Iceland
Sangerdi

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
59 travelers at this place
  • Day7

    Der letzte Tag

    November 5 in Iceland ⋅ ⛅ 5 °C

    Die schöne Urlaubszeit neigt sich dem Ende und wir sind wieder Richtung Flughafen unterwegs. Aber ein Highlight ist uns noch geblieben: im März 2021 gab es einen Vulkanausbruch südlich des Gebirges Fagradalsfjall. So heißt auch der Vulkan. Dorthin sind wir gewandert. Auch wenn es keine fließende Lava mehr gab, so rauchte es noch allerorts und z. T. strömte noch Wärme vom Gestein ab.
    Der Hinweg war recht einfach, wenn auch steil. Der Rückweg gestaltete sich wesentlich anstrengender: es ging über Stock und Stein und teilweise mit einem Seil gesichert den Berg wieder hinab. Zu guter letzt ist Dirk noch gestürzt - ging aber glimpflich ab.
    Leider konnten wir nicht mehr die T-Shirts, die wir gleich zu Beginn in Reykjavik gesehen haben, kaufen. Dort war der Ausbruch mit Datum vermerkt.
    Nun hatten wir versucht auf dem Weg zu unserer letzten Unterkunft das Bargeld irgendwie auszugeben, was allerdings nicht gelang. So viel Kakao passt dann doch nicht in den Koffer 😉

    Es war wieder sehr schön hier und wir sind traurig, dass die Reise zuende ist. Bemerkenswert ist noch, dass wir über die gesamte Zeit hier keine Maske tragen mussten. In Island gibt es dazu keine Pflicht.

    Einen Dank an unsere Lauri, die die Flugänderung für uns gemanagt hat, sodass wir nun zwar nach München fliegen, von dort aus aber gleich in den Zug nach Erfurt steigen können und nicht erst noch nach Frankfurt fliegen müssen. Daaaaaaanke!!! 🥰

    Ach so, heute ist die letzte Chance auf Nordlichter. Mal sehen, aber es sieht leider wieder nicht gut aus - zu wolkig 😔
    Read more

    Laora

    Das Geld könnt ihr bei Bath & Body Works im Duty Free ausgeben 😄 und sehr gern. Hauptsache, ihr kommt wieder gut an 🥰

    Andrea Hoffmann

    Falls der Duty Free schon so früh aufmacht!?

    Laora

    war beim letzten Mal offen

    4 more comments
     
  • Day1

    First Problems

    October 17, 2019 in Iceland ⋅ ☀️ 7 °C

    Nach nur einer Stunde und 100 Schweißausbrüchen ist das Auto gemietet. DANKE an die Bankberaterin und Conni von Billiger-Mietwagen.de die in unzähligen Telefonaten versucht haben zu helfen :) Nachdem Timo alle Steinschläge und eine Kontrollleuchte im Auto abgeklärt hat und das Auto sagt das wir es in die Werkstatt fahren sollen, fahren wir nun endlich los.

    Und ja das ist ein Duster, Timo wollte so gerne einen Jimny. Morgen nerven wir eine Autovermietung in einer anderen statt um noch einen Jimny zu ergattern.
    Read more

  • Day1

    Ankunft

    June 18 in Iceland ⋅ ☁️ 6 °C

    Es geht wieder los... In den Zeiten, wo unsere Regierung sagt, von nicht notwendigen Reisen wird abgeraten... Nach über einem Jahr ist doch eigentlich alles notwendig geworden, was einem wenigstens ein bißchen aus dem Alltag und den ganzen neuen Regeln wegbringt. Und da es mittlerweile wieder Länder gibt, die sich über Touristen freuen, soll es denn auch losgehen. Ich freue mich auf zwei schöne, wohl auch kalte Wochen in Island, um nicht zu sagen "raus aus der Hitze".

    Die Anreise sollte sich für Geimpfte recht einfach gestalten, wenn man mal von dem permanenten Maskenzwang überall absieht. Selbst mit Attest kommt man sich schon komisch und fehlplatziert vor. Das nervt wirklich langsam. Ansonsten geht eigentlich alles reibungslos, schon in Deutschland werden die notwendigen Papiere geprüft. Nach dem Aussteigen wird man zum obligatorischen PCR Test geführt, das Ergebnis bekomme ich nach Anreise um 23 Uhr abends bereits um 10 Uhr morgens am nächsten Tag. Schon hier zeigt sich, wie gut das Land organisiert ist: kurze SMS aufs Handy und gut.

    Das erste was mir direkt auffällt: Mittsommer! Es ist nach 24 Uhr und hell, also Dämmerlicht, dunkler wirds nicht. Das ist schon ein Phänomen. Aber immerhin, unbekanntes Land, unbekannte Straßen, da kann man etwas Licht gebrauchen. Die Unterkunft ist leicht zu finden und Masken brauchts auch nicht. Am nächsten Tag gibt's dann aber leider nur Frühstück "to go"...
    Read more

  • Day9

    Sandgerdi Cottages

    May 3, 2018 in Iceland ⋅ ⛅ 3 °C

    Gegen 17.30 Uhr kommen wir dann an unserer nächsten und letzten Unterkunft an. Es sind 4 Häuschen. Die Schlüsselübergabe klären wir telefonisch. Wir haben Hütte Nr. 3 - die Tür ist offen wir sollen einfach reingehen. Der Vermieter will dann in ein paar Minuten nachkommen. Der Wind ist mittlerweile so stark, dass wir die Türen richtig festhalten müssen damit sie uns nicht aufgerissen werden. Wir nehmen nur das Nötigste mit und flüchten ins Haus😅. Alles da was man braucht - inklusive Hot Tub 😊. Nach ein paar Minuten ist der Vermieter auch schon da. Wir regeln schnell das finanzielle und funktionelle. Wir wagen es dann doch noch und holen die restlichen Sachen rein - geschafft. Jetzt machen wir es uns erstmal gemütlich - gegen später trauen wir uns auch noch in den Hot Tub. Der nächste Tag ist stürmisch und nass. Alle paar Minuten fegt ein Sturm über uns hinweg - einmal mit Regen einmal mit Hagel. Zwischendrin immer etwas Sonne. Wir machen es uns daher drinnen gemütlich - mit unserem Programm sind wir ja durch. Schööön einfach mal nichts tun 😊.Read more

    Sylvia Gottlied

    Das hätte ich auch gemacht. So ein Hot Tub wärmt ordentlich durch. Gemütlich siehts aus.

    5/10/18Reply
     
  • Day2

    Lodny dennik bradateho horala 07

    April 7, 2017 in Iceland ⋅ ☁️ 5 °C

    Tak a uz sme na Islande. Cesta bola v pohode, postupne sme leteli nad Polskom, Nemeckom, Danskom, Norskom a nakoniec nad Islandom. Pocadie je tu ako v Katoeiciach, poprcha a teplota okolo 5C. Aktualny smer - pozicovna aut.Read more

  • Day20

    Keflavik Airport

    May 1, 2018 in Iceland ⋅ ⛅ 3 °C

    Heute morgen bringe ich Regina mit unserem Mietauto zum Flughafen. In der Nacht hat es geschneit und wir fahren durch eine weiße Lavalandschaft mit rosa Schäfchenwolken, die von der Morgensonne angestrahlt werden.
    Nun heißt es Abschied nehmen für die nächsten 7 Wochen. Dann kommt Regina zurück. Eigenartigerweise will ich gar nicht mit und ich genieße, dass mein Abenteuer noch etwas weiter geht.

    Zurück im Zelt ist es eigenartig leer. Heute Nachmittag treffe ich mich mit einem isländischen Ehepaar, Lára und Simón, das ich über Bekannte kennengelernt habe. So gibt es keine Zeit für Langeweile.
    Um zwölf Uhr holt mich Lára zum Mittagessen ab. Es gibt eine warme Suppe und Omelett mit Lamm. Superlecker!
    Wir erzählen über meine Reise und über Island.
    Am Nachmittag fahren wir zu ihren Pferden und ich darf mit ausreiten. Die Pferde stehen hier mitten in Reykjavikin einem Stall, in einer riesige "Horse Area", wie sie das nennen. Hier leben über 1000 Pferde in unterschiedlich großen Ställen. Im Winter ist ein riesiges Areal mit guten Reitwegen beleuchtet, sodass man auch ohne viel Sonnenlicht ausreiten kann. Obwohl wir noch in Reykjavik sind, gibt es sehr viele gute Reitwege. Simon sagt sogar, dass das die besten Wege im ganzen Land sind. Von hier aus findet man kurze Strecken, aber auch Stunden oder Tagesrittstrecken.

    Da es heute Nacht sehr kalt werden soll, bieten Lára und Simon mir an, die nächsten Tage bei ihnen im Gästezimmer zu übernachten. Da draußen wieder kräftiger Wind weht und Schnee fällt, nehme ich das Angebot dankend an und packe mein Zelt vorerst zusammen.
    Read more

  • Day1

    Reykjavik: arrival

    December 27, 2019 in Iceland ⋅ ⛅ 4 °C

    Reykjavik è la capitale del Paese nonché la sua città più grande. Tutta l'Islanda conta più o meno 300.000 abitanti, compresi Elfi, Gnomi e Troll.
    Per intenderci, Bologna ne conta attualmente (secondo Wiki) più o meno 390.000 compresi i Bolognesi.
    Il primo "giorno" è stato interessante, perché effettivamente siamo arrivati in città che era già passata la mezzanotte (ora locale). La città era immersa nel buio, ma ben illuminata grazie all'energia geotermica che l'intera isola sfrutta, senza temere bollette da salasso.
    L'immagine che potete vedere allegata però, non è Reykjavik di notte, ma bensì di giorno, per la precisione ore 9 am. (perché siamo international).
    La foto è stata scattata presso un centro che si occupa di aurore boreali e dove, oltre a spiegarci come nascono e come in ogni paese del mondo vengono percepite, ci hanno spiegato come impostare la macchina fotografica per riuscire a fotografarne una. Nell'ipotetico caso in cui ne avessimo vista una!
    Eh si! Perché il problema è proprio questo. Anche se siamo andati in inverno, dove la probabilità di vedere aurore boreali è molto più alta, non è scontato riuscire a scorgerle, poiché dipende dal clima e dall'attività solare.
    Read more

  • Day1

    Überraschung

    September 22, 2016 in Iceland ⋅ ⛅ 8 °C

    Morgens war ich noch in der Uni und so hippelig, dass Freddi kommt, dass ich spontan entschieden hatte ihn doch vom Flughafen abzuholen. Bin dann nach der Vorlesung heim und hatte gerade mal 15 min zum fertig machen inkl. duschen. Dann ab zur Bushaltestelle. Ich wusste eigentlich, dass ich es unmöglich schaffen kann und bin gerannt wie noch nie und siehe da ich wurde belohnt. Gerade so hatte ich den Bus noch bekommen und es so rechtzeitig zum BSI (bus terminal), von wo aus die Busse an den Flughafen fahren, geschafft.Read more

You might also know this place by the following names:

Sandgerði, Sandgerdi, Sangerdi