Iraq
Basra

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day69

      Grenze Iran-Irak, Teil Iran

      November 8, 2022 in Iraq ⋅ ☁️ 22 °C

      Um 1:20 Uhr diese Nacht wurden wir durch Klopfen geweckt. 3 Soldaten der Grenzpolizei versuchten uns zu erklären, das wir hier nicht stehen dürften. Wir sollen Ihnen folgen.

      Sie fahren uns direkt zur Grenze und an dem Haus, wo wir morgen unser CdP abstempeln lassen müssen, könnten wir übernachten. Die Nacht ging so, aber um 8:05 Uhr schloss der Beamte das Haus auf und wir bekamen recht schnell unser Carnet zurück.

      Er zeigte uns wir sollen nach rechts zur Polizei gehen, da war aber keine, ein anderer zeigte uns ein anderes Gebäude, von da wurden wir auch weg geschickt.

      Schließlich zeigte uns ein Mitarbeiter ein Terminal wo wir unseren Visastempel bekamen und noch einmal alles kontrolliert wurde.

      Dann wollten wir weiter, und wir fuhren durch ein Nebentor raus und zack, standen wir vor einem Blechzaun mit Guckloch.

      Dahinter waren ein paar Soldaten und mit einigen Schwierigkeiten sagten sie uns, wir sollen unsere Papiere geben und warten. Nach einer halben Stunde sagten Sie, alles ok und wir sollten wieder zurück fahren und einen anderen Weg nehmen.

      Inzwischen war ein holländisches Pärchen hinter uns, die auch Grenzen wollten.
      Read more

      Traveler

      Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht. Trotzdem gute Weiterfahrt

      11/9/22Reply
       
    • Day69

      Grenze Iran-Irak, Teil Irak

      November 8, 2022 in Iraq ⋅ ⛅ 25 °C

      Um 9:30 waren wir aus dem Iran raus. Im Iran waren noch normale Straßen, es gab eine große Halle und es wurde alles saubergehalten.

      Die Irakische Grenze sieht ganz anders aus, staubige Wege, alles in Container (eigentlich Baracken) untergebracht und wahnsinnig weitläufig und chaotisch. Allerdings konnten wir uns frei bewegen.

      In zwischen haben sich noch zwei Ehepaare und ein Jungen Mann mit Land-Rover zu uns gesellt.

      Als erstes mussten wir unser Visa besorgen. Ein Beamter machte das alles ohne Computer und brauchte dementsprechend lange. In dem Raum konnten wir an einem Tisch warten, wurden dann aber verseucht, weil der Tisch fürs Mittagessen gedeckt wurde. Für die Visa haben wir 75$ pro Person bezahlt.

      Als Nächstes musste das Auto eingeführt werden. Dazu mussten wir erstmal warten bis der zuständige Beamte Zeit hatte. Der Raum war vielleicht 3x4m groß, darin waren 6 Stühle, ein Bett, ein Kühlschrank, 2.Spinde.

      Das Fenster war zugeklebt und die Wände teilweise mit Steinmuster beklebt. Im neben Zimmer waren zwei Schreibtische, wobei auf einem ein Computer und ein Kopierer stand. Und alles staubig und dreckig.

      Nach einer weiter halben Stunde wurden einzeln unsere Reisepass und unsere Carnet kopiert und einzelne Zettel dazu ausgefüllt. Der Beamte ging dann und wieder warten. Dann kam ein anderer Mitarbeiter und erklärte uns die weiteren Schritte:
      100 $ für das einführen des Autos bezahlen. Aber nicht hier sondern in einem anderen Büro (4 Container weiter)
      24 $ für die Auto Versicherung, das kommt aber später.
      Und 24$ für die Abnahme des Autos, noch später.

      Also gingen wir die 100$ bezahlen und wieder zurück in den Warteraum, warten.
      Irgendwann kam dann der Beamte wieder und schickte uns zu unseren Autos ( die Standen 10 min Fußweg entfernt) zur Abnahme durch Abdullah. Erst ein wenig smalltalk und dann Fahrzeugnummer und Nummerschild überprüft, kurzen Blick ins Fahrzeug und schon hatte wir ein Stempel auf irgendwelche Kopien.
      Er nahm uns unsere Personalausweise ab und sagte, die bekommen wir erst wieder wenn wir 3 Kopien von unseren Unterlagen hätten.

      Also zurück in den Warteraum und unsere Papiere (je 4 Blatt) zum kopieren abgeben. Dann die 48 $ bezahlt und wieder warten. Das hat ungefähr 1,5 Stunden gedauert. Mit den Kopien haben wir dann Abdullah mit unseren Reispässen gesucht. Ein anderer Mitarbeiter rief ihn per Handy an und wir gingen zu einem Container, wo Abdullah uns in Unterhose und Unterhemd die Tür aufmachte und uns unsere Pässe wiedergab.

      Zwischendurch gab es immer wieder nette Kontakte zu den Einheimischen. So half uns ein Junger Mann, er konnte ganz gut Englisch, und er fragte Ann warum Sie hier noch Ihr Kopftuch auf hätte, wir wären im Irak und hier brauchte man das nicht, „You are free“

      Noch einen Stempel in die Reisepässe und endlich geht es ins Auto. Nun noch den richtigen Weg finden und noch zwei Kontrollen.
      Inzwischen ist es 16:30 Uhr (Irak ist eine halbe Stunde zum Iran früher) und wir parken direkt hinter der Grenze, eine Fahrt in der Dunkelheit muss nicht sein. Ganze 3 km haben wir heute geschafft.

      So geht ein Tag an der Grenze zu Ende. Morgen to be continued….
      Read more

      Traveler

      Da braucht's Nerven... stay strong ✊

      11/9/22Reply
      Traveler

      Schön dass ihr diese Torture geschafft habt gute weiterfahrt

      11/9/22Reply
      Traveler

      Nix mit Exit, Exit ist zugemauert

      11/10/22Reply
      Traveler

      Das war eine Tapete 🤷🏼‍♀️

      11/11/22Reply
       
    • Day70

      100 km durch den Irak

      November 9, 2022 in Iraq ⋅ ☀️ 23 °C

      Die Nacht war etwas unruhig, aber ok. Temperatur Nachts 16 Grad. Und zwischendurch ein Gewitter.

      Die nächste Stadt ist Basra. Da eine Brücke angeblich gesperrt ist, fahren wir mitten durch die Stadt.

      Ein besonders Erlebnis, über den Irak hatten wir uns nicht viele Gedanken gemacht. Aber die Stadt ist voller Gegensätze. Teils liegt sie noch in Trümmern, dann große Hotels. Es gibt Neubaugebiete und Vergnügungsparks, die in die Jahre gekommen sind. Neben einem Plakat mit einem Bodybuilder steht eine Frau in einem Niqak.

      Die Straßen sind teilweise staubige Pisten und über Müll.
      Viele Menschen winken uns zu.
      Ein Land, in dem es den Menschen hoffentlich bald besser geht.
      Read more

      Traveler

      Da schauts aus. Nicht sehr einladend

      11/10/22Reply
       
    • Day70

      Grenze Irak-Kuwait, Teil Irak

      November 9, 2022 in Iraq ⋅ ⛅ 28 °C

      Nach weiteren 60 km kommen wir zur Irakischen Grenze.
      Hier sind einige Schleuser, die uns für 30 Dollar wollen Sie uns durch die Bearbeitung der Papiere führen.
      Wir lehnen ab und als erstes bekommen wir unsere Ausreisestempel in unseren Pass.

      Dann fängt das gleich Spiel wie gestern an. Man geht hier hin , man geht dort hin, da ein Wartezimmer, erst smalltalk, dann geht es ums Geld.
      Wir sagen, wir haben bei der Einreise schon alles bezahlt. Inzwischen wollen Sie noch 10 Dollar haben. Bobby, aus Holland, macht die Verhandlungen für uns und bleibt hart. Schließlich greift der Polizeichef zum Handy und ruft jemanden an der Holländischen spricht.
      Nun wechselt das Handy immer zwischen Bobby und dem Polizeichef.
      Nach längerem hin und her bezahlt der Polizeichef das Geld aus der eigenen Tasche. Ob das wirklich so ist, oder er uns nur beeindruckend wollte, wohl eher das zweite.

      Dann ging es zum Kopieren und dann noch einen Stempel und dann ging es zur Eigentlichen Grenze.

      Hier wurden die Autos mit einem Drogenhund durchsucht, aber alles ok und dann waren wir durch.
      Immerhin diesmal nur 3,5 Stunden gebraucht.
      Read more

      Traveler

      Eure Beschreibung der Grenzformalitäten ist spannender als ein Krimi 😱 . Weiterhin viel Glück und gute Fahrt.

      11/10/22Reply
      Traveler

      Hola, was für Aktionen, kommt nervlich gut durch 🤗

      11/10/22Reply
      Traveler

      Wie war das den bei Asterix und Obelix und den Passierschein A38. 🥵

      11/10/22Reply
      Traveler

      🤪ja stimmt 🤣🤣🤣🤣

      11/11/22Reply
       
    • Day142

      Crossing the border to Irak

      November 30, 2022 in Iraq ⋅ ☁️ 27 °C

      So here we are at the Border to Irak. Getting out of Iran went smoothly, but getting into Irak, I am told will take 8 hours. Step 1 is to get our Visa and we have now been sitting in this very basic hall for two hours while our hand written application is being processed. Then follow the papers for the vehicles and then there is still the actual process of crossing into Irak.
      Allah will take care of us!

      Driving here was fascinating. As we drove along, groups of 3-5 pick-up's all driving very close and loaded in the same way, came roaring past us at high speed. Suddenly they all veered off the highway heading off at high speed into the fields. A few hundred meters later a police check-point appeared. Having passed this we continued on the highway to suddenly notice that the same pick-ups were racing alongside us a few hundred meters into the fields coming closer and closer and then veering back onto the highway to race on as before.
      Don't ask what that was but it looked intensely like the local smugglers ring.
      Read more

      Traveler

      Stay safe!!!

      11/30/22Reply
       
    • Day143

      Tigris and Euphrates rivers

      December 1, 2022 in Iraq ⋅ ⛅ 26 °C

      .So here we are, in Irak, at the confluence of the Tigris and Euphrates rivers. This area between the two rivers, called Mesopotamia, is where civilisation (cities and agriculture) began 10.000 years ago. It is the place described in the old testament, it is where Babylon was.
      WOW!
      But on a more basic level
      It took the whole day to get across the border. Everything was dust, huge trucks, destroyed roads, and endless plastic rubbish.
      WOW!
      And today, we drove through Basra!
      What a shock!
      We have never seen so much dust, mixed with so much rubbish, broken buildings, broken roads, and millions of wires hanging overhead. Cows looking for something to eat amongst the rubbish, children playing on the street, fish being sold in the hot sun as trucks driving by in huge clouds of dust. It was "Armageddon," and we were gasping again and again at this scenery.
      But there was also beauty when people sat at the river in the evening smoking Shisha pipe or fishing from canoes or from the Ponton of a nearby bridge.
      Read more

    • Day143

      Pilgrimage to Kerbala

      December 1, 2022 in Iraq ⋅ ⛅ 27 °C

      Islam has a huge schism between the Shiia and the Sunni which is at the core of all fighting within Islam. Like the Jews, who are waiting for jesus, the Moslems are waiting for Mahdi to return to earth. The Shia believe this is a descendant of Allah, the Sunni believe this can be any prophet. This difference has caused wars over centuries.
      In Ad 680 Imam Hussain rode to Kerbala to negotiate this point with tje Sunnis and was murdered together with his followers. This is celebrated on "Ashura" by the Shias who do a pilgrimage to kerbala in the thousands.
      This last pilgrimage was in September and everywhere we are seeing the traces of this. Along the roads pictures of Hussain, flags in various colours sometimes with Hussain's face on them, along the road small hostels consisting of a toilet and a floor to sleep on, and everywhere plastic drinking bottles.
      We had the honour of seeing one Pilgrim walking alone, but found some pictures of the last Pilgrimage in the Web.
      Read more

    • Day3

      Sind wir schon da?

      February 9, 2019 in Iraq ⋅ 🌧 16 °C

      Noch sitze ich in 11kilometer Höhe im Flugzeug. Next stop Doha. Dann nochmal 7 Stunden. Suuuuucks. Aber was solls. Gehört dazu. Immerhin bin ich nun eeeeendlich unterwegs. Rad ist gut verpackt und verstaut. Gab keine Probleme beim aufgeben. Zum Glück war die wage kaputt und wir mussten schätzen ;)
      Noch eine Stunde dann Zwischenlandung. Hoffentlich bleibt Zeit zum raaaaaauchen!
      Read more

      Traveler

      Guten Morgen, bei uns ist es 8 uhr und trüb und regnerisch. Konntest du in Doha rauchen? Sicher sitzt du s hon wieder im Flugzeug und fliegst der Sonne und deinem grossen Abenteuer entgegen. Was gibt es im Flieger zu essen, sicher kein Eisbein. Ich wäre gerne mitgekommen. Reisen ohne feste Termine sind spannend und voller Überraschungen. Lg M

      2/9/19Reply
      Traveler

      Uuuuh yeah, das Abenteuer beginnt 😊🙌🏼 wünsch dir nur das beste ❤️

      2/9/19Reply
      Traveler

      Das Essen war mäßig aber habe mittlerweile als Belohnung schon den zweiten Teller Suppe am Hals. Lecker! Und ja, konnte rauchen, der Flieger war verspätet aber der andere auch. Irgendwie fügte sich dann alles.

      2/9/19Reply
       
    • Day142

      Anecdotes

      November 30, 2022 in Iraq ⋅ 🌧 10 °C

      Incredible Friendliness:
      Throughout our stay in Iran, it is the friendliness of the Iranians that has burnt a way into our hearts. First of all، it is their absolute joy that we are here and that they can meet us resulting in them waving to us as we drive past، cheering "welcome to Iran"، cars hoot، people lean out of their windows to photograph us. If we are parked، within minutes 10 people around our car، cheering، asking questions and photographing. When we are outside the car they want a photo with us and very often have gone to great lengths to invite us to their homes.
      They are hungry to try out their english or German and feel very connected to Germany often referring to a relative who lives there.
      The other side of this is that you never have a moment of peace, there is always someone wanting to take up contact, knocking on the car to say "welcome to Iran".
      There have been moments where we quickly closed the curtains and locked the car just to be alone.
      And yet, this great joy and friendliness are going to be missing as we enter the Arab culture. Probably we will be longing for it back.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Muḩāfaz̧at al Başrah, Muhafazat al Basrah, Basra, البصرة

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android