Iran
Yazd

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Top 10 Travel Destinations Yazd
Show all
Travelers at this place
  • Day223

    Amir in Abarkuh

    April 25 in Iran ⋅ ⛅ 29 °C

    We left the desert city of Yazd with a new cycling partner, Arnaud from France! Together we cycled into arid mountains in the desert and met Amir in the city of Abarkuh. He invited us for lunch and showed us around and introduced us to a tree which is over 4000 years old! Afterwards he accompanied us even a bit with his own bike,as he is a bikepacker himself too.Read more

  • Day219

    Visa prolonged in Yazd

    April 21 in Iran ⋅ ⛅ 30 °C

    We managed to prolong our visa for another 30 days in Yazd within 2 hours with the help of our hostel manager Mo! Let’s see if this is enough to get to the south of Iran. This country is just so big 😂

    Silvan Buchli

    wow😍

    5/7/22Reply
     
  • Day50

    Den Abend genießen

    May 23 in Iran ⋅ 🌙 32 °C

    Nachdem wir Mittags etwas geruht haben, sind wir wie verabredet um kurz nach 5 zu einem Stoffgroßhändler. Da haben wir dann einige Stoffe durchstöbert und einen schönen gefunden und etwas gekauft. Netterweise hat er eine ausnahme gemacht und wenige Meter an uns verkauft. Normale mindestmenge 10 Rollen à 2x50 Meter 😅 Haben da noch Cay getrunken und Zack, wieder 1,5 stunden rum 😃
    Danach etwas gebummelt und jetzt in einem Kffee bei einem Minztee den Abend genießen.
    Read more

  • Day50

    letzten Tage aufarbeiten...

    May 23 in Iran ⋅ ☀️ 36 °C

    Endlich mal wieder bis halb 9 ausgeschlafen. Danach dann richtung Jean Michel. Erst in einer Moschee die Ruhe genossen und dann über die lauten Bazare gebummelt. Danach dann zur Lodge und da schreibe ich jetzt seit 14 Uhr an den letzten Berichten hier... Dazu gabs schon nen Joghurt mit Honig 😋Read more

  • Day49

    Wieder Richtung Norden

    May 22 in Iran ⋅ ☀️ 26 °C

    Auf den Weg richtung Yazd haben wir eine Australierin mit ihren Trolli getroffen. Sie will zufuß den Iran durchqueren. Zum glück hat sie in Süden einen einflussreichen Politiker kennen gelernt, weshalb ihr 30 Tage Visa auf 150 Tage verlängert wurde.
    Danach haben wir irgend wann kurz getankt und ein Typ sagte wir sollen unbedingt zu einem Baum Fahren. Es sei eine 4000 Jahre alte Pappel. Naja was soll ich sagen, muss wohl stimmen wenn Wikipedia das auch sagt 😂
    Zypresse von Abarqu
    Danach sind wir dann durch Wüsten gekommen....
    Noch nie so viel nichts gesehen...
    Jean Michel war bereits vor gefahren und hatte eine Ecolodge für 10€ pro person gefunden. Wir haben tatsächlich eine für 10€ das zimmer gefunden INKLUSIVE Frühstück 😃
    abends dann durch Yazd geschländert.
    Read more

  • Day26

    Feuer und Erde

    April 10 in Iran ⋅ ☀️ 22 °C

    Die vier Elemente Erde, Feuer, Wasser, Wind: Im Zoroaster-Glaubenssystem elementar, wie wir heute morgen im schön gestalteten Zoroaster-Tempel mit erklärenden Bildern und Tafeln erfuhren. Zentral ist ein 'ewiges' Feuer, das offenbar seit Jahrhunderten genährt wird. Man nennt diesen Ort des Glaubens deshalb auch Feuertempel. Die Parsen/Zoroastrier sollen die älteste monotheistische Religion überhaupt sein und müssen als solche auch von den radikaleren Islamisten geduldet werden.

    Die Erde soll nicht durch Leichengift.. verunreinigt werden, weswegen die Zoroastrier die Luftbestattung praktizieren. Die Verstorbenen werden auf ummauerten Plattformen den Geiern überlassen, während die trauernden Familien sich am Fuß dieser 'Türme der Stille' in einem eigens dafür gestalteten Gebäudekomplex aufhalten.
    Vor etwa 80 Jahren verbot der letzte Schah von Persien diese Bestattungsform und verlangte die landesübliche Bestattung in Gräbern. Dafür wurden den Zoroastriern die bis dahin kassierten Extrasteuern erlassen.
    In einem der aufgegebenen Bestattungstürme fanden wir allerdings den rechten Hüftgelenkskopf eines Kindes - das bestimmt erst vor wenigen Jahren hier abgelegt worden war.

    Hier noch eine kurze Erläuterung aus dem Internet:
    'Das Zentrum des iranischen Zoroastrismus liegt in Yazd. Im Zoroastrismus sind Feuer, Erde, Wasser und Luft heilig und werden vor Verunreinigungen geschützt. Das Feuer, als Symbol des Guten, spielt eine ganz besondere Rolle und wird in Feuerheiligtümern verehrt. Das moderne Feuerheiligtum von Yazd wurde 1900 von indischen Zoroastriern gestiftet. Die Eingangsfassade schmückt ein Relief des Gottes Ahura Mazda aus glasierten Fliesen. Im Hauptraum brennt in einer Schale - das Ewige Feuer - das aus Indien stammt und seit 1500 Jahren brennt. Die Nebenräume dienen den Priestern und Gläubigen für ihre Zeremonien.
    Der Zoroastrismus wurde in achämenidischer Zeit von Zarathustra (griech. Zoroaster) gegründet. Grundprinzip des Glaubens ist der ständige Gegensatz von Gut und Böse. Für das Gute, das Licht steht der Gott Ahura Mazda und für das Böse und die Dunkelheit Ahriman. Die Entscheidung für eine der beiden Seite müssen die Gläubigen selbst treffen. Daher gilt als oberstes Gebot die Reinheit des Sagens, des Handelns und des Denkens.
    Read more

  • Day27

    Wasser und Wind - Schönheit der Physik

    April 11 in Iran ⋅ ☀️ 31 °C

    Sehr beeindruckend fanden wir die ausgeklügelten Windtürme -Badgire-: Klimaanlagen für jedes Haus, ganz ohne Energieverbrauch und sehr effektiv für ein angenehmes Rsumklina. Bauphysik vom Feinsten, die lenkbare Kühlung und Luftzirkulation fürs ganze Haus ermöglicht. Vom Vorratskeller bis zu den oberen Gemächern. Verbunden ist diese in einer heißen Wüstenstadt essentielle Technik immer mit kunstvoller Ästhetik in der Ausführung! Der höchste Badgir des Landes ist begehbar und als Museum gestaltet. Eine reine Sinnesfreude!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Badgir?wprov=sfla1
    https://de.wikipedia.org/wiki/Qanat?wprov=sfla1

    Mindestens ebenso beeindruckend ist das Wassersystem der Qanats, für das mehrere tief gebohrte Brunnen zusammengeführt und in kilometerlangen unterirdischen Wassertunnel zu den Häusern und schließlich den Feldern geführt werden! Selbstverständlich gehen diese Wasserläufe in den unteren Gemächern der Häuser und die Windtürme eine effektive Kooperation zur Kühlung ein.

    Erst im Wassermuseum das Prinzip verstehen, und dann noch tatsächlich in einen noch genutzten Khanat 21 Meter tief einsteigen dürfen. Mit sachkundiger Führung - sehr besonders!!
    Read more

  • Day26

    Montezumas Rache in Yazd

    April 10 in Iran ⋅ ☀️ 21 °C

    Jetzt hat es mich doch noch erwischt! Und ich habe Zeit fürs Tagebuch, erzähle rückwärts, während Sufi und Anton einen frühmorgendlichen Ausflug zum Zoroastrischen Feuertempel mit ewiger Flamme unternehmen.
    Heute morgen im superluxuriösen Dad-Hotel in Yazd -das wollten wir uns gönnen nach dem Hüttenerlebnis im Nomadenland - war klar, daß das Abendessen und mein System nicht kompatibel waren.....
    Der Einfachheit halber speisten wir im Hotelrestaurant auf der Dachterrasse. Mein Fleischklops war eindeutig der Auslöser für meinen Ausfall heute 😪 . Sufi hat ein wenig davon probiert und hatte auch leichte Schwierigkeiten. Das Restaurant hatte mal einen guten Ruf...mein Mißtrauen gegenüber 'Spitzenhotels' wurde leider mal wieder bestätigt. Bei Tee und ORS-Lösung zur Rehydrierung hab ich jetzt also Hausarrest.

    Vor unserer Ankunft in dieser wunderschönen und offenbar immer noch blühenden Wüstenstadt lag eine fünfstündige Busreise durchs Zagros-Gebirge. Wir sahen sogar Schneereste am Straßenrand und natürlich verschneite Bergspitzen dahinter. Bis auf gut 2300 Meter kletterte der Bus zur Überquerung der Paßstraße. Wir froren zeitweilig sogar ein wenig, barfuß und in Sommerkleidung, das Gepäck nicht greifbar. Yazd ist wieder heiß und liegt auf 1200 Metern. Wir hatten nicht mehr viel Energie, schlenderten ein wenig durch die Gassen der Altstadt mit ihren hohen fensterlosen Lehmputzwänden, tranken Kräutertee auf einer der vielen Dachterrassen und genossen den fremdartigen Anblick von Windtürmen (ausgeklügelte Klimaanlagen) und Häusern, die nur nach innen offen sind.
    Read more

  • Day73

    Abarkuh - Pasargades - Necropolis

    October 16, 2019 in Iran ⋅ ☀️ 23 °C

    Nous partons tôt, et ça fait mal car on a pris l'habitude de se lever de plus en plus tard, de vrais pâtachons... Il est loin le temps où on sortait de la yourte comme des petites fleurs pour regarder le lever de soleil en Mongolie!

    On fait une pause à Abarkuh, ville endormie où se trouve un cyprès de plus de 4000 ans (!), un réservoir en forme de termitière/crotte de chameau géante qui permettait de conserver de la glace en été, et une maison traditionnelle depuis laquelle on peut se balader sur les toits. La ville est silencieuse à l'exception de quelques motos qui passent dans les ruelles.

    Plus tard dans la journée, nous arrivons à Pasargades où il ne reste plus grand chose, mis à part le tombeau de Cyrus. Plus loin, à Naqsh e Rostam, d'autres tombeaux ont été creusés dans la falaise pour Darius I et II, Xerxès et Artaxerxès.

    Enfin nous arrivons à Persépolis où une guide qui a l'air au bout de sa vie nous donne des explications sur le site. Pour ceux qui connaissent, elle est la réplique féminine de Caïus Pupus dans les 12 Travaux d'Astérix... 😂 Nous restons ensuite admirer le soleil qui se couche sur les ruines lorsqu'il ne reste plus grand monde, et c'est tout simplement magique.
    Read more

    Yann L

    Comme neuf! Ça a été restauré récemment ?

    10/17/19Reply
    Khalid J

    Oui, j'ai pas pris de photos de ce qui est en cours de restauration ..

    10/17/19Reply
     
  • Day203

    Iran und Corona

    April 4, 2020 in Iran ⋅ ☀️ 21 °C

    Abwechselnd im Stadtpark von Yazd oder in der Sanddünenwüste ausserhalb Yazd. Weiter geht es wegen den Strassensperren nicht mehr. Glück gehabt, Yazd ist eine sehr interessante Stadt und die Wüste ist ruhig, einsam und erholsam.Read more

You might also know this place by the following names:

Yazd, اُستانِ يَزد

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now