Sofia. Das Hochplateau war seit dem 7. Jahrhundert bewohnt, 1911 verließ der letzte Bewohner sein Haus. Die Kirche wurde um 1100 gebaut, im Inneren sind schöne Fresken aus dem 13. Jahrhundert.
      Read more

    • Day 23

      Pelepones

      September 11, 2021 in Greece ⋅ 🌙 21 °C

      Runter von der Fähre ging es
      sofort auf den Pelepones nach Monemvasia. Nach kurzem Sightseeing der sehenswerten Altstadt, aber mit zu vielen Touristen, trafen wir in der Nähe an einem Strand, Lothar. In Kreta haben wir so gut wie keine Camper gesehen, hier stehen gleich einige am Strand. Aber immer noch mit genügend Abstand.Read more

    • Day 87

      Von Argos nach Monemvasia

      October 27, 2021 in Greece ⋅ ☁️ 18 °C

      Mittwoch ist Markttag in Argos. Das merken wir, als wir unser Auto zwischen Ständen voller Kleider wiederfinden. Die Markthändler sind zuerst nicht so begeistert von uns, aber helfen uns trotzdem beim Hinausmanövrieren. Entgegen der griechischen Art, sein Auto an jedem Strassenrand abzustellen, ob mit Parkverbotsschild oder nicht, scheint ein auf der Karte markierter Gemeindeparkplatz, ohne Zeitbeschränkung oder sonstige Markierung, ja die bessere Wahl zu sein...

      Oberhalb von Argos gibt es noch die Burg "Larissa" aus mykenischer Zeit, die wir uns ansehen möchten, bevor wir weiterziehen. Danach geht es der Hauptstrasse entlang Richtung Westen. In Tripoli machen wir Mittagspause. Ebenfalls einen Halt machen wir im antiken Sparta, wo wir uns die Überreste dieser alten Stadt anschauen. Beim Theater sind gerade Ausgrabungen im Gange; der grosse Rest wird wohl demnächst freigelegt.

      Am späteren Nachmittag kommen wir dann in Monemvasia an. Die Lage dieses Orts ist abenteuerlich: Auf der Südostseite eines grossen Felsens, ausgerichtet auf das Meer, liegt unten die mittelalterliche Unterstadt. Die kleinen Häuser in den gewundenen Strassen wurden oder werden alle restauriert und es sind viele Restaurants und Hotels darin versteckt. Oben auf fast 200m Höhe sind die Überreste der Zitadelle zu finden, die sich über die ganze Felsplattform erstrecke. Man kann hier das ganze Gebiet ablaufen und erkunden, was wir natürlich machen. Den erhöhten Teil sparen wir uns aber für morgen auf und machen uns auf den Weg zu unserem Hotel auf dem Festland.
      Read more

    • Day 10

      Verso nuove avventure

      July 1, 2023 in Greece ⋅ ☀️ 27 °C

      Lasciamo Elafonisos con la lacrimuccia e una tartaruga che ci saluta in porto. Ci fermiamo per bagno e pranzo alla spiaggia di Palovetri città sommersa, coi suoi resti visibili facendo snorkeling. Nuotiamo con una tartaruga che sfiora Gabri. Saliamo verso Monemvasia, arriviamo nel kastro, prendiamo possesso della casa e esploriamo Monemvasia al tramonto .Read more

    • Day 22

      Monemvasia

      April 2, 2022 in Greece ⋅ 🌬 18 °C

      Heute Nachmittag ging es dann weiter nach Monemvasia, eine mittelalterliche Kleinstadt, die auf einem gewaltigen Felsen liegt🤩 Durch die viele enge Gassen, verwinkelte Innenhöfe und kleinen Cafés ist Monemvasia ein zauberhafter Ort so ganz ohne Autos🤩 Legger essen waren wir auch noch und wir strahlten heute mit der Sonne um die Wette❤️😍❤️Read more

    You might also know this place by the following names:

    Monemvasía, Monemvasia, Μονεμβασία

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android