Wer zum Reisen zu alt ist, ist zum Sterben bereit.
Message
  • Day0

    Rückblick der Vorbereitungen

    July 21 in Germany ⋅ ☀️ 17 °C

    Eigentlich dachte ich, daß ich für die Reise keine großen Vorbereitung benötige. Dies war im Prinzip auch richtig. Nachdem Norwegen die Einreise frei gegeben hatte, habe ich die Fähre gebucht und die Vorbereitungen etwas schleifen lassen.

    Es ging dann mit dem Reifenwechsel los. Die Werkstatt hatte weder eine Probefahrt gemacht noch nach dem 4 Augen Prinzip gearbeitet. Bei meiner ersten Bremsung hatte ich ein Totalversagen der Vorderbremse. Weder waren die Schrauben der Bremssättel angezogen noch war die Bremse solange betätigt worden, bis die Bremsbacken an der Scheibe anlagen.

    Dann hatte ich mir überlegt, die Stromversorgung der usb Buchsen direkt an die Batterie zu koppeln. Leider habe ich dabei die 50 A Sicherung zerlegt. Natürlich ist das eine Spezialsicherung und die musste ich drei Tage vor Abreise besorgen.

    Mittlerweile sitze ich im Wohnzimmer und warte auf die Abfahrt morgen. Noch ein letztes Mal Fernsehen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day0

    Ist die Reise noch realistisch?

    March 5 in Germany ⋅ ☁️ 6 °C

    So langsam nimmt mein Glaube ab, dass ich die Reise wie geplant durchführen kann. Zu groß ist die Gefahr, irgendwo regelrecht stecken zu bleiben:

    Abkhazia

    All foreigners are banned from entering until at least April.

    Azerbaijan

    Border with Iran has closed. The ferry between Alat (Azerbaijan) and Aqtau (Kazachstan) is not running up to March 17th as Kazakhstan closed the customs.

    Iran

    All borders with neighbouring countries are closed.
    No flights from Georgia, Armenia, Turkey, Tajikistan, UAE (perhaps others too).

    Mongolia

    Border with China closed for cars and pedestrians. Flights and trains to/from China are cancelled.
    Flights with Japan, Thailand, South Korea cancelled.

    Kazakhstan

    Khorgos and Zaysan borders are closed. All rail, bus and air transport with China is cancelled.
    Some travelers may get quarantined, latest update see http://mfa.gov.kz/en/london/content-view/-3340

    The ferry between Alat (Azerbaijan) and Aqtau (Kazachstan) is not running up to March 17th as Kazakhstan closed the customs.

    Kyrgyzstan

    Torugart and Irkeshtam Pass are closed. Flights to China are suspended.
    Kyrgystan imposes 14-day quarantine for people coming from Japan, Italy, Iran, South Korea, China.

    One report of a tour operator in Kyrgyzstan said their group was turned back at Bishkek airport after arriving from Hong Kong (they were not HK citizens)

    Pakistan

    Pakistan has resumed flights to China.

    Tajikistan

    Entry is banned for travelers from 5 countries: China, Iran, South Korea, Afghanistan and Italy.
    Qolma Pass closed. Flights to China suspended.

    Turkmenistan

    No tourists at all (none) are allowed into Turkmenistan until the end of March.
    Flights to China are suspended.

    Uzbekistan

    Flights to/from China, Iran, Afghanistan and Italy are suspended.
    Border with Afghanistan is closed.
    Passport holders entering Uzbekistan from these states must stay in their accommodation & will be subject to medical supervision for 14 days: UK, Thailand, Azerbaijan, Malaysia, & UAE.

    Passport holders entering Uzbekistan from these states will be quarantined for 14 days: China, South Korea, Iran, Italy, Afghanistan, Japan, France, USA, Germany, Singapore, Spain, & Taiwan.

    Passport holders entering Uzbekistan from these states will be monitored daily by phone and are asked not to have contact with the public: Bahrain, Kuwait, Armenia, Belarus, Oman, Pakistan, Georgia, Czech Republic, Iraq, Lebanon, Canada, Lithuania, Estonia, Romania, Greece, Netherlands, Norway, Austria, Denmark, & Sweden.
    Read more

  • Day0

    So langsam geht es weiter

    January 29 in Germany ⋅ 🌧 4 °C

    Bei der VHS habe ich gerade einen Russisch Kurs gebucht. Mal sehen, ob ein alter Mann das noch lernt. BMW Bremen hat heute bestätigt, dass sie mich unterstützen werden, noch etwas Know how zu sammeln über Motorräder und in der Fitness Bude konnte ich Montag die Geräte um 10-20 Prozent mehr Leistung steigern. Das Tadschikistan Visa ist beantragt.

    Im Iran hat es sich etwas beruhigt. Umgekehrt kommt jetzt der SARS Virus in China. Zur Zeit ist meine geplante Abfahrt Mitte Mai mit der Fähre nach Helsinki und dann über Land nach St Petersburg.
    Read more

  • Day0

    Mal sehen, wie ich zurück komme

    January 5 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Die Entwicklung im Iran beunruhigt mich schon etwas. Es gibt nicht viele Routen in dem Bereich. Man kann über Afghanistan fahren (nicht so prickelnd), über den Iran oder versuchen über Saudi Arabien und Ägypten und dann mit dem Schiff über das Mittelmeer. Mal sehen, wie es im Iran weitergeht.

    Ansonsten habe ich sehr problemlos meine zwei Reisepässe bekommen. Bing hat mir zugesichert, dass ich auch noch mit 60 einen chinesischen Führerschein bekomme. Normal ist die Grenze 59.

    Der BMW Mann hat sich skeptisch gezeigt, dass ich bei BMW mal ein paar Tage in der Motorradwerkstatt zusehe. Mal sehen, ob er sich noch meldet.
    Read more

  • Day0

    Die Planungen werden immer konkreter

    December 17, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 10 °C

    Bing von drivechina hat gerade gemailt, dass der Termin für China jetzt wohl Mitte August wird. Die Kommunikation läuft super. Ich bin bisher sehr zufrieden.Die dargestellte Route ist nur ein Näherungsansatz.Read more

  • Day0

    Die Vorbereitungen laufen

    December 1, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 2 °C

    Freitag habe ich zwei neue Reisepässe beantragt. Mein alter Reisepass ist noch gültig, aber ich wollte einen sauberen Reisepass ohne Stempel haben, weil China sich z.T. weigert Personen einreisen zu lassen, die einen türkischen Stempel im Pass haben. Mal sehen, ob das auch mit dem zweiten Ausweis klappt. bezahlt habe ich ihn zu mindestens schon mal.

    Wenn ich so an der Reiseroute arbeite, dann bekommt man ganz schön Respekt vor den Höhen, auf denen man sich bewegt. Die Grenzstation auf dem Bild liegt mal eben auf 3600 meter Höhe.
    Read more

  • Day0

    Wann geht es endlich los

    November 10, 2019 in Germany ⋅ ☀️ 7 °C

    Eine Reise beginnt nicht mit der Abfahrt, sondern mit der Idee. Nach meinem Studium wollte ich eigentlich eine große Reise machen, bis dahin waren Marokko und die Türkei die am weitesten entfernten Ziele. Schon auf diesen Reisen sind wir damals über 10.000 km gefahren. Es waren Reisen in umgebauten Hannomags oder Mercedes 207. Als mein Studium dann tatsächlich zu Ende war, hatte ich sofort im Anschluß ein Arbeitsangebot. Damit war die große Reise nicht mehr möglich.

    Irgendwann mitte 50 keimte dann derneut die Idee auf, mit dem Renteneintritt eine Reise zu machen. ich hatte damals den Führerschein fürs Motorrad gemacht und mit Reisen nach Island, in die baltischen Staaten, nach Rumänien, ... gemerkt, dass das Reisen mit dem Motorrad mir viel Spass macht. Im Gegensatz zum Auto ist man in fremden Gegenden nicht ein Fremdkörper, sondern steht sofort im Interesse der Leute und genießt sehr häufig viel Wohlwollen. Auch die Gemeinschaft der Motorradfahrer ist einmalig.

    Nachdem die Idee da war, war ich für Informationen zu Reisen nach Asien offener. Eine Pauschalreise nach Sri Lanka zeigte mir aber, dass ich in Gegenden mit sehr vielen Menschen mich nicht so wohl fühle, wie z.B. in der Natur. Von daher war schnell klar, dass nicht so sehr Indien im Vordergrund stand, sondern mehr Kirgistan, ...

    Mittlerweile habe ich viele Reisevorbereitungen getroffen. Als ersten Schritt habe ich mir zusätzliche Alu Koffer gebaut, für Wasserkanister, Benzinkanister und Gepäck. Ziel war, alle Dinge so verstauen zu können, dass man sie nicht einfach durch Abschneiden eines Riemens klauen kann. Ich habe die Koffer dann auf einer Tour durch Irland getestet und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

    Zur Zeit plage ich mich mehr mit den Formalitäten ab. Die Chinesen mögen es (manchmal) nicht, wenn ein türkischer Stempel im Reisepass ist und verweigern die Einreise. Ich versuche deshalb einen zweiten Reisepass zu bekommen und meinen ersten Reisepaß zu erneuern, damit er "sauber" ist. Dazu kommen dann noch die Beschaffung eines internationalen Führerscheins, ein Carnet de passage, ....

    Auch Krankenversicherung, KFZ Versicherung, ... muß ich noch klären.

    Insgesamt schlucken diese Reisevorbereitungen viel Zeit. Allein die Gegend um Georgien hat diverse Fallen. Man kann z.B. von Russland und Georgien nach Abchasien einreisen (dieser Zipfel von Georgien, wo es fast einen Krieg drum gegeben hätte), aber ein Transit ist illegal. Die Namen der "Krisengebiete" ist lang: Abchasien, Bergkarabach, Dagestan, Tschetschenien, Inguschetien, ... Ich glaube zwar, dass man sich dort durchaus noch gut bewegen kann, aber allein der Besuch dieser Gebiete kann zu Problemen an Grenzen führen.

    Nur weil eine große Strasse über die Grenze führt, heißt das noch lange nicht, dass man dort auch über die Grenze kommt. Es gibt genau einen Grenzübergang zwischen Russland und Georgien.

    Neben den formellen Dingen gilt es natürlich auch, sich vernünftiges Kartenmaterial zu besorgen. Als erstes habe ich mir deshalb einen 32 Zoll Monitor gekauft. Eine Routenplanung am Bildschirm kann ziemlich nervig sein, wennd er Bildschirm zu klein ist.

    Bei der Navigation stütze ich mich auf drei Systeme: Karten, mein Garmin Navi und Sygic als Navigations App auf meinem Telefon. Keines dieser Systeme ist vollkommen. Mein Garmin mag z.B. keine Serpentinen. Entweder versucht es wenn es auch einen direkten (steilen) Weg gibt, den zu nehmen oder es plärt mir in jeder Spitzkehre (wenn ich z.B. schon auf der B766 fahre): Bitte biegen sie ab auf die B766. Beides ist sehr unangenehm.

    Sygic überrascht immer mal wieder durch kreative Wegführungen, bei denen man dann auch schon mal auf einem Bauerhof steht und sich (und die Kühe drumherum) fragt, was Sygic dazu getrieben hat, diesen Weg zu wählen. Wer zu guter Letzt schon mal bei Wind und Regen und Handschuhen mit Karten gearbeitet hat und hinter der davonfliegenden Karte hinterher gerannt ist, der weiß, dass auch die nicht ideal sind.

    Trotzdem hat jede der o.g. Navigationsmöglichkeiten auch ihre Vorzüge. Garmin ist während der Fahrt unschlagbar. Man sieht sich die Gegend an und bekommt dann im Kopfhörer irgendwann den dezenten Hinweis abzubiegen. Allerdings nuschelt mein Garmin mit dem namen Uschi (benannt nach der Ehefrau eines Arbeitskollegen, die ihm immer den Weg gewiesen hat) etwas. Da kommt schon mal: Biegen sie rechts auf die unbefest-igte Strasse ab. Es hat einige Tage gedauert beim ersten Mal, bis ich das verstanden hatte.

    Kleine Anekdote an Rande: Irgendwann stand ich mal an einer Ampel und neben mir ein Auto mit offenem Fenster. Uschi konnte sich nicht zurückhalten und hat mir in dem Moment gesagt, dass ich in zwei Kilometern abbiegen soll. Der Beifahrer im Fahrzeug neben mir fragte dann, er habe nicht verstanden was ich von ihm wolle, woraufhin das ganze Fahrzeug vor Gelächter seiner Kumpels erbebte.

    Sygic wiederum ist für die Planung unterwegs hervorragend. Ich nutze es häufig für das Ende der täglichen Fahrt, wenn ich mich entschieden habe, wo ich Nachts bleiben will.

    Karten helfen mir, den Überblick zu behalten.

    Bei der Planung sind feste Termine immer das Gift in der Suppe. Leider muss ich mindestens den Termin durch China festlegen, da dort ein Guide vorgeschrieben ist. ich werde aus Kostengründen deshalb China im Konvoi durchfahren. gestern hat sich Bing gemeldet (der Ansprechpartner des Veranstalters aus China: www.drive-china.com). Es könnte klappen, im Juli einen Konvoi zu haben. Zwei weitere Fahrzeuge haben sich auch gemeldet. Bisher kann ich nur gutes sagen. Bing meldet sich auf jede Mail in ein paar Stunden. Das nenne ich Service.
    Read more

Never miss updates of Harro with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android