India
Chāmarājāpura

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

5 travelers at this place

  • Day127

    The magic region of Mysore

    December 5, 2019 in India ⋅ ⛅ 25 °C

    One thing every foreigner will experience in India is a phenomenon we would call "Selfiemania". You have always to be prepared for a photo, cause young generations as well as adults love to take a quick Selfie with tourists. Sometimes big groups approach you giving you the feeling of being a superstar. What we don't understand yet are their serious faces stricking a pose. Indians and their peculiarities...

    The best of doing a stop over in Mettuphalayam was meeting Chitrakani's family. They invited us to come to their house to celebrate their daughters birthday. We got to eat with them, dressed like them and know more about their traditions. Thank you for your kindness!
    Read more

  • Day34

    מייסור

    February 17, 2016 in India ⋅ ☀️ 30 °C

    בגן החיות, בין כל האריות נמרים לאפורדים טיגריסים והשאר יש קרנף לבן, שנראה מאוד דומה לקרנף הלבן הצפוני שפחות מעשרה יש בעולם והם צפויים להכחד בתוך כמה עשורים. וגם הורנביל יפהפה

  • Day106

    Mysore

    August 7, 2019 in India ⋅ ⛅ 22 °C

    Gestern Nachmittag nach der Feier heißt es für mich wieder Abschied nehmen. So schnell sind die Tage vergangen, so schön waren die neuen und alten Begegnungen. Wäre gerne noch länger geblieben....aber die Zeit rennt und wir müssen in 10 Tagen schon in Dehli sein.
    Daher wollen wir noch nach Mysore fahren. Von Calicut gibt es einen Direktbus der über Wayanard (das Naturreserverat mit Elefanten und Tiger) fährt.
    Es regnet heftig- Calicut ist an manchen Stellen überflutet und es herrscht Chaos. Zusätzlich ist auch noch Rush Hour weshalb wir nur sehr sehr schleppend voran kommen und fast eine Stunde brauchen, um Calicut zu verlassen. Auch in den weiteren Städten die wir passieren kommt es häufig zu Staus. In einen Stau bei dem nichts mehr vor und zurück geht kommen wir auch noch. Aufgrund des starken.Regens und der kurvigen Strecke ist ein Bus mit einem anderen Auto zusammengekracht und den Graben runtergerollt. Das hat eine ganze Fahrbahn gesperrt und so brauchen wir für eine Strecke von 3h 5h.
    Das Naturschutzgebiet in Wayanard darf ab 21 Uhr nicht mehr befahren werden, da es zu gefährlich ist. Elefanten und Tiger könnten den Weg kreuzen. Da wir so viel im Stau standen kommen wir erst um halb 11 bei diesem Naturschutzgebiet an- die Schranke ist natürlich unten. Durchfahrt verboten! Und das bis 6 Uhr morgens.
    Da es keine Alternativroute gibt verbringen wir die Nacht also statt in Mysore im Bus (yeah).

    Mysore erreichen wir dann heute Morgen gegen 9 Uhr. Die Frau vom Hotel ist sehr nett und erlässt uns die Kosten für die vorige Nacht (wir hatten schon ein Zimmer gebucht, da wir wussten dass wir im Dunkeln ankommen) und gibt uns zum gleichen Preis ein Zimmer für die heutige Nacht.
    So kommen wir zwar später aber trotzdem gut in Mysore an.
    Den heutigen Tag nutzen wir um Mysore zu erkunden. Mysore gilt als Stadt der Paläste und zu dem berühmtesten der Stadt zieht es uns zuerst- Amba Vilas oder auch Mysore Palace.
    Ein wunderschöner Palast in dem heute noch die royale Family Hochzeiten und andere Feiern abhält. Jeder Raum und jedes Tor ist auf seine architecktonische Weise einzigartig und oft auch atemberaubend. Der Hochzeitsaal im Pfauen-Look, die vielen Säulen und Spiegel in der Public Durban Hall, das Elefanten-Tor, usw...
    Durch einen Audio-Guide bekamen wir noch viele zusätzliche und spannende Fakten zu hören.
    Beim Ausgang kommen wir an Elefanten vorbei, die wir sogar streicheln dürfen (natürlich nur gegen Tip)
    Weiter geht es zu einem sehr berühmten uns großen Hindu-Tempel (Chamundeswari-Tempel) am Gipfel des Chamundi Hills. Viele rote Stufen führen uns, regnerisch ist es auch. Daher haben wir leider wieder keine besonders weite Aussicht- auf dem Berg ist nur Nebel (dass wir den Tempel ausmachen können ist schon Glück). In den Tempel hinein können wir heute auch nicht- alle Türen waren zu. Naja aber immerhin waren wir da :)
    Zum Abschluss des Tages geht es dann noch auf den Devaraja- Markt. Eine große Markthalle mit allem möglichen im Angebot: Blumen, Räucherstäbchen, Gewürze, Obst und Gemüse...alles findet hier seinen Platz. Da morgen ein Hindu-Festival ist und gefühlt alle dafür noch einkaufen müssen wimmelte es in dieser Markthalle nur so von Menschen was das Vorwärtskommen und Genießen deutlich erschwerte. Welcome to India!

    Da unser Zug erst abends um 7 fährt schaffen wir es heute noch zum Nachbau des Kölner Doms zu gehen. Die St.Philomena Kirche in Mysore erinnert aber nicht wirklich an die in Köln stehende Kirche. Die Fassade wirkt beim ersten Anblick aus Plastik und schön sieht es auch nicht aus.
    Auch das Kircheninnere überzeugt mich nicht. Trotzdem lässt die Kirche kurz vergessen, dass man sich in Indien befindet.
    Den Nachmittag verbringen wir in der Mall of Mysore.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Chāmarājāpura, Chamarajapura

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now