Hong Kong
Sheung Wan

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

Top 10 Travel Destinations Sheung Wan

Show all

146 travelers at this place

  • Day4

    Ding Ding to The Peak

    November 27, 2018 in Hong Kong ⋅ 🌧 17 °C

    We caught the Ding Ding this morning, the double deck narrow gauge tram that runs past the front of our hotel, then walked to the lower station of the Peak Tram, the funicular up to Victoria Peak.

    Victoria Peak is where the classic photos of Hong Kong are taken, and the crowds were indicative of its popularity. Most people take some photos at the peak, do some shopping, then go back down, but we did the 90 minute walk around the Peak Track, a 3km circumnavigation of the peak. We got some great views of the docks and outlying areas on a very quiet (and pleasantly flat) track.

    Atfer a spot of lunch, and a rainbow cheese toastie for KT, we caught the funicular back down and walked to the underground station via Hong Kong Park, and visited the world's most expensive tree - a bit like the Burnside gum, this banyan tree was preserved when the area was redeveloped, at an estimated cost of A$4 million.

    During our walks we have been surprised by the lack of cars on the road (but the trains and trams are packed!), and the cars are either taxis or luxury vehicles. DC decided to count the Tesla's today and got to 24! (turns out HK had very attractive rebates for electric vehicles and sold 2900 in one month before the rebates were removed. By comparison, Australia sold 1400 for the whole year)

    The rain started again mid afternoon, so we ate locally at the Queen Street Cooked Food Market again for tea - highlight this time was the crispy pork in scrambled egg!
    Read more

  • Day10

    The Peak und der Hongkong Park (1)

    February 13, 2019 in Hong Kong ⋅ ☀️ 17 °C

    Und wieder mussten wir Schlange stehen um irgendeinen Berg hoch zu fahren. Aber das kennen wir ja mittlerweile schon. Ca. eine Stunde später und 90 $ ärmer standen wir dann endlich im Peak Tram. Die Fahrt war relativ kurz aber es ging ganz schön steil hoch. Da wir stehen mussten, mussten wir uns ganz schön festhalten. Aber auch hier war es der Weg wert. Oben a gekommen mussten wir noch 6 Rolltreppen hoch bis wir endlich auf der Terasse angekommen waren. Auch diesmal war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, aber die Aussicht war trotzdem atemberaubend schön.

    Die Pizza, die wir uns danach bestellt haben war auch dementsprechend teuer.. aber man hat halt die Aussicht mitbezahlt. Zum Nachtisch gab es noch eine Eierwaffel, die wir dann in der Schlange zum Tram gegessen haben. Dort ist uns mal wieder aufgefallen, wie schlimm die Sonne für Asiaten sein muss. Jacken, Flyer und Regenschirme (wohl eher Sonnenschirme..) wurden benutzt, so dass ja kein Sonnenstrahl die Haut berührte während wir dankbar für jeden einzelnen Strahl waren.

    Zurück konnten wir dann auch sitzen und mussten uns nicht bei der steihlen Abfahrt irgendwo festklammern. Direkt neben der Station ist der Hongkong Park. Da wir nicht ganz wussten, was uns dort erwarten würde, sind wir einfach mal gucken gegangen. Es war schon relativ spät, es muss so gegen halb 5 gewesen sein, als wir eine große Vogelvoliere fanden. Man konnte dort durchlaufen und ein paar, für uns exotische, Vögel beobachten. Viele hatten große und dicke Kameras dabei, um möglichst nah an die Tiere heran zu zoomen während wir mit unseren Handys ein Paar Vögel geknipst haben. Kurze Zeit später wurden wir höflich darauf aufmerksam gemacht, dass die Voliere schließt und so haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Da wir komplett den Überblick verloren hatten, sind wir noch etwas durch den Park geirrt, haben 2 extra angelegte Teiche mit Schildkröten und Fischen gefunden bevor wir dann irgendwann den Ausgang gefunden haben. Wir hatten noch lange nicht alles vom Park gesehen, wussten also, dass wir nochmal vorbei schauen müssten.
    Read more

  • Day3

    2. Tag Hong Kong (Teil 2)

    November 6, 2019 in Hong Kong ⋅ ☀️ 22 °C

    Nach der kurzen Bootsfahrt angekommen, haben wir uns durch diesen eindrucksvollen Teil der Stadt Richtung Peak Tram aufgemacht.
    Mit dieser Schweizer Seilbahn (!!) ging es steil hoch über die Dächer von Hong Kong. Mitten auf dem Berg befindet sich eine neugebaute Shopping Mall inkl. Madame Tussauds (da haben wir einen berühmten Schweizer getroffen).
    Gestärkt von einem leckeren Peak Burger ging es wieder runter und ins Bar Viertel. Im Ori.gin liessen wir den Tag ausklingen. Nach 2. Drinks und insgesamt 20'000 Schritten, fielen wir müde ins Näscht 🤪.
    Read more

  • Day2

    Hongkong

    February 6, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 19 °C

    2. Tag
    Heute war Sightseeing-Tag. Wir waren auf dem Peak und haben dafür natürlich die Peak-Tram genutzt. Ein ziemlich zweischneidiges Schwert: wenn du vor 9.00 Uhr an der Tramstation bist, ist die Sicht oben auf dem Berg gleich Null. Wenn du um 11.00 Uhr hochfahren willst, weil dann gute Sicht auf die Stadt ist, wartest du entspannte zwei Stunden in der Schlange für's Ticket.
    Dann mussten wir natürlich noch mit der längsten Rolltreppe der Welt fahren. Hört sich spannender an als es war.
    Um 20.00 Uhr ging dann das Neujahrsfeuerwerk los bei dem wir natürlich nicht fehlen durften.
    Morgen mehr.
    Read more

  • Day3

    Hongkong..Place to be

    June 10, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 30 °C

    Der Biorhythmus und auch die Optik ( Augen wie Horst Tappert 😆) haben sich noch nicht so ganz angepasst dennoch bleibt festzuhalten: Hongkong ist auf den ersten Blick in vielen Dingen vergleichbar mit NY. Allerdings sind hier mehr Hochhäuser über 100m und auch die Dichte der Wolkenkratzer ist höher. Beeindruckt sind wir von der Anwenderfreundlichkeit für Touristen..unfassbar easy sich hier zurechtzufinden und bei einem netten Lächeln wird dir schnell geholfen..die Grundausrüstung für tagsüber sind ein Schirm und ein Handventilator.. Baby wächst schon am Kinderwagen damit auf 😁. Bemerkenswert und bei uns aus der Mode gekommen sind hier selbstverständlich: Respekt, Gelassenheit und ein friedliches Miteinander..kein Drängeln beim Einsteigen, langsames gehen und immer Achtung dem Gegenüber..das macht das Reisen hier zu einem Place to be😍 fuer den informativen Tiefgang braucht man allerdings locker 5-7 Tage hier. Morgen ist take Off nach TaipeiRead more

  • Day4

    Hong Kong - day 3

    March 4, 2019 in Hong Kong ⋅ ⛅ 20 °C

    Today was such a good day! Millie and I woke up at 10 and it was sunny so quickly got dressed and caught the bus up to Victoria peak. We decided to do the walk around the top of the Peak and so started walking along the footpath. We soon reached the most incredible viewing point over the whole city and luckily, due to the weather, the visibility was insane! So lucky. We walked around the rest of the trail stopping at numerous points for pics and to look at the view. After returning to the peak look out where the trail starts and ends, we decided to go to a cafe that looks right out onto the city for some lunch, it was the best view ever. After this, we got the bus down and came back to the hostel to get changed as it was getting a little chilly (20 degrees so not actually too bad haha). We then got the star ferry for a whopping 27p today to TST and looked at the harbour as a very stormy sky set in over the city. Luckily we had our raincoats! Fortunately the rain held off for the next few hours, so we headed over to Temple Street Night Market. Here, we wandered through the market making some purchases and stopping for the most delicious street food. Was so much fun!Read more

  • Day3

    Victoria Peak - HK von oben

    January 4, 2018 in Hong Kong ⋅ ⛅ 19 °C

    Mit der Peak Tram (einer Standseilbahn) ging es heute für uns weit nach oben - nach dem „Überblick“ wanderten wir noch einmal um den Gipfel herum, um alle Seiten von HK zu erkunden ☝🏼 Abends gab es die end-Laser Lichtershow mit poppigem Technosound … Nach Bohnenpudding und Matchaeis ab ins Bett!Read more

  • Day122

    Hong Kong - Victoria Peak

    October 4, 2018 in Hong Kong ⋅ ☀️ 28 °C

    Hong Kong is a great city with shopping streets, skyscrapers and a lot of people on the one hand but also nature without any other people on the other side. We saw both sides of Hong Kong today and especially the view from Victoria Peak to downtown Hong Kong was amazing.

    Hong Kong ist auf der einen Seite eine Metropole mit Einkaufsstraßen, Wolkenkratzern und Millionen von Menschen. Auf der anderen Seite ist man mit der U-Bahn allerdings auch innerhalb von wenigen Minuten in der Natur. Wir haben heute beide extreme gesehen und sind begeistert von Hong Kong. Vor allem der Blick vom Victoria Peak auf Central Hong Kong ist wirklich beeindruckend.
    Read more

  • Day19

    Last Day in Hongkong

    August 17, 2019 in Hong Kong ⋅ 🌧 27 °C

    An unserem letzten Tag wollten wir die Sehenswürdigkeit schlechthin in Hongkong besuchen: Mit der Peak Tram auf den Victoria Peak, Hongkongs höchster Berg mit 552m. Um dem Touristenansturm etwas umgehen zu können, machten wir uns schon früh am Morgen auf den Weg nach Hongkong Island. Unser Plan ging auf. Mit der ersten Bahn ging es steil den Berg hinauf (27 Grad Steigung). Oben angekommen hatten wir das Glück, fast die einzigen auf dem sonst so überrannten Berg zu sein und konnten so die weitläufige Aussicht über Hongkong genießen. Von hier aus hat man den bekannten Blick über Hongkongs Skyline. Als es uns auf dem Berg zu viel Getümmel war, fuhren wir mit der Tram wieder nach unten und spazierten durch den angrenzenden Hongkong Park. Das Schlendern durch die historischen Straßen Hollywood Road und den Lan Kwai Fong glich einem Etappenlauf. Aufgrund immer wieder einsetzendem Regens waren wir gezwungen, mehrmals trockenen Unterschlupf zu suchen. Doch wir hatten immer Glück und fanden ein Vorsprung, der groß genug für uns war. Um auch die in den Berg hinein gebauten Seitengässchen zu erreichen, nutzten wir die Midlevel Escalators. Verrückt und faul wie die Asiaten sind, haben sie hier mehrere Rolltreppen mitten in der Stadt eingebaut, um die höhergelegnen Viertel zu erreichen. Um auch den Nachmittag sinnvoll zu nutzen, machten wir uns nochmal auf in den Norden Hongkongs. Vorbei an hunderten goldenen Buddhas, führte uns ein steiler Weg nach oben, zum 10.000 Buddhas Monastery. Erschöpft von der dritten Bergtour des Tages, kehrten wir in die Stadt zurück. Zum Abschluss unseres Urlaubs, durfte natürlich eine Sache nicht fehlen: der Besuch auf einem Night Market. Doch leider waren wir von Taiwans wunderschönen Nachtmärkten verwöhnt. Nichtsdestotrotz schlenderten wir vorbei an den Verkaufsständen und gönnten uns ein leckeres Abendessen beim Inder.Read more

  • Day4

    Xiamen

    November 28, 2017 in Hong Kong ⋅ ⛅ 23 °C

    Hello from the coastal city of Xiamen.

    We had a very pleasant day Sunday with Maria’s folks walking around the Olympic Site and visiting the Llama temple. On our previous visit we had stopped only for a quick photo of the birdnest stadium in the rain during a jammed packed tour day so it was nice to see it in more detail. Lots of lovely public art. Also lots of new building happening for the upcoming 2022 Winter Olympics. Poor Maria was done being a translator by the end of the day. Admittedly, it’s very hard to even begin to know people if you can’t communicate. Maria’s Dad had lots of questions about my Mom’s place, and who’s was paying and what she is doing etc. Maria’s Mom has decided that we should move to Beijing because it’s much cheaper to live. She offered me a key to one of their flats. Very generous people indeed. However, in addition to many major reasons for not moving to China, the main day-to-day barriers for me would be a lack of good, affordable coffee and ditto for white wine.

    We left Beijing on Monday morning bright and early. That is everything left Beijing except for my iPad which I left in the security area which was beyond busy. We were checked, ID etc at least 3 Times. Fortunately, a friend of Maria picked it up yesterday on his way through to Vancouver and we’ll recover it there from him. There is security and checks everywhere here and we were reminded by Maria that we must have Passports on us at all times. We don’t normally think about it. The Chinese have ID cards that they use for everything.

    We are in another great hotel here in Xiamen in what seems to be a kind of expat district in this city. Nice lowers profile city and We have a beautiful view across the river to the main city. There is a Starbucks next door where we found decent coffee. Xiamen is a port city across the strait from Taiwan. There are essentially 2 islands- the larger one with the city and the smaller one was a British Treaty Port from 1842to 1912. Today we took the ferry to this smaller, car-free island called Golangyu. We put on lots of miles steps wandering around the island which is now a UNESCO site because of the many old colonial buildings. We visited a lovely small piano museum which had amongst the collection a Chickering piano - the same brand as mine! The island became a unique hub for pianists because of the large number of pianos brought to the area by the Brits. A number of world famous Chinese pianists came from the area.

    We stopped for some interesting take out food. Fried things mostly . We are wary because of some of the crazy things that are on offer but also because of Mike’s allergy to shellfish.
    Much of the food here is as Jon would say- greasy but good. We’ve tried a few unfamiliar things but mostly on the veg side - bitter melons. We had spicy fish head the other night. We left the lips and eyes to Maria who. Is very adventurous when it comes to eating. Tonight we went in search of some weird sea worms.... evidently a local dish. Everything is served family style and people just pick away at things. I’m getting much better with my cop sticks. The smells here are very strong and I have them hard time with them at times. The Duran fruit and the really smelly tofu just knock you over.

    . Today we head inland on the bullet train inland to a place called Wuyishan. On the way we are stopping at another island . Wuyishan is a Chinese resort city in Fujian province's Wuyi Mountains. It's popular for bamboo rafting on the 9-Bend River and viewing the range's 36 peaks, including high points like Great King Peak.
    That’s it for now.
    Love Heather (Mom)
    Fi, hope the trip to the Uk was uneventful.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Sheung Wan

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now